Massengeschmack-TV Shop

Folge 25 mit Oliver Kalkofe

Hier kann darüber diskutiert werden!

7 Like

Na herzlichen Dank, du hast mir soeben meinen Kindheitsschwarm verdorben.

ich finde das ziemlich unter aller Sau diese vergleiche

5 Like

stimmt, die Addams Family war nicht so gruselig :grin:

7 Like

Deiner Meinung was die Schwedentrulla angeht und eigentlich auch bei den restlichen Themen deiner und Olis Meinung.

WMSens Beitrag fand ich dieses mal interessant und teile seinen Standpunkt durchaus, auch wenn ich die “Dramatik” noch nicht als so “akut” bewerte. Das wird noch ca. 20 Jahre dauern schätze ich. Dann bin ich eh so alt das es mir egal sein wird was real ist und was nicht.:smiley:

“Vom Satan besessenes Kind”? Gehts noch? Ich habe die Folge nach 1:30 ausgemacht.

4 Like

du musst mal richtig hinhören: “wenn es sich um einen Gruselfilm handeln würde”

1 Like

Ich finde die Vergleiche trotzdem extrem unpassend. Man muss sie ja nicht mögen, aber warum sich so ein Hass im Netz über ihr entlädt bleibt mir schleierhaft.

Hier btw ein Bild von der gestrigen Berliner Demo. Gestern war in Berlin Feiertag.

2 Like

Das Mädchen gehört definitiv zu den Themen, die ich bewusst in den Medien ignoriere. Genau wie den ganzen Karnevals-Krams.

Zum Kanal der Woche: Die sollte vielleicht mal ihr Makeup minimalisieren. Und wozu braucht man ein Bett? Die Matratze auf dem Boden würde vollkommen ausreichen.

2 Like

Konnte die Häme in dem Beitrag nicht ertragen. Klar machen die Medien jetzt ein Fass auf was kann das Mädchen jetzt dafür das sie zur Kirmes Figur macht ? Ich seh die Eltern hier in Pflicht .Aber ich fühle mich etwas angegriffen als Autist kann ich ihre Sichtweise vermutlich besser nachvollziehen und geistig beeinträchtigt halte ich sie keineswegs.Manchmal muss man übertreiben das man gehört wird. Erst macht ihr ne Sachliche Sendung über Autismus in Filmen und dann kommen die Blöden Witze über diese Behinderung ? Bisschen komisch kommt das schon oder ?
Zu den Demos habe ich keine Meinung

D

Boah gut das ned nur mir diese riesen Augen ,ein Horror Gefühl verursacht haben.

Der rest war gut

Im übrigen denke ich das greta einfach die Weitsicht und Erfahrung fehlt zu verstehen was gerade die Medien und Personen mit ihr machen.Sie als ihr Maskottchen in Kamera halten ,sie den Löwen zum frass vorwirft.Ihre Ziele sind Nobel und gehört eine Portion großes Selbst vertrauen und Reslienz dazu. ich weiß nicht wie sie mit den Overloads umgeht aber ich bim sicher das es nicht Spurlos vorbeigehen wird.

2 Like

Lässt sich nicht ganz vermeiden. Sie wird von Klimafanatikern als menschliches Schutzschild missbraucht, um Kritik an den radikalen Maßnahmen abzuwehren, die diese fordern.

Davon abgesehen: Womit soll man so ein maskenstarres “Ich will, dass ihr Angst habt!” denn assoziieren, wenn nicht mit Horror?

3 Like

Ich habe mich wieder beruhigt. Den Rest der Folge fand ich gut, besonders das Kalkofe-Interview.

3 Like

Ich muss Protest gegen den Beitrag über Greta Thunberg einlegen: In jenem Beitrag wird ein direkter Zusammenhang zwischen Thunbergs Weltanschauung und ihrer Autismus-Diagnose gezogen. Diese Aussage empfinde ich als Direktbetroffener als verletzend und diskriminierend. Kritik an ihren Ansichten und Positionen finde ich völlig legitim, aber bitte zieht nicht alle Autisten mit rein.

5 Like

„Humorlose Schlunze“, super Folge, endlich mal wieder Dampf!

4 Like

Sich über das Äußere einer 16 Jährigen lustig zu machen ist die Königsklasse der Witzekunst. Chapeau!

5 Like

Also natürlich wird das Greta-Thema von den Medien ganz schön unkritisch übernommen und nicht hinterfragt, dass sehe ich auch so - aber ich finde nicht, dass man der Bewegung die Relevanz ganz absprechen darf - es war ja von “kindlicher Seifenoper und keine Bewegung” die Rede. Da darf man aber nicht vergessen, dass es die Bewegung nicht nur in Deutschland gibt, sondern in vielen europäischen Ländern und z.B. auch in Australien.

Die Teilnehmerzahlen liegen dabei teilweise auch deutlich über den 3.000 in Hamburg, z.B. 65.000 in der Schweiz am 2.2.19 oder 35.000 in Brüssel am 24.1.19. Und natürlich wäre das nicht unbedingt nötig, am Schultag zu streiken, aber ich finde schon, dass es etwas demokratisches ist, die Mittel, mit denen man Aufmerksamkeit und Auftrieb erzeugt, ausschöpfen zu können… Auch wenn es vielleicht noch beeindruckender wäre, wenn die Schüler ihre Freizeit opfern würden…

4 Like

Wäre schon interessant zu erfahren, wie vielen Schülern die Zukunft so brennend wichtig wäre, wenn die Demos nicht an Schultagen stattfänden.

3 Like

Na ein paar Hundert, trotz Regen, in Berlin. Hatte ja schon den Tweet gepostet.

2 Like

Ja, das stimmt schon, aber es entwertet Bewegung nicht gänzlich, es sind trotzdem noch viele Teilnehmer international…

1 Like