Folge 52: Schlag den Raab - Storost - Aktenzeichen XY

Livekommentar Folge 52. Hier kann darüber diskutiert werden!

Diesmal schaute sich Holger die legendäre „Schlag den Raab“-Folge mit Kandidat Hans-Martin an, der in Ungnade beim Publikum fiel. Danach gibt es ein bisschen was von Timo C. Storost zu sehen. Abgerundet wird diese Livekommentar-Ausgabe schließlich mit drei Folgen von „Aktenzeichen XY“.

3 „Gefällt mir“

Schlag den Raab war bis auf die Zündhölzer Nummer nicht übel. XY geht sowieso immer. Storost war Zeitverschwendung.

4 „Gefällt mir“

Ich kannte diesen Hans-Martin tatsächlich schon vor seinem Auftritt bei SdR, weil ich mit ihm zusammen ca. 1 Monat vor seinem Auftritt einen uniübergreifenden Vorbereitungskurs fürs Staatsexamen besucht hatte.
Dabei hatte ich schon genau den Eindruck von ihm, der sich dann in der Sendung bestätigte, nämlich der eines überheblichen, selbstverliebten Lackaffens.

Als er dann tatsächlich gewählt wurde, war der weitere Fernsehabend ein Fest. :wink:

9 „Gefällt mir“

Ich hatte die SdR-Folge noch aggressiver bzw. überheblicher in Erinnerung. Daher hatte ich sie auch vorgeschlagen. Aber auch so hat sich der Kollege ja keineswegs für den Preis der beliebtesten Kandidaten beworben. Zwischen gesundem Ehrgeiz, den man zum Gewinnen der Show braucht und hämischer Arroganz gibt’s halt einen Unterschied.

3 „Gefällt mir“

Ich hatte die Folge und den Auftritt sowie gegenseitige Sticheleien auch agressiver/etwas stärker in Erinnerung. Ev. ist es dem Live-Moment geschuldet, wenn man gebannt vor dem TV sitzt und man mit Raab mitfiebert und hofft, dass er gewinnt.

3 „Gefällt mir“

Es heißt „Vanille“, nicht „Vanillje“. 1:55:22

Da krisch isch Plaque, wenn das einer sagt.

Schön wie Holger die Chatfrage über Tokio Hotel beantwortet und im TV die Verarsche für Hans-Martin verpasst :roll_eyes: 2:24.20

Buschmanns Kommentar, dass das Publikum ausnahmlos auf Raabs Seite ist und die ersten Buhrufe , fallen in Holgers Kühlschrankgang…

3 „Gefällt mir“

image Ich war etwas überrascht als
Teddy Podgorski in der alten Ausgabe von XY aufgetaucht ist. Ehemaliger Intendant vom ORF und taucht da immer wieder in alten österreichischen Unterhaltungssendungen auf. Macht da immer einen netten Eindruck.

…war der unmittelbare Vorgänger von Peter Niedetzky bis 1971, er verließ XY, um ORF-Sportchef zu werden. Ist also ein wenig den umgekehrten Weg von Rudi Cerne gegangen.

Er weilt übrigens noch unter uns.

4 „Gefällt mir“

Er hatte auch immer eine kleine Rolle in den Bockerer Filmen von Franz Antel. Erst als SS Mann und in den nachfolgenden Teilen dann als Standesbeamter. Ich mochte das Interview mit ihm und Helmut Thoma. Hab gerade gemerkt, dass viele interessante Sachen mit ihm wohl gelöscht wurden. Netter Mensch.Der Bockerer 1 - Westbahnhof - YouTube

Interessant.

Ich muss ja gestehen, dass ich, als Du hier die Bockerer-Filme mal thematisiert hattest, zunächst des Titels wegen dachte, es ginge dabei wieder um Lederhosen-Filme. :stuck_out_tongue:

Habe dann aber gelesen, dass es wirklich ein interessanter historischer Mehrteiler ist und dass da nahezu alles mitgespielt hat, was damals in Österreich Rang und Namen hat, u.a. ja auch die gesamte Wussow-Familie.

Nicht schlecht!

2 „Gefällt mir“

Ich hab den 1. Teil schon als Wunschfilm vorgeschlagen, aber der ist in Deutschland zu unbekannt. Antel hat ja davor ja auch Erotikkomödien gemacht und Der Bockerer war dann nach bestimmt 40 Jahren auf dem Regiestuhl nochmal ein Triumph für ihn. Die anderen Teile braucht man nicht unbedingt sehen. Die hat Karl Merkatz auch nur gemacht weil Antel ihn nicht mehr in Ruhe gelassen haben soll. Seine Wirtinnen Filme haben Merkatz erst zweifeln lassen, ob Antel der Richtige für diesen Stoff ist 1981.

1 „Gefällt mir“

Falsch, beides ist korrekt.

FireShot Capture 323 - Duden - Vanille - Rechtschreibung, Bedeutung, Definition, Herkunft_ - www.duden.de

1 „Gefällt mir“

Also ich muss Holger Recht geben, Der Pfeil macht der Armbrust angeblich keinen Bogen, im Gegensatz zum Bogen. Bei jedem Schuß macht er ihn jedoch doch.

Kreuzschlitzschraube auf Englisch. Phillips Head. Ich bin mehr für den Arthur Spooner Head.
Also man kann Hans-Martin verbissen nennen, nicht besonders sympatisch. Aber er ist eigentlich das Pendant zu Raab. Ich hab’s damals nicht gesehen, aber so schlecht fand ich seinen Auftritt nicht. Fürs Fernsehen suboptimal, Raab met his match. :sweat_smile:

Sehr unterhaltsame fast 7 Stunden. Beim Teil mit Storost hatte ich aber ein wenig mehr Krawall erwartet. Das war ja eher harmlos.

Beeindruckt war ich, dass Holger bei diesem Ausschnitt H. H. Müller erkannt hat. Ich kenne den Schauspieler nur aus ‚Pappa ante portas‘ und habe da überhaupt keine Ähnlichkeit erkennen können.


1 „Gefällt mir“

@Fernsehkritiker Warum bist du damals eigentlich beim NDR rausgeflogen? Würde mich wirklich interessieren

MFG

Florian

Dafür!

„Dafür zahl’ ich nicht!“: NDR feuert Mitarbeiter - Holger Kreymeiers GEZ-Kampagne bleibt nicht folgenlos – TV Wunschliste

EDIT:
Ich bin zu langsam :smiley:

Hab damals diese legendäre Hans-Martin Folge gesehen und mich schon grefreut es neu erleben zu dürfen. Hab vorher noch nie sowas erlebt, dass ein Kandidat vom Publikum dermassen verachtet wird :smiley: Gabs später noch so ähnlich bei Wetten Dass mit dieser bekloppten Limbo Frau, die eindeutig beschissen hat.

Fand es aber extrem Schade, dass Holger ständig vom Chat/Handy abgelenkt war, hat echt viele Sachen verpasst. Sei es Regeln oder diverse richtig arschige Sprüche von diesem Hans-Martin.
Das legendäre Diskuswerfen kommentierte er, dass es ja garnicht so aufregend war, wie vom Chat angekündigt. Ja, weil Holger oft nicht aufgepasst hat. Den letzten sensatonellen Wurf hat er auch erst im nachhinein mitbekommen, was eine tolle Dramatik hatte, nachdem H-M so einen Scheiss von sich gab, dass er nicht mal werfen muss, weil er schon gewonnen hat.

Vielleicht könnte man in Zukunft bei längeren Chatrückmeldungen einfach mal auch kurz anhalten

Das Gerücht, dass er bei dem Bogenschiessen in der Pinkelpause gekokst hat, halte ich durchaus für real. Wenn er schon pinkeln muss, warum sagt er das nicht dann, wenn die eh schon auf dem Weg sind? Erst dann, wenn er bemerkt, dass hier eine ruhige Hand durchaus was bringt. Gleich nachdem er zurückkommt, rümpft er sich gleich mal die Nase, und das nicht nur einmal. Was er vorher nicht so wirklich gemacht hat. Ab dann beginnt er sich auch anders zu benehmen. Seine Siegesmimiken erinnerten doch stark an Maradona bei der WM 94 wo er auch zugekokst im Torrausch völlig unkontrollierbar wirkte

6 „Gefällt mir“