Massengeschmack-TV Shop

Folge 43

Hier kann darüber diskutiert werden!

Auf Vera kann ich voll und ganz verzichten und hätte mir gewünscht, sie würde sich komplett vom Fernsehen/Internet zurück ziehen.

Was mir bei the Masked Singer auf den Sack geht, man bekommt pro Folge nur einen Sänger/in enttarnt und man muss auf die nächste Folge warten, da ist die Koreanische Version besser. Ist halt alles eine Verwertung von irgendwelchen Promis, die seit Jahren von Show zu Show wandern um damit Geld zuverdienen.
Ich hasse wenn man sachen künstlich in die Länge zieht. Sorry Holger, aber Joko & Klaas gegen Prosieben war um längen besser und unterhaltsamer als sowas.

behaupte ich etwas anderes?? :thinking:

Hat sich irgendwie so angehört :grin:

Insgesamt sehr gute Folge mit aus meiner Sicht witzigen Themen. Hat sich fast ein bisschen wie eine fernsehekritik.tv Folge angefühlt.

Den Vera Teil habe ich jedoch gespuhlt. Mit so einer Person will ich meine Freizeit nicht belasten…

1 Like

Ob 1000 Euro ausreichen, um Vera zur Mediatheke 50 zu buchen? :smiling_imp: :wink:

Ansonsten schöne Folge, wobei mir der Part mit dem Morgenmagazin am besten gefallen hat. Eigentlich hätte man mit der Pointe rechnen müssen, dass die Themen nochmal wiederholt werden.

1 Like

Mir ist aufgefallen, dass wir Uns bei The Masked Singer nicht beim Orginal bedient haben, sondern bei der Amerikanischen Version, die allerdings nur mit 45 Minuten pro Show klar kommt. Wir hingegen mußten es auf über 2 Stunden strecken, was für mich eine Qual wäre, sowas komplett gucken zu müssen.

Ist ja nicht das erste Mal, dass wir uns an Show Konzepten aus USA bedient haben und es wird auch nicht das letzte mal gewesen sein.

“The Masked Singer” hat zumindest eine Sache geschafft:
Es ist meiner Meinung nach momentan die einzige Sendung für die ganze Familie.
Nach langer Zeit hatte ich wieder so ein “Wetten, dass…” und “Dalli Dalli”-Gefühl, da meine Kinder (Mädchen, 7 und 11 Jahre alt, die sonst überhaupt kein lineares Fernsehen schauen), ebenfalls in den Ferien mitgucken und die Show und vor allem die Kostüme spannend finden, obwohl sie die “Stars” natürlich gar nicht kennen.

1 Like

Ich bin überzeugt, hätte man sich an der Originalversion orientiert, würde es hier keine 2.Staffel geben. In Deutschland funktioniert sowas nur, wenn man das auf mehrere Wochen ansetzt. Auch funktionieren hier keine 90 Minuten Shows mehr, Hugo Egon Balder bzw. der Fun Freitag oder Wer Wird Millionär können davon aktuell ja ein Lied singen. 3-4 Stunden Shows hingegen haben immer mehr Erfolg, selbst Verstehen sie Spaß läuft ja mittlerweile fast 4 Stunden. Am Ende bleibt natürlich der Live-Faktor, das zieht auch nochmal einige Zuschauer an, die es sonst nur in der Mediathek gesehen hätten

Ich musste mich auch teilweise zwischen springen und speien entscheiden. Die “Ich teste Essen-Scheiße” ließ es mir fast hochkommen. Und es lag nicht am Harzer!

Das finde ich nicht mal schlimm, wenn es wenigstens gut gemacht ist.

1 Like

Es ist soweit, ich schreibe nach Jahren tatsächlich mal wieder was im Forum… :smiley:

Ich hab Tränen gelacht bei deinem Vera-Beitrag. Danke dafür!
Ohne deine wunderbaren Kommentare wäre dieser Dreck allerdings auch nicht zu ertragen.

3 Like

Das Problem mit Jochen Schweizer ist, dass er offenbar gerne Richard Branson wäre.

Hier musste ich lachen:

Ich stelle mir vor, wie ich morgens mein Brot auf diesem Frühstücksbrettchen schmiere.
Da vergeht einem doch alles.

3 Like

Masked Singer, Joko/Klaas vs P7, Ninja Warrior, Schlag den Star etc. Alle diese Sendungen schau ich nicht mehr “Live” im Fernsehen, sondern lade sie über die Mediatheken und spule zu den interessanten Teilen, so sinkt die Nettolaufzeit einer 2-4 Stunden-Show auf 30-45 Minuten. Vor allem dieses elendige Gelaber in solchen Sendungen und die Werbung natürlich nerven ungemein. Auch WWM spule ich immer nur zu den Fragen, die “Gespräche” des Herrn Jauch mit den Kandidaten ertrage ich nicht mehr.

Auf jeden Fall bekommt Folge ein wenig mediale Aufmerksamkeit für den Kommentar zu Vera:

The Mask Singers habe ich bisher noch nicht gesehen, finde ich an für sich aber eine ganz witzige Idee. Warum also nicht? Und das alle Sendungen heutzutage ohne Ende die Länge gezogen werden, ist ja auch nichts neues… Bietet sich halt leider nur nicht für jedes Format an.

Da könnte man doch ne Sammelaktion starten , um sie zu bekommen

Dann kann man aber danach das Studio wegen Schimmelbefall schließen :smiley: muss also nicht wirklich sein

1 Like

Das mit der Vorbildfunktion wegen des Essens war aber schon nur ein Vorwand um sich ueber ihr Gewicht lustig zu machen. Es ist nicht so, dass ich diesem “Menschen” das (und noch viel Schlimmeres) nicht goenne in Anbetracht der Tatsache, was sie Anderen angetan hat, aber ob man sich dann wirklich so auf ihr Niveau runterlassen muss?

Wirklich investigativ war der Beitrag auch nicht. Man haette zum Beispiel auf die positiven (gekauften? Fake?) Kommentare unter den Videos eingehen koenenn.

1 Like

Da kann man aber auch nur Andeutungen machen. Fakes zu beweisen, ist schwierig. Abgesehen davon sind da überraschend viele negative Kommentare, die offenbar nicht gelöscht werden, was man Vera wiederum zugute halten könnte.

Also beim Schweizer klingt das so als bräuchte der gute Herr einen Strohmann. Eben einen der nicht hinterfragt und mal etwas wagt.

Kurz und knackige Folge. Fand ich gut.