Folge 48

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/lMPfng1kRvU

Schöne Folge in entspannter Atmosphäre.

Euren Vorschlag am Ende, an Stelle einer sonst entfallenden Rubrik (Filmfehler, Original vs Remake, Trashfilm o.ä.) einen zugesandten Wunschfilm zu besprechen, finde ich super. Die besprochenen DVDs bzw. Blu Rays könnt Ihr in der Tat zum Jahresende verlosen oder versteigern.

Ich freue mich nichts desto trotz wieder auf die regulären Folgen, vom Kartoffelsalat bleibt Ihr vorerst noch verschont ;-).

Eigentlich kein Film dabei, den ich mir noch ansehen möchte!

Zudem hätte man ruhig 8-9 Filme pro Sendung besprechen können, wenn tatsächlich noch so viele von damals übrig sind. Wenn ein Gast bei Pantoffel-TV ist, geht die Sendung auch zwischen 70 u. 90 Minuten! Von dem her mageres Programm, aber wegen der offiziellen Sommerpause will ich da mal drüber hinwegsehen! :lol:

Am Anfang dachte ich “Da kennste ja keinen Film von”, aber je länger ich Eurer Rezension von “You Kill Me” lauschte, umso mehr ist mir aufgefallen, dass ich den doch mal gesehen habe. Lief vor 7(!) Jahren in einer Sneak-Preview. Meine Rezension von damals:

You Kill Me
http://www.imdb.com/title/tt0796375/

R: John Dahl, D: Ben Kingsley, Tea Leoni, Luke Wilson, Dennis Farina, Bill Pullman

Plot: Der polnischstämmige Mafiosi und Auftragskiller Frank gilt als Meister seines Faches. Auf wen er angesetzt wird, für den gibt es kein Morgen mehr. Doch in letzter Zeit leidet seine Zuverlässigkeit und Treffsicherheit doch erheblich, denn Franks einziges Hobby, neben dem Töten von Leuten, ist der Alkohol.
So begeht Frank einen folgenschweren Fehler, der der irischen Mafia die Vorherrschaft über das Gebiet der Polen bringt.
Zur Strafe und zum Rehab wird Frank von seinem Paten nach Florida geschickt. Dort soll er als Leichenbestatter arbeiten und sich an die Anonymen Alkoholiker wenden.
Dort lernt er seinen künftigen Mentor, Luke Wilson, kennen, der ihn vom Teufel Alkohol wegbringen will.
Viel wichtiger aber noch: Frank lernt die Frau seines Lebens kennen. Doch wie wird sie reagieren auf seine Trinksucht und sein kleines Mordproblem? Und wie ergeht es den Polen unter den immer stärker werdenden Iren? Werden sie sie ohne ihren besten Mann aufhalten können?

Der Film besticht durch Skurrilität und einen staubtrockenen arschgemeinen Humor mit wirklich brillanten Onelinern und wird neben dem großartig spielenden Ben Kingsley gänzlich vom Script getragen. Das ist heutzutage sehr viel wert! Dabei muss man jedoch die beabsichtigte Hanebüchenkeit des Skriptes in Kauf nehmen. Man sollte “Bonnie und Clyde” jedenfalls deutlich näher stehen als “GoodFellas” und darf sich an fehlendem Moralkodex nicht stören, dann macht der Film einfach nur Spaß.

4,5/5

Zunächst mal danke für die Besprechung meiner Wunschkritik “Brothers”, auch wenn ich insgesamt eurer Kritik so nicht zustimmen kann:

Ich finde zum einen, dass Tobey Maguire hier zwar ungewöhnlich besetzt erscheint, denn das ist hier nunmal nicht die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft, womit man ihn am ehesten assoziiert, aber dennoch liefert er meiner Ansicht nach mit dieser ganzen Intensität die beste Leistung seiner Karriere ab. Ich bin am Zweifeln, ob der Tausch der Brüder hier tatsächlich die bessere Alternative gewesen wäre. Mich selbst hat der Film sehr mitgerissen, nachdenklich und auch bedrückt gemacht (, sprich genau das erreicht, was er wollte). Bei Marios Kritik frag ich mich ernsthaft, wie man bei der Thematik und Intensität des Films noch Längen empfinden kann…:roll:

Ansonsten fand ich die Folge gut, werde mir die beiden Tipps “Dobermann” und “Whatever Works” auf jeden Fall mal zu Gemüte führen und bin auf jeden Fall für die Einführung der Rubrik Wunschkritik in die Sendung. Wahrscheinlich schick ich euch bald nochmals eine zu…;).

[QUOTE=hollaender;417952]Euren Vorschlag am Ende, an Stelle einer sonst entfallenden Rubrik (Filmfehler, Original vs Remake, Trashfilm o.ä.) einen zugesandten Wunschfilm zu besprechen, finde ich super. Die besprochenen DVDs bzw. Blu Rays könnt Ihr in der Tat zum Jahresende verlosen oder versteigern. [/QUOTE]

Original vs. Remake wird eh erstmal pausieren - da Tom für ein paar Monate in Italien sein wird. Insofern könnten wir die Rubrik vielleicht tatsächlich mal wieder einführen - sofern es allgemein gewünscht wird. Das Interessante ist auf jeden Fall, dass man manchmal auf Filme stößt, die man sonst vermutlich nie gesehen hätte. Insofern wäre mir bei Wunschkritik schon wichtig, dass uns am Ende nicht Jurassic Park und Forrest Gump geschickt wird - das wäre langweilig.

Schöne Folge.
Würde mir eventuell “Brothers” anschauen.

Ich würde mich dem anschließen, die Wunschkritik schließt ja auch (wenn auch nur wenig) die Zuschauer mit ein. Also schaden kanns nicht.

Ihr scheint ja wieder Filme zu benötigen. Was haltet Ihr von dem Vorschlag, für einen brauchbaren Film einen Monat Komplettabo an den Absender zu geben bzw. das vorhandene Komplettabo um einen Monat zu verlängern? Das könnte ein Anreiz sein, dass sich die Zuschauer tatsächlich Mühe geben, zumal Ihr die Filme sowieso nicht zurückschicken könnt. Die Dauer bis zur tatsächlichen Rezension dürfte unerheblich sein, weil Ihr schon aufgrund des Titels, des Klappentextes und ggf. noch imdb sehr schnell die Eignung des Films für die Sendung entscheiden könnt. Die Kriterien an den Film (z.B. kein Jurassic Park und ähnlicher Mainstream) müsst Ihr aber im Vorfeld genau definieren, z.B. im Livetalk oder – noch besser – der kommenden regulären Ausgabe von Pantoffel-TV.

Original vs Remake muss übrigens gar nicht pausieren: Wenn Ihr in Zukunft das dann gerade auf DVD erschienene Remake eines Filmes besprechen wollt, müsst Ihr das Original nur aus dem Schrank holen und zusätzlich noch etwas dazu sagen. So ausführlich wie Tom und Evgenij muss das ja nicht sein. Bei Terminator Genisys könnte sich das anbieten.

[QUOTE=hollaender;418046]Ihr scheint ja wieder Filme zu benötigen. Was haltet Ihr von dem Vorschlag, für einen brauchbaren Film einen Monat Komplettabo an den Absender zu geben bzw. das vorhandene Komplettabo um einen Monat zu verlängern?[/QUOTE]

Das hört sich nach finanziellem Selbstmord an.

Und es ist schon wieder passiert, der Trailer von Brothers war im falschen Bildformat. So was muss doch nun langsam mal auffallen, dass sticht mir direkt in den ersten Sekunden ins Augen, so schlimm sieht das aus. Der Film selber läuft in 21:9, der Trailer allerdings war seitlich beschnitten, um ihn auf 16:9 zu bringen und wurde dann wieder auf 21:9 gestaucht. Solche Fehler nicht zu erkennen ist ein kleines Armutszeugnis für ein Filmmagazin.

Man könnte sich jetzt natürlich darauf berufen, dass der Trailer genau so bei YT vorhanden war, dann frag ich mich allerdings warum man die Zeit hat die ersten Sekunden dieses YT-Videos, wo das Filmplakat gezeigt wird, rauszuschneiden, aber es nicht hinbekommt mit 2 Mausklicks die Aspect Ration zu korrigieren.

Alternativ hätte man einfach auch den englischen Trailer nehmen können, der war seitlich nicht beschnitten und somit im 21:9 Format auch nicht gestaucht, also allemal die bessere Wahl.

Man kann mich jetzt kleinlich nennen, aber in fast jeder Sendung passiert das, sogar in anderen Magazin und selbst bei FKTV werden Fernsehausschnitte manchmal im falschen Format gezeigt. Ist für mich unverständlich, wie man nicht erkennen kann, dass die Schauspieler wie kleine Fettklöße oder eben wie Slendermans aussehen, wenn das Format nicht stimmt, spätestens bei ovalen Autoreifen o.ä. sollte das doch auffallen.

[QUOTE=TomK.;418048]Das hört sich nach finanziellem Selbstmord an.[/QUOTE]

Nur, wenn Alsterfilm mit Wunschkritiken überschüttet wird. Die Zuschauer werden es wohl auch nicht übertreiben, weil der Kauf einer DVD / Blu ray, der Versand zu Alsterfilm und das Risiko der nicht Auswahl insgesamt deutlich mehr kostet als ein Monat Vollabo. Je nach dem könnte Holger nicht ausgewählte Filme über eBay & co für mehr als einen Monat Vollabo verkaufen.

Das Risiko des finanziellen Selbstmordes ist für mich überschaubar, man könnte es ja auch beschränken auf die ersten 10 Vollabonnenten, die der Alsterfilm einen brauchbaren Wunschfilm zuschicken (Posteingang zählt). Auf in dem Fall 50-70€ Mindereinnahmen aufgrund einer Abo_verlängerung_ wird die Alsterfilm schon nicht zugrunde gehen. Sobald diese Filme abgearbeitet sind, kann die Aktion neu gestartet werden.

Alternative, die mir gerade eingefallen ist, und definitiv kein finanzieller Selbstmord: Wunschkritik gegen Spende, wobei eine höhere Spende zeitnäher besprochen wird, natürlich vorausgesetzt der Film wird der Alsterfilm zugeschickt und ist brauchbar. Wenn er inhaltlich absolut nicht in die Sendung passt, wird er in einer der Nachfolgesendungen besprochen.


kann es sein, dass ihr in der HD-Download-version euch grading-technisch ausprobiert habt? Das sieht ja aus, wie ein nachcolorierter Schwarz-Weiß-Film… hehe… vllt der versuch etwas Rot aus euren Gesichtern zu bekommen? :wink:

ne aber wirklich… würde mich mal interessieren… ob das Absicht war, oder es was mit den unterschiedlichen dateien zu tun hat…

@Miraculum
Mensch, hau dir doch mal diesen Tune-Up-Utilities-Müll vom Rechenknecht :voegsm:

[QUOTE=Kirin;418223]@Miraculum
Mensch, hau dir doch mal diesen Tune-Up-Utilities-Müll vom Rechenknecht :voegsm:[/QUOTE]

nicht gut? weiß ehrlich gesgat, garnicht mehr, wie das darauf gekommen ist…:roll:

Naja, das ist ein sogenanntes Snake-Oil-Programm und richtet in der Regel mehr Schaden als Nutzen an. Dass du nicht weißt, warum es drauf ist, wundert mich nicht, in der Regel wird Tune-Up durch AdWare-Installationsprogrammen unfreiwillig mit anderen Programmen mitinstalliert, insofern: Ja, es wär besser wenn du dir das löschst. ^^

ok :slight_smile:

Das ist ja auch ein zeitliches Problem: Bei 8 Filmen ist man ja gute 12-16 Stunden am Schauen (je nachdem wie lang die Schinken sind). Das wäre wohl auch außerhalb der Sommerpause ein bisschen viel - besonders wenn man sich Filme anschaut, die eher langweilig sind :wink:

Aber die Frage ist doch: Was hat MG-TV davon? Ich glaube, am letzten Endes haben die Jungs noch genug Wunschkritiken rumliegen, es gibt ja auch (außerhalb der Sommerpause) genug Stoff zum besprechen - und ich wette, es gibt genug Leute die auch einfach so einen Film schicken würden.

Dafür einen Gratismonat zu verschenken fände ich ein bissel too much…

Also angeguckt wurden die Filme schon mal nicht alle, einige wurden aus dem Gedächtnis besprochen, da man sie schon kannte, daher hätte man ruhig noch den ein oder anderen Film einschieben können :wink:

[QUOTE=Naked Snake;418353]Also angeguckt wurden die Filme schon mal nicht alle, einige wurden aus dem Gedächtnis besprochen, da man sie schon kannte, daher hätte man ruhig noch den ein oder anderen Film einschieben können ;)[/QUOTE]

Mmh, auch wieder wahr…
Finde aber, dass 5 Filme auch irgendwie ausreichen… Fand jetzt die Sommerpausen-Folgen insgesamt recht langweilig ohne Interviews, Gäste oder andere Beiträge. Wurden ja “nur” die Filme abgearbeitet…

Für die Sommerpause aber völlig okay und besser als nix 8)!

So jetzt hab ich mir das auch mal angesehen.

Waren ein paar schöne Filme dabei. Metropolis hat mich richtig weggerissen - ich glaube, das war der erste Stummfilm den ich überhaupt gesehen habe.

Aber da stimmt auch einfach alles! Die Kulissen sind monumental, die Geschichte reißt sehr mit und vor allem die Originalmusik klingt richtig schön. Ich habe mir die HD-Version angesehen und die Restauration ist wirklich super, man erkennt alle Details - natürlich bis auf die Stellen die vom kaputten Band überspielt wurden.

Von „You Kill Me“ hab ich sogar ein Plakat in meiner Wohnung hängen - sehr witziger Film.

Sowas finde ich auch immer absolut schrecklich und man sollte da besser aufpassen.

Was ich auch schade finde, ist, dass die Trailer meistens nur in SD-Qualität gezeigt werden. Wenn ihr sie sowieso von YouTube ladet, dann nehmt doch wenigstens http://clipconverter.cc und ladet sie in 720p oder 1080p. :wink: