Massengeschmack-TV Shop

Folge 204: Super Mario Party


#21

Als Nintendo-Fan, der alle Heimkonsolen-Teile von Mario Party besitzt, kommt mir die Folge natürlich sehr entgegen, da ich mir das Spiel demnächst sicher für meine Switch kaufen werde. Wer erinnert sich nicht gerne zurück an schmerzenverursachende Minispiele wie Paddel-Gedaddel. Nachdem die letzten Mario-Party-Teile ja eher schlecht waren (da dort ja das Spielprinzip verändert wurde und der Glücksfaktor noch viel höher war), kehrt der neueste Teil ja vom Spielprinzip wieder zu seinen Wurzeln zurück, was ich sehr begrüße. Videospielumsetzungen von Brettspielen brauche ich wahrscheinlich nicht in dem Format, da man da ja einfach das Original-Brettspiel spielen kann. Wenn ihr aber Partyspiele spielt, die es nur auf PC oder Konsole gibt (eine Jackbox-Folge wäre z.B. cool), empfinde ich das als Bereicherung. Insgesamt eine sehr schöne Folge.


#22

Nun mal halblang . Erstmal ist Pasch-TV ja sehr billig in der Produktion und steht vllt. auch nicht so stark unter Druck, Besuchermassen anzuziehen. Es müsste ja erstmal ein anderes, ähnlich billiges und einfach zu produzierendes Format gefunden werden!

Und dann finde ich da Abwechslung auch nicht so schlecht, zumal der Großteil der Spiele ja immer noch normale Gesellschaftsspiele sein werden. Da auch mal was anderes zu machen schadet nicht.


#23

Wohl wahr, aber ich sagte ja auch nicht das ich die Folge gut fand. Allerdings wenn ich noch weiter (also zu einer Folge die gut war) zurückgegangen wäre, hätte bestimmt irgendein Komiker gesagt “aber da war doch später auch noch blabla”.

Naja, simpel gesagt “du hast dich gefragt was die Zuschauer denken”. Das waren meine 50cent dazu. Ich war (ist dir vermutlich nicht im Gedächtnis geblieben) schon seit jeher einer der Kritiker wenn irgendwas “elektronisches” in PaschTV verwendet wurde. Die Argumente dagegen habe ich öfters mal dargelegt.

Davon abgesehen, mich würde wie gesagt wirklich interessieren was der Hintergedanke, sollte es überhaupt einen gegeben haben, war und es wäre nett wenn du dazu einen Satz verlieren könntest. :slight_smile:


#24

Folge war unterhaltsam, muss ich zugeben. Es war nur etwas Fremdscham dabei, wenn Mario und Holger nicht wussten, was sie drücken sollten. Ich habe keine Switch, noch nie damit gespielt und hab mir dann gedacht “Da steht doch, was ihr drücken müsst, also drückt!”. Dafür, dass das Spiel zu kindisch und für Kinder ist, gab es da manchmal ganz schöne Probleme^^


#25

Der Hintergedanke ist, das weiterzuführen, was wir bereits vor einiger Zeit begonnen haben, nämlich Pasch-TV ein wenig auszuweiten und uns nicht mehr NUR auf reine Brettspiele zu konzentrieren - was aber weiterhin die Ausnahme und nicht die Regel sein wird. Pasch-TV ist und bleibt ein Brettspiel-Format - nur wir bereichern es durch gelegentlich andere Spiele. Die Minigolf-Folge ist übrigens die bislang am meisten geschaute Pasch-TV-Folge im Jahr 2018 (sogar stärker als die Promi-Folge 200) - also allen Unkenrufen zum Trotz haben wir es tatsächlich geschafft, auch mal den einen oder anderen Nicht-Gucker des Formats anzulocken. Und genau das ist auch der Gedanke daran.

Das Kindische bezog ich auf die Art der Aufmachung, nicht auf den Anspruch des Spiels. Dass Mario und ich uns wie Deppen anstellen war durchaus zu erwarten :smiley: Davon abgesehen darf ich aber darauf hinweisen, dass ich ZWEITER wurde - und ich wäre sogar Erster gewesen, wenn diese komischen Bonus-Sterne am Ende nicht vergeben worden wären. :wink:


#26

Prima. :slight_smile:

Dem Rest deines Posts entnehme ich das ich mit einem Teil meiner Vermutung garnicht so falsch lag. Es dürfte ein ziemlicher Spagat werden, auf der einen Seite Leute wie mich mit dieser “Erweiterung” nicht zu vergraulen (wie gesagt ich dürste quasi seit mindestens 19 Folgen nach etwas “gutem”) und auf der anderen Seite Interessantes für “Neukunden” zu bieten. Hoffen wir mal das ihr da eine Balance findet.

Danke für die ausführliche Erklärung. :slight_smile:

Anmerkung: Für diesen User nimmt die “Erweiterung” in den letzten Monaten “überhand”, er ist unzufrieden und möchte nicht das PaschTV noch mehr in die Unterhaltungsschiene abdriftet.


#27

Pasch-TV IST ein Unterhaltungsformat, immer schon gewesen - wenn seit 19 Folgen nichts für dich dabei war, tut mir das natürlich Leid. Kann ich aber nicht so recht nachvollziehen, denn es waren ja in großer Mehrheit Brettspiele.


#28

Ach, insgesamt habt ihr das doch gut gemacht. Für mich als Zuschauer sah das Gameplay zumindest intuitiv aus. Bei vielen Spielen wird ja nur angezeigt “Drücke X” oder so und dann sucht man erst mal die Taste, wenn man zum ersten mal einen Controller in der Hand hat. Das wurde hier meiner Meinung nach gut gelöst. Daher habt ihr euch schon besser geschlagen als ich vermutet hätte.


#29

Eine Gute Folge hat mir Spaß gemacht euch zu zugucken, aber ich habe von CF mehr erwartet, denn ich hatte gehofft, dass er Super Mario Party schon öfters gespielt hätte. Aber die laune von CF war mal richtig schlimm, hat schon die Stimmung runter gezogen.

Allerdings muss ich @Polarstorm recht geben, seit ettlichen Folgen gab es kaum noch Spiele ich gut gefunden habe, ausgenommen Mini Golf, Looney Quest und die 200 Folge, aber das war es dann auch, das letzte Gute Spiel war noch Klong und das ist fast 6 Monate her.
Ich bin ja froh, dass Ihr was Neues ausprobiert, aber muss man dann fast jede Woche nur noch Party Spiele raushauen, denn ich bin eher der Strategie Typ, mit Party Spielen kann ich nichts anfangen.


#30

Da sind wir wieder bei dem alten Problem Holger. Du wunderst dich warum für mich nichts dabei war obwohl es ja “Brettspiele” waren. Das ist in etwa so als würde ich dich alle Star Trek und Star Wars Filme schauen lassen und dich, nachdem du mitgeteilt hättest das du es nicht so prickelnd fandest verwundert fragen: Wieso war nichts für dich dabei, das waren doch alles “Filme”?

Im Endeffekt ist es so oder so das alte Problem. Die Zuschauerschaft des Formats ist sehr gemischt und das Format ansich ist weder Fisch noch Fleisch und eigentlich müßte man es irgendwie aufteilen oder anders strukturieren.

Ich bin grade dabei den Minigolf Thread mal ein wenig durchzugehen, da sprichst du ja diese Problematik auch an und auch die “Erweiterungen” und dort sieht man auch die sehr gemischten Reaktionen der User. Ich mache mir die Tage mal ein paar Gedanken zu dem ganzen Thema, eventuell fallen mir ja ein paar Ansätze ein die Problematik zu entschärfen. Eventuell ist da ja dann irgendetwas dabei das man aufgreifen könnte.

@The_Fiery_Red_Hand Hehe, ja “Klong” war das letzte gute, aber hätte ich das in meinem anderne Post genannt, wäre wie gesagt unter Gaantie irgendwer dahergekommen und hätte mit Schnappatmung gesagt “aber es gab doch auch noch Skt. Petersburg…”


#31

So schlimm fand ich Petersburg jetzt nicht, da war König der Imbiswagen weit aus schlimmer.
Was mir bei Klong missfallen hat, dass nachdem der Gast weg war alle Regeln vergessen wurden und man einfach so gepielt hat wie man wollte.

Ich habe ansich kein Problem mit anderen Spielen, wenn man wenigstens innerhalb von 2 Monaten mal Ein Strategiespiel bringen würde, aber gefühlt wird in letzter zeit vermehrt auf Party Spiele wert gelegt.


#32

Jup, die “Mischung” war bei PaschTV schon immer problematisch. Gebe dir völlig recht.

Ich habe auch überhaupt kein Problem damit wenn mal irgendein Partyspiel gespielt wird, auch das kann unterhaltend sein und auch da gibt es einige sehr gute Folgen.


#33

Bei deinem Beispiel verwechselst du mich wohl mit Mario - ich kenne mehrere gute Star Trek Filme. :smiley:

Ich sehe kein “altes Problem”, sondern lediglich den Fakt, dass Pasch-TV von sehr unterschiedlichen Leuten geschaut wird, die alle unterschiedliche Ansprüche haben.

Wir wissen das und haben das im Hinterkopf. Es hängt auch immer davon ab, wer die Gäste sind und welche Spiele sich so anbieten. Jedenfalls ist es kein Konzept, auf “Party-Spiele” zu setzen. Es hat sich einfach so ergeben in letzter Zeit. Kommen auch wieder andere Zeiten!


#34

Ach ja stimmt. Dann eben "Fantasyfilm XY 1- 10, du hast ja schon verstanden was ich meinte. :wink:

Naja, Problem in dem Sinn das PaschTV es nie geschafft hat das vorhandene Potential an Zuschauern zu erreichen. Eben genau aufgrund der Tatsache das es nie ganz Fisch und nie ganz Fleisch war bzw. die verschiedensten Ansprüche immer nur punktuell oder zeitweise oder unvollständig erfüllen konnte. Es wäre ja sehr wünschenswert wenn man die Quote derer die es schauen auf ein Niveau anheben könnte das mindestens Presseschlau entspricht.


#35

Ich vermute, das würde mit Partyspielen eher gehen als mit Strategie-Schwergewichten. Mich würde diesbezüglich mal die Zuschauerstatistik Partyspiel vs. Strategiespiel interessieren.


#36

Das ist die Frage srus. Wenn wir annehmen das eine Ausrichtung auf “Party” erfolgen würde, würde der Wegbruch der “Brettspielnerds” durch hinzugewinnen von “Causalgamern” aufgefangen werden und darüber hinaus die Zuschauerzahl gesteigert werden? Ich wage das zu bezweifeln.


#37

Viel Spaß beim Auswerten :wink:

pasch_stat


#38

naja, dein indirekter Vorschlag, PaschTV zu zerschlagen in mehrere Formate (Strategie, Party, andere Spiele) heiße ja auch nicht Zuschauer x mal 3, sondern 3 mal x/3. Man gewinnt nichts, sondern die Zuschauer verteilen sich nur und man hat den dreifachen Produktionsaufwand.

edit: 185 schwächste Folge seit 140 :smiley:


#39

Wieso fehlen da immer wieder Sendungen?

Nein Srus, ich schlage nicht grundsätzlich mehrere Formate vor, ich suche nach Möglichkeiten eine Eierlegendewollmilchsau zu erschaffen. Kurz: Produktionskosten einzusparen, Brettspielnerds nicht zu vergraulen, Events beizubehalten, Neugucker hinzuzugewinnen und das alles noch mit einer effektiven Zeitersparnis für Holger damit er sich um “wichtigeres” kümmern kann.


#40

Wo fehlen Sendungen?