Folge 30: Gast u.a.: Dr. Mark Benecke

Der ComicTalk Folge 30. Hier kann darüber diskutiert werden!

Hella von Sinnen begrüßt diesmal den Kriminalbiologen und Comicfan Dr. Mark Benecke sowie die Comiczeichnerin Paulina Stulin. Besprochen werden ein Comic, der sich speziell um den kultigen Hund Idefix dreht, dazu geht es um „Karmen“ und ein Cartoon-Jahrbuch. Und natürlich kommt der Talk mit solch interessanten Gästen nicht zu kurz.

2 „Gefällt mir“

Stop bei Minute 13: „Bittere, traurige Heterosexualität“ - mit dieser Formulierung ist Frau Stulin jetzt bei mir schon mal so weit unten angekommen, dass dazu noch „durch“ sagen könnte. :face_vomiting:
Das ist ja schon „Bedauern, dass man eine bestimmte Sexualität hat, die „leider“ nicht LGBT…usw.usf… entspricht.“ :roll_eyes: (Nicht missverstehen: Hellis Nachfrage war ja vollkommen korrekt und berechtigt - darum geht es nicht!)
Ich mach an der Stelle mal Pause und sehe später weiter.

5 „Gefällt mir“

Hast du vorher noch nie jemanden sagen hören, dass er „leider“ hetero („stockhetero“) ist? Lebst du unter einem Stein?

Edit: „Karmen“ sieht interessant aus, aber vllt wirklich n bisschen zu „ecchi“ für das Thema.

Bedauern der Aussenstehenden der eigenen Bubble ist ein Symptom deren Hybris.

5 „Gefällt mir“

Das ist einfach nicht ganz ernst gemeinter Small-Talk. Das ist doch etwas, was manche Leute halt sagen: Wie einfacher wäre das Leben, wenn man als Mann auf Männer stehen würde, oder als Frau auf Frauen. Mit dem anderen Geschlecht isses ja so kompliziert. Oder wie spannend wäre Sex mit Frauen, die haben ja eigentlich auch den ästhetischeren Körper, etc, whatever. Niemand juckt. Deshalb die Sendung abzuschalten, ist höchstens mal wieder ein Beleg für die Spleenigkeit der Userschaft hier.

Symptom

2 „Gefällt mir“

Danke, geändert.

Vielleicht einfach in „Sex-Tourette Talk“ umbenennen, wenn neben der Gastgeberin auch die Gäste das permanente Bedürfnis haben, sich (und ihren Comic-Geschmack) über ihre Sexualität zu definieren. :ugly: Erinnert zwischenzeitlich mehr an eine Selbsthilfegruppe als an eine Talkrunde über Comics.

6 „Gefällt mir“

Benecke findet es also lame, dass sich Profifussballer nicht outen?
Lame?

Oder war das keine Anspielung?

1 „Gefällt mir“

Helga stellt Mark Benecke also als Kriminologen vor. Er arbeitet soweit ich weiß ausschließlich als Biologe.

Vielleicht ist die allgemeine Verortung im Bereich der Kriminologie ja dennoch nicht verkehrt, auch wenn er nicht im engeren Sinne Kriminologe ist.

1 „Gefällt mir“

Selbst nicht mal anderer Leute Namen richtig hinkriegen…

Genau genommen ist er Kriminalbiologe.

4 „Gefällt mir“

Schwache Folge, fand nicht mal den Smalltalk interessant (trotz Mark Benecke :O). Leider scheint auch mittlerweile immer ein Comicplatz mit entweder abwechselnd Asterix, Lucky Luke oder Batman belegt zu sein, was ich halt sofort skippe aufgrund mangelnden Interesses. Der zweite Comic immerhin klang ganz gut, werde ich mir vielleicht mal anschauen! Aber 2 von 3 Comics haben mich dann überhaupt nicht interessiert.

2 „Gefällt mir“

Gerade aufgefallen:
Seit wann hat Benecke ein Knasttattoo am Auge. Weil er einen Bezug zur Kriminalität hat? Oder saß er mal ein?
Wieso werden in Karmen die Nippel geblurt? Wegen Facebook? Das ganze Video würde gesperrt? Hä, wo kann man die ganze Folge bei Facebook sehen?

Autokorrektur am Handy? Helge Schneider wird da bei mir auch regelmäßig weiblich.

Anregung:
Im Abspann des Comic-Talk wird gedankt.
Bei der Vielfalt der Plattformen auf denen CT abgespielt wird, sollte nicht nur das MG-Logo dort erscheinen sondern auch, wie z.b. beim Splitter-Verlag die Domain dazu.

Weil: WERBUNG!!!

1 „Gefällt mir“

Okay, das Video gibt es zeitversetzt auf Youtube. Wusste ich tatsächlich nicht, dass der CT relativ zeitnah for free versendet wird.

Interessanter Hinweis. Da hatte ich bisher noch gar nicht so richtig drauf geachtet. :thinking: Für MG bringt dieses (bereits veraltete) Logo ohne Schriftzug und URL allerdings nicht wirklich viel.

Ansonsten sind das ja eine ganze Menge namhafter Unterstützer. In Anbetracht dessen macht es schon irgendwie nachdenklich, dass die Resonanz auf den ComicTalk trotzdem so gering ist. Vielleicht törnen die hier immer wieder angesprochenen Kritikpunkte ja nicht nur die MG-Nerds ab. Allein die Abrufzahlen auf dem Youtube-Kanal sind ein absolutes Trauerspiel und knacken oft nicht mal die 200er-Marke. Auch die Abozahl dümpelt schon ewig vor sich hin und hängt immer noch unter 1000 fest:

https://www.youtube.com/c/DERCOMICtalk

Vielleicht sind Comics (ähnlich wie Literatur) auch einfach ein Nischenthema, und vllt solltest du endlich mal aus diesen Threads verschwinden, wenn dich das Thema Comics eh nicht interessiert.

Ein wie üblich sehr schwaches, schlecht durchdachtes Gegenargument. Die Verkaufszahlen für Comics, Mangas etc. in Deutschland sprechen eine andere Sprache. Frag mal Volker. :wink: Und selbst Nischenthemen erreichen auf Youtube mehr als nur 200 Klicks pro Video. Hinzu kommt, dass der ComicTalk einer der wenigen Kanäle ist, der regelmäßig eine überdurchschnittlich große Anzahl von Gästen bieten kann, die in der Comicszene ziemlich prominent und beliebt sind. Nicht zu vergessen, der bereits erwähnte Rückenwind durch die zahlreichen nahmhaften Supporter, die im Abspann genannt werden.

Wenn das bei einem schon jahrelang laufenden Format dann trotzdem nicht für mehr Resonanz reicht, liegt der Fehler anscheinend woanders. Wo genau, vermag ich auch nicht sicher zu sagen (außer der bereits genannten Kritikpunkte). Aber dass etwas falsch läuft, steht außer Zweifel.

Joa, „Manga“ hast du jetzt noch fix editiert. Westliche Comics gehen nämlich nicht so doll in Volkers Laden, das sagte er schon öfter.

Zeig mir doch die irrsinnig erfolgreichen Comic-Kanäle.

Das Argument bezog sich auf Nischenthemen generell, nicht speziell auf Comics. Bspw. bedient Wolfgang M. Schmitt mit seinem Kanal schon seit Jahren Nischenthemen, aber trotzdem dümpelt er nicht bei einigen hundert Klicks/Abos vor sich hin. Die Mühe, für eine Diskussion mit dir etwas zu recherchieren, werde ich mir allerdings trotzdem nicht machen. Diesen Fehler haben hier schon viele andere Nutzer schwerstens bereut. Jede Minute an Recherche ist komplette Zeitverschwendung, da du sogar die besten und aussagekräftigsten Quellen entweder vollständig ignorierst oder schlichtweg nicht anerkennst. Perlen vor die Säue. Währenddessen hast du für die rekordverdächtig niedrigen Zahlen des ComicTalks eine Behauptung gebracht („aBeR NiScHe!!1“), die ebenfalls unbelegt ist. Denn so winzig ist selbst die Comicnische in Deutschland nicht, dass man damit nur einige hundert Leute anlocken könnte. Vielleicht galt das mal vor 20 Jahren, aber heute nicht mehr. Dieses Argument wäre schon allein deshalb nicht stichhaltig, weil es beim ComicTalk bei weitem nicht nur um Comics geht. Das würde sich für interessierte Zugucker allein schon an der Gäste- und Themenauswahl zeigen.

1 „Gefällt mir“

Filme. Klassisches Nischenthema.

Der Comic Talk wird doch nicht mal vollständig auf Youtube released?

Woher weißt du das eigentlich? Ich kenne bspw diese Zeichner eigtl nie, und bin am Thema relativ interessiert. Comiczeichner haben, von offensichtlichen Ausnahmen (v.a. USA und franko-belgisch) abgesehen, nicht die Prominenz von Mangaka.