Massengeschmack-TV Shop

Folge 7: Pädophilie


#583

Häh? Wo geht es denn hier darum? Und selbst wenn, dann bleibt es trotzdem für mich interessant zu verstehen warum die Tat vollzogen wurde. Das hat nichts mit Gemeinmachen oder so zu tun, sondern ganz allen mit verstehen.


#585

Ich muss gerade wirklich sagen, dass mich die verhaltene Reaktion bzw. die unverständnisvolle Reaktion gerade etwas wundert. Ich habe ja sehr wohl differenziert zwischen denen, die den Trieb nur haben, sich der Falschheit dieses Triebes auch sehr wohl bewusst sind und denen, die diesen auch ausleben. Wer so argumentiert, so völlig frei von jeglichem Bewusstsein des eigenen Fehlverhaltens und auch noch mit der Absichtserklärung, dass als Normalität auch weiterhin zu vollziehen, muss meiner Meinung nach vor dem Zugriff zu Kindern weggesperrt werden.

Es tut mir leid, aber diese Diskussion hier hat diese Vehemenz der Haltung eigentlich erst herbeigeführt. Ich habe gar kein Problem damit, wenn Pädophile gegen die Stigmatisierung kämpfen, denn für ihre Triebe können sie wirklich gar nichts und auch hier darf die gesellschaft nicht immer alles mit Kinderschändung gleichsetzen. Allerdings sollte ich solchen Menschen auch zum Schutz ihrer Selbst nicht der ständigen Versuchung aussetzen. Eine Normalität kann es in einer Gesellschaft, die gesteigertes Interesse am seelischen, physischen Schutz ihres Nachwuches trägt, leider nicht Einkunft finden. Angesichts dieser Aussagen und dieser Haltungen ist das für mich glasklar geworden.

Wenn man lange in einen Abgrund schaut, schaut der Abgrund auch in einen.

Aber wahrscheinlich verletze ich damit auch schon wieder die Gefühle von menschen, denen die Konsequenzen ihres Handelns bei Kindern hingegen absolut egal ist. Eine in jeder Hinsicht bemerkenswerte Doppelmoral.


#586

Boah, ich habe jetzt echt lange nichts gesagt, aber so langsam nervt es echt: Nimm an der Diskussuin teil, mach Argumente, aber rotz nicht einfach immer wieder deine Hass in den Thread.


#587

Naja, diese Rhetorik muss auch nicht sein.


#588

Ein absolut wertloser und beleidigender Beitrag…


#589

Du bist als Moderator/Admin in diesem Thread eine totale Fehlbesetzung. Daran kann nun wirklich überhaupt kein Zweifel bestehen. Das fängt schon damit an, dass DU Links von mir blockierst, obwohl Du vorher immer auf Quellen bestanden hast. Es wird Dir einfach zu viel an Argumenten und Du hast Angst, diese Auseinandersetzung zu verlieren.

Von meinen K13online-Mitarbeitern und Usern und Freundeskreisen ist hier niemand präsent. Wenn hier Pädophile sind, dann kommen diese aus der Pädophilenszene, die mir nicht bekannt sind. Natürlich weiß die gesamte Pädophilenszene im Internet von dem TV-Talk. Ich habe aber keinen Einfluss darauf, wie sich diese Szene gegenüber diesem Forum verhält oder verhalten wird.


#590

Tat er nicht.


#591

Das war ich nicht, das war ein Automatismus und ich hab die Beiträge sogar alle wieder freigeschaltet, kann aber schlecht die Links wieder öffnen wenn sie nie so abgespeichert wurden. Das kannst du mir jetzt glauben oder nicht, ist mir relativ egal.

Sorry, aber mach dich bitte nicht lächerlich. Argumente sind hier absolute Fehlanzeige, du wehrst dich ja vehement seit Stunden dagegen auf deine debunkten Studien einzugehen und auf den Widerspruch zu reagieren. Stattdessen machst du ständig auf Mimose und drohst unablässig.

Mehr als “Wissenschaft ist gekauft und schreibt ja eh nur das, was alle sowieso lesen wollen” kam da doch bisher gar nichts abseits von anekdotischer Evidenz und weil ich dir das alle Naselang auf die Nase binde und nach enervierenden Diskussionen über den 11. September was das angeht wirklich Nerven aus Stahl habe, bin ich dir ein Dorn im Auge. Weil ich deine ganze Autoritätsargumentation zerlegt habe, die Glaubwürdigkeit untergraben. Du bist es scheinbar aus den anderen Situationen nicht so gewohnt, in der Hierarchie unten zu stehen. Das merkt man ja deutlich an dem unverhohlenen Drohungen, andere Pädophile “auf mich/dieses Forum zu hetzen”.


#592

Du wirst dich wundern, aber mein Bild darüber hat es auch nicht verbessert. Das trenne ich aber von dem Umstand, dass man das Thema generell diskutiert. Man kann sich das Thema ja nicht einfach wegdenken und dann löst es sich in Luft auf. Verstehen ist für mich niemals ein Nachteil.


#593

Trotz der diversen Studien ist es so, dass ich es mit 14 oder so toll gefunden hätte, wenn mich eine sexy ältere Frau in die Sexualität eingeführt hätte. Und ich bin mir sicher, mir hätte das nicht geschadet sondern nur genutzt. Ich wäre der (heimliche, weil es ein Geheimnis wäre) Held der Clique gewesen:D


#594

Um das genauer auszuführen:

Forum sieht neuen User
Neuer User poste >x Links in einem Post
Forum tut was es soll und vermutet Spam
Forum Blockt posts/Links.


#595

Verstehe ich dich richtig: Du hältst ein 12-jähriges Kind für strafmündig, aber nicht imstande, seine/ihre Sexualität frei ausleben zu können?

Das ist schon ein Stück weit absurd, denn die Reifung der Erkenntnis- und Entscheidungsfähigkeit (und damit auch die sexuelle Selbstbestimmung) des oder der angehenden Jugendlichen basiert doch auf dem gleichem biologischen Prozess: der einsetzenden Pubertät.

Aus meiner Perspektive ist das eine Frage nach dem kleineren Übel: Sind unsere Gesellschaft und insbesondere unsere Kinder besser dran, wenn wir sie schon ab dem 13. Lebensjahr bestrafen können oder sie bis zum Ende des 14. Lebensjahres vor sexuellen Übergriffen beschützen können?

edit: Nur um es unmissverständlich anzumerken (nicht dass das hier jemand falsch versteht): Ich halte die Untergrenze von 14 Jahren in beiden Fällen für angemessen und sinnvoll.


#596

Ich glaube kaum, dass ich die Debatte so lange mitgemacht hätte, wenn ich mir nicht auch einen Erkenntnisgewinn versprochen hätte. Trotzdem hat sich meine Haltung, wie man mit diesen Menschen umgehen sollte, dadurch eher verschärft. Das habe ich zum Ausdruck gebracht und ich erwähne wiederholt, dass ich es wirklich etwas ekelhaft finde, wenn man jetzt dort jede Aussage geradezu mimosenhaft auf die Goldwaage legt, ich aber Aussagen wie “Wenn fremde Männer Kinder berühren ist das doch was schönes” und ähnliche Verklärungen lediglich mit der Kotze im Mund und einer Wagenladung an Verachtung still ertragen habe, ohne rumzuweinen und sofort zu Holger zu rennen. Oder gar irgendwas zu drohen, obwohl ich hier unweigerlich am längeren Hebel säße.

Denke hier wird die eingeschränkte Bereitschaft einer Diskussion gerade etwas stark als Anbietung einer Plattform für die eigenen Forderungen missinterpretiert.


#597

Das kann gar nicht sein! Du wärst schwer traumatisiert, hättest heute ein gestörtes Verhältnis zur Sexualität und endlose Aufenthalte in einer Psychiatrie hinter Dir. Mit einer damals 14-Jährigen wäre dies im Übrigen nicht passiert.


#598

Das ist auch ok und kritisiere ich gar nicht. Es ging mir um die Dankbarkeit für die Diskussion an sich.


#599

Richtig. So langsam folgt dann ja doch mal Einsicht.


#600

Sorry, aber EK hat euch vor vielerlei Zensurwünschen bewahrt. Viele andere Mods hätten dich und deine kleine Armee nach zwei Postings in die ewigen Forenjagdgünde geschickt. Ihr habt hier sehr freies Spiel und dankt es mit Drohungen einer Welle von Pädoaktivisten. Opferrolle als Angriffstaktik, kennt man auch von denen, die euch auf ne Liege schnallen wollen.


#601

Mein inzwischen geheiltes, davor gestörtes Verhältnis zur Sexualität kam eher daher, dass ich keine der wenigen Mädchen in der Klasse und auch sonst keins abbekommen habe und noch das eine oder andere verzweifelte Jahr voller klebriger Taschentücher warten musste. Grüße an Katharina aus Germinghausen an dieser Stelle!:wink:


#602

Ja, von mir deshalb ein ernst gemeintes Danke an EK:)


#604

Geht es noch billiger? Der Gast wurde eingeladen und somit war die Diskussion erwünscht und nun damit anzukommen, dass man die ganze Diskussion nur gewisser Gütmütigkeiten zu verdanken hat, ist echt mehtr als billig.