Massengeschmack-TV Shop

Folge 7: Pädophilie


#673

Das habe ich nicht behauptet.
Wenn ein Moderator völlig einseitig in die Diskussion eingreift und ganz deutlich für eine Partei Stellung bezieht, dann nimmt dieser erheblichen Einfluss auf die anderen User. Diese User werden dann ermuntert und animiert, die Positionen des Moderators zu übernehmen.

Ich begrüße Deine Ankündigung, dass Du dich in Zukunft auf Deine Aufgabe als Moderator beschränken willst.

Dieter-K13


#674

Oh Gott :fearful:


#683

Wir mussten einige Beiträge löschen, die zu inhaltslos sind. Ich empfehle sich zu informieren, was genau Zensur bedeutet und danach im entsprechend richtigen Thread sich darüber zu äußern.
Profitipp: In der Regel kann man nur als staatliche Institute zensieren.

Danke.


#685

Vielleicht wäre es angebracht, wenn du deinen Administrator-Tag ausblendest, wenn dein Post nicht direkt mit der Administration von (forum.)massengeschmack.tv zu tun hat. Oder wie andere schon vorgeschlagen haben, dass du einen Zweitaccount verwendest, wenn das die Forensoftware nicht hergibt und du nicht in der Lage bist das zu implementieren.


#686

#687

Inwiefern traegt das denn nun zum Thema bei? Und deine Beitraege davor bestanden aus: “du hast keine Ahnung”, “du fantasierst”, und “du denkst, du hast Ahnung”.


#688

Nein, meine Beiträge waren inhaltlich und eine Antwort auf vorherige Beiträge.


#689

Und der Beitrag ist immernoch da.


#690

Das stimmt nicht. Deine drei Beitraege die “inhaltlich” zur Diskussion “beitragen” sind noch da. Die waren kurzzeitig automatisch ausgeblendet weil sie gemeldet wurden, aber jetzt sind sie wieder da. Das einzige was geloescht wurde sind deine Zensurvorwuerfe weil sie hier off-topic sind.


#691

interessiert keine Sau.

Ja, weil wir nicht alle HK mit 20 Fakeaccounts sind, sondern Individuen, was genau ist der Vorwurf?

Das wollte und will auch niemand

Du wirst lachen, die Zielgruppe sind Nicht-Pädophile. Sonst hieße das Format nicht Veto,sondern Dito.

Du überschätzt deinen Einfluss bei weitem.

ok.

Welche Aufgabe die Mods haben, entscheiden die hiesigen Forenbetreiber, nicht du.


#692

:sweat_smile: Punkt.


#693

Achso, Pädophile sind also anders als Menschen aller anderen sexuellen Orientierungen nicht Zielgruppe?
Kannst du das einfach so bestimmen?


#694

tief einatmen

Zielgruppe ist der Ottonormalmensch, die breite Gesellschaft, nicht explizit die Pädoszene, wie Gieseking hier meint. Denn es geht ja gerade darum der breiten Gesellschaft extreme und randständige Ansichten vorzustellen und in ihrem Namen kritisch zu hinterfragen. Die Folge wurde für Massengeschmack, eine nicht politisch-themenbezogene Seite, und nicht für das K13-Forum erstellt. Weiter werde ich mich nicht dazu äußern.


#695

Wo genau hat er von “explizit” gesprochen?


#696

Meine Guete. :woman_facepalming:

Wenigstens hat die boese Zensur aufgehoert und du kannst hier relevantes beitragen.


#697

Wohingegen dein Beitrag an neuen Informationen und Inhalten nur so strotzt.


#698

Er hat vllt nicht das Wort “explizit” benutzt, aber hier 1 Vortrag gehalten als waere die Paedophilenszene besonders relevant.


#699

Das scheint dich ja besonders getiggert zu haben. Hast du eventuell irrationalen Ängste vor “der Pädohpilenszene”?

Wäre ja schrecklich, Pädophile, wie alle anderen Menschen auch als “relevant” zu betrachten.


#700

nein, rationale.


#701

Ich besitze auch ganz allgemein keine Kipo.
In einem Einziehungsverfahren befindet sich nicht der Betroffene in Besitz der Gegenstände, sondern diese liegen in den Asservaten der Staatsanwaltschaft.
Es wurde von mir ein Antrag auf Herausgabe gestellt, weil im früheren Verfahren das Verfahren von einem Gericht ohne Prüfung der Inhalte eingestellt wurde. Die Staatsanwaltschaft hat die Herausgabe verweigert und ein neues Verfahren zur Einziehung beantragt. Juristisch besteht also momentan Rechtsunsicherheit, ob der Inhalt legal oder illegal ist. Im weiteren Instanzenweg muss dies nun von einem Gericht rechtsverbindlich und rechtskräftig geklärt werden.
Ein solcher Aufklärungsfilm mit auch sexuellen Inhalten wird nicht automatisch zur Kinderpornografie. Bei der rechtlichen Bewertung muss auch der gesamte Kontext berücksichtigt werden. Dieser Kontext nimmt dem Film den pornografischen Charakter einzelner Filmsequenzen. Dazu gibt es bereits ein sogenanntes Grundsatzurteil vom OLG Koblenz, welches auch meinen Webseiten entnommen werden kann. Ich erwarte aber nicht, das diese juristischen Fragen hier von jedem User verstanden werden. Jedoch habe ich mich damit intensiv beschäftigt und behaupte ganz einfach mal, dass ich auf diesem Gebiet über Fach- und Sachkompetenz verfüge.

Deine obige Relativierung habe ich zur Kenntnis genommen und betrachte die Angelegenheit damit als erledigt.

Dieter-K13