Massengeschmack-TV Shop

Folge 97: Der Fall Marcel Bohnert, Adam Wolke und der NDR, Mütter drehen Porno

Die Mediatheke Folge 97. Hier kann darüber diskutiert werden!

„Panorama“ berichtet über den Bundeswehr-Offizier Marcel Bohnert - und sowohl links als auch rechts instrumentalisieren den Fall für eigene Zwecke. Außerdem: Adam Wolke hatte es mit dem NDR zu tun, Mütter drehen auf Sat.1 einen Porno, der ZDF-Fernsehgarten bleibt niveaulos und die letzte Promi-Mischpoke kämpft auf RTL 2 ums Überleben.

2 Like

Manchmal frage ich mich schon, ob einige Leute keinen Meter weit denken können.

Pornos sind auch nichts anderes als ein Produkt, das sich verkaufen lassen will.
Wenn Frauen Pornos nach ihren Vorstellungen drehen, dann ist das zwar nett, aber das spricht halt einfach nicht die Masse der typischen Porno-Konsumenten an.

Das wäre etwa so, als würde man Tampons an Männer verkaufen wollen. :joy:

Hiho,

der Panorama Beitrag ist bisschen problematisch auf mehreren Ebenen. Was oder wen man folgt, spielt auch eine Rolle. Du bekommst halt Content aus dem rechtsextremen Lager, wenn man Leute aus dem identitären Bewegung folgt. Und wenn man dann zusätzlich sehr flinken „Like“ Fingern geht der Schuss nach hinten los. Zudem Panorama anzulasten, dass der Bohnert falsche Angaben zur beruflichen Situation angibt ist bedenklich. Es gibt keine Übersicht bei der Bunderwehr, wer oder was man arbeitet. Man kann aber Panorama einen Vorwurf machen, nicht nachgefragt zu haben. Das hat aber andere Qualität des Vorwurfs der falsche Aussage. Diese stammt ja eindeutig vom Soldaten. Wie du Holger erwähnt hast, dass mit der re:publica ist so aus den Haaren gezogen, dass man das gar nicht erwähnen sollte. Ein Proteststand vor der re:publica sollte kein Grund für eine Gegenaktion sein. Das Problem ist mehr, dass in der Bundeswehr rechtsextreme Strömungen ignoriert hat. Und so ein Selbstdarsteller ist auch kein gutes Beispiel für die sozial Abteilung der Bundeswehr.
Ausgerechnet den Beitrag auch in YT online zu stellen, lockst du Holger fast mit offenen Augen alle rechte Trolle an, wie man das auch bei der Kommentarsektion sehen kann.
Zur Adam Wolke - NDR sag ich nur, dass Kameraleute halt gerne geile Bilder haben wollen. Da stört die absolute Realität. Das liegt vielmehr an den Teams, die die Beiträge erstellen. Man würde ja keine Mühe geben, wenn man nur „filmen“ oder „fragen“ würde.
Mütter drehen einen Porno. Das ist Provokation vom Sender durch und durch. Ich sag nur, es gibt auch „frauenfreundliche“ Pornos schon sehr lange.
Zu den Rest musste ich lachen.

5 Like

Eigentlich schade, dass Adams Beitrag nicht auf Youtube hochgeladen wurde, das ist doch „Mediatheke“ im besten Sinne. Er zeigt zwar nichts Skandalöses, aber das Fernsehen wird sehr schön entzaubert.

Beim Porno-Beitrag empfand ich eine Schere zwischen gesprochenem Wort und Bildern. Einmal sagt Holger „Da haben wir künstliche Empörung - um Gottes willen, wie kann man das denn zeigen“ - aber Empörung war überhaupt nicht zu sehen, sondern nur ganz milde Kritik in der Form „hätte ich anders gefilmt“, „man könnte auch schöne Posen zeigen und nicht nur ganz nah“.

Holger: „Na den Porno will ich sehen“ - nächster Livekommentar? :mrgreen:

1 Like

Hallo Holger,

so konform ich deiner Meinung bin, Herr Milski sei ein A*schloch, finde ich es entgegen diesem, nicht in Ordnung, dies in einem Beitrag so zynisch zu erwähnen.

Klar, Menschen mit einigermaßen Füllmasse im Schädel, wissen längst, dass der Milski beschämende, nicht gerade intelligente und vor allem unwiderlegbar kriminelle Dinge verzapft hat. Ihn aber dann in deinem Bericht, sei es auch sarkastisch oder ironisch gemeint, als Arschloch zu betiteln, ist deinem Niveau nicht würdig. Ich habe mich anstrengen müssen dir in diesem Falle zuzustimmen.

Denn eine gepflegte und respektvolle Etikette deinerseits war bisher ja auch immer der Fall. Zumindest hast du solch „Beleidigungen“ in der Vergangenheit immer klar gestellt. Dieses Mal kam es aber wirklich sehr zynisch und gewollt rüber. Ich hoffe, dies war ein kleiner Ausrutscher. ^^

Es sei dir aber verziehen und auch die Mediatheke #97 war wieder unterhaltsam und informativ.

Vielen Dank und liebe Grüße!

6 Like

Es ist tatsächlich schmerzhaft zu sehen, wie unfassbar viel Pech manche Menschen immer wieder beim Denken haben, gerade bei den Beiträgen über den Fernsehgarten und diese RTL2-Show, aber auch die Porno drehenden Mütter … Sex mitten auf der Tanzfläche in einem dunklen, billig anmutenden Club – das soll „realistisch“ oder romantisch sein? Und überhaupt: Welche Spielarten der Sexualität sind denn überhaupt „gut“ bzw. „richtig“?

Außerdem gibt es ja bereits Erotik-Filme, die für Paare bzw. Frauen gedreht wurden (was auch immer das heißen mag). Die kann man sich ja besorgen, wenn man auf so was steht.

Daneben findet sich auch noch erotische Literatur. Vielleicht möchten die Mütter ihren Kindern ja die Klassiker „Justine“ oder „Die Geschichte der O“ zum Einstieg empfehlen. Die geben wenigstens noch Anleitung, sich über die Abgründe der menschlichen Lust Gedanken zu machen.

1 Like

Naja, da drehen nicht einfach nur Frauen einen Porno nach ihren Vorstellungen, sondern da drehen verkopfte Hausfrauen nach ihren Moralvorstellungen einen Porno.

Also ist ja nicht so, dass die „normalen“ Pornos nicht auch von Frauen geschaut werden, genau so wie es nicht nur ausschließlich pöhse, frauenverachtende Pornos gibt. Ich bezweifle im Prinzip, dass es selbst unter Frauen einen großen Markt für derartige Pornos gibt.

1 Like

Ursache / Wirkung.

1 Like

Schöner Beitrag zum Panoramabeitrag @Fernsehkritiker. Allerdings ist das Argument vlt war der Soldat einfach offen ggü anders denkenden und hat deshalb diese rechten Veranstaltungen besucht und Vorträge gehalten etc etwas schwach. Das mag es wie bei dir selbst und der Honigwabe schon geben, aber dann wird das meist auch im Vorfeld kommuniziert und vor allem ist es dir dann auch sehr bewusst. Es fällt schon auf, dass sich viele Leute angeblich im Vorfeld überhaupt nicht über solche Veranstaltungen informieren und danach dann schockiert sind bzw es eine Fehler nennen. Das kam bei ihm allerdings ja auch öfter vor, wirkt also wie eine Ausrede.
PS: Wie gehts eig mit Meet your Master weiter ? Du hattest ja berichtet in Kontakt mit mehreren Leute zu sein, teils auch aus dem Produktionsteam und hattest weitere Beiträge angekündigt. Seit paar Monaten hab ich allerdings davon nichts mehr gehört

1 Like

Also über den Panorama-Beitrag wird sich der Frosch aber sehr freuen, wenn er wieder da ist. Dazu sage ich mal lieber nichts weiter.


Dieser VanillaX-Porno sollte im Wikipediabeitrag von „Ok Boomer“ verlinkt werden

Schön, Adam mal wieder zu sehen. Gerne häufiger. Wie an anderer Stelle ja schon von einigen angemerkt, gerne auch mal außerhalb eines Formats einfach als Clip.

1 Like

Habe mal eine Überschrift eines Bild + Artikels gelesen, dass „die Mütter dem männlichen Darsteller zu nah gekommen sind“… war das wieder nur clickbaiting oder gabs da wirklich nen Vorfall ? Vlt hat ja jmd Bild + und kann aufklären

1 Like

Wird hier in einem Focus-Artikel aufgegriffen:

1 Like
4 Like

Was für ein Schmierentheater, erinnert mich an den Rauswurf von James Gunn bei Disney, da hatte er ja nen kleinen Beef mit irgendwelchen Alt-Rights und die haben dann irgendeinen Uralten (aus den frühen 10er-Jahren) Tweet ausgegraben, wo er sich etwas unglücklich ausgedrückt hat, wohlgemerkt hat er vor dem ersten Guardians an solch Familienfreundlichen Filmen wie Super (Regie und Drehbuch), Dawn of the Dead (Drehbuch), Movie 43 etc. und dem Spiel Lollipop Chainsaw als Autor mitgewirkt.
Oder auch mit PG Porn die „Story“ einiger Schmuddelfilmchen parodiert, aber eben ohne den GV, deshalb auch das PG, welches das Pendant zu FSK 6 ist (PG-13 dann FSK 12, R ist dann so das FSK16/18, gibt dann teilweise noch Unrated bzw. früher X-Rated (galt u.a. für Uhrwerk Orange und Scarface), was quasi indiziert war): https://en.wikipedia.org/wiki/James_Gunn’s_PG_Porn

Ehrlich gesagt frage ich mich auch, wo das Problem ist, liegt doch irgendwie auf der Hand, dass man für den Wehrdienst mindestens ein Stück weit patriotisch sein muss, was eben zum Nationalismus gesteigert werden kann, aber nicht zwingend muss; erwartet jemand wirklich von Leuten aus dem linken Lager, die bei solch Demos mit tollen Mottos wie „Deutschland verrecke“ mitlaufen, dass die ernsthaft unser Land verteidigen würden? Die würden doch viel eher, sofern sie am MAD (der die allermeisten Nazis sowieso raushält) vorbeikommen, versuchen was zu sabotieren etc. Wehrkraftzersetzung at it’s best…

Naja, von Ausgewogenheit sehe ich in den meisten Medien nichts mehr, bei den kleinsten Ausrutscher nach rechts kommt gleich ein Lynchmob und riesiger Shitstorm, linjksextreme Tendenzen werden aber oft geflissentlich ignoriert, kein Wunder, wenn Antifa-Leute wie Gensing oder Denny „Marx“ (der nach Umweltsau noch weiter mit Nazisau ausgeteilt hat) bei den ÖRs arbeiten.
Oder Waldkraiburg, weil dort mehrere türkische Geschäfte angegriffen wurden, haben doch viele Blätter gleich wieder Richtung Nazis geschielt und Überraschung, der Täter ist ein IS-Anhänger…
Ach ja, Frau Reschke hat mal was von der NPD gelikt: https://youtu.be/SXqZTH-B6gU?t=3894
Und ihr Demokratieverständnis hat sie uns ja vor vier Jahren offenbart: https://youtu.be/GHwOy-_17jM
Erinnert mich an die Geschichte hier, die aber ein Rohrkrepierer war: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/spd-fordert-ausschluss-der-afd-keine-thueringer-verhaeltnisse-in-nordrhein-westfalen-a3152650.html
Hätte sonst wahrscheinlich auch das Verfassungsgericht in der Luft zerrissen, wer ist hier noch gleich demokratiefeindlich? In diesem Fall wohl eher die Sozialistische Partei Deutschlands, wobei sie das „demokratisch“ ja ruhig behalten können, so wie bei der Deutschen Demokratischen Republik :stuck_out_tongue:

Die „Selbstzensur“ wird leider gar nicht angesprochen, vom Nachnamen nur der Anfangsbuchstabe, aber das Gesicht komplett ungepixelt, entweder ganz oder gar nicht…

2 Like

Der Fall M. Bohnert. Arbeitgeber durften Arbeitskräften rechtskräftig kündigen, wenn diese Beiträge liken welche das eigene Unternehmen öffentlich in ein schlechtes Licht rücken. Wenn ich mich recht erinnere bei Tatsachenbehauptungen ohne beleidigenden Inhalt. Soweit zum Rechtsstaatlichen.
Den öffentlich-rechtlichen wird ein Bericht übelgenommen bei dem sie das Verhaltensmuster eines Soldaten in Sozialen Netzwerken betont und bewertet, sprich Verfassungsfeinde mit einem Like versieht. Moralisch sicher ebenso angreifbar wie das erste Beispiel, aber nicht aus allen Perspektiven unverständlich. Flapsig gesagt: Hast doch ein eigenes Hirn!

Adam und der NDR. Danke, finde es schade das so etwas die Produktionskosten aufbläht, ein schlechtes Bild über das Journalistenhandwerk vermittelt und zusätzlich noch die Effektivität der gut gemeinten Aktion der Beteiligten verringert. … Erinnert mich zudem mal wieder Skyline-TV anzuwerfen, danke.

Male-Müll am Sonntagmorgen. Ob diese Laut-Texte einer vorauseilenden Selbstzensur der Textautoren geschuldeten sind, hinter der sich kritische Geister mit unkonventionellen Thesen verbergen? Etwas in der Tradition die 60s lalala singenden Edward Gil unterstellt wurde?
Wohl leider, oder besser ‚Zum Glück‘ nicht, könnten mehr als ein singende A. Hildmann werden.

Kampf ums Mediendasein. Was ist wichtiger als ‚Realness‘? Zwei sind sich einig, Authentizität! ‚Keine „Sind alle peinlich“‘ war hier geradezu prophetisch. Herrlicher selbsterklärender Clip, wäre die Kulisse nicht so billig gewesen hätte es für den Beitrag nicht mehr Bilder gebraucht.

1 Like

Dieser Beitrag wurde von der Community gemeldet und ist vorübergehend ausgeblendet.

1 Like

Aus einer Sendung im Privatfernsehen, den Untergang der Gesellschaft ableiten und für ein Kunstprojekt (liegt im Auge des Betrachters) juristische Verfolgung fordern. Wow.

Geht’s etwas weniger 30-er Style?

7 Like

Herzlich Willkommen in den Fünfzigern, meine Damen und Herren :roll_eyes:

4 Like

Ich bitte darum Beleidigungen, wie das infrage stellen des Geisteszustands anderer User, oder die Herabwürdigung ganzer Berufsgruppen zu unterlassen

1 Like

Mein Gott Holger, was bist du bloss für ein Monster uns mit so einem Cliffhanger einfach da zu lassen, was Milski in dieser Drecksshow eigentlich trinken sollte?

4 Like