Massengeschmack.TV Shop

Folge 45: Ihr habt alle schuld!

Massengeschnack Folge 45. Hier kann darüber diskutiert werden!

Wir freuen uns, Arne und Jano mal wieder in der Runde begrüßen zu düfen. Und Jano bringt direkt ein Supermarkt-Thema mit, was Julian natürlich sehr freut. Arne verwickelt derweil Dirk in Seriengespräche. Eine kleine Debatte über ordentliche Schuldverteilung rundet unsere XXL-Folge heute ab!

2 Like

Ohne es bislang gehört zu haben (heute Nachmittag), denke ich, man kann es unterschreiben.

1 Like

Wo ihr ein wenig die Verflechtungen aufdröselt: Ghetto-Netto (Marken-Discount) gehört zu Edeka, ebenso NP, am dänischen Netto mit Hund hielt Edeka aber zeitweise auch noch Anteile.
Wie ich gerade lese, gehört wohl auch Marktkauf dazu, hier in Braunschweig war mal einer, der aber vor 10+ Jahren dicht gemacht hat, wir waren gelegentlich da und ich hatte ihn eher baumarktmäßig in Erinnerung und an der Straße (Gewerbegebiet) waren daneben Porta, Ikea und Max Bahr (jetzt Globus).

Und bei meinem Karstadt hier kooperiert man seit 2-3 Jahren für die Feinkostabteilung mit Rewe, ebenso machens wohl einige Aral-Tankstellen (die kein Kassenhaus im Kiosk-Format haben, sondern schon etwas Ladenfläche).

Ach ja, was mich fasziniert hat, war ein Extra, zuletzt als Rewe, der hatte nämlich ein Untergeschoss und anstelle so einer langen Rolltreppe ohne Stufen hatte und für die Einkaufswagen gab es dann ein separates Fördersystem.

Was die Ketten angeht, gibt es eigentlich von allen sone und solche, würde da nicht so sehr pauschalisieren, habe hier von Edeka sowohl zwei E-Center (eines vor fünf Jahren, das andere vor zwei Monaten neu eröffnet) topmodern und mit großer Frischetheke, weitere mittelgroße die recht gut sind, als auch einen G*rge, der wirklich eine Zeitreise ist, alte Kühltruhen, recht eng und monotones Neonlicht.
Genauso Real, zwei Filialen (eine war mal ein Wal-Mart), hell erleuchtet mit fast schon Großmarktflair und eine dritte wurde vor zwei Jahren umfassend modernisiert und ist nun ein „Real Markthalle“ mit angenehmerer Beleuchtung, einem SB-Restaurant mittendrin (frische Pizza, Currywurst, Burger, etc.) usw.
Bei Aldi ebenso, einige Filialen sind etwas aus der Zeit gefallen, andere wurden schon etwas aufgewertet.
Den Penny, der auch gleichzeitig der Supermarkt am nächsten zu meiner Wohnung ist, finde ich gut, der wurde vor ca. 10 Jahren neu gebaut, vorher war an gleicher Stelle ein Edeka und der wurde komplett abgerissen.

Netto ist bei mir auch in der Nähe (früher wars ein Plus), aber da war ich glaub ich nur ein einziges Mal drin, in dem Vorort, wo meine Arbeit ist, ist aber ein Netto, wo ich öfters bin und der wurde auch vor zwei Jahren modernisiert und war öfters bei dem in der Nähe der Berufsschule (etwas weiter ist ein Lidl, aber da hätte man dann schon fahren müssen, um es zeitig in der Pause zu schaffen).

Familas kenne ich nur zwei, einmal Westerland und einmal Emden, dort war ich jeweils im Urlaub, ansonsten gibts ja noch einen in Gifhorn, wo Adam Hausverbot hat(?), wäre für mich nicht allzu weit, in etwa eine halbe Stunde Fahrzeit, aber wozu wenns nicht dort etwas ganz besonderes gibt?

1 Like

und dann gibts noch ganz andere

1 Like

Norma kommt übrigens nicht aus Holland, sondern hat seinen Stammsitz schon immer in Fürth.

1 Like

Am Montag, als ich einkaufen war, waren auch viele von der geänderten Maskenpflicht überrascht. Einige sogar aggressiv überrascht und es wurde versucht sich trotzdem in den Supermarkt zu drängeln, was zu lautstarken Wortgefechten mit dem Peronal und der Androhung der Polizei führte. Passend für euer Klischee es war ein Netto^^.

1 Like

Volker hatte ja mal in einer Folge erwähnt, dass er erstaunt war, wie schlecht Menschen im Allgemeinen von den aktuellen Geschehnissen und Regelungen informiert sind - das würde das ja untermauern.

1 Like

Man muss bedenken, dass rund 80 Millionen Deutsche kein Tageszeitung-Abo haben. Ohne Plus-Account kriegt man nur die Fakten, was gerade passiert.

1 Like

Hier in Würzburg hat man vor zwei Jahrzehnten die Marke „Kupsch“ gekauft. Innen sieht es aus wie ein Edeka, aber man blieb bei den Namen, weil die Menschen zumindest hier einen „Kupsch“ hochwertiger einstufen als einen typischen Land-Edeka (obwohl es zwei riesige Edeka-Läden gibt).

1 Like

Das genannte Gedankenexperiment mit dem getrennten Liebespaar kenne ich auch. Allerdings in leicht abgewandelter Form. Der größte Unterschied ist dabei, dass in meiner Version die Frau den Weisen 2x konsultiert, einmal zum unmoralischen Angebot und einmal zum möglichen Auftragsmord und der Weise in beiden Fällen keine Empfehlung abgibt.
Das führt meiner Meinung dazu, dass der Weise ein wenig mehr Anteil bekommt, da er zumindest bei der Mordfrage eigentlich eine moralisch klare Haltung haben sollte.

Ansonsten kann man glaube ich doch schon deutlich Jäger und Frau für die unmittelbare Straftat verantwortlich machen. Auch wenn andere durch Ereignisketten involviert waren, ist es trotzdem keine strenge Kausalkette, weil sich mehrere Personen frei entscheiden können und damit die Zahl der Variablen deutlich erhöht wird.
Rückwirkend ist zwar die Abfolge klar (hätte dies nicht, wäre das nicht…), aber es gibt keine strenge Ursache-Wirkungs-Beziehung (weil die Brücke einstürzte, hatte der Fährmann Sex mit der Frau oder so ähnlich)

Wie Julians Kollege darauf kommt, der Mann wäre hauptverantwortlich für seinen eigenen Tod ist mehr als merkwürdig…

2 Like

Bei der Fragestellung nach der Weiche ist ein wichtiger Punkt auch immer die Frage, ob du selbst AKTIV eingreifst, um den Lauf zu verändern, oder ob du INAKTIV bleibst und „dem Schicksal“ seinen Lauf lässt.
Aber da haben sich schon Generationen den Kopf zerbrochen. Ich hab definitiv keine befriedigende Antwort.

2 Like

Julians Geschichte habe ich hier in einer anderen Version gefunden:
https://forum.worldofplayers.de/forum/threads/1192001-Eure-Maßstäbe-der-Schuld
Vor allem wird dort der Freund am Ende nur verprügelt, nicht erschossen.

Zwei Bilder zum Trolley-Problem:


2 Like

Zu der Geschichte mit dem Flugzeug haben die meisten Menschen aus meiner Sicht einen Denkfehler. Es wird kritisiert, dass 2000 Menschenleben nicht wertvoller sein dürfen als die 120 im Flugzeug, weswegen man dieses nicht abschießen darf. Der Denkfehler liegt doch aber darin, dass wenn das Flugzeug in ein Gebäude mit 2000 Menschen fliegt, die 120 Menschen im Flugzeug ja trotzdem sterben. Die sind in der Ausgangssituation bereits schon tot.

Zur Geschichte von Julian ist meine Entscheidung auch ganz einfach: Der Weise und der Freund gehen einfach eine Beziehung ein und die Dame ist raus bzw. kann nun beim Fährmann bleiben, da sie von ihm wahrscheinlich nun eh schwanger ist. Sterben muss niemand.

2 Like

und du glaubst ernsthaft, dass da noch keiner außer dir drauf gekommen ist?

Tipp: darum geht’s nicht

2 Like

Also zu Norma, da teile ich die Meinung, aber das liegt u.a. daran, dass man da extrem am Personal spart. Ich war seit Jahren hier nicht mehr im Norma drin, obwohl der nicht weit weg ist, aber die hatten damals genau 3 Angestellte und eine Auszubildende und das für den gesamten Markt.

Im Bestfall sind die frühs zu zweit, wenn nicht grad jemand Urlaub hat, krank ist oder sonstiges dazwischen kommt und am Nachmittag ist dort nur eine Person da.

Die haben bei Norma auch immer eine dreiteilige Werbung, die von Mo-Sa, Mi-Sa und Fr-Sa gilt. Bedeutet, die bauen 3mal in der Woche die Angebotstische um bzw. neu, müssen die reguläre Ware verräumen, den Laden aufräumen, Brot und Brötchen backen und das ganze nebenbei, weil man ja auch noch kassieren muss, während man all das andere macht.

So hart wie es klingt, solche Geschäftspraktiken sollte man nicht unterstützen und ich kann nicht nachvollziehen, wie dort jemand freiwillig arbeiten will.

1 Like

Mir ist durchaus bewusst, dass ich nicht der Erste bin, der darauf gekommen ist. Ich spreche es auch nur an, weil keiner der Podcastbeteiligten diesen Einwand gebracht hat.

Es gibt bei der Frage keine richtige Antwort und darüber entscheidest auch weder du noch ich :wink:

1 Like

Das sagte ich auch nicht - nur, dass deine Überlegung nicht auf das Argument der Gegenseite anwendbar ist und daher nicht aufhebend wirkt.

1 Like

Star Trek Discovery ist für mich bislang die schwächste Star-Trek Serie. Die erste Staffel fand ich furchtbar (hatte für mich mit Star-Trek überhaupt nichts zu tun), die zweite (die ich erst gar nicht sehen wollte) war dann schon besser, die Dritte hat mir bisher am besten gefallen, da hier der „alte“ Star-Trek Geist noch am ehesten zu spüren ist. Auch die Referenzen an frühere Serien fand ich dort gelungen.

Die Aussage, dass die letzten drei Folgen der dritten Staffel alles kaputt machen, kann ich weder bestätigen noch nachvollziehen…

Lower Decks habe ich noch nicht gesehen, bin ich aber schon gespannt drauf und werde ich sicher demnächst nachholen.

Im übrigen bin ich der Meinung, dass Orville das bessere Star-Trek ist! Der doch recht alberne Pilotfilm ist da nicht repräsentativ, im späteren Verlauf werden die Folgen etwas ernsthafter und es sind richtig gute SF-Geschichten dabei, wie sie auch bei TNG hätten laufen können.

4 Like

Discovery is furchtbarer, stupider, nervender, etc, Rotz!

Grad gestern „versucht“ Staffel 3 anzuschauen. Ich halts einfach nicht aus, ich muss jede Folge nach ein paar Sekunden anfangen zu Skippen und dann immer und immer weiter skippen bis ich es nach 10 Sekunden Watchtime dann durch hab um die nächste an zu machen.

Gott es is so furchtbar, immer muss man befürchten das gleich einer anfängt zu heulen, alles ist immer mit Musik untermalt weils ja sooohoo dramatisch ist kotz, alle 2 Sekunden muss jemand über seine feelings reden und die Wissenschaft hinter dem ganzen Drecks is pure Esoterik.

Einfach nur würg, kotz, ächz, schnotz…

…schubedidab, rotz, zap, Kalenderblatt ab… sing


Orville rulert!

1 Like

Riverdale ist bei mir nur noch ein Guilty Pleasure, da schwanken die Drehbücher tatsächlich und wenn irgendwer verschwindet oder sich versteckt, dann hockt er zu 99% in dem Bunker. Das ist so ein lahmer Twist, den ziehen die in der Staffel durch :smiley:

Sabrina gefällt mir bisher aber auch wirklich richtig gut. Wobei die Hauptdarstellerin eine Katzenhaarallergie hat und Salem deswegen kaum zu sehen ist :wink:

1 Like