Massengeschmack.TV Shop

Folge 271: Arnold Schwarzenegger

Pantoffelkino Folge 271. Hier kann darüber diskutiert werden!

Arnold Schwarzenegger hat eine echte Bilderbuch-Karriere in den USA hingelegt: Er wurde Mr. Universum, dann folgte eine sensationelle Filmkarriere. Und in der Politik war er auch noch erfolgreich. Holger, Mario, Volker und Christian gehen Arnies Filmliste mal durch und besprechen acht seiner Filme ausführlicher.

4 Like

Wer noch eine Rezension zu Predator bei Pantoffelkino sehen will :stuck_out_tongue_winking_eye:

4 Like

Dass der Film da schon mal vorkam war uns bewusst, diese „Gastkritik“ hatten wir aber nicht als Hinderungsgrund gesehen ihn auch in unserer Runde (und sieben Jahre später) mal ausführlich zu besprechen. :slightly_smiling_face:

3 Like

Macht ja nix, aber ich post hier halt gern, wenn ein Film schon mal im Pantoffelkino-Kosmos besprochen wurde. Sehts als Bonusmaterial zur Folge :blush:

4 Like

Wunderbare Folge ind der Stammbesetzung, sehr unterhaltsam, informativ und kurzweilig.

Bei „The last Stand“ saß ich damals alleine im großen Kinopolis, und war überrascht, dass sich sonst anscheinend niemand so recht für das Arnie Comeback interessierte. Ich fand ihn auch wirklich gut - ja, nix Neues @eldorado , aber ich glaube auch nicht, dass, wenn Arnie mit etwas ganz neuem zurückgekerht wäre, die Leute sich dafür begesitert hätten. Die Erwartung war doch, dass da ein guter, alter Arnie-Actionfilm kommt - und der kam, oder?

Ich finde Ihr hättet noch Mal explizit den letzten Terminator, der ja leider auch ziemlich gefloppt ist, erwähnen können. Darin hatte Arnie ja wieder eine zentrale Rolle und ich finde der Film ist zu unrecht so gefloppt, er ist nach Terminator 2 mein liebster Terminator-Film und macht viel Spaß.

Das beste an der Folge ist übrigens @eldorado zu beobachten, während @marioperez007 End of days rezensiert. Einfach herrlich :rofl:

4 Like

Ganz tolle Folge zum größten Action-Star der Filmgeschichte.

Aber der Golden Globe 1976 für Mr. Universum (bester Nachwuchsdarsteller) hätte schon erwähnt werden dürfen, auch wenn der Film nicht so dolle ist.

3 Like

Schöne Folge, hab mich auch schon total drauf gefreut. Schade das Kaktus Jack nicht weiter beachtet wurde, der ist auch perfekt für SchleFaZ. Ich bin ebenfalls ein großer Fan von Arnie, gerade The last Stand fand ich super, coole Old School Action in die heutige Zeit verlegt. Aber nichts kommt für mich an Runnung Man ran.

Nur dass er in Kalifornien gewählt wurde ist doch nicht wirklich ein Wunder nachdem er sich beworben hatte. Das war doch klar, dass er gewinnt, in den USA wohnen nunmal eine Menge Vollidioten, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten((:: Ich meine führt euch mal vor Augen, dass ein Mann aus Österreich, der nach seine Bodybuilder- und Schauspielkarriere ernsthaft darüber entscheidet ob zwei Männer zum Tode verurteilt werden oder nicht. In Deutschland herrscht zum Glück Bundesrecht bricht Landesrecht.

Und eins hatte mich dann doch geschockt: Keiner in der Runde hat mal angemerkt das Conan auch wirklich ein Barbar ist. Der Kerl vergewaltigt mehrere Frauen in diesem Film, der ist kein Held!!! So viel zum Thema Sexszenen in diesem Film, was nichts daran ändert dass ich diesen Film verdammt gut finde. Nur wie gesagt, für mich gibt es keine Helden in diesem Film, das sind allesamt A…löcher

1 Like

In der Tat hab ich den Film da bereits wortlos so deutlich kommentiert, dass ich eigentlich gar nichts mehr hätte sagen müssen. :sweat_smile:

Ich hab ja allgemein am Spätwerk von Schwarzenegger kaum ein gutes Haar gelassen und rechne hier mit einigem Widerspruch dazu.

2 Like

Erst nach 270 Folgen Pantoffelkino ein Schwarzenegger Spezial? Was ist da los? Nein Spass, tolle Folge, und das, obwohl zwei meiner Lieblinge, Red Heat und Twins so schlecht abschneiden. In Red Heat ist neben den Sprüchen (Warum muss ich immer die Drecksjobs machen? Weils zu dir passt) Ed O Ross als Bösewicht ein Highlight. Ansonsten, Herr Schwarzenegger, großartiges Lebenswerk.

1 Like

Grandiose Äkschn, was will man mehr!

Natürlich hat Arni auch ein paar richtig schlechte Filme gemacht, die er meiner Meinung nach hätte bleiben lassen können, wie z.B. Junior. Aber gut.

2 Like

Sehr lustig in „Twins“ fand ich Arnies Gesichtsausdruck nach seinem ersten Sex:


Insgesamt ein schöner Film, ich mag den unheimlich gern.

Überhaupt Schwarzenegger: Ich bin ja nun überhaupt kein Action-Fan, aber bei Schwarzenegger drücke ich gerne ein Auge zu. Den Kerl mag ich einfach!

6 Like

„Hercules in New York“ wollte man tatsächlich mal für SchleFaZ haben, Schwarzenegger hat den Film aber inzwischen für jegliche Ausstrahlung gesperrt (siehe hier)

Gerade in Deutschland dürfe Schwarzenegger durch seine Gouverneurs-Tätigkeit wohl einiges an Sympathien verspielt haben. Ansonsten ist die Zahl derer, die Action der alten Schule sehen wollen, wie Volker schon meinte inzwischen übersichtlicher geworden. Die Masse geht dafür einfach nicht mehr ins Kino.

1 Like

Weil er es wagt, im Feindesland ein Amt zu bekleiden? Wohl kaum. Nicht alle Deutschen sind immer noch sauer wegen des verlorenen Krieges.

1 Like

Soweit ich es mitbekommen habe, hat er ordentliche Arbeit geleistet. Er wurde ja auch 2 x gewählt.
Und richtig, es wollen weniger Leute alte Säcke in Äktschn sehen. Das bedeutet aber nicht, dass diese Filme qualitativ schlecht sind. Auch wenn ein LAST STAND nicht an einen T2 oder PREDATOR ranreichen kann, ist er immer noch ein ordentlicher Film. Und schon gar nicht auf dem niedrigen Qualitätsniveau von Seagals gelangweilten C-Film Ausbrüchen.

Das von mir erwähnte, alternative SABOTAGE Ende hätte mir übrigens wesentlich besser gefallen und den Film deutlich aufgewertet:

3 Like

Nein, weil seine politischen Ambitionen damals als Akt des völligen Größenwahns ausgelegt wurden und in den Medien entsprechend mit Hohn und Spott begleitet wurden.
Er mag seinen Job ja gut gemacht haben; aber was hängen geblieben ist (wie auch diese Sendung demonstriert hat) sind die beiden verweigerten Begnadigungen.
Es ist sicher nicht der einzige Grund, warum die Popularität auf dem großen Schwarzenegger-Markt Deutschland stark nachgelassen hat, Seinen Anteil daran hat es aber sicher schon, und sei es doch nur, dass er neun Jahre keinen Film gedreht hat und so im Kinogänger-Gedächtnis verblasst ist.

Das habe ich auch gar nicht sagen wollen. Der Mainstream-Geschmack, der ja den Löwenanteil des Kino-Einspiels ausmacht, hat sich eben einfach zu der Zeit geändert hin zu Ensemble-Bombast à la Marvel und The Fast and the Furious sowie Normalo-gegen-das-Verbrechen-Filme à la Liam Neeson.
„Sabotage“ ging ja dann auch etwas in die Ensemble-Richtung, nur war der leider ziemliche Grütze und der Flop nachvollziehbar. Das alternative Ende ist tatsächlich viel überzeugender, gerettet hätte es den Film aber auch nicht

Möglicherweise waren ja die Begnadigungen auch nicht angebracht. :wink:

Shitstorm in 3…2…1…

5 Like

Aus einer Zeit als die Simpsons noch gut waren…https://youtu.be/BzjfrdcN1Z8

3 Like

Grandios, mir war nie aufgefallen, dass es eine konsinuierliche McBain Storyline über die verschiedenen Folgen hinweg gab. Natürlich wird darin aber auch u.a. John McClane (aus Stirb Langsam) parodiert.

1 Like

Predator 4K UHD
Link: https://blu-ray-rezensionen.net/predator-4k-uhd/

Predator – Upgrade 4K UHD
Link: https://blu-ray-rezensionen.net/predator-upgrade-4k-uhd/

Old Painless Is Waiting - Jungle Shootout Scene

Eine tragbare M134 Minigun mit dem Spitznamen „Old Painless“ ist die Hauptwaffe von Sergeant Blain Cooper (Jesse Ventura).

Die Waffe wurde von einem elektrischen Kabel angetrieben, das hinter der Kamera verborgen war, und feuerte Leergeschosse ab, um den Rückstoß zu verringern;

Darüber hinaus wurde die Feuerrate erheblich von den normalen 6.000 U/min auf 1.250 U/min verringert. dafür gab es mehrere Gründe; um den Rückstoß zu verringern, Munition zu sparen und weil Regisseur John McTiernan wollte, dass sich die Läufe sichtbar drehen und nicht verschwimmen.

Ventura sprach immer von dem furchterregenden Rückstoß, sagte, dass „man nur die Zähne zusammenbeißen und festhalten musste“ und es sei „wie das Abfeuern einer Kettensäge“.

Terminator 2 – Tag der Abrechnung 4K UHD
Link: https://blu-ray-rezensionen.net/terminator-2-tag-der-abrechnung-4k-uhd-3d/

Terminator 2 : Judgment Day - Minigun Scene

Die Minigun ist ein Maschinengewehr, das von der General Electric Company entwickelt und von vielen anderen Unternehmen auf der ganzen Welt hergestellt wird. Es ist eine mehrläufige rotierende Kanone, die der Gatling-Kanone ähnelt…

Der Begriff „Minigun“ wird wegen seiner geringeren Größe im Vergleich zu anderen Arten von Waffen im Gatling-Stil verwendet.

Die ursprüngliche M-134, die erstmals 1963 produziert wurde, basiert auf der G.E 20-mm-M61-Vulcan-Kanone und ist auf 7,62 mm verkleinert.

weitere Rezesionen zu den UHD Versionen folgender Filme

Last Action Hero 4K UHD
Link: https://blu-ray-rezensionen.net/last-action-hero-4k-uhd/

Total Recall – Die totale Erinnerung 4K UHD
Link: https://blu-ray-rezensionen.net/total-recall-die-totale-erinnerung-4k-uhd/

Red Heat 4K UHD
Link: https://blu-ray-rezensionen.net/red-heat-4k-uhd/

2 Like

Ist die Tonspur in 4K komplett mit Danneberg?