Massengeschmack-TV Shop

Folge 90: Rassismus-Debatte mit Folgen, Neues von der rechten Front, peinlicher ARD-Samstagabend

Die Mediatheke Folge 90. Hier kann darüber diskutiert werden!

Die Rassismus-Debatte geht weiter - und fordert nun erste Opfer: Plötzlich werden Filmklassiker und Comedyserien nach möglichem rassistischem Inhalt abgecheckt. Außerdem: Neues von der rechten YouTuber-Front, ein sehr dubioser neuer Award für naive Influencer und eine ARD-Samstagabendshow mit besonders banalem Inhalt.

1 Like

Bald schon Folge 100! Hast du da etwas Besonderes geplant? Eine Livesendung mit Publikum wird sich ja diesmal nicht veranstalten lassen.

5 Like

Die Aktion mit Christoph Hörstel ist einfach unglaublich. Investmentpornografie der übelsten Sorte!!

Ist das dann nicht illegal wenn das wirklich nach Art des Schneeballsystem läuft?
Auch noch bei den Beträgen…

1 Like

Man könnte sich tatsächlich überlegen diesen Hörstel (öffentlichkeitswirksam) anzuzeigen. Ein Anfangsverdacht bzgl versuchtem ■■■■■■ könnte man schon annehmen

1 Like

@Fernsehkritiker ich dachte nach MG Direkt du wolltest das jur. Angebot von Neverforgetniki Evtl annehmen und den Beitrag von YouTube runternehmen ? Offensichtlich hast du dich dagegen entschieden? Die negative Feststellungsklage gegen die Kanzlei Höcker wegen der peinlichen Abmahnung sollte aber doch unbedingt kommen. Wäre ja auch Werbung für MG

1 Like

Absolut starke Folge, eine der besten Mediatheken bisher. Schön, dass du diesen ekelhaften Lotzlöffel und diesen Hallo-Meinung-Kasper weiter beobachtest. Auch gut, den Fernsehquatsch wieder verstärkt in den Blickpunkt zu rücken, da ist in letzter Zeit viel Rotz gelaufen und wird auch noch laufen.

Und das Neonschild scheint auch wieder hell zu leuchten. :+1:

2 Like

Weshalb wurde das zensiert ? Falls der Fall. Ist ja eine zulässige Meinungsäußerung

1 Like

Und das Little Brittain quasi „verboten“ wird macht mir ehrlich gesagt fast schon Angst.
Was soll das?! Klar ist sie total unkorrekt aber das macht sie ja auch mit aus.
Wie schon richtig gesagt, man muss das im Kontext sehen.

Das fühlt sich langsam an wie zu Anfangszeiten der Inquisition. Wo wird das noch hinführen. Das macht mir mittlerweile wirklich Sorgen. Als soll da was durch und durch künstlich, klinisch rein poliert werden. Von der Sprache bis zum Verhalten. Das ist nicht die Welt in der ich leben will…

Es gibt genug Problembereiche denen Einhalt geboten werden muss. Wie die Verrohung und der Hass der immer offensichtlicher von manchen ausgelebt wird. Aber lasst bitte mal die Kirche im Dorf…

4 Like

Das stammt noch aus 9Live-Zeiten, mWn. Die drohten ja immer gerne mit Klage, auch bei den grünen Gnomen im Forum.

2 Like

Was mir aufgefallen ist bei dieser Folge. Warum mir im Gegensatz zu früher etwas fehlt.
So Beiträge wie der zu Schlag den Star oder was das war. Mit den 2 Frauen.
Davon gab es Gefühlt viel zu wenig seit langem. Die Sendung kommt mir dadurch irgendwie schwerer vor. Sperriger. Wahrscheinlich weil man mehr wie früher inhaltlich etwas folgen muss. Was a eigentlich für die Sendung qualitativ spricht, aber sie fühlt sich dadurch anders an.

Vielleicht bezeichnend das nicht gezeigt wurde wie doof die sich beim Biiliard spielen angestellt haben. Das hätte ich in dem Moment so gerne gesehen…

Früher hätte ich nie ne Sendung Fernsehkritik-TV lange aufgeschoben oder gar verpasst. Mittlerweile ist das schon mal vorgekommen. Geht mir jetzt mehr mit Pantoffelkino so das ich mich drauf freue.

Ist irgendwie schade. Vielleicht reicht es ja da mal wieder mehr, ich nenne es mal „hochwertigen Trash“ der die Sendung wieder etwas leichter macht. Und damit meine ich, Gaube ich zumindest, Fernseh- und nicht Internettrash.

1 Like

Das ging mir an der Stelle auch so.

Insgesamt eine sehr umfangreiche Folge, in der viele Themen behandelt wurden.
Der Mann von der Fleisch Inudstrie tat mir total Leid, obwohl ich wirklich kein Fan dieser Industrie bin.
Und der Versuch ihn zu „retten“ stellte ihn dann ja nur noch weiter bloß, das war echt fies… :pensive:

4 Like

Da, nehmt das! :slight_smile:

1 Like

Es gibt ein Wort, dass in diesem Forum bzw den Vorgängerforen für juristischen ärger gesorgt hat, dass es automatisch durch die Forensoftware unkenntlich gemacht wird. wir wissen aber das du ■■■■■■ meinst.

Wie du siehst kann ich da auch nichts dran ändern, denn auch wenn ich das Wort ■■■■■■ schreibe wird es unkenntlich gemacht.

2 Like

@Fernsehkritiker
Was genau stimmt an der Aussage von Neverforgetniki nicht?
Die Kriminalstatistik der USA sieht nunmal so aus.

Wo unterstellt er schwarzen, dass er kriminell wird, nur weil er ein Schwarzer ist?
Die Schlussfolgerung kann ich dort nicht sehen.

3 Like

Rassismus ist die Einteilung von Menschen aufgrund einer kleinen Anzahl von Merkmalen (hauptsächlich Aussehen, teilweise auch Kultur) in Rassen, wobei einige der Rassen anderen überlegen oder höherwertig sein sollen. Das Konzept der Rassen ist überholt. Aus wissenschaftlicher Sicht gibt es keine Menschenrassen. Das Grundgesetz sollte aus Sicht vieler den Begriff nicht verwenden, um ihn nicht zu legitimieren. Rassisten könnten sich sonst bestärkt fühlen: Wenn im Grundgesetz steht, es gibt Rassen, dann gibt es Rassen.

Natürlich gibt es nach der Ersetzung des Begriffs weiterhin Rassismus. Rassisten ist nämlich egal, dass es nur in ihrer Fantasie Rassen gibt. Die von ihnen angesehenen Rassen sind das Ergebnis von Rassismus, nicht die Voraussetzung.

8 Like

Ich finde das auch sehr seltsam. Wenn man jetzt jeden „anstößigen“ Witz aus der eigenen Mediathek verbannt, dann betreibt man schon ein starkes Stück Selbst-Zensur. Aber ob das jetzt der Anfang einer übermächtigen Zensur-Welle bzw. Welle der übertriebenen politischen Korrektheit ist, weiß ich nicht. Immerhin ist es eben das, was es ist: Selbst-Zensur und keine staatliche Verordnung. Es ist eine freiwillige Maßnahme. Entweder aus ehrlicher Überzeugung oder aus PR-Gründen, oder auf Grund einer Mischung von beidem. Ich glaube, Angst haben braucht man deshalb nicht.

Darüber diskutieren, ob so ein Schritt der Selbst-Zensur das Richtige ist, kann man natürlich trotzdem.

1 Like

Alles klar. Danke

1 Like

Ich verstehe, was du meinst. Es ist einfach weniger lustig. Aber ich finde, Holger sollte beim jetzigen Stil bleiben. Das erhöht auch seine Reputation als seriöser und ernstzunehmender Journalist. Ohne den Teufel an die Wand malen zu wollen: Ich glaube, auch aus rechtlicher Sicht ist es sinnvoller, Beiträge ernsthaft zu kommentieren und nicht bloß wiederzugeben, weil sie so lustig sind. Letzteres ist womöglich nicht mehr vom Zitatrecht erfasst (und macht nur Ärger).

Genau das ist der Punkt. Es gab daran nichts weiter zu bemängeln außer zu sagen: Guck mal, die können das nicht. Daher habe ich das weggelassen.

So? Ich finde den ersten Satz sehr eindeutig. Er suggeriert, dass sie nur aufgrund der Tatsache, dass sie schwarz sind, eher kriminell werden.

EaOPVNsXYAI417i

Ich finde das spannend, zum Beispiel im Hinblick darauf, dass bei Amazon plötzlich DVD und Blu-ray von „Vom Winde verweht“ sich wie warme Semmeln verkaufen. Das könnte tatsächlich ein Revival sein, weil Leuten plötzlich klar wird: Es nur irgendwo digital bei einem Anbieter zur Verfügung zu haben bedeutet, dass es jederzeit zensiert, verändert oder gar gelöscht werden kann. Was ich bei mir im Regal stehen habe kann mir hingegen keiner nehmen :slight_smile:

3 Like