Massengeschmack.TV Shop

Formatidee: Doku/Reportage

Hey,

ich hätte eine Idee für ein Format, aber ich weiß nicht ob es die in dieser oder ähnlicher Form schon gibt. Man könnte eventuell eine Sendereihe starten, die unregelmäßig erscheint und aus einer Doku oder Reportage betseht. Um den Arbeitsaufwand geringer zu halten, könnte man den Abonennten die Möglichkeit geben ihre Videos einzusenden. Diese müssten natürlich überprüft werden und auch ihre richtigkeit sollte sichergestellt sein, bzw. könnte man auch Anmerken, dass die jeweilige Meinung die des Verfassers entspricht.
Ich würde ein solches Format sehr interessant finden, da es viele verschiedene Themen abdecken würde und mit vergleichsweise geringem Aufwand zu produzieren wäre.

MfG FLA

Die Idee ist sehr gut. Ich bin mir aber sicher, das der Aufwand extrem groß ist. Eine Doku macht man nicht mal eben in ein paar Stunden. Da muss man sicher Tage, wenn nicht gar Wochen, dran arbeiten, damit es Hand und fuß hat.

Holger hat auch schon öfter gesagt, das er an Beiträge von Zuschauern sehr interessiert wäre. Nur leider kommt da wohl nichts, bzw. stimmt die Qualität nicht.

Ist eh kein Geld für da.

1 „Gefällt mir“

Wenn es eine Idee gäbe und auch jemand der es umsetzen würde, könnten wir ja alle etwas Spenden. Also an Geld wird es sicher nicht scheitern.

Also ich mache zB. jedes Jahr eine Natur-Doku über Tiere im Mittelmeer. Die dauert immer so ca. 30 Minuten und da sind eben hauptsächlich Tiere wie Kraken, Muränen, Barrakudas, viele weitere Fische und Schildkröten zu sehen. Natürlich denke ich mal, dass sich das Interesse in diesem Themengebiet in der breiten Masse in Grenzen hält, aber wenn natürlich mehr Nutzer in ihren eigenen Interessengebieten eine Doku drehen und einsenden würden wäre es eigentlich ein recht cooles Format finde ich. Der Aufand ist natürlich groß, aber wenn man es als Hobby betreibt wäre es kein ,richtiger" Aufwand und ich würde das Format deshalb auch unregelmäßig machen, damit die Qualität auch nicht zu kurz kommt. Aber wie du schon sagtest ich weiß weder welche Qualität einsendungen haben und ob es überhaupt welche gibt.

Also sollen jetzt die Nutzer hier umsonst ihre Filme bereitstellen, damit andere Nutzer dafür bezahlen können, die zu sehen?

Ich persönlich hätte damit kein Problem. Da ich erst 16 bin zahle ich nur den monatlichen Abobetrag. Es wäre im Grunde eine Art Spende an MG. Wenn es viele machen würden, würde es vielleicht für Nicht-Abonennten attraktiver sein ein Abo abzuschließen, da es sozusagen ein neues Format ohne Beeinrächtigung für schon vorhandene Formate wäre.

Das glaube ich nicht. Man wird mit sowas nichtmal den Qualitätsstandard von Regionalen Kabelsendern erreichen. Reportagen kosten Geld, mindestens 5-10k muss man einplanen. Ansonsten bleibt es eben bei den MG-typischen überlangen Interviews.

Das kommt in meinen Augen doch sehr auf die Themen an. Die Sendungen müssen ja auch keine 45 Miuten dauern und ich denke das es schon einige gibt die gute Dokus oder Reportagen mit wenig Geld drehen. Bei vielen Themen finden sich sicherlich Menschen, die bereit sind auch ohne Gage ein Interview zu führen zB. ein Bauer über Insektengift oder ein Polizist über Probleme bei der Polizei (Arbeitskäftemagel) oder ein Feuerwehrmann über Gaffer oder Befürworter und Gegener der Sterbehilfe oder eben einfache Naturfilme. Ich finde es gäbe eine Reihe interessanter Themen, die sich sicherlich mit wenig Geld umsetzten lassen würden. Ich würde ein solches Format, auch wenn eine Folge nur zwischen 5-10 Minuten dauern würde sehr interessant finden.

Das ist eine tolle Idee, erst Recht, wenn es „pro bono“ erfolgt. Ich hatte mal in einem anderenThread die Idee geäußert, dass man vlt. ein Fenster bereitstellen könnte für Filmstudenten, die dort ihre Filme zeigen können. Hast Du schon etwas fertig gedreht, das man sehen könnte? Seit ich Richard David Precht gelesen habe, bin ich fasziniert von Kraken :wink:

Ja ich hätte insgesamt 2 Dokus, die inhaltlich an manchen Stellen ähnlich sind (beides Unterwasserleben im Mittelmeer). Ich würde aber wenn die ,neuste" einsenden, da dort im Gegensatz zum anderen eine Unterwasserhöhle, 2 Schiffwracks und noch eine Karettschildkröte zu sehen ist. (Mischung aus Tauchen und Schnorcheln) Ich finde auch (ohne eingebildet klingen zu wollen), dass meine Aufnahmen für mein Budget auch gut sind, ich habe den Film auch komplett vertont (Sprecher und Musik), bloß müsste man es eventuell für die Breite Masse etwas kürzen, da es an manchen Stellen zu wissenschaftlich ist. Andererseits könnte man es auch so lassen und eben schauen ob sich für andere Interessengebiete andere finden, die ein Video haben oder machen. Dadurch würde Massengeschmack in meinen Augen um einiges vielfältiger werden.

Auch wenn ich eh alles von MGD schaue, klingen deine Dokus interessant.

Ich würde so kleine Dokus von anderen Nutzern eben auch interessant finden und die, die es nicht interessiert würden ja keine Einschränkungen haben, da es nicht statt einem anderen Format wäre sondern einfach zusätzlich.