Massengeschmack-TV Shop

Folge 28

Hier kann darüber diskutiert werden!

Hab jetzt nur kurz durchgeskipped bis zum Gast, daher nur ganz kurz dazu etwas:

Gute Lösung, fair gestaltet. In meinen Augen unproblematisch das es quasi auch “Werbung” war. So macht mans richtig, von beiden Seiten.

2 Like

Support your local Dealer!
Bin in der Nachbargemeinde von Rasdorf aufgewachsen und hab daher gleich mal ein bisschen Geld im Onlineshop von Rhöni dagelassen.

Netter Typ, und natürlich stimmt,was er sagt. in dem Kaff gibt es wirklich außer zwei Fleischern, einer Handvoll Wirtschaften und ein zwei Cafés nicht mehr viel, obwohl es eine eigene Gemeinde bildet. Da ist es schön zu sehen, dass es solche Firmen, die die Zeichen der Zeit erkennen und ihr Geschäftsmodell erfolgreich umbauen können, gibt. Das ist unterstützenswert.

1 Like

Rocher Federer

2 Like

Was soll das sein? Bei mir kommt da nix…

In Frankreich gab es übrigens an dem Wochenende der Urheberrechtsreformproteste aufgrund der Gelbwesten Demonstrationsverbote in diversen großen Städten wie z.B. Paris. Das erklärt vermutlich warum keine französische Stadt eine Demo hatte

2 Like

Wie jetzt? Diesmal mit Werbung für Schweineleichenmatsch, also die größte aller deutschen Kulturleistungen? Na hoffentlich hat er ein paar Dosen für den Fall dagelassen, dass mal wieder Flüchtlinge versteckt werden müssen.

Noch ein kleinkarierter Hinweis meinerseits: Der Vornameame der Schweizer Tennislegende Federer wird nicht französisch als “Roscheh”, sondern englich als “Rodscher” ausgesprochen. Darauf bezog sich wohl auch der Hinweis von Stardogg weiter oben.

Sonst eine gute Folge.

1 Like

5 Like

Hattest du nicht auf Twitter oder Instagram geschrieben, die Supernanny wäre diese Woche da? @Fernsehkritiker

1 Like

@Nicki das haben Leute spekuliert. Holger hatte nur angekündigt, dass es eine Person ist, mit der er aus FKTV-Zeiten noch einen Beef hatte.

1 Like

Wobei Beef hier durchaus im doppelten Wortsinne gemeint ist. :laughing:

4 Like

Nicht sonderlich doll, auf den Gast hätte man auch gerne verzichten können, da er wirklich ohne große Relevanz ist.
Kein Wunder, dass Holger ihn nicht namentlich angekündigt hat.

Ist allerdings meine Wortwahl, ich habe mir jetzt die letzte Folge FKTV nicht noch mal extra angeschaut xD

Ach? Ich war mir sicher, es von ihm persönlich gelesen zu haben… :thinking:

@Fernsehkritiker wer kam denn auf die Idee Herrn Litz einzuladen? Jedenfalls eine coole Idee, mit der ich im Leben nicht gerechnet hätte :slight_smile:

1 Like

Schade, ich hab mich schon so auf die Supernanny gefreut. Ich bin beruflich mitunter in einem Gebiet zu Hause, wo Katia Saalfrank ganz groß gefeiert wird wegen ihrer pädagogischen Ansätze, die ja so völlig von dem Treiben in dieser Sendung abweichen (also, in absolut positiver Hinsicht). Ich kenne ihren Standpunkt zur Supernanny (der durchaus kritisch ist, aber für mich nicht ganz verständlich) und hätte mich gefreut, sie und Holger mal im direkten Gespräch zu erleben, um da endlich mal Klarheit zu schaffen.

@Fernsehkritiker, wäre es denkbar, dass du sie vielleicht doch mal einlädst, um ihre Rolle in diesem Format zu besprechen?

Insgesamt fand ich die Sendung heute wirklich schwach. Artikel 13 wird auf YouTube ausreichend durchgelutscht, das Thema Bargeld und Rundfunkbeitrag war zwar nicht uninteressant, aber zu trocken als tragendes Element. Herr Litz war jetzt nicht sehr spannend, aber dennoch das Highlight der Folge, weil es ja auch schön ist, wenn so ein angeprangerter Vertreter auch mal zu Wort kommt und die Möglichkeit hat, eine Sache zu erklären und uns wissen zu lassen, dass es manchmal doch nicht alles so schlimm ist, wie es scheint.

3 Like

Das mit der Supernanny war aber auch mehr als abwaegig. Die hat zusammen mit ihren Anwaelten Holger jahrelang malträtiert und erniedrigt (auf juristischer Ebene). Ich glaube die werden in diesem Leben keine Freunde mehr.

2 Like

Deutschland: Das Land wo am meisten wegen “Zensur” Und Datensicherheit seitens der Bevölkerung mimimi gemacht wird-während man auf Facebook 20000 Leuten die man nicht kennt, die Fotos seiner Babys zeigt und mitteilt, wie groß mein Scheißhaufen heute morgen war.
FU zum deutschen Volk-und ich muss das als Deutscher sagen. (wobei: ich sage lieber ich bin Württemberger als das ich sage Ich bin Deutscher)
( das ist jedenfalls alles was ich zu dem ganzen Artikel 13 BLA BLA sagen kann)

Ich weiß. Umso mehr wäre so ein Interview eine ganz große Nummer.

Letztlich kann sie sich ja heute auch nur noch von dem Format distanzieren. Das wäre vielleicht ein Ansatzpunkt…

Edit: Soll heißen, sie distanziert sich bereits seit Jahren davon.