Massengeschmack-TV Shop

Folge 44

Hier kann darüber diskutiert werden!

Guter Beitrag zum Fall Rackete!!!

Beitrag zu Currywurst fand ich interessant aus Sicht der Social Media, Inhalt ist die Affäre Currywurst irrelevant.

Puh sehr schwierige Folge für mich.
Currywurst war für mich nichts. Bis auf Gronkh, den ich nur von Namen her kenne sagen mir alle anderen nichts. Auf der einen Seite sagst du es sei nicht dein Ziel dich einzumischen auf der anderen Seite berichtest du extrem ausführlich über etwas wo du am Ende sagst “Hätten sie lieber die Schnauze gehalten”.
In Summe würde ich zu dem Beitrag schreiben “gleicher Kindergarten wie die anderen YouTuber über die du berichtest”.

Kommen wir zum Fall Rakete:
Ist glaube kein Geheimnis wie ich prinzipiell dazu stehe. Darum lass ich das mal außen vor.
Inhaltlich will ich aber dennoch einen Punkt ansprechen der mir in deinem Beitrag zu kurz kam und vollkommen paradox ist für mich.
Auf der einen Seite beschwerst du dich, dass in den “Medien” zu kurz kommt das wir Italien, Malta und auch Griechenland jahrelang allein gelassen haben. Seit 2017 wird das mMn. aber wirklich bei jeder Tagesschau immer wieder erwähnt. Auch in Talkshows regelmäßig. Aber geschenkt. Bei dem Schlusssatz von Panorama sagst du aber als sinngemäß die Frage gestellt wird “Kann die euopäische Union dieses Problem endlich gemeinsam lösen, oder bleibt es dabei das die Probleme bei privaten Hilfsorganisationen liegen bleiben?” das dies Propaganda sein. ja was nun? Soll das nun öfter dargestellt werden, dass eine europäische Union mit fast 500 mio. Einwohnern es einfach nicht auf die Kette bekommt einen bereits vereinbarten Aufnahmeschlüssel umzusetzen?
Versteh ich an der Stelle nicht.
Zum Schluss erinnere dich dich noch an eine Diskussion um das “Abschießen” eines Flugzeugs welches entführt wurde. Damals sagtest du es sei vom BGH schon lange entschieden worden und du seist froh darum, dass eben nicht so entschieden wurde wie das Volk damals bei der Abstimmung zum Film in ARD/ZDF entschieden habe. Damals ging es darum “ein paar Menschen im Flugzeug zu opfern um mehrere hunderte am Boden zu schützen”.
Bei der Italiengeschichte bringst du nun an 66% seien für eine Bestrafung und das solle man respektieren?
Ich rieche da mal wieder eine Doppelmoral. Im übrigen wurde Rakete von einem italienischen Gericht zunächst freigesprochen. Also auch das wäre entschieden. Egal was der Pöbel fordert.

Dennoch hat Sie sich für einige Aktionen zu verantworten vor Gericht. Dafür braucht es auch etwas Geld (sicherlich nicht alles). Also so einfach aus dem Schneider ist sie noch nicht.

EDIT: Tunesien ist btw. kein sicheres Herkunftsland. Abgesehen von den Touristenstränden wöllte ich mich da nicht im Landesinneren aufhalten. Vielleicht ist das der Grund weshalb man Tunesien nicht anfährt? Hättest ruhig im Beitrag noch erwähnen können. Das Interview war eventuell nicht ganz optimal aber als Journalist dann vorzuschlagen die sollen ins “sichere” Tunesien gebracht werden wo es noch nicht einmal bei uns als sicheres Herkunftsland gilt ist schon Makaber.

5 Like

Wieso ist es eigentlich relevant, dass Boehmermann und Klaas Multimillionaere sind?

6 Like

Vermutlich soll suggeriert werden, dass die beiden das auch hätten stillschweigend selbst aus eigener Tasche bezahlen können.

1 Like

Harald Schmidt dazu auf die Frage, ob er nicht auch Geld sammeln wolle für Rackete: “Nee, ich spende selber. Ich finde in dieser Einkommensklasse übernimmt man die Kosten und belästigt nicht andere mit Spendenaufrufen.”

Curry: Wow, ganz schön wenig hinter dieser Welle. Die lange Geschichte führt am Ende zur Erkenntnis: Wie, das war alles? Der Inbegriff von viel Lärm um nichts

3 Like

Kann man so sehen oder man sagt „Tue Gutes und rede darüber.“ von Walter Fisch

1 Like

darüber reden und dazu auffordern, gleiches zu tun, sind aber zwei Paar Schuhe.

Ich will das gar nicht werten, ich fand das Zitat nur grade passend und hatte gestern erst das Interview gesehen.

1 Like

Also vielleicht hat der Aufruf von Böhmermann und Heufer-Umlauf die Diskussion etwas vereinfacht nach dem Motto “das ist gut” und “das ist schlecht” - mag sein. Vielleicht denkt man, wenn man im ersten Moment diesen Aufruf hört, nicht daran, dass die eigentliche Misere nicht durch Italien zustandekommt, sondern durch die EU als Ganzes. Aber andererseits: Wir haben doch wieder über das Thema diskutiert und dabei wurde es differenzierter. Ein Debattenanstoß muss doch nicht immer alle Faktoren miteinbeziehen? Das wäre doch Quatsch, dann bräuchte man ja nicht mehr zu debattieren.

Und das mindert auch nicht den Wahrheitsgehalt der Aussage , dass derjenige der die nötigen, angemessenen Schritte unternimmt, um Menschenleben zu retten, keine Straftat begeht. Sind dafür die Verletzung bestimmter anderer Regelungen nötig, so ist das eine Abwägungsfrage, die wohl im Zweifel zugunsten der Rettung von Menschenleben ausgelegt werden… Natürlich hat sie das Anlegeverbot ignoriert, aber doch erst, als die medizinische Situation an Bord kritisch wurde - und die Sache mit dem Polizeiboot war ja keine Absicht, sondern eher ein Unfall …

Und zum Thema Tunesien. Ich zitiere mal kurz einen Stern-Artikel (der selbst wiederum zitiert - https://www.stern.de/politik/ausland/-sea-watch-3---das-sagt-das-internationale-seerecht-zur-seenotrettung-8777748.html):

Insofern ist doch ein mangelendes Asylverfahren ein Argument gegen Tunesien als sicheren Ort? Außerdem gibt es weitere Punkte, die gegen Tunesien sprechen, u.a. die Anwendung von Folter.

Also für mich ist eine Rackete eine Person mit sicherlich sehr linken Einstellungen, aber ich finde man kann nicht sagen, dass sie Entscheidungen getroffen hat, die Regelungen der Seenotrettung außer Acht gelassen haben

Und letztlich geht es ja auch nicht darum zu sagen, dass die Staatsanwahltschaft nicht gegen sie ermitteln soll - sondern, dass eine Bestrafung ihres Handelns der Sache nicht gerecht würde…

Naja, der Schmidt sagt ja auch gerade was er will und zwar - wie er selbst zugibt - um einfach auszuprobieren, was wie ankommt. Insofern ürde ich das nicht zu ernst nehmen - zumal die Spendenaufrufer ja auch selbst gespendet haben :wink:

2 Like

Stimm ich dir zu. Im Grunde ist es aber das gleiche wie wenn ich zu einer Spenden- Adventsnacht aufrufe und man soll allen sagen das diese kostenfrei ohne Paywall zum zuschauen ist für den guten Zweck eines Mischpults.

Wollt ich nur eben mal in den Raum werfen :smiley:

Oder aber auch die Warnungen vom Auswertigen Amt

Oder auch

Naja aber für Holger ist es da bestimmt sicher und rechtsstaatlich, zumindest gut genug für Flüchtlinge.
Oh warte Tunesien nimmt ja auch keine Flüchtlinge auf oder lässt Boote anlegen. Und nun?

2 Like

Der Unterschied ist ja, dass Holger kein Öl ins Feuer gießt was die Gerüchteküche angeht, sondern eine Zusammenfassung macht um den Irrsinn aufzuzeigen.
Ich verfolge die Thematik und der Mediatheken-Clip ist mit Abstand der aufschlussreichste auf Ganz YouTube zum Thema “HWSQ-Skandal”. Alle anderen berichten weder Neutral, noch fangen sie nach 5 Minuten an überhaupt was darüber zu erzählen.

5 Like

Hier nochmal ein Beitrag von Mr. Trashpack:

Uff

Eine neue Ra( c )kete am Himmel:

An sich ein solider Beitrag und die Befangenheit der ARD bei diesem Konflikt zurecht kritisierbar und von Holger gut hervorgehoben. Was die Radikalität von Carola Rackete betrifft muss ich allerdings ein Zitat vom Schriftsteller Hans Ludwig Herder hervorheben der sagte: “Harte Zeiten erfordern harte Mittel”. Manchmal brauch es halt Jemanden der mal ordentlich auf den Tisch haut und sich nicht jede Ungerechtigkeit gefallen lässt…und ja ich empfinde das Leid der Leute in Lybien und das ganze Konstrukt was dazu geführt hat, dass Italien sich so gegen die Aufnahme von Flüchtlingen wehrt als riesengroße Ungerechtigkeit, die man ganz einfach hätte lösen indem alle EU-Länder an einem Strang gezogen hätten (und Deutschland ein paar Waffenlieferungen “weniger” in die Krisenländer geschickt hätte.). Jetzt aber hier im Beitrag die genaue “Schuldfrage” zu klären würde den Rahmen sprengen.

Schieben wir die Schuld einfach auf Nils, der hat hier im Forum eh keine Plattform und kann sich nicht wehren :smiley: :smiley: :smiley: (Bitte nicht ernst nehmen sollte nur ein geschmackloser Scherz sein)

Was mich Allerdings wirklich stört an dem Beitrag ist die ständige Antipathie Holgers gegenüber Jan Böhmermann. Der Mann kann noch so was Gutes tun (und ja aus meiner Sicht war die Spendenkampagne eine Gute Sache, da das Geld so oder so vernünftig eingesetzt wird) , er bekommt trotzdem von Holger eins reingewürgt. Man merkt leider immer wieder, dass Holger Böhmi nicht mal die Butter auf dem Brot gönnt. Finde ich persönlich Schade. Aber gut so eine Art Nemesis hat ja jeder von uns.

[Edit] Zum Thema Holger vs. Böhmermann:

Ich finde es halt Schade, weil Holger die , aus meiner Sicht oft eine Objektivität bewahrt, die sich sehr an ihm bewundere da er sich bei vielen Kritiken nur an die Fakten hält obwohl die größere Abneigung bei Gestalten wie Vera, Milski etc. vorhanden ist und ich eher da “emotionale Ausrutscher” erwarte, ist es allein Böhmermann, bei welchem ich finde, dass Holger sich bei seinen Kritiken über ihn unfair verhält. Ist aber nur meine Sicht der Dinge kann ja sein, dass ich mit meinem Standpunkt alleine dastehe.

Triggerwarnung

HWSQ-Kindergarten-YouTube-Kacke:

Warum man das zum Thema machen musste entzieht sich mir jeder Kenntnis. Dieses Geschiss was aus dem Ende dieser (teilweise) untalentierten Let’s Play-Gruppe gemacht wurde lässt einen nur noch den Kopf schütteln. Dass das ganze für alle Beteiligten mega schlecht zu Ende ging steht ja außer Frage. Aber hätte man dann nicht einfach ein Statment raushauen können, "dass aufgrund persönlichen und beruflichen Interessen eine zusammenarbeit mit Currywurst und dem Rest der Gruppe nicht mehr möglich ist und gut. Wird bei zig Bands doch genauso gehandhabt, alle halten die Backen und nach Jahren, wenn sich keine Sau mehr dafür interessiert werden dann mal nach und nach die Gründe genannt, die dann auch keinen mehr jucken. Vor allem von Gronkh, den ich ja eigentlich als einen sehr reflektierten Menschen wahrgenommen habe, bin ich sehr enttäuscht, weil er als der Älteste und Reichweitenstärkste der Gruppe sofort den Wind aus den Segeln hätte nehmen können. Das von den Anderen nichts zu erwarten ist war ja eigentlich klar. Ein Tobinator, der sowieso permanent mit dem Kopf im Arsch von Gronkh hängt und ohne mir generell ein widerlicher Wendehals zu sein scheint, eine Pandorya die penetrant Everybody’s Darling sein muss komme was wolle und dann noch der noch nicht mal zur Gruppe gehörende Dennis, der eh schon vom Intellekt her dem Olli Pocher der Let’s Player-Szene ist und sich permanent nur durch dumme Kommentare und unlustige bis teilweise fragwürdige Gestaltung seiner Let’s Plays (zumindest das kleine Bisschen was ich mir angeschaut habe) auszeichnet. Und DAS ALLES nur weil das Küken der Gruppe seine Beziehung (die ja laut meiner Recherche nie wirklich öffentlich war) auf eine sehr dumme Weise an die Wand gefahren, wahrscheinlich aufgrund eines Höhenflugs mit minderjährigen Fangirls geschrieben hat. Das ist natürlich moralisch verwerflich und aus meiner Sicht ziemlich dumm, ABER es ist zu keinem persönlichen Treffen oder gar sexuellen Kontakt (Verkehr, Petting etc.) gekommen ist. Macht die Sache zwar auch nicht besser aber hätte man meiner Meinung nach nicht an die Öffentlichkeit tragen müssen bzw. sollen um vor allem Currys Ex-Freundin, die ja (anscheinend) nicht wie der Rest der Muppet-Bande in der Öffentlichkeit steht, eben vor diesen perfiden Spekulationen zu schützen und auch, dass Currywurst mal über die Dummheit seines Handelns in Ruhe nachdenken kann. Weil die Konsequenz seines Handelns, dass seine (nun ehemaligen) Freunde nichts mehr mit ihm zu tun haben wollen, muss er so oder so tragen egal ob das Thema an die Öffentlichkeit getragen worden wäre oder nicht. Und das dann noch Kiwi-Kopf “Newstime” die wandelnde Sich-Ereignis-überschlagende-Bild-Bunte-Gala von YouTube der ganzen Sache noch die Krone aufsetzt zeigt einmal mehr diese Absurdität dieses fast schon surrealen Trauerspiels. Jede RTL-Soap ist ein Kindergarten gegen diese Farce. Man könnte meinen man wäre in einem schlecht geschriebenen Dürrenmatt-Stück. Hätten Mostkopf, Doris und Dooy mal lieber die Klappe gehalten und Vader Abraham mal den Mund aufgemacht, wäre dieser YouTube-Zeitgeschichtliche Restmüll nie so ausgeartet wie jetzt. Gibt bei der Sache und jeder Einzelne ist der August der durch die Manege gepeitscht wird. Applaus für soviel Dummheit :clap::clap::clap:

Den Beitrag hätte man sich echt sparen können. Dann lieber noch nen Beitrag über die dicke Vera, wie sie sich in ihrer Küche vollfrist, Essays über das unterbelichtende Gurkenkind oder belanglose Interviews mit dem volksverhetzenden Giraffenjungen.

Wolfgang M. Schmitt:

Einziger Lichtblick in dieser durchwachsenen Folge. Wieder mal großes Lob. Hat mich zum Schluss dann doch versöhnlich gestimmt. Auch wenn mich einige jetzt dafür steinigen wollen, aber ich könnte den Mann in jeder zukünftigen Folge ansehen.

Sorry den ultralangen Beitrag und die reißerische Auseinandersetzung mit dem Ein oder Anderen Beitrag aber in der Mitte der Folge ist mir wirklich die Hutschnur geplatzt.

6 Like

Der HWSQ-Skandal erinnert an Clickbait Videos.

“10 Dinge die Curry getan hat, Nr. 5 wird sie schockieren…”

Soviel aufgebausche und so wenig was dahinter steckt.

4 Like

Das ist halt ein reines Youtube Thema. Holger versucht halt ein paar dieser Let’s Play Heinis auf MG aufmerksam zu machen. Naja. Wer es brauch…

2 Like

Einen Tag nachdem der Vorfall in Lampedusa war (also bevor überhaupt Klarheit herrschte) diese Spendenkampagne zu starten und seine Lemminge zu missbrauchen finde ich in der Tat höchst zweifelhaft. Denn es zeigt sich ja schon jetzt: Frau Rackete braucht das Geld überhaupt nicht, sie ist auf freiem Fuß und kann aus Italien ausreisen.
Mich stört bei Böhmermann in der Tat, dass er sich als deutscher Showmaster immer wieder in politische Angelegenheiten einmischt. Egal ob das ordinäre Erdogan-Gedicht, das höchst zweifelhafte “Reconquista Internet” oder jetzt eben das. Ich finde, dass er da Popularität mit Populismus verwechselt. Er überschätzt sich eben extrem mittlerweile.

siehe Harald Schmidt - dem ist nichts hinzuzufügen.

1 Like

Junge Junge, ist das dein Ernst?

4 Like

Also Harald Schmidt kann man mittlerweile nicht mehr Ernst nehmen wie den Typen vom Edeka.
Wer sich seine Rente beim “Traumschiff” erbetteln muss sollte echt mal die Füße stillhalten

Ich kann mir gut vorstellen wie Holger in seiner Wohnung sitzt, mit dem Fuß aufstampft und schreit: Ich will aus so erfolgreich sein wie Böhmermann, Rezo, Joko und Klaas…das ist sooo gemein.

7 Like

Geh was spielen Holger, aber nicht im Forum. :stuck_out_tongue:


Viel Spaß übrigens. :slight_smile: