Massengeschmack-TV Shop

Folge 211: Poker


#21

Das ist Quatsch.

Langweilig finde ich Poker aber auch.


#22

Reines GlĂŒckspiel wĂŒrde ich nicht unterschreiben, langweilig zum Zuschauen finde ich es aber auch, das trifft aber grundsĂ€tzlich fĂŒr fast alle Pasch-TV Strategiespiele zu. Ich muss aber auch nicht alles toll finden was bei MG so lĂ€uft. Solange es genug Fans fĂŒr die Sendung gibt soll sie auch ihre Daseinsberechtigung haben.


#23

Poker ist ansich nicht langweilig es lebt durch die Interaktion der Mitspieler davon habe ich hier nichts mit bekommen.
Ich kann euch nur die Rocket Beans Version Final Table empfehlen, da macht das zu gucken noch spaß, natĂŒrlich weit aus besser ist es, wenn man selber spielt, aber sowas hat man doch bei allen Spielen.


#24

Ein kleiner Verbesserungsvorschlag vom Amateurfotografen: wenn ihr eine Totale vom gesamten Set (in diesem Falle von der ganzen Pokerrunde) macht und dieses selbst grundsĂ€tzlich symmetrisch aufgebaut ist, BITTE richtet das Kamera auch so aus, dass das Bild symmetrisch ist, das heißt: Stativ genau in die Mitte stellen und so ausrichten, dass die Mitte vom Set sich mit der Mitte des Bildes deckt. Das Bild hier zeigt etwas mehr in Richtung Holger, dadurch wirkt das ganze Bild ein Bisschen schief, das irritiert (mich zumindest).


#25

Da muss ich Dir vollkommen zustimmen!
Ich habe auch noch nie verstanden wieso vor Jahren plötzlich alle Poker so toll fanden.
Erstrecht wenn man um KleckerbetrÀge spielt oder nur um Punkte. Da macht dann ja nicht mal mehr das Blöffen (wie schreibt man das eigentlich ?!) Spass und Sinn.

Ich habe als Teenager (bei mir auch schon ne Weile her :wink:) im Zeltlager in den Bergen Skat gelernt. Lange bevor ich Poker konnte.
Und Skat ist zu Poker ungefĂ€hr wie Schach zu Mensch Ă€rgere Dich nicht, wĂŒrde ich behaupten.
Beim Skat gibt es soviele Möglichkeiten zu spielen. Und so spannende Situationen und Wendungen. Ramsch, Durchmarsch usw.

Wirklich schade daß sich damals Mal wieder das schlechtere durchgesetzt hat. Die meisten können das eben auch nicht vergleichen, da sie Skat nie gelernt haben. Ich bin ĂŒberzeugt daß viele mir zustimmen wĂŒrden wenn sie von Skat Ahnung hĂ€tten

Skat ist halt auch nicht ganz so einfach zu lernen. Aber gerade weil es ein wenig komplexer ist, Macht es dann Laune

Allein das Reizen, wer allein gegen die 2 anderen spielt, jedenfalls im Normalfall, ist einfach genial.
Ist wirklich erstaunlich wie durchdacht die Regeln beim Skat sind.

Da ist Poker wirklich fast ein reines GlĂŒcksspiel dagegen und furchtbar schlicht. OK nicht nur, aber ich empfand Poker schon immer als extrem langweilig wenn es nicht ernsthaft um Geld geht und das Geld einem auch weh tut wenn man es verliert.


#26

Wahrscheinlich habe ich Skat bisher nur zu selten und mit zu wenigen anderen gespielt, aber auf mich wirkte Skat eher so, als wĂ€re mit dem Geben der Hand die Runde im Grunde bereits gespielt. Das Auslegen der Karten wirkte auf mich mehr Pflicht als KĂŒr.

Und wirklich Auswahl schien ich auch nie gehabt zu haben - so oft wie man irgendwas bedienen muss, hat man oft kaum Möglichkeiten.

Ich lass mich aber gern eines besseren belehren



#27

Einen Pasch-Skatabend fĂ€nde ich ziemlich cool. Werde ich nĂ€chstes Jahr fĂŒr die Advents-Nacht vorschlagen. :smiley:


#28

Es kann beim Skat BlĂ€tter geben bei denen es quasi so ist das man sofort “hinlegen” kann. Der Punkt beim Skat ist aber das es eben bei allen BlĂ€ttern (und das sind die meißten) bei denen da snicht klar ist es sehr auf Strategie und FingerspitzengefĂŒhl ankommt. Grade bei Spielen wie “Null” wo du ohne dich mit deinem Mitspieler absprechen zu können herausfinden musst wo die eventuelle LĂŒcke beim Gegner ist.

Skat ist ein Teamspiel. Wenn dein Mitspieler z.B. die Situation nicht erkennt und nicht auf das anspringt was du ausspielst kann es sein das ihr nicht gewinnt. Man muss viel mitdenken und erkennen was jetzt die richtige Aktion ist.


#29

Daran hÀtte ich zwar auch Interesse, aber dann bitte mit Leuten, die alle Skat schon gut können :wink:


#30

Am interessantesten ist Skat mit Leuten die es “so mittel gut können”. Keine blutigen AnfĂ€nger sind, aber auch keine totalen Profis. Bei den absoluten bierernsten Profis kann es schnell zu Streit kommen wen ein Mitspiele rmal eine Situation falsch einschĂ€tzt und es kann auch dazu kommen wenn alle in der Runde Profis sind das dein “Pflicht”-Eindruck entsteht, weil die im Kopf quasi schon alle Möglichkeiten durchhaben, aber selbst dann kann es immernoch zu Fehlern kommen.

Skat ist ĂŒberwiegend ein Strategie und Teamspiel, das vom tatsĂ€chlichen Können der Spieler lebt und nur zu einem ganz geringen Teil hat es mit GlĂŒck zu tun. Poker hingegen basiert ĂŒberwiegend auf GlĂŒck und nur zu einem kleinen Teil auf Strategie/Können (wobei dies nicht auf das SPiel als solches zutrifft, das Spiel als solches ist lediglich ein GlĂŒcksspiel).

Es hat schon seinen Grund warum Poker als illegales GlĂŒcksspiel angesehen wird und Skat nicht und es erlaubt ist beim Skat um Geld zu spielen.

Skat ist das weit umfangreichere und komplexere Spiel und um es zu beherrschen gehört schon “etwas” dazu, im gegensatz zu Poker, dessen Anforderungen an den Spieler und dessen KomplexitĂ€t wesentlich geringer sind.


#31

Da ich Skat ebenso wie Poker sehr gerne spiele, wÀre das also mein nÀchster Auftritt als Dealer. :wink:


#32

Ich hab Skat als Jugendlicher mal gespielt und fand es arg langweilig. Aber vielleicht sehe ich das heute anders. :smiley:


#33

Ich kann sowohl Pokern in der Variante Texas Hold 'em als auch Skat als Amateurspieler. Da wĂŒrde ich Texas Hold 'em jederzeit vorziehen. Der hier genannte GlĂŒcksfaktor ist doch nur zu 20% relevant, wenn man ein guter Spieler ist, der ein bisschen Mathe kann. Dazu muss man natĂŒrlich noch ein bisschen KartenglĂŒck haben. Wenn man allerdings Wahrscheinlichkeiten berechnen kann, minimiert man das Risiko, und lĂ€uft nicht dĂŒmmlich in jede Falle die AnfĂ€nger in Pokern gerne machen. Ich wĂŒrde soweit gehen und jeden hier herausfordern der sagt das es nur ein GlĂŒcksspiel ist. Auf Dauer gehe ich bei solchen Gegnern immer mit Gewinn raus. Wenn es um nix geht, also kein materieller Einsatz da ist, spielt natĂŒrlich jeder als hĂ€tte er die dicksten Eier im Internet. Das minimiert meine Chancen in der Tat.

An dem Tisch im Pasch-TV saß nur ein guter Spieler, und das war der Dealer. Mit A-K gehe ich gerne Pre-Flop auch mal dreifachen Big Blind, und je nach der Menge der Mitspieler sogar immer ein Big Blind höher. Hat irgendeiner mal Pre-Flop erhöht? Und ja A-K (Anna Kournikova) sieht gut aus, gewinnt selten - sagt man. Ich hĂ€tte ja !CF große Chancen eingerĂ€umt zu gewinnen. Aber es ist ein Unterschied ob man Online pokert, oder die Gegner einen wirklich gegenĂŒbersitzen, und dich sehen. Das ist eine Lektion die ich auch mal lernen musste. Daher wĂŒrde mich mal interessieren, wie oft die Spieler der Runde schon mit echten Menschen an einem Tisch gepokert haben? Meine Vermutung ist nicht so oft. Ich habe da oft NervositĂ€t gesehen, die Online so sicher nicht sichtbar wĂ€re.

Wie dem auch sei,- so eine Pokernacht hĂ€tte ich ja gerne öfters mit wechselnden Gegnern auf MG. An sich macht es nĂ€mlich auch Spaß AnfĂ€ngern beim Pokern zuzugucken.


#34

Hey ich schreib hier ja selten aber als etwas erfahrener Poker Spieler wĂŒrde ich doch gerne etwas dazu sagen:
Erstmal hat es sich mich sehr gefreut das es ĂŒberhaupt gespielt wurde. Rein Spieltechnisch war das natĂŒrlich grauenhaft aber bei AnfĂ€ngern ganz normal und auch völlig in Ordnung.
Jetzt Mal einpaar Aussagen zu denen ich was sagen möchte:“es gibt keine guten und schlechten StarthĂ€nde”. Da sagt ja schon die Logik das z.B. KK gegenĂŒber z.B. 10 4 klar im Vorteil ist. Klar wie Holger richtig sagt, kann jede hand stark werden, aber in diesem Beispiel muss KK Nichtmalerei was auf dem Board treffen um zu gewinnen. Und 10 4 mĂŒsste in welcher Form auch immer Doppelt treffen. Selbst eine 10 oder 4 wĂ€re zu wenig. Da erklĂ€rt sich von selbst das es da bessere und schwĂ€chere StarthĂ€nde gibt. Und wenn es dann heißt es ist ein GlĂŒcksspiel weil z.B. 10 4 J im Flop kommt und KK verliert, dann war das in diesem Fall GlĂŒck ja, aber legt den Flop ein paar Mal hintereinander und lasst diese beiden HĂ€nde gegeneinander spielen und zĂ€hlt Mal mit wie oft tatsĂ€chlich doppelt getroffen wird.

oder das konkrete Beispiel mit den QQQQ bei eurem Spiel. Ein erfahrener Spieler gewinnt da deutlich mehr Chips weil er eben nicht alle verjagt in dem er so extrem erhöht. Das soll keine Wertung gegen den Spieler sein, wie gesagt als AnfĂ€nger ist das völlig in Ordnung. Aber es kommt halt nicht nur drauf an das “GlĂŒck” zu haben und diese starke hand zu haben sondern auch das können zu haben damit auch viele Chips zu gewinnen.

Das Poker auf einige langweilig wirkt beim zuschauen kann ich nach vollziehen. Aber man muss halt auch die Psychologie dahinter verstehen. Bei euch war da ja nicht viel, es war eher Karten vergleichen xD aber nochmal als AnfĂ€nger völlig in Ordnung. Es gab so gut wie kein Bluff Versuch und es hat wie auch schon angesprochen wurde nie vor dem Flop erhöht. Dann ist klar das der Eindruck entsteht man schaut halt wer dann zufĂ€llig die besseren Karten hat. Aber grundsĂ€tzlich wenn ich eine hand spiele will ich dem Gegner ja immer verkaufen das ich die bessere Hand habe schon von Anfang an und er soll sich ĂŒberlegen ob das stimmt was ich ihn durch meinen Chipeinsatz fĂŒr eine Geschichte erzĂ€hle.
Beispiel Big Blind ist bei 100 und ich sage schon vor dem Flop “nein meine Starthand ist 400 wert deine auch?” Dann sagt der nĂ€chste “meine ist sogar 1000 wert, bist du dir bei deiner immernoch so sicher?” Das nennt man dann raise und re- raise

So viel erstmal :slight_smile:
Ich weiß war etwas kompliziert und mit Fachbegriffen aber ich hoffe trotzdem einigermaßen verstĂ€ndlich


#35

Auch von mir ein ganz großes Lob. Vor langer Zeit habe ich ja mal angeregt, dass ihr es auf MG mal mit Poker versucht, und endlich habt ihr es getan!
Ich will mich jetzt gar nicht groß zum Spielniveau Ă€ußern. Man sieht euch deutlich an, dass ihr es nicht oft gespielt habt. Mit einer Einstellung wie

[quote=“Fernsehkritiker, post:4, topic:76855”]
Naja, ich persönlich passe eigentlich nie vor dem Flop, weil es meiner Meinung nach eine “miserable Hand” zu Beginn gar nicht geben kann. Jede Hand kann mit dem passenden Flop plötzlich Gold wert sein.
[/quote],

welche ja scheinbar von allen Spielern geteilt wurde, wÀrt ihr die Lieblingsbeute an jedem Casinotisch.
Ich kann allerdings nachvollziehen, warum die anderen Nichtkenner des Spiels die Session langweilig fanden. Es kommt schon darauf an, wie man es prÀsentiert.
Es braucht einen Kommentator, der den Zuschauern das GefĂŒhl vermittelt, wie es wĂ€re, “mittendrin” zu sein. Das heißt, er liefert eine Analyse dessen, was möglicherweise im Kopf der Spieler vor sich geht. Und auf höherem Level kann er auch die Spielweise selbst beurteilen - dann mĂŒssen die Spieler natĂŒrlich ein dickes Fell haben.
Ich bin dafĂŒr, den Kommentar im Nachhinein draufzusprechen.
Ich weiß noch genau, wie ich als unerfahrener Spieler keine Pokersendung im Fernsehen verpassen wollte. Und das hĂ€tte ich nicht getan, wenn die Sendungen so gestaltet gewesen wĂ€ren wie diese hier.
Als Experte wĂŒrde ich mich sehr gerne zur VerfĂŒgung stellen. Und als Mitspieler natĂŒrlich auch. Dann kann ich euch zeigen, wie es richtig geht.:stuck_out_tongue_winking_eye:


#36

Auch ich bin spiele sehr gerne Poker und bin leidenschaftlicher Skatspieler. Wenn es um Poker geht, spiele ich auch lieber Straight Poker, Texas Hold‘em ist meiner Meinung nach auch eher öde, aber halt gut geeignet zum Zuschauen. Daher der Erfolg durch das Fernsehen.
Mit dem Anspruch und dem Variantenreichtum von Skat kann allerdings keine Art von Poker auch nur annÀhernd mithalten! Wer etwas anderes behauptet, hat keine Ahnung von Skat.
Am 19. Januar ist wieder Spieleabend - fĂŒr ne Runde Skat wĂ€r ich sofort dabei!


#37

Mit Schafkopf brauche ich gar nicht erst ankommen, schÀtze ich. :grin:


#38

Wenn wirs einrichten können sind Thilo und ich da mit von der Partie und machen dich lang. :smiley:

Ich sag schon mal: 18


#39

Nee Jung! :smiley:


#40

Das wÀre schön! Diesmal bin ich auch schon ab 18 Uhr da. Bereitet euch schonmal mental auf eure Niederlage vor :stuck_out_tongue_closed_eyes: