Folge 308: Italowestern (II) - Gast: Christos Tses

Pantoffelkino Folge 308. Hier kann darüber diskutiert werden!

Bei uns zu Gast ist erneut Filmexperte Christos Tses, dem es ein Bedürfnis ist, zum Thema Italowestern noch einiges zu ergänzen. Passenderweise hat er auch gleich das Programm zusammengestellt. So begegnen uns Weltstars wie Klaus Kinski, Telly Savalas und James Coburn, ebenso auch Bud Spencer. Ein erneuter Ausflug in die dreckige, staubige Welt der 60er Jahre Western und die große Zeit des italienischen Kinos.

3 „Gefällt mir“

Ein bisschen Bebilderung zur Einleitung am
Anfang wär gut gewesen…so wars ein bisschen trocken.

3 „Gefällt mir“

Freue mich auf die Folge. Bis auf den Kettensträflig hab ich alle Titel in der Sammlung.

2 „Gefällt mir“

Ja, Bilder von Winnetou und von Kacke wären zB schön gewesen. :grin:

(Nächstes Mal bekomme ich von Christos bestimmt ne Smith Schelle)

4 „Gefällt mir“

Finde ich klasse, das Christians manchmal unmögliche Art mal direkt thematisiert wird. Seine Art damit umzugehen, ist aber wieder mal bezeichnend. Ein bisschen mehr Selbstreflektion wäre wirklich gut.

1 „Gefällt mir“

Was genau stört Dich denn an meiner Art?
Was ist denn so „unmöglich“?

3 „Gefällt mir“

Na das hat Christos doch versucht dir zu erklären, ihr habt ihn leider nicht aussprechen lassen.
Deine Expertise steht vollkommen ausser Frage, aber deine platte Art Dinge abzucanceln, wenn sie dir nicht zu sagen ist wirklich anstrengend. Christos hat völlig recht, wenn er sagt das du deine Meinung nicht als Fakt verkaufen solltest.

Gruss

1 „Gefällt mir“

Ich habe ihn aussprechen lassen und auch ausführlich erklärt, dass das, was ich sage (und das gilt logischerweise auch für alle Kollegen) immer nur meine Sicht der Dinge ist. Das sollte auch eigentlich klar sein. Wenn das als „Fakt“ aufgefasst wird, dann kann ich das auch nicht ändern.
Warum sollte ich meine Meinung nicht klar sagen dürfen? Das machen alle anderen auch und nur so wird ein Talk auch interessant. Ansonsten müssten wir nicht in großer Runde dasitzen.

Also nochmal: Egal, was ich sage, es ist IMMER meine Meinung zum jeweiligen Film / Hörspiel / whatever.

Ändern werde ich mich diesbezüglich nicht.

9 „Gefällt mir“

Hi,

Genau das meinte ich mit Selbstreflektion. Das ist echt Schade, denn ich schätze deine Expertise sehr.

Gruss

1 „Gefällt mir“

Was möchtest Du denn noch außer einer Erklärung, dass man meine Aussagen nur als meine Meinung ansehen sollte?
Muss ich wirklich jede Form der Kritik mit „aber das ist nur meine Meinung“ beenden?

1 „Gefällt mir“

Hi,

Du kannst es vielleicht ein wenig anders Verpacken. Schafft Holger oder Mario doch auch.
Zu dem was ich „möchte“: Ich wollte Feedback geben. Wenn das nicht gewünscht ist, ist es ok für mich. Dachte halt nur dass das Forum dafür da sei …

Gruss

1 „Gefällt mir“

Natürlich sollst / darfst Du ein Feedback geben. Aber ich darf auch reagieren, wenn Du
sagst, dass meine Art damit umzugehen „bezeichnend“ ist.

Das ist nunmal meine Art und ich möchte diese auch unverfälscht und ohne Kompromisse beibehalten.
Wenn ich damit hier und da anecke, dann kann ich damit leben. Ich sehe nicht, dass Mario und Holger da diplomatischer sind. Vielleicht steckt aber auch nur ein Chris Rock in mir.

4 „Gefällt mir“

Hi,

Schade das du dich scheinbar etwas Angegriffen fühlst - das war nicht meine Absicht.
Der Punkt ist nicht das du einen Film mal „kacke“ findest, der Punkt ist wie resolut du das rüber bringst. Nach dem Motto „jeder der anderer Meinung ist, hat ja keine Ahnung“ - das ist einfach unnötig.
Einfach weniger verbohrt sein. :wink:

Gruss

1 „Gefällt mir“

Da ist auch ein wenig Show bei, ich mache das ja mit einem Lächeln auf den Lippen.
Zumal es mir natürlich eine Freude ist, die Kollegen aus der Reserve zu locken.
Also, nicht alles auf die Goldwaage legen, was ich sage. Das meine ich ehrlich.

6 „Gefällt mir“

HI,

Glaube ich dir, aber ggf. kannst du an den „Showeinlagen“ ja noch was arbeiten. :wink:

Gruss

1 „Gefällt mir“

Leider kann ich mir keine Gagschreiber leisten bei der Gage :laughing:

3 „Gefällt mir“

Hi,

Dann musst du dir selbst was einfallen lassen. Da sind wir wieder beim Thema Selbstreflektion.

Gruss

1 „Gefällt mir“

Immerhin habe ich es geschafft, Dich nach 2 Jahren mal wieder zu einem Kommentar zu bewegen.
Das hätte ich sonst nicht geschafft.

2 „Gefällt mir“

Hi,

:slight_smile:

Gruss

1 „Gefällt mir“

Steve Reeves hatte in Amerika nur kleine, unwichtige Rollen im Fernsehen?!? Jetzt bin ich aber entsetzt! :joy: :stuck_out_tongue_winking_eye:
Für mich als jemanden, der weder mit Italowestern noch mit Herkulesfilmen viel anfangen kann war Steve Reeves bedeutendste Rolle die des Lt. Bob Lawrence in Ed Woods Beitrag zum Film Noir „Jail Bait“ aka. „The hidden Face“. :grin: Ich finde den Film übrigens toll. Wirklich. Auch wenn viele meinen, der sei Ed Woods langweiligster Film, weil halt keine Fakeuntertassen rumfliegen.

1 „Gefällt mir“