Massengeschmack.TV Shop

Folge 79: Bundestagswahl / Wo steht das MG-Team?

Holgi als neutrale Schweiz in der Mitte :grinning_face_with_smiling_eyes:

Ich werde die FDP wählen in der Hoffnung, dass sie bei den fragwürdigen Corona-Einschränkungsplänen der anderen Partner den Wert der Grund- und Freiheitsrechte stärker gewichtet und das Schlimmste verhindern wird.
Ich nehme an, dass die SPD stärkste Partei wird. Aber alleine wg. Esken möchte ich den Sozis keine Stimme geben. Grünen sowieso nicht, da ich nicht für unlimitierte Migration, Gender-Ideologie oder den Verbotsstaat bin.

Wunschthema nach Holgis Hawaii-Hamd, Deans Flamingo-Anzug und Ollis Hemd „Wo steht das MG-Team modisch“ :grinning_face_with_smiling_eyes:

1 „Gefällt mir“

Tut mir Leid, aber in einem Land wo eine Wohnung vom Baujahr 1970 mit 50 Quadratmeter 850 Warm Kostet, möchte ich nicht mehr länger Leben.
Alternativ kann man sich das gute Stück auch Kaufen, oh Kostet 270.000 Euro, lass mal kurz auf mein Konto gucken. Möööööööööp!! Leider Negativ.
Und das sind keine Fantasy Preise, sondern in meiner Gegend/Region leider Alltag.

Aber FDP Wählen, der Markt regelt das schon. Irgendwann dann mal, so 2242 oder so.

4 „Gefällt mir“

5 „Gefällt mir“

Der Witz an der Sache ist dann, dass sich Grüne Akademiker diese Immobilien mieten oder kaufen und dann für das gute Gewissen bei „Unteilbar-Demos“ für gesellschaftliches Miteinander mitlaufen. Gentrifizierung geht auch locker von „links“. Grüne haben neben der FDP die zahlungskräftigste Wählerschaft.

Aber das ist halt die Lebenslüge der Grünen bei vielen Themen. Der Grünen-Wähler im gutsituierten Speckgürtel möchte für das gute Gewissen, dass viele „Arme aus Moria“ nach Deutschland kommen - wohl wissend, dass er das Thema ohnehin nie an der Backe hat, da diese Flüchtlinge sich in seiner Region in diesem Leben ohnehin keine Mieten leisten können werden. Die Flüchtlinge leben dann in schwierigen Arbeitergegenden am anderen Ende der Stadt, die dann ein Problem mehr zu schultern haben und der empörte Grüne fragt sich anschließend „Warum diese Unmenschen da plötzlich AFD wählen“…

#tja

7 „Gefällt mir“

Nenn mir mal die drei Städte, in denen das hierzulande der Fall ist. :rofl: So viel Miete hab ich noch nie pro Quadratmeter gezahlt und trotzdem immer ziemlich zentral in guter Umgebung gewohnt. Wenn man unbedingt im scheißteuersten Stadtteil leben muss, sollte man seine sozialistischen Lebensziele vielleicht nochmal selbstkritisch überdenken.

2 „Gefällt mir“

Wenn man sich die Ergebnisse so ansieht, scheint es doch weniger stramme Nazis im Forum zu geben, als in manchen Kaninchenbauten oder Twitch-Streams so propagiert wird. :wink:

3 „Gefällt mir“

Und schon da habe ich aufgehört deinen Beitrag zu lesen, denn er zeigt ja, dass du gar kein Interesse hat die Position des anderen zu verstehen, sondern das du ein ganz bestimmtes Bild davon hast, wie der Wähler der FDP sein muss. Und er führt natürlich nichts gutes im Schilde.

4 „Gefällt mir“

Vor allem interessant ist, dass zwar auf der ökonomischen Skala es unterschiede in Links und Rechts gibt, aber bei der gesellschaftlichen Achse bisher niemand autoritär war.

2 „Gefällt mir“

Wie in der Sendung gesagt wurde, sind die Fragen schon sehr auf die amerikanische Kultur zugeschnitten. Von daher ist es wirklich schwer, die Ergebnisse 1:1 auf Deutschland zu übertragen.

2 „Gefällt mir“

Nur mal so
https://www.politicalcompass.org/germany2021

3 „Gefällt mir“

Heißt, ich werde politisch gar nicht vertreten. Wobei der Hang zum rechts-autoritären mich in Deutschland nicht überrascht. Dieses Forum ist ein Sonderfall, da alle aus dem Spektrum in den Kaninchenbau abgewandert sind flame.

2 „Gefällt mir“

Ich geselle mich dann mal zur Mehrheit hinzu:

1 „Gefällt mir“

Nein, der Test ist echt. Scheinbar hat nach zwei Jahren noch keiner kapiert, dass mein Benutzertitel reine Ironie ist. :grinning_face_with_smiling_eyes:
Die Tatsache, dass man energisch gegen Diskriminierung auftritt, macht einen ja nicht automatisch zum Sozialisten.

Gesellschaftspolitisch bin ich das, was viele als Links bezeichnen würden (eigentlich freiheitlich), das zeigt sich in diesem Test halt als „libertarian“. Was mich in diesem Kompass rechts macht, ist die Wirtschaftspolitik und der Glaube an einen möglichst schlanken Staat (Minarchismus). Das habe ich schon immer in der Art vertreten.

Beispiel:

2 „Gefällt mir“

1 „Gefällt mir“

politicalcompass

1 „Gefällt mir“

chart

Wirklich aussagekräftig finde ich den Test allerdings nicht, aus Gründen, die hier im Thread und beim Sonntagsfrühstück ja schon genannt wurden. Der Wahl-o-Mat für die Bundestagswahl hatte mir auf Platz 1 die Freien Wähler und dahinter die CDU empfohlen. Die FDP kam erst auf Platz 4, die hatte bei den zurückliegenden Bundes- und Landtagswahlen bei mir eigentlich immer ganz vorne gelegen.

2 „Gefällt mir“

Sowohl der Wahl-O-Mat als auch dieser amerikanische Links-Rechts- Test Test haben den riesigen Nachteil, dass sie Fragen, die m. E. n. keine Ja / Nein Fragen sind, zwingend als solche behandeln.

3 „Gefällt mir“

Den Wahl-O-Maten habe ich gerade gemacht und empfinde ihn als unbrauchbar, da er die kontroversen Fragen des Wahlkampfes garnicht abdeckt: Einschränkungen Ungeimpfter im privaten Alltag, Berufsverbote für Ungeimpfte, Impfpflicht, wer soll die Kosten der Corona-Politik (Hilfspakete…) tragen usw.

Auch Evergreens wie Arbeitsmarkt/Umgang mit Arbeitslosigkeit, Rentenniveau usw. finden sich garnicht. Die „stille Enteignung“ durch die Niedrigzinspolitik bei steigender Inflation ist ebenso nicht drin. Daneben leider auch keine einzige Frage zu den Öffentlich-Rechtlichen. Schade.

3 „Gefällt mir“

Wo Du die Öffentlich-Rechtlichen erwähnst: Wie mir zu Ohren gekommen ist, erfolgt neuerdings auch beim Wahl-O-Mat eine Einblendung, wenn die FDP ganz oben steht: „Die FDP wird die Inhalte ihres Wahlprogrammes wahrscheinlich nicht in die Tat umsetzen, und gehört deshalb eher auf den vorletzten Platz.“

4 „Gefällt mir“

“Der ÖR-Rundfunk sollte parteipolitisch neutral sein“

Zustimmung mit doppelter Gewichtung :laughing:

3 „Gefällt mir“