Massengeschmack-TV Shop

Folge 39: Verschwörungstheorien

Sonntagsfrühstück Folge 39. Hier kann darüber diskutiert werden!

Es ist wieder Zeit für ein sonntägliches Frühstück. Olli, !CF, Mario und Holger reden diesmal ein wenig über Verschwörungstheorien. Dabei spielen natürlich 9/11 und auch die Mondlandung eine Rolle. Aber gibt es ggf. irgendwelche Theorien, an die irgendein Beteiligter am Tisch sogar glaubt? Ein skurriles Thema, das dann doch Stoff für jede Menge Diskussion liefert.

2 Like
2 Like
2 Like

Verschwörungstheorie ist ein schöne Stammtisch Gespräch. Unter Alkohol kommen die verrücktesten Theorien zusammen. :grin: Wenn man etwas geheim halten will und es meist mehr als 3 Leute wissen, geht es meist in die Hose. Was ja lange als moderner Mythos galt und später als Wahr erwiesen hat, war das vergraben von E. T Spiele von Atari. :blush:

1 Like

Witzig, dass Holger sich nicht mehr an den FKTV Beitrag bzgl. des Kammerspiels mit dem Bundeswehr Piloten erinnert :wink:

(Es sei den es war damals ein Gastbeitrag, dass weiß ich jetzt auch nicht mehr :sweat_smile:)

1 Like

Die von Olli angesprochene Grimme-Preis-prämierte Mockumentary
Kubrick, Nixon und der Mann im Mond sollte man sich unbedingt einmal anschauen:

3 Like

Das mit der Mondlandung kann nicht wahr sein. Das hatten wir doch schon.

:wink:

Aber Lesch ist doch Systemfernsehn Fehlinfomierer.

:slight_smile: :slight_smile: :slight_smile:

18:50
Diese Verschwörungstheorie wäre so nie entstanden.
Vielmehr hätte man vermutet, dass Helmut Kohl den Tsunami ausgelöst hat.
:wink:

2 Like

Keine Ahnung ob das schon als klassische Verschwörungstheorie gilt, aber mir ist letztens beim aufräumen das Buch „Das erfundene Mittelalter“ von Heribert Illig wieder in die Hände gefallen. Da geht es ja um die Phantomzeit-Theorie. Das ganze Thema scheint heute ja wieder ziemlich in Vergessenheit geraten und unter „modernen“ VTlern nur wenig beliebt zu sein.

Wäre vlt. mal eine Idee für Veto irgendwann, soll ja kein VT-Talk-Format werden, aber könnte man sicherlich eine interessante Folge draus machen. Im Vergleich zum Flacherdler, wäre das vermutlich auch keine Folge zum fremdschämen.

Ich habe es damals tatsächlich geschafft diese zu sehen, ohne woher zu wissen was mich erwartet. Was ja in der heutigen Zeit wirklich schwer ist. War schon komisch, weil ich mich verarscht gefühlt habe, mich teilweise wunderte wieso dann aber Kubricks Frau dort mit macht.

Hatte einige Zeit vorher sogar 2001 gesehen, weswegen mir ein paar Namen bekannt vorkamen, aber ich bin nicht drauf gekommen. War wirklich am zweifeln ob die das dort tatsächlich ernst meinen^^

Dem haben sich Roger Willemsen und Dieter Hildebrand in einem Teil des Buches „Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort“ angenommen. Das war sehr lustig. Illig, der „privat Gelehrte“ ohne Curriculum vitae. Sehr lohnendes Buch.

Ich vermisse Willemsen sehr.

https://www.amazon.com/-/de/dp/3596179874/ref=sr_1_fkmr0_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=i'll+give+you+my+word+willemsen&qid=1582470214&sr=8-1-fkmr0

4 Like

Klingt interessant. Danke für den Buchtipp :slight_smile:

Erstmal n Corona zum Sonntagsfrühstück! Prost!

1 Like

Ich hab die Folge noch nicht gesehen, aber ich habe vor Jahren mal eine Doku von Verschwörungstheoretikern (keine Ahnung welches genau, ist einige Jahre her und ich finde es irgendwie nicht wieder) über die Verschwörung von 9/11 gesehen. Als damals Student Bachelor of Engineering (Maschinenbau) empfand ich durch mein Vorwissen diese Doku eher als Comedyformat - Wahnsinn was die da für hirnrissige angebliche Beweise für eine Verschwörung angeführt haben :rofl: :+1: Klar Thermodynamik bzw. Physik ist ein Arschloch, aber richtig angewendet gerade bei diesem Thema sehr schlüssig.

Überhaupt jedesmal erwarten diese Leute, dass man denen das Gegenteil beweist. Erstmal müssen die ihre Thesen fundiert beweisen, denn die stellen ja diese abstrusen Theorien auf. Das ist bei jeder abstrusen Verschwörungstheorie immer wieder das gleiche Spiel. Es ist nicht verkehrt Dinge in Frage zu stellen, nur sollte man dabei sämtliche wissenschaftlich belegte Fakten mit einbeziehen. Zur Not eben sich das Wissen zu dem Spezialgebiet aneignen wenn man selbst gestandene Experten ihres Fachgebiets in Frage stellt.

Am meisten amüsieren mich Leute, die heute immer noch behaupten, die Erde sei auf jeden Fall eine Scheibe. Die könnten ja ihre These ganz schnell beweisen: Schuhe an, Jacke an, Rucksack auf und dann so lange in eine Richtung laufen, bis man an der Kante der flachen Erde angelangt oder sich halt wundern, warum sie plötzlich wieder da landen, wo sie gestartet sind :joy: :+1:

Wichtig: Inklusive Abspann!

Hattest Du inkl. Abspann geschaut? :wink:

Ja. Da wird ja alles aufgelöst, dann wurde mir auch klar, wieso mir die Namen so vertraut waren. Das Teil ist auf jeden Fall gut gemacht.

Das ging mir ganz genau so. Die Mockumentary wurde irgendwann mal auf Phoenix ausgestrahlt, zwischen den ganz normalen Dokus, irgendwann in den 2000ern, und ich bin da beim zappen hängen geblieben, und habe mich sehr gewundert :smiley:

Ich finde Olli sollte ein eigenes Format bekommen. Setzt ihn wie Horst Lüning auf einen Sessel und daneben ein Bier oder ähnliches Getränk (ganz nach Neigung) und lasst ihn eine halbe Stunde lang über ein Thema philosophieren. Würd ich mir auf jeden Fall anschauen :wink:

11 Like

Hier übrigens eine weitere schöne Verschwörungstheorie: Da die U-Bahn der nordkoreanischen Haupststadt Pjöngjang viele Jahre lang für Touristen nur auf zwei Stationen zugänglich war, wurde spekuliert, es gäbe nur die beiden Stationen und der Rest des Netzes sei ein Fake (nachzulesen unter dem Abschnitt Tourismus):

Hier ist mal wieder von meinem "Lieblings"sender ORF zu berichten: Der hat bereits zweimal, 2007 und 2011, und unkommentiert die Verschwörungsdoku 9/11 Mysteries ausgestrahlt.

Wie der Beschwerdeausschuss damals geurteilt hat weiß ich nicht.