Massengeschmack.TV Shop

Folge 229

Hier kann darüber diskutiert werden!

Von meiner Seite nur eine kleine, pingelige Anmerkung zur Abmoderation der Sendung: Es gibt keine Genfer Menschenrechtskonvention. Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen wurde in Paris beschlossen, die Europäische Menschenrechtskonvention wurde im Rom unterzeichnet. Die Genfer Konventionen, die es tatsächlich gibt, regeln nur einen spezifischen Teil der Menschenrechte, nämlich den Schutz von Zivilisten im Kriegsfall. Man könnte zwar spitzfindigerweise argumentieren, dass sich der Fernsekritker im Krieg gegen schlechtes Fernsehen befindet und unschuldige Menschen vor diesem Programm irgendwie beschützen möchte, aber das wäre erstens etwas gar weit gedacht und würde zweitens tatsächliche Kriegshandlungen in unangebrachter Weise verharmlosen.

Wie gesagt ist das nur eine kleine Anmerkung, aber ich wollte das einfach kurz mitteilen, weil diese verschiedenen Abkommen immer wieder miteinander vermischt werden. Und ihr könnt euch jetzt gerne den harten Themen widmen. :wink:

Zum Thema Krim / Ukraine:

Ich ahne zwar was du meinst, aber die Kritik geht dann doch etwas ins Leere, da die kritisierte Formulierung im Beitrag zwar tatsächlich unscharf ist, du in der Hinsicht aber leider nicht viel besser auftrittst.
Unabhängig von der Frage, ob hier eine Annexion oder Sezession stattgefunden hat, ist die Frage nach der Zugehörigkeit zur Ukraine wohl nur darüber zu beantworten, ob dieser Zustand von anderen Staaten so anerkannt wird und wie groß deren Anzahl ist. Im Falle der Krim dürften das wohl gerade mal knapp 10 Länder sein (soweit meine Info noch gültig ist). Die weit größere Mehrzahl hält somit die Krim für einen Teil des souveränen Staates Ukraine. Die Formulierung des kritisierten Beitrages ist also nicht falsch, wenn auch imo sehr ungünstig gewählt.

Hatte die Maischberger-Sendung zufällig gesehen. Ich dachte schon am Anfang, dass Bushido gleich ausrastet und geht. Anfangen kann ich mit dem Kerl zwar nix, aber ich hätte mir gewünscht, dass er sich etwas besser artikuliert hätte, um seinen Standpunkt klarzumachen. Wobei er darauf evtl. auch keinen Bock mehr hatte. Keine Ahnung.

Hatte auch irgendwie den Eindruck, dass er gleich so was sagt wie „Bushido ist eine Kunstfigur, die ein Image zu verteidigen hat“, da er so was ähnliches mit dem Satz „wenn ich meine Kunst mache“ schon andeutete und im Prinzip auch jedem klar sein sollte, dass im Rapgeschäft auch nichts so heiß gegessen wird, wie man es kocht :smiley:

1 „Gefällt mir“

Zum “Lösch dich”-Beitrag: Imp und Dorian haben jetzt noch ein aktuelles Statement abgegeben!

Zitat Rayk Anders: “Wenn das die Art von Hass ist, über die sie sprechen wollen, warum gibt es dann keine Videos von ihnen über irgendwelche Dikatoren, die sie hassen, warum werden dann immer Leute rausgesucht, die irgendeine Politik vertreten, die sie nicht mögen?”

Seufz. Also sind Shlomo, Imp, Martin Sellner und wie die laut Rayk so unerträglich nazimäßig bösen Leute alle heißen, Diktatoren irgendwelcher Länder, von denen ich noch nie gehört habe? Oder ist es okay, sich Leute rauszusuchen, die irgendeine Politik vertreten, die man nicht mag, wenn man dann nicht aus Hass gegen sie stänkert, sondern aus Kalkül oder zum Spaß? Oder tut Rayk nur mal wieder das, was er am besten kann, nämlich die eigenen Unzulänglichkeiten anderen Leuten zum Vorwurf machen?

Balken und Splitter, Rayk. Balken und Splitter. Hoffentlich stößt der sich bald mal die Hörner ab und kommt von seinem pubertären “Ich bin der Größte”-Trip runter.

Seine Texte sind Dreck, seine politischen Ansichten auch. Mit seinem Kommentar zu dieser spinnerten Krämer allerdings hat er bei mir gepunktet.

3 „Gefällt mir“

Leider eine Kapitulation. Kein Wort mehr gegen FUNK, kein Wort gegen die Methoden der Doku an sich. Offenbar hat man kein Problem damit, dass das Staatsfernsehen solche Kampagnen fährt, solange man nur selbst nicht betroffen ist. Das passt nun so gar nicht zu dem, was ich von den beiden vorher so gehört habe, denn sie vertraten immer einen Freiheitsbegriff, der nicht nach der Ideologie fragt. Wahrscheinlich wollen sie einfach nur noch ihre Ruhe haben. Wer weiß, wie viel Putin schon in den Führern der Öffentlich-Rechtlichen steckt.

Ist ja nur das erste, was Dorian sagt :ugly:

Im ganzen eine starke Folge.

Jedoch muss ich beim Maischberger Beitrag einhaken und sagen, als es interessant wurde, wurde der Beitrag gewechselt.

Die Verlogenheit der versammelten Mannschaft vertreten durch Peter Hahne wurde doch durch Bushido aufgezeigt.
Bushidos Part hätte kleiner ausfallen können, viel mehr hätte man sich mit Peter Hahne befassen sollen, besonders unter dem Aspekt wie er sich nach der Sendung verabschiedet hat.

teresa bücker (@fraeulein_tessa) twitterte um 11:30 nachm. on Mi., Mai 02, 2018:
Peter Hahne hat sich nach der Aufzeichnung verabschiedet mit: „Sie kümmern sich jetzt weiter um die N*.“ #nuffsaid

**(https://twitter.com/fraeulein_tessa/status/991792067667025920?s=03)**

Und was ist nun das N-Wort? Nigger? Nazis? Nutten?
Die Zensur macht das alles für mich unverständlich. Solange das jedes x-beliebige Wort mit N sein kann, das irgendwie provokant ist, ist für mich eine Einordnung da nicht möglich.

2 „Gefällt mir“

Ergibt sich aus der Sendung (“Neger”), und um das einzuordnen, muss man sich das so oder so anschauen.

Schade, dass Holger samtartig über den Ex-Mitarbeiter Anders berichtet, hier wäre es angebrachter viel investigativer zu berichten. Warum kein Interview mit den IMPs? Was ist mit den Manipulationsvorwürfen gegen Anders? Chance vertan!

Auch wäre es besser gewesen den Netzprediger aus der “kreativen” Pause herauszuholen um intensiv über diesen Skandal zu berichten. Das hätte vielleicht mal ein paar Neuabos gebracht. Kann oder will Adam nicht?
Wenn Adam nicht will, sollte Holger da nochmal intensiv in FKTV Plus darüber berichten, es wurde doch bei der Umstrukturierung gesagt, dass auch Netzthemen da stattfinden sollen. Bisher war das Netz genau 0 mal Thema.

Bei Böhmi dann wieder Neidgebashe, weil er nicht über diese Larifari-Antwort der Regierung berichtet. Dabei hatte er das Thema doch schon schonungslos in der Originalsendung behandelt, was sollte er da noch groß weiter erzählen, das Wesentliche hatte er doch schon klar gesagt.

4 „Gefällt mir“

Ich glaube, ich muss mir mal diese skandalöse Doku ansehen, weil rein aus dem Beitrag in der Sendungen und den Kommentaren hier, erkenne ich da DEN großen Aufreger noch nicht.

1 „Gefällt mir“

Weil die Imp’s nicht wollten? Vielleicht solltest du nicht so daher reden, wenn du die Hintergründe nicht kennst. Ich habe auch mehrmals versucht, an die Vulgäre Analyse heranzukommen - hat sich nicht gemeldet. Bei aller Kritik muss man eben feststellen, dass Rayk zumindest sofort bereit war sich zu stellen.

2 „Gefällt mir“

finde ich auch

3 „Gefällt mir“

Man sollte die Doku nun auch nicht schlechter reden als sie ist - da ich selbst ja auch genug Erfahrungen mit Hatern und Trollen habe ist es ja nun nicht so, als wenn das Phänomen nicht existiere. Grundsätzlich ist es zu begrüßen, wenn sich so eines Themas angenommen wird.
Die Hauptkritikpunkte sind der Umgang mit Imp und Dorian sowie die einseitige Darstellung von Tarif Tefsu - beides habe ich zum Thema gemacht.

1 „Gefällt mir“

zu den manipulationsvorwürfen wurde leider nichts gesagt, obwohl das doch sehr entlarvend ist.
das die doku aber insgesamt ein wichtiges thema aufgreift finde ich auch.
für meinen geschmack könntest du als kritiker ein wenig härter agieren, das galt z.b. auch für den waffennarr.

1 „Gefällt mir“

Die Darstellung von Imp und Dorian ist auf jeden Fall einer der größeren Kritikpunkte. Aber auch die Doku insgesamt ist meiner Ansicht nach von sehr geringer Qualität.

Viele Begrifflichkeiten wie “fake accounts” wurden nur angerissen, ohne zu erklären was sie sind oder auf deren Erscheinungsformen einzugehen. Wie das “trolling” eigentlich entstanden ist, ob und wie sich der Begriff gewandelt haben könnte und dass es auch kreativere und nicht-menschenverachtende Formen gibt.

Nach der Hälfte der Doku hatte ich außerdem das Gefühl ich sehe einen Beitrag über rechte Gruppierungen und deren digitalen Untergrund. Der Bezug zum Thema Trolle ist völlig verloren gegangen. Thema verfehlt?

was erwartest du bitte von den beiden? medienrevolution?
beide haben doch gesagt dass sie das nicht aus ideologischen Gründen machen sondern nur um ihre Meinung und Ansicht kundzutun.

Rayks Doku hatte für mich was von “Galileo Mystery”…

Ein paar urbane linksintellektuelle junge Menschen, gerade aus der Uni gestolpert, die einen auf investigativ machen- fürstlich entlohnt, natürlich.

6 „Gefällt mir“