Massengeschmack-TV Shop

Folge 8: Uli Potofski


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!

18 Minuten sind bereits auf YouTube online:

//youtu.be/AX9YMHzb1OM


#2

Ich bin begeistert. Ping Pong, es geht hin und her.
Ich bin absolut angetan, besonders weil Julian hier auch “Interviewt” wird. Bravo


#3

Das bislang beste Interview von Julian (extrem wenig Anbiederung ;)). Und ein toller Gast, der ohne Punkt und Komma spricht. Aber das war ja auch so zu erwarten bei Potofski.


#4

Wow, der ist schon 65? Hat sich wirklich gut gehalten!

War wieder eine tolle Folge! Julian, wie machst du das, dass es wirklich immer ein “Gespräch” ist und kein Interview? Das ist immer eine so angenehme Atmosphäre, liegt das hauptsächlich an den Gästen, hast du da immer Glück gehabt? Oder “klopfst” du das vorher gründlich ab, ob die Chemie stimmt?


#5

Uli wäre was für MG, er hat ja seinen Wunsch geäußert auch mal was anderes machen zu wollen. Hier kann man ihm doch was Freiraum geben, er will nicht mit einem Mega Budget arbeiten, passt perfekt.


#6

Tolles Interview.

Ich finde Herrn Potofski sehr sympathisch und extrem interessant. Aber bei einer Sache würde ich ihm widersprechen, dass Wolff-Christoph Fuß der zur Zeit beste Kommentator ist. Wenn ich den schon schreien hören, könnte ich verrückt werden. Allgemein haben die Kommentatoren ganz schön nachgelassen.


#7

Wie immer eine tolle Folge…
Doch dieses Mal war es besonders kurzweilig. -4 Stunden wären bestimmt kein Problem gewesen :smiley:

Mir ist auch sofort die Idee gekommen, dass Uli Potofski super zu MG passen würde. Viellicht gibt es ja bald ein Wiedersehen im Comic-Talk? Würde sich ja aufgrund seiner Veröffentlichung sehr anbieten.

Aber auch so… Er würde bestimmt zu viel Neuem Lust haben :slight_smile:


#8

Tolle Sendung, keine Frage. Sprechplanet gehört hier mittlerweile auch zu meinen Lieblingsformaten. Aber ich fand es zu lang. Eine Stunde Sendezeit pro Folge würde mir reichen. Nur meine Meinung.


#9

Schöne Folge.

Immer wieder interessant wie man dann doch interessiet zu hört. Auch wenn man am Anfang die Person nicht für interessant hält.
Sehr schön.


#10

Klasse Folge und sehr kurzweilig. Obwohl Julian ja von sich selbst sagt, dass er kein Sportexperte ist, hat er doch einiges von Potofski rausholen können, wobei Potofski natürlich auch ein sehr dankbarer Gast ist, der mehr zu erzählen hat, als es viele vorm Anschauen der Sendung wahrscheinlich gedacht haben.

[QUOTE=20hans4;490016]
Aber bei einer Sache würde ich ihm widersprechen, dass Wolff-Christoph Fuß der zur Zeit beste Kommentator ist. Wenn ich den schon schreien hören, könnte ich verrückt werden. [/QUOTE]

Ich finde, dass ein guter Kommentator wirklich mit vollem Herzen dabei sein sollte, die Emotion aus dem Stadion dem Zuschauer transportieren sollte und es dann auch zu recht gern mal etwas lauter werden sollte bei einem entsprechend packenden Spiel. Das gelingt vor allem Fuß, Buschi und Schmiso mMn. Die Kommentatoren bei den ÖR sind da eher sachlich und ruhiger (wahrscheinlich auch, weil die ÖR es fordern), für meinen Geschmack aber auch langweiliger.


#11

Kurzer Einwurf dazu:"Werner Hansch " mMn die Stimme des Fussballs und mein Lieblingskommentator


#12

[QUOTE=Kappandra;490010]Julian, wie machst du das, dass es wirklich immer ein “Gespräch” ist und kein Interview? Das ist immer eine so angenehme Atmosphäre, liegt das hauptsächlich an den Gästen, hast du da immer Glück gehabt? Oder “klopfst” du das vorher gründlich ab, ob die Chemie stimmt?[/QUOTE]

Nein, manchmal gibt es vorher mal einen kurzen telefonischen Kontakt. In diesem Fall waren es nur E-Mails. Ich versuche mich auf die Leute einzulassen und habe immer ehrliches Interesse an ihnen, vielleicht ist das das Geheimnis? Keine Ahnung, aber vielen Dank. :slight_smile: Und dass es ein Gespräch ist liegt zum großen Teil daran, dass ich ohne Karten arbeite. Das würde mich tatsächlich eher ablenken und unecht wirken, wie ein reines Abfragen von Interview-Themen eben.

[QUOTE=ms2011de;490065]Klasse Folge und sehr kurzweilig. Obwohl Julian ja von sich selbst sagt, dass er kein Sportexperte ist, hat er doch einiges von Potofski rausholen können, wobei Potofski natürlich auch ein sehr dankbarer Gast ist, der mehr zu erzählen hat, als es viele vorm Anschauen der Sendung wahrscheinlich gedacht haben.[/QUOTE]

In der Tat hatte ich diesmal vorher aufgrund meines mageren Sportwissens mehr Respekt vor der Aufnahme als sonst. :wink:


#13

Der Putofski hat so einiges drauf, was ich garnicht gedacht hätte. Dachte der wäre nur so ein Wannabe Sportfuzzi, aber weit gefehlt.

Diese lockere Art der alten RTL Gesichter finde ich immer wieder spannend. So ein Gespräch mit einem heutigen “Star” wäre kaum denkbar. Nicht nur weil die einfach nicht so viel erleben konnten, sondern weil die auch eine ganz andere Art haben sich mit Medien ausseinander zu setzen. Und die würden wohl auch garnicht erst in so ein kleines Ding wie Altesterfilm gehen.

Julian hat seinen Job wie immer grossartig gemacht. Dieser Art von Gesprächen gefallen den Gästen sichtlich immer. Mal ne Frage an Julian: Gab es eigentlich mal bei den Podcasts Interviews, wo die Chemie zwischen dir und dem Gast überhaupt nicht klappte?


#14

Werner Hansch ist auch mein Alltime-Favorit als Kommentator.

Emotionen sollen ja auch transportiert werden. Das funktioniert sowohl bei Schmiso als auch Buschi. Aber bei Fuss klingt es einfach immer überdreht und unpassend. Auch finde ich, dass Fuss nicht reflektiert und nachdenkt, was er erzählt und erzählt hat. Die Schlaftabletten vom ÖR kann ich auch nicht leiden, wenn ich Bela Rethy höre, stellen sich die Haare bei mir auf.:mrgreen:


#15

[QUOTE=kkt;490126]Julian hat seinen Job wie immer grossartig gemacht. Dieser Art von Gesprächen gefallen den Gästen sichtlich immer. Mal ne Frage an Julian: Gab es eigentlich mal bei den Podcasts Interviews, wo die Chemie zwischen dir und dem Gast überhaupt nicht klappte?[/QUOTE]

Vielen Dank für das Lob. Und natürlich gab es das immer mal wieder bei den Telefoninterviews. Als ich letztes Jahr bei Adam in Netzprediger zu Gast war, sind mir auch ein paar Namen entlockt worden. Beispielsweise Theo West und Christoph Biemann (Sendung mit der Maus) fallen mir immer als erste ein.


#16

[QUOTE=ms2011de;490065]
Ich finde, dass ein guter Kommentator wirklich mit vollem Herzen dabei sein sollte, die Emotion aus dem Stadion dem Zuschauer transportieren sollte und es dann auch zu recht gern mal etwas lauter werden sollte bei einem entsprechend packenden Spiel. Das gelingt vor allem Fuß, Buschi und Schmiso mMn. Die Kommentatoren bei den ÖR sind da eher sachlich und ruhiger (wahrscheinlich auch, weil die ÖR es fordern), für meinen Geschmack aber auch langweiliger.[/QUOTE]

Ich finde Fuss ganz okay. Für mich der beste Kommentator ist derzeit Marco Hagemann, weil der Sachverstand mit Emotion und lockerer Moderation verbinden kann. Ganz schlimm ist Marcus Lindemann, der alles so kommentiert, als wäre es Hallen-Halma im Seniorenheim. Thurn und Taxis ist zwar inzwischen eine Art Kultstar geworden (#fritzlove), aber den finde ich auch sehr sehr nervig. Der schafft es leider auch nicht, sein überkommenes Frauenbild und seine leicht “kolonialen” Ansichten für sich zu behalten. Zudem findet er sich selber auch noch ganz toll.

Potofski - um den es hier ja geht - finde ich als Kommentator auch sehr anstrengend. Und zwar aus Gründen, die man auch in dieser Folge Sprechplanet bemerken konnte: Der hört sich selber verdammt gerne reden. Hier, in dieser Folge, ist das ja dankbar für Julian und letztlich ist das Format dazu ja auch da - deshalb hat mich das hier null gestört, ich habe ihm über anderthalb Stunden lang interessiert zuhören können. Beim Fußball sieht das anders aus, weil da nicht die Person im Mittelpunkt steht, sondern das Spiel.
Aber der Ulli ist halt so jemand, der während der Hymne eines Vereines spielt (wo es eigentlich inzwischen Ehrenkodex ist, dass alle Kommentatoren dort die Klappe halten: “Ich lasse sie mal allein mit dieser Gänsehaut-Atmosphäre”) erzählt, wie er früher bei den Bambini des TuS Wanne-Eickel zweiter Rechtsverteidiger in der Saison 1963/64 war. Sowas geht mir auf den Keks.

Trotzdem hat mir diese Ausgabe des Sprechplaneten ihn etwas sympathischer gemacht und ihn für mich in mehr Facetten erscheinen lassen.


#17

[QUOTE=kylennep;490140]Für mich der beste Kommentator ist derzeit Marco Hagemann, weil der Sachverstand mit Emotion und lockerer Moderation verbinden kann. [/QUOTE]

Da bin ich leider ganz anderer Meinung: Mir neigt der Hagemann zu sehr dazu (gerade bei WM-/EM-Quali-Spielen der deutschen Nationalmannschaft), dem Zuschauer immer ein Spiel besser verkaufen zu wollen, als es tatsächlich ist. Da werden absolute Pflichtsiege - ausgehend vom Anspruch des deutschen Fußballs - wie beispielsweise in Aserbaidschan zu gerne als sensationelle Weltklasseleistungen hingestellt…


#18

Ich dachte vor dieser Folge; ach das ist so ein Sportmoderator, das wird langweilig, weil ich mich
nicht für Sport interessiere. Aber Julian ist wie immer perfekt auf den Gast eingegangen, und man wurde
gut unterhalten. Das Erstaunliche ist immer, das dabei so scheinbar nebenbei, doch viele interessante
Dinge über den Gast herauskommen.


#19

Tolle Folge mit Uli Potofski, vielen Dank an Julian für die Organisation.

Was Ihr an Werner Hansch so toll findet, kann ich nicht nachvollziehen. Für mich war eine extrem anstrengende Laberbacke …


#20

[QUOTE=hollaender;490202]Tolle Folge mit Uli Potofski, vielen Dank an Julian für die Organisation.

Was Ihr an Werner Hansch so toll findet, kann ich nicht nachvollziehen. Für mich war eine extrem anstrengende Laberbacke …[/QUOTE]

das wäre dann ja der perfekte gast, nach potowski, werner hansch. eine moderator
en legende, der ja mal stadionsprecher war, und vorher pferderennen kommentiert hat, und als stadionsprecher den torwart so begrüsste: und hier mit der startnr 1 norbert nigbur:-o