Massengeschmack-TV Shop

Folge 46


#1

Dr. Alfons Proebstl: die Erklärung, das alles “Satire” gewesen sei, ist auch deshalb unglaubwürdig, weil in den Videos für die Website pi-news geworben wurde (hinten links im Zeitungsständer, in den neueren Videos). Diese Kooperation ist auch naheliegend, weil auf diesem “Blog” ebenfalls sehr oft für Proebstl geworben wurde. Wenn es jedoch ein Satire-Projekt wäre, warum sollte man dann für eines der Hauptmedien der neuen Rechten werben.

Der Paypal-Spendenaufruf wurde später im Beitrag thematisiert, erscheint als Einblendung aber bereits am Anfang (unkommentiert). Das finde ich unglücklich, da man als Zuschauer denken könnte, Netzprediger würde zu Spenden für Proebstl aufrufen. Aus dem Kontext geht zwar anderes hervor, ich würde die Einblendung für die reguläre Folge aber noch zensieren.


#2

Also, da ja in der Bauchbinde die Mail-Adresse kontakt@dr-proebstl.at steht, kann ich mir nicht vorstellen, dass jemand so dämlich ist, das anders zu verstehen… :roll:

Folge dann jetzt auch offiziell online!

//youtu.be/b6yZj2HcuWw


#3

Schöne Folge mit unterhaltsamen Beiträgen. Ich hoffe schwer, dass Knoedel keine bleibenden Folgen von dem YouTuber-Treffen davon getragen hat. BienchenAdams äääh “Lied” ist so äääh “gut”, dass er dringend mal in Das Studio vorbeikommen muss, um dort eine weitere Liebeserklärung an DagiBee aufzunehmen. Gigantisch wäre ein Gastauftritt der echten DagiBee. Ich wage allerdings zu bezweifeln, dass sie zu solchen Scherzen bereit ist, egal ob bei Alsterfilm oder in Endemol-Studios.

@ Holger: Knoedels Tipps für YouTube hinsichtlich einer Bezahlschranke waren Comedy Gold. War der Umschnitt auf Adam mit Deiner, Holger, Reaktion darauf bewusst so gewählt? Falls ja: super Idee, besonders wenn sie Dir spontan gekommen (hihi) ist, falls nein: super eingefangen.


#4

[QUOTE=Fernsehkritiker;424995]kann ich mir nicht vorstellen, dass jemand so dämlich ist[/QUOTE]
Das ist wieder mal eine klassische Holgi-Reaktion auf valide Kritik. :lol:

Die Sendung selbst war für mich ganz in Ordnung - langsam ist das Flüchtlingsthema aber auch wirklich ausgereizt. Klar sollte man es nicht ignorieren, aber wir hatten jetzt wieviele Sendungen in Folge die Themen Pegida, Rechte und Flüchtlinge? Bitte lasst das im nächsten Netzprediger auch mal raus. Sonst kann man die Sendung bald in Migrations-TV umbenennen.

Der Beitrag von Daily war richtig gut! :slight_smile: Oft nervt er mich einfach nur, aber das hat ihn richtig sympathisch gemacht. Bei den Interviews der Teenies musste ich mehrfach lachen und Dailys genervtes Gesicht hat Bände gesprochen. Zum Glück hab’ ich keine Kinder und muss nicht zu solchen Veranstaltungen gehen :mrgreen:

Das Bibi-Fon würde ich mir gerne kaufen und dann neu flashen, um ein Beyermacher-Fon draus zu machen - mit Originalklingeltönen von Nils!

“Ja hallo?” - “Klei mi an de Feud” - “Rock on and all that jazz”

Oder ein Pornifon mit Exklusivvideos seiner thailändischen Frau…so kriegt ihr bestimmt Kohle in die Firmenkasse.


#5

[QUOTE=schmatzler;425003]Der Beitrag von Daily war richtig gut! :slight_smile: Oft nervt er mich einfach nur, aber das hat ihn richtig sympathisch gemacht. [/QUOTE]
Das äußerst du ja öfter, was genau nervt dich denn an ihm? Ich persönlich kann mit seinem YouTube-Kanal überhaupt nix anfangen, aber in Netzprediger mag ich ihn sehr, sehr gerne und möchte ich ihn nicht mehr missen. Das Zusammenspiel zwischen Knödel und Adam ist einfach zu perfekt ^^ Abgesehen davon finde ich, dass er pro Folge sehr viele gute Gags raushaut und auch das Talent zu spontanem Humor hat.


#6

Was mich stört, ist seine Art, Sätze zu bilden - die wirkt sehr einschläfernd.

Vergangene Netzpredigerfolgen starteten meist damit, dass Daily minutenlang irgendwelche Themen vorgestellt hat. Und das so, dass er sekundenlang nach Worten gerungen hat, was die Zeit noch mehr in die Länge gezogen hat.

Man merkt, dass er “draußen im Feld” einfach besser kommunizieren kann, vielleicht lag das aber auch am Schnitt des Beitrags.

Außerdem versucht er immer wieder, spontan witzig zu sein und das zündet bei mir einfach nicht - Adam kann das viel besser. War aber diesmal ganz gut.


#7

Ok, da gehen unsere Meinungen auseinander, ich finde seine Präsentation eigentlich recht kurzweilig und für mich funktionieren auch die spontanen Witze, wobei Adam das in der Tat noch etwas besser drauf hat. Besonders gut an Dailyknödel gefällt mir aber sein Schamhaartoupet. [I]#sieheverbotenerthread[/I]


#8

Ist eigentlich irgendwer von dem Video gestorben? Wenn ja bitte melden.


#9

[QUOTE=Fernsehkritiker;424995]Also, da ja in der Bauchbinde die Mail-Adresse kontakt@dr-proebstl.at steht, kann ich mir nicht vorstellen, dass jemand so dämlich ist, das anders zu verstehen… :roll:[/QUOTE]
Ich hatte es blöd formuliert. Ich glaube auch nicht, dass jemand der an dich spenden will, stattdessen an Proebstl spendet. Mir macht eher die Möglichkeit Bauchgrimmen, dass es unter euren Zuschauern ein paar wenige gibt, denen der Beitrag nicht gefällt weil sie Proebstl-Fan sind, und die dann bei der Einblendung auf die Idee kommen der Redaktion dieser “Satire” einen Betrag zukommen zu lassen.

Beispiel zur Verdeutlichung: ein investigatives RTL-Magazin setzt sich mit “Fernehkritik.TV” auseinander, und zeigt dabei einen Ausschnitt mit deinen Paypal-Spenden-Daten. Würdest du dich darüber ärgern? Wahrscheinlich nicht, oder? Die Tatsache, dass dieser Ausschnitt den Proebstl-Kanalbetreibern vermutlich gefällt, gefällt mir nicht. :wink:

Aber ich hatte noch vergessen zu erwähnen dass das eine gute Netzprediger-Folge war. Und es war nur ein Hinweis, ich kann natürlich damit leben wenn die Bauchbinde bleibt :slight_smile:


#10

Ich hab mal ne OT-Frage @Adam:

In dem BienchenAdam-Ausschnitt sieht man zwei Heizungen - die rechte mit einem elektronischen AbleseDings (kenn ich aus meiner Butze) und links mit einem VerdampferDings (kenn ich von früher) - wie läuft denn die HK-Abrechnung? Ich bin auf dem Kenntnisstand, dass alle Heizkörper mit der gleichen Methode abgerechnet würden :shock:

Zur Folge:
Hat mir sehr gut gefallen, besonders der erste (?) Beitrag mit dem “ich gehör nicht in diese Umgebung”-Piano :lol:


#11

[QUOTE=Icetwo;425025]Ist eigentlich irgendwer von dem Video gestorben? Wenn ja bitte melden.[/QUOTE]
Noch nicht, aber knapp war’s. Das Zeug ist meines Empfindens nach viel gruseliger als einst der Max-Headroom-Störsender. :shock: :shock: Bin ich die einzige, die sich mit runtergeregelten Boxen in einem anderen Browsertab verkrochen hat, bis es vorbei war?


#12

Was für eine depremierende Veranstaltung dieses Youtube"Stars" treffen.
Die Beiträge waren gut ich fand die Moderation etwas zäh und trotz der netten Ideen wie dem fabiFon hätte man da ein bischen mehr Tempo in die Folge legen können…


#13

[QUOTE=Jutta;425068]Noch nicht, aber knapp war’s. Das Zeug ist meines Empfindens nach viel gruseliger als einst der Max-Headroom-Störsender. :shock: :shock: Bin ich die einzige, die sich mit runtergeregelten Boxen in einem anderen Browsertab verkrochen hat, bis es vorbei war?[/QUOTE]

Ne :lol:
Hab es einigen Kollegen gezeigt und die haben sich auch alle in die Hose gemacht :cool: “WTF”


#14

[QUOTE=Jutta;425068]Bin ich die einzige, die sich mit runtergeregelten Boxen in einem anderen Browsertab verkrochen hat, bis es vorbei war?[/QUOTE]
Ich hab’s durchgestanden, aber es war schon sehr schwer. Die ganzen zehnjährigen Mädchen, der in Pizza geschriebene Name, das Gejubel, als die Lochis aufgetreten sind und so dermaßen schief un falsch gesungen haben… irgendwie deprimiert es mich, wie sehr sich diese Kinder manipulieren lassen. Klar, früher gab’s auch Boygroups und so, aber die haben den Kindern wenigstens nicht diese falsche Nähe vorgegaukelt und ein Community-Gefühl erzeugt, dass es nicht gibt, auch haben sie nicht in Livestreams darum gebettelt, dass man ihnen einfach mal GELD SPENDET, so wie Bibi das auf YouNow tut (kein Scherz, und manche Fans geben dann Geld im dreistelligen Betrag aus, um von Bibi im Stream erwähnt zu werden). Die deutsche YouTube-Szene ist kommerzialisierter Faschismus. “WIR können es GEMEINSAM in die Charts schaffen, als COMMUNITY” - boah -.-
Diese Blase muss endlich platzen. Damit Bibi, Julienco & LionT endlich da hin müssen, wo sie schon immer hingehört haben - auf’s Arbeitsamt. Ich finde das von den Eltern auch absolut verantwortungslos, dass sie ihren Kindern diese Masche nicht erklären und sie stattdessen bereitwillig zu irgendwelchen peinlichen und überteuerten Veranstaltungen schleppen - wo soll das hinführen, wenn die größten Idole und Vorbilder ihrer Kinder Tussis sind, die NICHTS können, als sich zu schminken, und trotzdem gefeiert werden, als sei Christus aus dem Himmel herabgestiegen und würde jetzt monetarisierte Product-Placement-Videos machen?


#15

[QUOTE=Kirin;425079]Ich hab’s durchgestanden, aber es war schon sehr schwer. Die ganzen zehnjährigen Mädchen, der in Pizza geschriebene Name, das Gejubel, als die Lochis aufgetreten sind und so dermaßen schief un falsch gesungen haben…[/QUOTE]
:lol: So reagiert jeder auf andere Reize ängstlich :ugly

[QUOTE=Kirin;425079]irgendwie deprimiert es mich, wie sehr sich diese Kinder manipulieren lassen. Klar, früher gab’s auch Boygroups und so, aber die haben den Kindern wenigstens nicht diese falsche Nähe vorgegaukelt und ein Community-Gefühl erzeugt, dass es nicht gibt, auch haben sie nicht in Livestreams darum gebettelt, dass man ihnen einfach mal GELD SPENDET, so wie Bibi das auf YouNow tut (kein Scherz, und manche Fans geben dann Geld im dreistelligen Betrag aus, um von Bibi im Stream erwähnt zu werden).[/QUOTE]
Personenkult ist in der Tat tendenziell etwas gefährliches für jene, die ihm folgen. Gerade bei der Zielgruppe der einschlägigen YouTuber, nämlich Kindern und Jugendlichen, sehe ich die Eltern in der Pflicht, zu gucken, was ihr Nachwuchs da im Netz so treibt - vor allem mit dem Taschengeld. Wie sich Eltern live anschauen können, dass ihre “Kleinen” nach 25€ Eintritt und mitten in der Nacht aufstehen, stundenlang für ein Selfie mit jemandem anstehen, der Konsum als non plus ultra darstellt, ist mir tatsächlich ein Rätsel. Das muss doch in der Seele schmerzen. Dann, auch meiner Meinung nach, lieber schmalzige Jungs oder Mädels, die wenigstens singen und tanzen können und eben nicht so tun, als wären sie mit genug Geld hautnah erreichbar.


#16

[QUOTE=schmatzler;425003]Der Beitrag von Daily war richtig gut! :slight_smile: Oft nervt er mich einfach nur, aber das hat ihn richtig sympathisch gemacht. Bei den Interviews der Teenies musste ich mehrfach lachen und Dailys genervtes Gesicht hat Bände gesprochen. Zum Glück hab’ ich keine Kinder und muss nicht zu solchen Veranstaltungen gehen :mrgreen:[/QUOTE]

Dem ist nichts hinzuzufügen - Völlige Zustimmung (außer das Fabian nervt ;))
Ein sehr geiler Beitrag! Bitte mehr davon, dafür zahle ich gerne :wink:

[QUOTE=Kirin;425079]das Gejubel, als die Lochis aufgetreten sind und so dermaßen schief un[d] falsch gesungen haben… [/QUOTE]

Naja immerhin singen die Lochis Live und ohne Playback :wink:

Bei den Boyband wurde ja in gewisser Art eine falsche Nähe aufgezeigt, da war nichts echt… Und was das Spenden angeht: Dann sollten die Eltern eingreifen. Wenn Jugendliche meinen, dreistellige Beträge ausgeben zu müssen (und auch können), dann sind die selbst schuld. Ich habe früher auch viel Geld für Quatsch ausgegeben, heutzutage sehe ich das als Lehrgeld :wink:
Ist halt ärgerlich, dass sich die YouTuber so bereichern - Aber wenn die Kids kein Geld dafür ausgeben würden, dann verschwenden sie es eben für anderen Quatsch…


#17

[QUOTE=t-dog;425093]Bei den Boyband wurde ja in gewisser Art eine falsche Nähe aufgezeigt, da war nichts echt…[/QUOTE]
Was ich mit Nähe meine ist dieses “schreibt mir eure Meinung doch in die Kommentare” und dieses heuchlerische “ohne euch hätte ich das nie geschafft, ich liebe meine Bienchen von ganzem Herzen” und diesen Blödsinn. Als ob die sich bei über einer Million Fans noch für die Kommentare unter den Videos interessieren. Die Fans sind allein Menschenmaterial für Bibi & Co., halten sich aber durch dieses elitäre Getue mit Bienchen und Löwenkindern für die besten Freunde ihrer YouTube-“Stars”. Und DAS ist der Unterschied zu allen bisherigen Teenager-Phänomenen.

Und was das Spenden angeht: Dann sollten die Eltern eingreifen. Wenn Jugendliche meinen, dreistellige Beträge ausgeben zu müssen (und auch können), dann sind die selbst schuld.

Ich finde, die Selbstschuld-Debatte ist fehl am Platze, wenn wir von Kindern reden - du hast doch im Beitrag das Durchschnittsalter dieser Kiddies gesehen. Das sind ja noch nicht mal Teenager. Die sind einfach jung und naiv™, in dem Alter kann man da mMn noch nicht wirklich was dafür. Aber ja, die Eltern sollten so einen Blödsinn auf jeden Fall unterbinden. Ich halte Bibi & Co. für gefährlicher als jedes Killerspiel, aufgrund dieser Hirnwasch-Taktiken und den Werten, die sie ihrem Humankapital vermitteln.

Aber wenn die Kids kein Geld dafür ausgeben würden, dann verschwenden sie es eben für anderen Quatsch…

Das ist doch keine gute Rechtfertigung.


#18

[QUOTE=Kirin;425104]Was ich mit Nähe meine ist dieses “schreibt mir eure Meinung doch in die Kommentare” und dieses heuchlerische “ohne euch hätte ich das nie geschafft, ich liebe meine Bienchen von ganzem Herzen” und diesen Blödsinn.[/QUOTE]
Das stimmt, das war aufgrund der technischen Möglichkeiten früher auch schwieriger. Was viele YouTuber vermitteln wollen, ist dieses “Ich bin genau so wie du, auch nur ein ganz normaler Mensch”.

Als Teenager kann man nicht so gut erkennen, dass das nur Marketing ist.
Ein eher subtileres Beispiel ist die Tante hier.

Die macht Fotos mit dem Hashtag #nofilter (auf denen sie sich aber trotzdem bearbeitet hat), um den Mädels zu suggerieren “Hey, ich hab auch Hautprobleme, ich bin wie du!”, verlinkt auch gerne mal Shops von denen sie was bekommen hat (aber etwas subtiler als DagiBee) und schreibt auch gerne solche Sachen wie das hier:

ich weiß das ich es sehr gut habe und das nicht selbstverständlich ist.

Hachja, wie süß - ein ganz normaler Mensch. :wink: :ugly

Aber ja, die Eltern sollten so einen Blödsinn auf jeden Fall unterbinden.

Als ob wir früher alle auf unsere Eltern gehört hätten. Verbote nützen nix, das müssen die selber merken, wenn sie größer werden.


#19

[QUOTE=schmatzler;425105]Als ob wir früher alle auf unsere Eltern gehört hätten. Verbote nützen nix, das müssen die selber merken, wenn sie größer werden.[/QUOTE]
Das war ja auf das Beispiel bezogen, dass Fans teilweise hunderte Euros an Dagi Bee (Edit: ne ich glaube es war Bibi… wo’s nochmal der Unterschied?) SPENDEN o.O
Dass sie sich den Mist ansehen, kann man natürlich nicht verbieten, aber ich finde doch, dass man als Elter (ja, das Wort hat einen Singular) mit dem Kind reden und ihm erklären sollte, dass diese Masche eben nur ne Masche und Dagi nicht ihre Freundin und kein gutes Vorbild ist.


#20

Das wird das Kind dann aber nicht glauben. :slight_smile: Ich habe früher auch nicht geglaubt, dass “Extreme Dinosaurs” eine beschissene Serie war, die mir keine Werte oder Wissen vermittelt hat - auch wenn meine Eltern nicht müde wurden, es immer wieder zu betonen :lol:

Bei manchen sitzt das Geld eben lockerer, da machen ein paar Hunnis nix aus. Eine Freundin von mir ist 16 und fährt auch 3-4mal im Jahr in die USA zum urlauben :wink: