Folge 343: Aktuelle Neuheiten - Gast: Max vom Film-Podcast FLAX

Pantoffelkino Folge 343. Hier kann darüber diskutiert werden!

Kurz vor Weihnachten gibt es nochmal ein paar aktuelle Neuheiten zu besprechen, mit „Smile“, „Christmas Bloody Christmas“ und „Terrifier 2“ diesmal recht horrorlastig. Zumindest „Ticket ins Paradies“ und „Don’t Worry Darling“ kommen etwas harmloser daher. Und einen Gast-Filmkritiker gib es diesmal auch: Max vom Film-Podcast FLAX.

5 „Gefällt mir“

Einspruch :fu: Dinos 2 King Kong-Film ist der Schlechteste ( wenn auch sehr unterhaltsam ) king kong lives Trailer 1986 (Guild) - YouTube

1 „Gefällt mir“

Terrifier 2 gestern im Kino gesehen. Hat auch meiner Schwester nichts ausgemacht weil es ja so über drüber und als klarer Klamauk erkennbar ist. Wir wurden gut unterhalten und hatten unseren Spaß.

3 „Gefällt mir“

Mit Ticket ins Paradies wollte man mit zwei ehemaligen Kassenmagneten wohl nochmal an alte Zeiten anknüpfen, aber hätte vor 10 Jahren wahrscheinlich besser geklappt.

1 „Gefällt mir“

Max macht einen sympathischen Eindruck, und hat anscheinend eine Menge Filmwissen.
Den könnt ihr öfter mal einladen.
(kenne seinen Podcast nicht, Podcasts sind nicht so meins :upside_down_face: down_face:)
Ein bisschen spoilern ist auch nicht so schlimm, und die wenigsten Zuschauer werden „die Frauen von Stepford“ kennen :grin:

1 „Gefällt mir“

Ja, scheißegal, dass man sich den Film nun völlig sparen kann, ist nicht so schlimm. Wtf

Wobei es nicht am Gast lag, mir war schon klar, welchen Film Christian meint.

Der Gast kann bitte auch öfter kommen, bringt bisschen frischen Wind rein.

1 „Gefällt mir“

Dass der eine große Andeutungen macht, dass ein älterer Film hier Vorbildfunktion habe - den man aber nicht nennen wolle, um nicht zu spoilern!! - und der andere dann im Anschluss den betreffenden Filmtitel raushaut, ist Pantoffelkino, wie es leibt und lebt. Ich bin in diesem Fall allerdings auch nicht betroffen, da der Zusammenhang schon recht offensichtlich ist, wenn man von dem neuen Film hört und den älteren bereits kennt.

Ja, vielleicht dann wenn man den Film ohnehin nicht gucken will …

2 „Gefällt mir“

Übrigens vielen Dank für die interessanten Filmtipps in der Mitte der Episode (Die wahre Schönheit, Hinter den Augen die Dämmerung, On the Line), da werde ich sicher zumindest teilweise reinschauen, vor allem bei Zweiterem.

Smile ist in der Tat ein sehr guter Horrorfilm und es freut mich, dass er so erfolgreich im Kino gelaufen ist.

Glaub mir, sparen kann man sich den deswegen nicht, da man nach 20 Minuten als Zuschauer weiss, was da gespielt wird.
Wenn wir jetzt gar nichts mehr über die Filme sagen dürfen, bleibt kein Gespräch mehr übrig.

3 „Gefällt mir“

Dass Max den Titel genannt hat, ist kein Spoilern.
Wer „Die Frauen von Stepford“ kennt, hat es sowieso erkannt. Wer das (noch) nicht kennt, den spoilert auch die Nennung des Titels nicht.
So wie ich das verstanden haben, ist „Don’t Worry Darling“ kein Remake - nur leicht angelehnt, und selbst der Wikipedia-Eintrag spoilert da viel mehr (auch dort wird übrigens mit den Frauen von Stepford verglichen).

PS: Ich kenne leider nur die erste Verfilmung der Stepfort Wives, die Neuverfilmung mit Nicole Kidman habe ich mir nur seit langem vorgenommen - keine Zeit :crazy_face:

2 „Gefällt mir“

Man liest ja auch typischerweise die Zusammenfassung bei Wikipedia bevor man ins Kino geht :roll_eyes:

Stepford Wives wird in vielen Kritiken zum Film erwähnt. Man dürfte sich im voraus also am besten gar nichts durchlesen oder anschauen. Wenn man das Stepford-Wives-Remake kennt, dann wäre selbst der Trailer von Don’t worry Darling zu viel. Da erkennt man bereits Parallelen (bis hin zur Tanzszene).

Die allgemeine Spoilerpanik halte ich generell für übertrieben. Wenn ein Film nur funktioniert, weil er irgendwann einen bestimmten Twist offenbart, dann ist es meistens sowieso kein guter Film. Ich finde allerdings, dass Trailer oft zu viel zeigen. Durch das Aneinanderreihen von kurzen Szenen erhält man mitunter ein Gefühl für die ganze Handlung, was ich persönlich oft ärgerlicher finde, als einen echten Spoiler.

2 „Gefällt mir“

Mein Gott, dann sagt man halt in der Folge „so ab hier gibts jetzt Spoiler“ und dann kann man frei über den Rest des Films reden. Weiß nicht warums bis heute so ein Problem damit gibt. Vermutlich Rücksicht auf die Leute, die runterladen und keine Sprungmarken haben.

3 „Gefällt mir“

Wenn man nichts zu einem Film zu sagen hat, wenn man nicht spoilert, dann ist man vllt auch kein guter Filmkritiker.

@Christos-Tses hatte das ganz gut gelöst, indem er die Hand gehoben hat als er gespoilert hat, und sie am Ende des Spoilers dann wieder runtergenommen hat. Das ist doch tatsächlich sehr schlau gelöst.

Witzig, hab wegen der neuen Western-Serie 1883 gerade das kostenlose 7-Tages Probeabo von Paramount+ abgeschlossen und schon gedacht, ups da war ich wohl zu früh dran, weil erst 2 Folgen draußen sind und ich die Serie jetzt nicht während des Probezeitraums durchschauen kann.

Und da sind tatsächlich zwei richtig gute Filmtipps heut in der Besprechung, die beide aktuell auf Paramount+ zu sehen sind: Event Horizon und Eine verhängnisvolle Affäre.

Da hat sich das Probeabo also doch gelohnt. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

@Mitchbove

Du bekommst die Filmkritiker, die Du verdienst :wink:

6 „Gefällt mir“

Wieso ist hier jede Kleinigkeit immer zu viel verlangt?

Eine wilde Verschwörungstheorie: es kommt nicht darauf an, was du möchtest, sondern wie du es rüberbringst :wink:

Zur Sendung: interessante Filme. Gerade bei „dont’t worry, darling“ fand ich die Optik auch direkt toll. Als ich hörte, dass Harry Stiles mit dabei ist (schon wieder ein Musiker, der Schauspieler werden will…) wurde ich skeptisch. Da ihr ihn bzw. seine Performance ok findet, gebe ich dem Film mal eine Chance.

1 „Gefällt mir“

Die Respektlosigkeit fängt aber bei den Leuten an, die einfach mal bestimmen, dass auf Spoiler eh geschissen ist.

Edit: Wirklich, ich finde es unverschämt, etwas, was andere Leute bekanntlich stört hier mit so abenteuerlichen „Argumenten“ wie „in der Wiki-Zusammenfassung steht noch viel mehr“ zu verteidigen.

Bei Wiki (gerade auf den englischsprachigen Seiten) gibt es meist eine Zusammenfassung des ganzen Films inkl. aller Wendungen. Wenn ich mir einen Film ansehen will, schaue ich grundsätzlich nicht auf Wiki vorbei.

Auch Trailer verraten meist doch sehr viel. Da die Trailer erst im Nachhinein in die Sendung geschnitten werden und es manchmal mehr als einen gibt (wurde mal in PK gesagt), spricht man in einigen Folgen nichtmal über Details, um nicht zu spoilern, obwohl alles das (und sogar mehr) ganz offen im Trailer ist.

Insgesamt sehe ich bei PK kein Spoiler-Problem und jedem muss klar sein, dass es eine sehr schwammige Linie gibt im Fahrwasser von „Ich muss über den Film was sagen und schließlich begründen können, warum er total toll/unlogisch/sonstwas ist“ und „Wenn ich das doch sage, könnte es jemandem die Spannung nehmen“.

1 „Gefällt mir“