Massengeschmack.TV Shop

Folge 26: Stöbern im Nachlass-Karton - Erinnerungen an Zapping - Mario Kart DS

Paddys Retrokosmos Folge 26. Hier kann darüber diskutiert werden!

Paddy hat mit seinem Kumpel Sebastian einen alten Nachlass-Karton ausgepackt und mal geschaut, was sich darin alles so an interessanten Dokumenten befindet. Zudem erinnert Paddy an das Premiere-Kultformat „Zapping“, zeigt uns Werbung von 2004 und zockt diesmal mit Uwe „Mario Kart DS“.

3 Like

Als Baujahr 1990, bin ich Retromäßig heute quasi vollbedient, Zapping hab ich damals geguckt als Kiddi, 2004 war ich 14 :grin:, heute mal Mitte 90er bis 00er Jahre. Öfters sinds mal 70er und 80er, spätestens Anfang 90er, wo ich noch Windelmäßig unterwegs war :sweat_smile:. Wie immer Top Paddy. Bitte von Zapping noch mehr Paddy.

2 Like

Exakt so Dito! :grinning_face_with_smiling_eyes: :joy: :joy: :innocent: :innocent: :joy: :joy: :joy:

Übrigens, zum „Gerhard Lehmann“ :wink:
Dieses Zeugnis hat er als 16jähriger bekommen! :wink: :innocent: (1922 - 1938) :grinning_face_with_smiling_eyes:
Das heißt, ein Jahr vor Kriegsanfang! Also, gehe ich mal davon aus, dass er wenn überhaupt erst einige Jahre später eingezogen wurde! :sweat_smile: :wink:

Kann es sein, dass „Hans Zach“ einfach „zwider“ also „zuwider“ gesagt hat!? :innocent: :thinking: :pikathink: :nerd_face:

Übrigens nochmal: Diese Einblendungen bei den Werbespots… :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :sweat_smile: :sweat_smile: :sweat_smile: :sweat_smile: :sweat_smile: :sweat_smile: :sweat_smile: :sweat_smile: :sweat_smile: :sweat_smile: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

1 Like

Sehr interessant, das Unboxing. Die aufgerufenen Preise erscheinen mir aber teilweise sehr hoch. 20€ für einen Neckermann-Katalog von 1953, 40€ für ein Gästebuch, 25€ für uralte Briefe, 3€ für ein Schulzeugnis aus den 1920ern, 20€ für einen Stapel Ansichtskarten…

Ohne einen persönlichen Bezug dazu zu haben, oder zufällig damit eine Sammlung zu komplettieren - was bei diesen Massenartikeln extrem unwahrscheinlich ist - ist das doch alles wertloser Papiermüll. Sowas liegt in Trödelmärkten zuhauf in „Zu Verschenken“-Kisten, oder man kriegt es als Präsent zu einem Einkauf dazu. Der Experte weist zwar darauf hin, dass er auch Nachkommen als potentielle Käufer ausfindig macht, aber um für die Arbeitszeit nur den Mindestlohn zurück zu bekommen, muss man schon astronomische Preise aufrufen. Und das zahlt doch dann niemand. Er sagt ja selbst, dass bei Entrümpelungen nur Schmuck und sonstige Wertsachen behalten werden, und der Rest schnellstens entsorgt wird.

Und zum Schluss: 300€ für zwei Unterschriften „eines gewissen Benedikt Schmittmann.“ Dessen Wikipedia-Seite hat im Schnitt täglich vier Aufrufe, wer soll denn bitte Hunderte Euro für zwei vergilbte Lappen mit dessen Signatur darauf ausgeben? Wenn das zum Schluss die Highlights der Box gewesen sein sollen, dann hat er damit aber kräftig Minus gemacht. Oder der Gute kennt die richtigen Käufer.

Das Unboxing fand ich extrem fazinierend , vorallem die alten fotos und die die alten Handschiften. Sowas funktioniert als livestream sicher sehr gut. Gerne nochmal wieder sowas.

Streamen ginge über Youtube und Twitch recht gut.

Mario Kart DS hatte ich auch fürn DS Lite sehr tolles Spiel

1 Like

Die Wetterfrau musste Katja Horneffer sein, die auch heute noch beim ZDF Wetter arbeitet.

Der Name „Blödorn“ hat was von Loriot. :grinning_face_with_smiling_eyes:
Die Behauptung, das sei auch ein Vorname, war hoffentlich nur ein Hoax von Paddy.
Wenn das wirklich stimmt, kann da nicht viel Elternliebe im Spiel gewesen sein.

Grundsätzlich finde ich die Sichtung alter Dokumente nicht uninteressant.
In diesem Fall habe ich mich durch die Fülle aber einigermaßen erschlagen gefühlt.
Natürlich liegt es in der Natur so eines Unboxings, dass man es mit einem zeitlich und thematisch unzusammenhängenden Sammelsurium zu tun bekommt.

Im Vergleich dazu fand ich die Materialien zu Peter Alexander oder Gustl Bayrhammer in vorigen Ausgaben faszinierend und aufschlussreich. Zumal man dazu auch selbst noch einen Bezug hat.
Die Vorstellung eines Themas anhand vorgeordneter Unterlagen fände ich sinnvoller.
Ich bin mir sicher, Sebastians Archiv hat diesbezüglich einiges zu bieten, insbesondere zum Thema Film und Fernsehen.

1 Like

Dr. Katja Horneffer ist mittlerweile Leiterin der ZDF-Wetter-Redaktion.

und …

MEHR ZAPPING. Ich war auch großer Fan.

Ab und zu darf es gerne mehr vom Unboxing geben, Zapping darf gerne ein fester Bestandteil im Retrokosmos werden, falls es die Materialmenge her gibt.

1 Like

Also war er eine „Zwiderwurzn“. :slightly_smiling_face:, grüße aus Bayern.

Das hab ich mich in der Tat auch gefragt. Hier wäre interessant gewesen, wie diese Werte zustande kamen (Erfahrungswerte oder gibt es da quasi Kataloge?)

In jedem Fall ein interessantes Hobby mit dem ich persönlich allerdings wenig anfangen kann.
Mich durch den alten Schriftverkehr meiner eigenen Ahnen zu wühlen, mag ja noch ganz spannend sein. Aber bei komplett Fremden?

Trotzdem war der Beitrag gut mit Infos und Fotos aufgearbeitet, dass es nicht langweilig wurde.

Der Werbeblock war wieder grandios.
Zapping ist sowieso Kult, auch wenn die Schnipsel ja mittlerweile tausendmal gesehen wurden

Insgesamt schöne Folge! :grinning:

wo kann man sowas einsehen? Interessante Funktion.

Ganz unten unter dem Artikel: „Abrufstatistik“.

1 Like

Ich sags nicht zum ersten Mal. Gibt Sebastian ein eigenes Archiv Format. Wahnsinnig interessant was für ein Wissen er hat.

Er kauft diese Boxen eh, dann kann ja auch ne Kamera dazu laufen und muss nur noch geschnitten werden (oder gescannt). Nicht sehr aufwendig, spannend allemal. Ich wette sowas würde auch auf Youtube gut laufen bei kuriosen Briefen

4 Like

exakt, Claudia Horneffer.

Die Sachen aus dem Unboxing findet man auf jedem gut sortierten Flohmarkt, aber nicht in so einer Masse.
Inflations-Mark findet man dort auch haufenweise. Einige Händler spezialisieren sich da drauf. Aber viel Wert hat das nicht unbedingt.

Du kannst ja bei eBay sehen, was so verkauft wird. Da gehen selbst Neckermann-Kataloge aus den 80ern teilweise für 60€ weg. Die Preise sind schon realistisch.

Ich sammle auch alte Dokumente, Briefe, Fotos, etc.

Die Schmittmann Unterschriften würde ich persönlich auch niedriger bewerten. Die Person Schmittmann ist in der sozialwissenschaftlichen Community zwar anscheinend durchaus bekannt und auch durch seine Ermordung durch die Nationalsozialisten wird an ihn verstärkt erinnert, aber da es nur zwei Unterschriften sind, finde ich die Stücke nicht so bedeutend. Persönliche Briefe wären spannender, aber dann eher noch mehr wert (Wenn man den richtigen Interessenten findet).
Kuboths Preise auf ebay sind nicht so extrem günstig, allerdings muss man sagen, dass er sich bei der Erstellung der Artikelbeschreibungen sehr viel Mühe gibt und Texte für den Verkauf auch teilweise transkribiert.

Dem Wunsch nach einem eigenen Archivformat für Sebastian schließe ich mich an.

1 Like

Ui, Tatsache, das hätte ich nicht gedacht. Hm, vielleicht haben diese Kataloge einen gewissen Sammlerwert unter „Fans“, dann nehme ich das zurück.

Wow vivasion, stefan raab… das waren zeiten. ich liebte es… unbeschwert… sprintprofi war ich, schule naja… oh mein gott… 90er… wäre doch auch mal was für holger… mg live mit vivasion und ma kuckn… oder mit viva programm aus den 90er…

1 Like