Massengeschmack-TV Shop

Folge 69

Die Mediatheke Folge 69. Hier kann darüber diskutiert werden!

Zwischen den Jahren sorgte das Wort Umweltsau für viel Wirbel. Wie ist das ganze Mediendrama zu bewerten? Außerdem: Florian Silbereisen ist der neue „Traumschiff-Kapitän“, und in Österreich wird die Regierungsvereidigung zur Daily Soap. Wolfgang M. Schmitt macht sich Gedanken über das traditionelle „Dinner for one“.

HIER GEHT ES ZUR ANGESPROCHENEN UMFRAGE

1 Like

Also das grösste Drama zum Umweltsau Video ging ja auf youtube ab. Der hinterletzte Boomer war da am Start um seine Empörung kund zu tun. In der HJ hätte man auch so gesungen. Mein Gott, es ist ein Kinderlied die sollen sich alle mal einkriegen. Zumindest in den Youtube Kommentaren war keine einzige Oma zu sehen die waren alle nur Stellvertretend beleidigt. Das ist so typisch Kleinbürgertum das ältere Menschen sozusagen jeder Kritik erhaben sind. Ich sag meiner Oma auch nicht Sau ins Gesicht aber das Video ist ja offensichtlich Satire. Aber ja… ich war ja nicht überrascht für mich kommt das alles aus der gleichen Ecke. Bisschen AFD, bisschen Klimakritik, bisschen Lügenpresse und voila trigger sind dah.

Und PS: Wenn Chebli etwas sagt kann man grundsätzlich einfach mal das Gegenteil annehmen und liegt meistens richtig.

4 Like

Klar, es ist ein Skandal wenn Rechtsextreme sich die Kausa #Umweltsau zu Nutze machen.
Aber dass bei der Gegendemo beim WDR die ANTIFA mitläuft, scheint nicht mal Holger zu stören, auch nicht den Herrn vom DJV, der noch davor steht und sich interviewen lässt…

1 Like

Zum WDR:im Prinzip haben sie Scheiße gebaut und stehen nicht dazu! Der WDR windet sich wie ein Aal und es geht nur um Schadensbegrenzung.
Zum Taumschiff:drum schauen meine beiden Eltern (über 70) mitlerweile nur noch Amazon und Netflix. Wie sagten sie mal so schön,der Rotz wo teilweise bei ARD und ZDF läuft kann man nicht mehr anschauen!:blush:

1 Like

Laura-Sophie erklärt den Dritten Weltkrieg.

Als Unterschrift in Ihrem Video: 3 Weltkrieg erklärung.

Dazu sage ich nur: Hallo I bims, 1 Laura.

1 Like

Die Analyse von Wolfgang M. Schmitt ist einfach herrlich. Er ahnt inzwischen, worum es bei dem Schlußgag geht…ja wie geil ist das denn ? :laughing:
Einfach fantastisch und absolut treffend analysiert ! :wave: :+1:

P.S: Im übrigen fand ich es klasse, dass der Beitrag stilecht in Schwarz-Weiß produziert wurde :+1:

8 Like

Das mit Silbervogel und dieser Influencerin macht mich wahnsinnig.
Die Folge, wie auch die Frisur waren solide.

1 Like

Also, da ich gnädig bin, sage ich mal, dass die Folge 1 Sekunde länger ist und darauf ein: NICE! :wink:

Aber realistisch: Holger hat diese Chance vertan! :stuck_out_tongue_winking_eye: :joy:

69/420! :wink:

Umweltsau:

Kann mir bitte jemand in -einfacher- Sprache kurz erklären, wie man bei einem im Prinzip lustig gemeinten Liedchen, das gleichzeitig ein aktuelles Thema mithilfe eines modifizierten Kinder-Spaß-Liedes angeht, auf die „rechte Seite“ gelangt? Ich hab den Teil nicht verstanden, wo da irgendwas rassistisch sein soll. Hab ich nicht richtig hingehört?

Danke,
Arokh

P.S.: Die Sache ist fast vollständig an mir vorbei gegangen.

5 Like

Wirklich eine kurzweilige und unterhaltsame Folge :slight_smile:

Bei dem ganzen #Umweltsau hatte ich ehrlich gesagt schon den Überblick verloren und deine Zusammenfassung war ein guter Überblick. Ich kann nur sagen, ich fand das Video eine absolute Frechheit und Kinder für „Satire“ zu benutzen, die die Generationen gegeneinander aufhetzen soll das allerletze.
Und wie immer werden die Kritiker praktischerweise einfach alle in die recht Ecke gestellt…
Anstatt dieser Aufregerei wäre es doch eine viel effektivere Kritik, wenn still und leise ein paar Millionen Ihren Rundfunkbeitrag nicht zahlen würden…

3 Like

Spätestens seit Böhmermann ist doch Satire nicht mehr Satire. Die wirklich großen Satiriker stecken entweder den Kopf in den Sand oder rotieren im Grab.

1 Like

Für mich ist das eine klare Manifestation unserer Zeit. Ein hysterisches Überreagieren in allen Richtungen. Der WDR will unbedingt „WDR“ bleiben, also die größte und tollste Medienanstalt mit einem feudalistischen Interpretationsmonopol.
Die Rechten wollen unbedingt ein Einfallstor haben, um endlich in die Breite der Gesellschaft vordringen zu können. Die Linken wollen unbedingt ihre Weltsicht durchsetzen.
Wie immer bleiben Vernunft und Mäßigung auf der Strecke.

1 Like

Leider hat ein wichtiger Aspekt zu #Umweltsau in dem Beitrag gefehlt:

Der Beitrag mit dem Kinderchor lief ursprünglich in der Sendung „Satire Deluxe“ des WDR und war eine Satire gegen FFF bzw. einer Aussage Greta Thunbergs!

Die Umdichtung der Liedzeile „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ zu „Meine Oma ist 'ne alte Umweltsau“ lief zum ersten Mal in der Hörfunk-Sendung „Satire Deluxe“ am 9. November vergangenen Jahres auf WDR 5. Dort redeten die Radiomacher über ein Zitat von Greta Thunberg beim Klima-Gipfel, in dem sie drohte, die Augen der zukünftigen Generationen würden auf den Älteren haften. Die Hörfunk-Macher witzelten, ob das ein Aufruf an Kinder gewesen sei, ihre Eltern zu bespitzeln. Die Kinder könnten sich dann womöglich mit Informationen bei einer erfundenen „Fridays-for-Future-Hotline“ melden, so die Idee der Satiriker. Danach wurde das umgedichtete Oma-Lied eingespielt: „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad, Motorrad, Motorrad. Das sind tausend Liter Sprit jeden Monat, meine Oma ist 'ne alte Umweltsau.“ Das Lied endete mit der Zeile: „Meine Oma brät sich jeden Tag ein Kotelett, ein Kotelett, ein Kotelett. Weil Discounter-Fleisch so gut wie gar nichts kostet, meine Oma ist 'ne alte Umweltsau.“

Quelle: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Umweltsau-Vom-Kinderlied-zur-Morddrohung,umweltsau104.html

Es entbehrt somit nicht einer gewissen Komik, dass viele Kritiker dieses Lied als Symbol dafür verwendeten, dass die Öffies einer grünen Agenda nachgingen, obwohl dieser Beitrag eine gegenteilige politische Richtung hatte.

Und mich verwundert, dass der Mediatheken-Beitrag kein Wort darüber verliert, denn dies lässt den Beitrag für mich leider nicht nur einseitig (und mäßig gut recherchiert) aussehen, sondern stellt den Sachverhalt gänzlich anders da, als er ist.

Hier wurde nämlich wieder mal im Internet ein eindeutig als Satire gelabelter Beitrag aus dem Kontext gerissen, sodass seine Bedeutung komplett gegenteilig geworden ist, und alle arbeiteten sich nur noch an diesem sinnverzerrten Stück ab.

Abschließend möchte ich den „Lage der Nation“ Podcast zu diesem Sachverhalt empfehlen, dort wird die Geschichte vollständiger als in dem Mediathekenbeitrag erörtert.

19 Like

Zum Glück hab ich das nicht weiter verfolgt und nur so was nebenbei im Twitter Feed gesehen . Bis eben kannte ich ned mal das Lied, hab kurz geschumzelt und wäre einfach weitergesurft. Bin froh das mir das meiste ziemlich sonst wo vorbei geht an deutschen sinnlosen Social Media Sandkasten Dramen. Zum Glück das mich da fern halte.

Traumschiff… Mein Vater schaut auch R.Pilcher und Inga Lindström freiwillig den letzten schmonz Dreck ,der Schaut auch das ohne kritisches nachfragen. Er schimpft wie doof das sei und schauts trotzdem.Da kommt viel zu tragen wie der deutsche Rentner tickt, Gloze an ,Hirn aus , heile Welt mit allen Mitteln. Egal Hauptsache das altbekannte nicht aufgeben müssen

1 Like

Zu Umweltsau:
Man hat immer mehr den Eindruck, der Anlass für Shitstürme, Hetze oder generell Empörung ist nur noch das Mittel zum Zweck für seine Position im Allgemeinen trommeln zu können. Bestes Beispiel dafür war doch die Frau auf der Demo vor dem WDR.

Zum Traumschiff:
Ich glaube HS hatte mal ziemlich unverblümt zugegeben, dass diese Rolle auch und evtl auch vorrangig den vielen Annehmlichkeiten geschuldet ist, die man an Bord des Traumschiffs hat. Heißt 1-2 Drehtage in 3-4 Wochen bezahltem Urlaub in der Sonne. Würde ich mir auch überlegen…

Zu Laura Sophie:
Mal abgesehen davon, dass das alles Käse war. Hat sie mit dieser großen Reichweite kein Management oder zumindest Berater, die da drüber schauen und ihr generell davon abraten?
Traurig in jederlei Hinsicht

1 Like

dedlef2 hat meine Position zur Umweltsau schon ganz gut wiedergegeben.

Ich gehe mit vielem im neuestem Beitrag konform, bin aber etwas irritiert ob der Kritik an Wulffs Aussagen. Dass der Mann sich einige Patzer geleistet hat, will ich gar nicht bezweifeln und ein Fan bin ich schon gar nicht von ihm, aber wieso arbeitest du dich an seiner Aussage ab, die ich ehrlich gesagt als harmlos empfinde. Die Deutsche Welle ist im Prinzip ein solches Medium, das mehrsprachig vorrangig für das Ausland produziert wird und (aus meiner Sicht) einen guten Job macht. Zudem habe ich nicht heraus gehört, dass Wulff ein Propagandainstrument fordert. Hier hängt es eventuell auch davon ab, welche genaue Definition Holger von Propaganda hat und welche ich anlege. Zugegeben, Wulff vergleicht das mit der Strahlkraft von Russia Today, aber daraus kann man doch nicht schließen, dass in der DW nun mit denselben Methoden gearbeitet werden soll. Die Kernaussage von Wulff ist doch, dass er sich mehr finanzielle Mittel für die DW wünscht, um in mehr Ländern präsent zu sein. Was auf DW gesendet wird, ist um Längen harmloser als alles, was man auf RT und Konsorten sehen kann.

Dass man zudem über den ohnehin schon schwammigen Wertebegriff trefflich streiten kann, ist natürlich klar, aber für mich sind die Wulff-Aussagen kein Aufruf zu deutscher Propaganda im Ausland, sondern zu einem stärkeren Angebot der Deutschen Welle, die eigentlich kaum Propaganda im Angebot hat (falls ihr mal durch deren Programm durchzappt, ist das eigentlich recht objektiv gestaltet).

3 Like

Als eine eurer österreichischen Zuschauerinnen sag ich mal Danke für den Clip mit den falschen Untertiteln - in der ORF Mediathek wurde der Fehler leider sofort ausgebessert. Zwar verständlich aber eben auch Schade, weil doch ein sehr lustiges Missgeschick.
Zwei Anmerkungen: Die neue Regierung wird auch Türkis-Grün genannt (nicht violett) und es heißt Angelobung (nicht Anlobung). Liebe Grüße, Sabine

4 Like

Das ist in der Tat Schade. Damit reiht sich die Mediatheke ein in die oberflaechliche Berichterstattung rund um die Umwelt/Nazi-Sau. Thema leider verfehlt.

5 Like

Super Folge mit der genau richtigen Mischung aus Infos udn Unterhaltung aus allen Medien. So macht das Spaß!

DANKE ich wollte gerade das selbe schreiben.
Ich füge trotzdem noch den dritten Punkt hinzu: Die falschen Untertitel wurden nie im laufenden Fernsehprogramm ausgestrahlt. Der Fehler trat ausschließlich nur in der online Übertragung in der TVThek (Ihr würdet das wohl „Mediathek“ nennen :slight_smile: )auf.

In dem Sinne 1 Beitrag 3 Fehler = #RechercheSau