Massengeschmack-TV Shop

Folge 9


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!


#2

Ich möchte nochmal dazu aufrufen, den Trotteln die auf diese Abzocker rein fallen keinen Schadensersatz zu zu sprechen, denn soviel Blödheit muss bestraft werden.


#3

Ich vermute mal, du beziehst dich auf die genannten Alex Green, Dominik Greger, Lola Sparks & Co.
Andererseits verläuft eine “Influencer Marketing Academy”, die verspricht, jemand zum erfolgreichen Youtuber aufzubauen, oder erfolgreich auf Instagram zu machen, zumindest hart an der Grenze zur Abzocke. Trotz Ablehnung einiger Bewerber oder Möglichkeit als Jobcenter-Maßnahme.


#5

Ich kenne den Kanal der Woche. Ich fand es besonders Lustig, dass er an Weihnachten Entdeckt hat, dass in seiner Nachbarschaft viele Autos mit Kennzeichen aus anderen Städten stehen. Ist ja nicht so, das zu Weihnachten Menschen zu ihren Familien fahren, also muss das der Geheimdienst sein.

Oder als er den Baum aufgestellt hat hatte er Pusteln am Körper. Das haben viele Menschen und das hat nichts mit einer Allergie zu tun sondern der Geheimdienst hat ihn bestrahlt.

Es handelt sich übrigens nicht um Mikrowellen sondern um Skalarwellen. Skalarwellen sind hypothetische, elektromagnetische Wellen, die sich von herkömmlichen elektromagnetischen Wellen durch eine Schwingungsebene parallel zur Ausbreitungsrichtung unterscheiden und phantastische Eigenschaften haben sollen.


#6

Der angebliche Terrorist ist mir schon vor einigen Jahren aufgefallen. Früher war er ein wenig erfolgreicher DJ, der beispielsweise folgende unbekannte Hits produziert hat:


Ich hätte ihm mehr Erfolg gewünscht, dann würde er vielleicht heute nicht glauben, vom Staatsschutz verfolgt zu werden. Er ist auch nicht der einzige, der an “Mikrowellenterror” glaubt (oder ähnliches, wie @Icetwo gerade schreibt, wobei er an weit mehr als das glaubt). Bereits seit 16 Jahren gibt es eine Plattform für angebliche Opfer. Ihre Geschichten sehen beispielsweise so aus, dass sie beobachtet haben, dass ihre Nachbarn Besuch bekommen, den sie nie zuvor gesehen haben, und etwas ins Haus tragen. Nach vier Stunden beobachten sie, dass der Besuch verschwindet. Während des Besuchs und danach beobachten sie bei sich irgendwelche Symptome, die sie auf Mikrowellenbestrahlung zurückführen. Dass diese Menschen leiden, ist Fakt. Allerdings kann man auch unter eingebildeten Krankheiten sehr gut leiden.

Ein paar Jahre ist es her, dass ich in der Uni eine Hausaufgabengruppe gebildet unter anderem mit einem Senior-Studenten gebildet habe. Ich wusste nicht so ganz, wie ich es finden sollte, als er mir erzählte, von Scientology mit Mikrowellen bestrahlt zu werden. Ohne Frage, Scientology hat Dreck am Stecken, aber dass sie ihn verfolgen, möchte ich stark bezweifeln. In den folgenden Wochen erklärte er mir noch, dass Scientology immer wieder Programme auf seinem Laptop zerstören würde. Dass er und ich es nicht schafften, ein Programm für den Kurs auf seinem Laptop zu installieren, führte er ebenfalls darauf zurück. Er schaltete über einen Hardwareschalter auch immer das WLAN aus Paranoia aus. Als mein Laptop-Akku kaputt war, hat er mir empfohlen, ihn einfach mit mehr Volt aufzuladen, indem ich eine Spannung an “beide” Kontakte anlege. Zwischendurch war er erkältet. Grund für seine laufende Nase? Scientology. Irgendwann bin ich nicht mehr hingegangen, weil ich ihn nicht länger ausgehalten habe.


#7

Das verspricht sie ja nicht - sonst hätte ich Sascha Schulz nie eingeladen (oder zumindest härter interviewt). Sie agieren sehr bodenständig und schauen sich die Leute genau an - und vor allem machen sie keine falschen Versprechungen.


#8

Bist du jetzt ein Influencer, lieber Holger? War ja wirklich eine unkritische Werbeveranstaltung für den “Coach”. Auch schön die Erwähnung eines ASMR-Trends. Der “Trend” ist schon am “abflown” weil die ASMR-Szene durch dumme Girlies übersättigt wurde, die nicht verstehen worum es geht und einfach nur ins Mikro schmatzen.
Coach Schulz war übrigens geschickt der Journalismus-Frage ausgewichen und drumherum gerudert. Auch problematisch finde ich, dass er es gut findet wenn Influencer politische Themen aufarbeiten und diese dem Publikum wiedergeben. Unreflektierte (oder vielleicht mit voller Absicht getätigte?) Aussage, da die Influencer sehr oft ziemlich einfach gestrickt sind und meisst gar nicht fähig sind politische Themen kompetent aufzubereiten, sondern bringen einfach Ihre Meinung als pseudo neutrale Aufklärung an die naiven Zuschauer. Abgesehen davon, können Influencer gar nicht neutral über politische Themen informieren, da sie durch Werbeverträge gebunden sind und somit nicht einfach etwas sagen können, was dem “Mainstream” sauer aufstoßen würde.
Und wie ich den Begriff “User Generated Content” hasse. Für mich sind die ganzen Laber-Youtuber auf einer Stufe mit dem Drachenlord. Content=0. Es wird irgend ein Thema genommen, die sitzen vor der Kamera und reden Blödsinn. Nichts wird da erschaffen, nur dumm daher geschwätzt. Ohne Inhalt und kreativen Wert. In den seltensten Fällen kann man einen Informationsnutzen aus dem Gesülze ziehen.


#9

Wenn man fies wäre könnte man dieses auch auf die MG-Panelrunden beziehen.


#10

Eine sehr gute Folge mit einem sehr sympathischen Gast. Ich halte zwar nicht viel von Influencern, aber es ist gut, dass die sich auch Hilfe holen können, wenn Sie diese benötigen.
Ob ich jetzt noch mehr von diesen Influencern brauche eher nicht, da die meißten doch eh nur darauf aus sind Ihre Fans das geld aus den Rippen zu leiern und kaum guten Content bieten.
Für mich gibt es nur sehr wenig gute Youtuber die ich gucke und die auch Content bringen der wertvoll ist oder wenigstens wissen was Sie da machen.

Sollte man solche Abzocker Youtuber/Blogger nicht verbieten oder ist das was die machen noch gestzlich erlaubt?

Dieser angeblicherTerrorrist, sollte sich vielleicht mal hilfe suchen, sowas kann nicht gesund sein. Der wird irgendwann zur Gefahr für die Allgemeinheit und sowas sollte man versuchen zu vermeiden oder wenigstens frühzeitig versuchen zu verhindern.


#11

Naja, das hättest du dann beim Herrn von der Bitcoinschule auch sagen können. Ich lade mir zu bestimmten Themen Leute ein, die etwas davon verstehen. So einfach ist. Und abgeklopft habe ich diese Akademie natürlich vorher schon - wenn ich das Gefühl gehabt hätte, da werden junge Leute abgezockt oder mit deren Sehnsüchten gespielt, hätte ich ihn gar nicht erst eingeladen. Coaching an sich ist ja völlig legitim.


#12

Die Behauptungen und Thesen des Kanals der Woche sind natürlich ausserordentlich wirr. Aber permanente Überwachung durch den Staat? Gar nicht so abwegig.


#13

Scheint ja irgendwie immer n aehnliches Schema zu sein… irgendwelche Influencer, irgendein unwichtiger Gast, den niemand kennt und kennen will, billige Internetabzocke, und n YouTube-Kanal der Woche, dessen Betreiber grenzwertig psychotisch ist - gaehn.


#14

Hab mal in dem Kanal vom “Angeblicher Terrorist” mal ein bisschen geguckt, am schönsten find ich das Video, wo ihm der Staatsschutz nach 62 km,den neuen Wagen (So’n Mercedes Bus) wohl zerstört hat.

Erst mal sieht der Wagen ziemlich alt aus (sieht man an dem Tacho und Instrumenten), schätze mal 8-10 Jahre alt (oder mehr). Also so “neu” kann der ja nicht sein, wird er eher als Gebrauchtwagen erstanden haben. Dann sagt er, er ist nur 62 km gefahren, aber wie viele km hatte der Wagen schon drauf? Bei so nem Bus und mit dem geschätzen Alter wird der sicherlich 150 bis 200 tausend KM drauf haben (oder mehr). Das dann mal defekte auftreten ist ja logisch.

Aber nein, der Staatsschutz hat ja nix besseres zu tun, als nur ihm die Karre abzudrehen xD.

Dann nimmt der den Wagen auch noch auseinander, als nen Pannendienst oder den Händler, wo er den gekauft hat, mal anzurufen. Dann findet der auch noch so einen schwarzen Kasten, Das MUSS ja ein GPS Gerät sein… auch wenns ziemlich groß ist für nen GPS und es sich eher um ne Blackbox handelt, in der Diagnose Daten im Falle eines Unfalls gespeichert werden, aber ne, muss nen Überwachungsgerät sein. (oder es ist ne CPU oder Speicher, oder irgendwas anderes in der Richtung)

Und dann geht der mit seinem Iphone (was ihn sicherlich mehr überwacht als der “Staatsschutz”) über den Innenraum Boden und misst “erhöhte Strahlung”, als ob in so nem Auto nicht ganze Kabelbäume verlaufen würden…

Uff oh man…

Aber egal, war trotzdem ne schöne Mediathek Folge!


#15

Auszug aus einer Mail an mediatheke@massengeschmack.tv:

Voller Vorfreude habe ich auf die erste Ausgabe der “Mediatheke” gewartet und bin im grossen Ganzen auch zufrieden.

Trotzdem gibt es einige Punkte, welche ich einmal ansprechen möchte:

1.: Ich würde es begrüssen, wenn du in Zukunft zu Beginn der Sendung eine kurze Übersicht bieten würdest, was uns in der Sendung erwartet. Denn nur Kapitel wie beispielsweise “Der grosse Gewinn” reichen für mich nicht aus, da ich mir darunter nichts vorstellen kann.

2.: Ich finde es toll, dass du regelmässig Gäste einlädst, mit welchen du ein Thema ausführlich besprechen kannst. Allerdings finde ich die Länge dieser Beiträge eher an der oberen Grenze. Ich würde eine grössere Auswahl an Themen in einer Sendung bevorzugen.

3.: Tendenziell vermisse ich seit der Umstellung auf “Mediatheke” das Thema Fernsehen etwas. Ich bin mit dir einverstanden, dass sich die Bedeutung dieses Mediums in den vergangenen Jahren reduziert hat. Trotzdem gibt es aus meiner Sicht immer noch genügend kurioses, lobenswertes, etc., worauf du eingehen könntest. Ein _aktuelles Thema_° wäre beispielsweise die Berichterstattung über die Massenvergewaltigung in Freiburg oder die Wochenserie von “Punkt 12”, wo ein Selfmade-Milionär arbeitslosen Personen einen neuen Job zu verschaffen versuchte.

Eine mögliche Art, das Thema auch in Zukunft nicht ganz zu vernachlässigen, wäre die Idee, jeweils eine Sendung (Tagesschau, Punkt 12, Quiz-Show, …) genauer unter die Lupe zu nehmen. Ebenfalls interessant würde ich es finden, wenn du regelmässig auf je eine Top- und eine Flopsendung hinweisen würdest. Beispielsweise: “In der vergangenen Woche hat mir die Sendung A besonders gefallen, da …”

4.: Als Massengeschmack-Kunde aus der Schweiz, fällt mir immer stärker auf, wie regional ihr eigentlich berichtet. Mir ist klar, dass ein Grossteil eurer Zuschauer aus Deutschland kommt. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es auch für diese interessant wäre, ab und zu etwas über aktuelle Themen aus Österreich und der Schweiz (sowie allenfalls weiteren Nachbarländer) zu erfahren.

Möglichkeiten, um dies umzusetzen: Vergleich von Sendungen in den Ländern (über was wird am gleichen Tag in den Nachrichtensendungen der staatlichen Sender in DE, AT und CH berichtet, …).

Zudem könntet ihr allenfalls vermehrt Gäste aus den Nachbarländern einladen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Massnahmen auch dazu beitragen würden, vermehrt in den genannten Ländern Fuss zu fassen und Neukunden zu generieren, was sich sicher positiv auf eure Einnahmen auswirken würde.

Ich würde mich freuen, bald den einen oder anderen Input in einer eurer Sendungen zu finden!

° = Den Text habe ich am 03. November verfasst und per E-Mail an Massengeschmack geschickt.


#16

Offensichtlich. Er hat noch viele weitere Videos zu Autos. Beispielsweise dazu, dass sein Auto nicht anspringt (“Staatsschutz”). Eins meiner Lieblinge ist aber:

Zusammenfassung: Wenn ihn ein Motorrad, Auto oder Radfahrer überholt? Das ist der Staatsschutz. Wenn es andere Verkehrsteilnehmer gibt? Das ist der Staatsschutz, der ihn nervös machen will. Er glaubt, dass am Kreisverkehr künstliches Verkehrsaufkommen erzeugt wird (wie in der Truman-Show). Jogger? Staatsschutz. Straßenschilder? Staatsschutz. Unachtsame Verkehrsteilnehmer, die im Kreisverkehr anhalten? Staatsschutz. Ein Auto, das in eine Einfahrt abbiegt? Staatsschutz. Ein Auto, auf einem Parkplatz wendet? Staatsschutz. Ein schnelles Motorrad? Staatsschutz.

Ich habe noch ein Fernsehlied von ihm gefunden:


#17

Habe leider nichts zur Sendung beizutragen. Über den Silk Browser leider ein wenig asynchron. Tolle Folge ansonsten!!

Nachtrag: Mit der Beleuchtung müsst ihr was machen. Brillenträger schauen lustig aus :slight_smile: Entschuldigung. Leider noch immer zu viele Schatten.


#18

Ich denke mir manchmal, wenn ich einem Auto zufällig folge, dass der Fahrer möglicherweise glaubt, dass er verfolgt wird. Aber das sind ja wirklich Kleinigkeiten.

Apropos Kleinigkeiten. Auf seiner Website veröffentlicht er auch Bilder von seinen Kleinigkeiten.


#19

Mir hat das Interview ziemlich gut gefallen. War ein interessanter Gast und auch mal ein paar Einblicke “Hinter die Kulissen” zu erhalten war spannend.
Kann da die Kritik hier im Forum nicht wirklich verstehen.
Man kann von Influencern halten was man will, aber dem Gast direkt Abzocke zu unterstellen ist schon weit hergeholt.
Es ist ja im Endeffekt nichts anderes als andere Privat Coachings oder Unternehmenscoachings. Die sind in der Realität auch vollkommen normal.


#20

schön langsam wirds mir zu YouTube lastig.
Ich will nicht dauernd diese asozialen wie Tanzverbot und co sehen. Ich will von denen nix lesen, nix sehen und nix hören.


#21

Was sind das eigentlich für Hohlbratzen die sich das Geschwafel von diesen Youtubern anschauern?