Massengeschmack.TV Shop

Folge 44: Dschungelcamp & Robin

Massengeschnack Folge 44. Hier kann darüber diskutiert werden!

Zahlen Sie bar oder mit Karte? Dazu hat jeder eine Haltung. Aber da wir Volker wieder in der Runde haben, möchte Julian eher dessen Batman-Wissen abzapfen. Und um Klicks in dieser Folge abzugreifen, ist auch der Dschungel ein Thema. Chris kennt sich da bestens aus!

1 Like

Zum Thema Masken , ich bin leider Grundsicherungs Emfänger und frage mich ernsthaft wie das finanziern soll. Aber ich bin belastet zusätzlich mit Vorerkrankungen , bekomme aber keine Gutscheine für Masken . Weil zu jung bin , dazu steht eine meiner Erkrankungen nicht auf der Allgemeinen Liste , weil die nicht so oft vorkommen, habe aber trozdem Lungenprobleme damit. Bis Heute sind für mich keine Gutscheine eingetroffen, wärend mein Vater schon 2 mal welche bekommen hat und der zwar 60+ ist aber bei weitem weniger gesundheitliche Probleme hat als ich.

Es ist ziemlich ungerecht verteilt ,hab gehört das einige junge pflegebedürftige , risikogruppen Erwachsene 1. keine Masken bekommen 2. keine Impfung für sich un Eltern die sie Pflegen bekommen , weil deren Erkrankung nicht auf einer Liste steht aber wenn sie krank würde das tötlich enden würde.

Ich frage mich halt echt , was ich als Asthmatiker aktuell tun soll ich bekomme gerade so luft unter den selbgenähten Stoffmasken und wenn ich jetzt FFP2 Masken tragen muss , dann werde ich unter Garantie wieder ziemlich blass um die Nase und bekomme den Tunnelblick den man hat bei zuviel CO² im Blut. Ich hab Hypnoe ,sehr augeprägt bei körperlich anstregung über gewisses Maß raus., und japse wie ein Fisch auf dem trocknen. Asthma Spray hilft da zwar nicht unter einer Schutzmaske.Da inhalier eich mein eigenes CO² wieder und hyperventiliere weil mein körper denkt es kommt nicht genug Sauerstoff. Hatte das nämlich son mal im Sommer in brüllend warmen innenräumen
Ich bin ja bereit Masken zu tragen und völlig freiwillig , aber denke ich brauch jetzt wirklich das Atest von meinem Lungenarzt , dachte es ginge auch ohne. Ich trag problemlos ne Stoffmaske, aber die se Schwachsinnigen Ideen amchen Leuten wie mir das Leben unötig schwer. Stellt euch vor vor ihr hab ne Dünne Bettdecke vor dem Geischt, so fühlt sich das an mit dem Luft kriegen für mich.

2 Like

@Eldorado Hat deine Hausbank jetzt nen Kleingeldautomaten oder müssen die Mitarbeiter das manuell in irgendeine Machine stecken? In meiner ländlichen Umgebung kenne ich keine Bank, bei denen man Kleingeld am Automaten einzahlen könnte. Nur in der Landeshauptstadt Potsdam ist das möglich. Hier muss man das noch altmodisch rollen und letztendlich auch ordentlich Gebühren bei der Einzahlung zahlen. Daher haben sich einige kleine Läden zusammen getan und tauschen das Kleingeld untereinander aus.

Ich finde es übrigens bis heute zum Kotzen, dass man bei DB im ICE mit Kreditkarte bezahlen kann, aber nicht mit der GiroCard. Im Nahverkehr bekommt man das hingegen hin.

Dass der Aufladedienst an der EC-Giro-Karte eingestellt wurde, wusste ich auch noch nicht. Danke für die Info (auch wenn ich das eh nie genutzt habe).

@Sprechplanet Wenn dich RTL als Promi-MGler einladen würde, würdest du beim Dschungelcamp mitmachen? Das wäre dann die erste Staffel, die ich mir angucken würde :wink:

Zur Ausgangssperre (die gab es hier in Brandenburg für ca. 3 Wochen, wurde aber mit der letzten Verordung wieder abgeschafft):
Hier galt während der Zeit mit der Ausgangssperre, dass man nachts nur noch mit ner Knarre oder nem Goldfisch im Arm abends legal spazieren gehen durfte. Also übersetzt: entweder Jäger sein, oder ein Haustier haben - sonst wird es teuer…

Zu den ab demnächst nur noch zugelassenene OP- und FFP2-Masken:
Es ist zum Kotzen, dass FFP1-Masken verboten werden, obwohl die sicherer sind als OP-Masken, weil die am Gesicht dichter anliegen.

Aber die Entscheidung für diese beiden Masken-Typen kommt nicht unerwartet (auch wenn ich der Regierung nichts unterstellen will):

1 Like

Uhm, liegt das bei Asthma nicht eher an ner Verengung der Bronchien, dass man während eines Anfalls denkt, man kriegt nicht genug Sauerstoff
Und bei Hyperventilation wäre ja eher angezeigt, dass CO2 rückgeatmet wird

im Zweifel einfach lockerer tragen, dann isses eh ähnlich wie ne Stoffmaske

1 Like

Für diesen Fall gibt es - zum Glück - Ausnahmen und die Möglichkeit der Bescheinigungen. Und wenn wir alle sonst so gesunden Menschen eine FFP2-Maske tragen, ist die Gefahr der Ansteckung ja auch gering. Das ist ähnlich wie diese Herdenimmunität oder das Problem, dass gewisse Menschen keine Impfungen vertragen. Wenn sich dagegen alle anderen impfen lassen, erreicht dich eine bestimmte Krankheit nie.

2 Like

Ich sehe, man muss hier nur medizinisch unplausible Sachen schreiben, damit die Leute netter sind…

2 Like

Hast du Asthma? Ich finde es immer wieder goldig, wenn man Ratschläge bekommt. Ich, starker Allergiker bei Gräserpollen, falle um, wenn ich Rasen mähe. Ich kann das einfach nicht mehr. Die Tipps von diversen Menschen: Keine Tabletten mehr nehmen und stattdessen jeden Tag durch Felder laufen.

3 Like

Joa, u.a.

Und dir ist auch bewusst, dass es unterschiedliche Stufen solcher Erkrankungen gibt? Ich finde es schwierig, da immer alle über einen Kamm zu scheren.

2 Like

Bei welchem Asthma sorgt die Rückatmung von zu viel CO2 für Luftnot?

Die stecken das in eine Maschine die dann rotiert und recht schnell und zuverlässig ein Ergebnis ausspuckt. Aber per Hand gerollt wird seit ca. einem Jahr jedenfalls nicht mehr.

2 Like

Du hast eine Bank in der sich Personal aufhält und Dienstleistungen erbringt? Respekt!

1 Like

Nein, er hat 15% einer Bank. Dennoch Respäääkt!

Also unsere hiesige Sparkasse hat an/in jeder Filiale solche Automaten, wo man auch Kleingeld einzahlen kann. Aber als Kunde anderer Banken sieht es dann natürlich meist schlecht aus^^

2 Like

Wat ne Folge, ne halbe Gehirnzelle hätte beim Trash Thema auch gereicht, um dem ganzen zu Folgen.:sweat_smile:

Musste Schmunzeln als Volker vom Kredit und EC Karten Klientel gesprochen hat. Auch ich Stelle in meinen Job genau das gleiche fest und muss auch gleich mal schön Oberflächlich werden und sagen, dass die Kreditkarten Menschen oft die Nase etwas sehr Weit oben tragen und generell zwar gepflegter Auftreten und zugegeben gewillter sind mehr Auszugeben, aber ihre Arroganz oft so Furchtbar ist, dass ich auf dem Umsatz auch gut und gern Verzichten kann, denn ein Kunde ist nicht König, sondern Gast und wenn ein Gast Scheisse zu mir ist, dann zeig ich ihm die Haustüre.
Denn Sätze wie „Wie ?? Das geht hier nicht ?? Ich Kauf ÜBERALL mit der Karte ein“ … oder …„Naja wenn sie kein Umsatz machen wollen“ sind dann Dinge die mir Sauer aufstoßen.

Ich seh den Kontakt zwischen Kunde und Verkäufer wie eine Ehe, gibst du mir was, gebe ich dir was, wenn aber eine Seite nur verlangt und das noch in einem Frechen Ton, dann braucht man sich nicht Wundern wenn eine gewisse Reaktion folgt.
Bei Stammkunden oder Menschen die Nett Fragen, mache ich gern mal Dinge möglich die eventuell nicht Standart sind, aber das haben sich die Leute dann halt eben auch Verdient.

Ein Kunde der zum ersten mal in den Laden kommt und sich dann noch aufführt, weil seine Karte nicht Akzeptiert wird, der braucht auch Später nichts mehr von mir zu Erwarten.
Dieser „Kunde ist König“ Satz ist einer, der mir schon Ewigkeiten Sauer aufstößt und der eigentlich nur zeigt, wie Verachtend viele mit ihren Mitmenschen umgehen.

Passend auch der „Skandal“ damals, als eine Mutter zu ihrem Kind meinte „Schau mal, wenn du nicht in der Schule aufpasst, dann musst du auch mal so etwas machen“ … krieg ich es leider nicht mehr Wort für Wort hin, aber da kommt mir auch die Galle hoch. :grimacing:

Noch eine Frage an Julian, da du des Öfteren dir den Livestream und die Zusammenfassung angesehen hast, hattest du das Gefühl die Menschen beim Sender haben Absichtlich was weg gelassen oder Dinge verdreht, weil sie Persönlich auch ihre Lieblinge haben ??
Oder lief das alles Halbwegs Fair ab. Kann mir schon gut Vorstellen das die Leute die das Zusammenschneiden ja auch nicht völlig Neutral an die Sache rangehen.

3 Like

Also besonders in Staffel 10 und 11 war es krass, wie unterschiedlich man die Menschen wahrnahm, je nachdem ob man nur die Tageszusammenfassung sah oder auch den Livestream hin und wieder schaute.

1 Like

Noch 2 Gründe warum Kreditkartenzahlungen für kleinere Unternehmen unlukrativ sind:
Die Beträge sind erst nach etwa 6 Wochen auf deinem Konto und nicht wie bei Girozahlung am nächsten Tag und du hast regelmäßig Zahlungsausfälle, weil Beträge relativ leicht zurückgebucht werden können (aufgrund von mangelnder Deckung oder weil der Kunde sich einfach einseitig dafür entscheidet vom Kauf zurückzutreten).
In jedem Fall ist das anschließende Prozedere aufwendig und nervig. Und die angesprochenen Gebühren sind wirklich unverschämt.

Noch zum Thema Bankgebühren:
Bei uns im Umkreis der Firma verlangen alle Banken mittlerweile Einzahlgebühren für Bargeld (teilweise sogar gestaffelt nach Summe) und auch Münzrollen bekommt man nur noch bei wenigen Banken, weil der Aufwand der Lagerung und Auszahlung denen wohl zu groß ist. Die wenigen, die noch ausgeben, haben Gebühren pro Rolle von meist 0,50€, was bei 1 Cent-Rollen direkt mal 100% Aufschlag bedeutet.

Ich frage mich langsam immer und immer wieder ob ich wirklich in der heilsten Ecke Deutschlands wohne. Ich kann quasi nie bestätigen das hier etwas „auch“ so ist.

Münzrollen? Kein Problem, keine Gebühren in der Filiale. Es gibt sogar einen fucking Automaten mitten in der Stadt der dir die ausspuckt und auch das ohne Gebühren. Der steht natürlich gleich neben dem Automaten wo man Scheine und Münzen auch einzahlen kann und dieser wiederum steht neben den 3 normalen Geldautomaten (natürlich in unterschiedlichen Höhen angebracht für Rollis und Rentner und so und für Blinde und Hörgeschädigte geeignet, usw.) und den 2 Kontoauszugsautomaten. Und das alles in einer kleinen Passage die Tag und Nacht 24/7 ohne jedes Problem zugänglich ist, nicht extra in ner Filiale.

2 Like

Du lebst in Neustadt?

2 Like

Kommt drauf an welches du meinst…

1 Like