Folge 201 - Kurz kommentiert

Hier kann darüber diskutiert werden!

Lieber Fernsehkritiker,
in wie fern neigt Daniele Ganser zu Verschwörungstheorien?
Gruss!

[QUOTE=Guten Teig;485268]Lieber Fernsehkritiker,
in wie fern neigt Daniele Ganser zu Verschwörungstheorien?
Gruss![/QUOTE]
[“Guten Teig” ist nicht schlecht … :D]

Ja, das habe ich mich unter “Sonstiges” auch schon gefragt. Hoffe ja, dass Holgi dazu mal Stellung nimmt.

[QUOTE=Guten Teig;485268]
in wie fern neigt Daniele Ganser zu Verschwörungstheorien?![/QUOTE]

https://www.psiram.com/ge/index.php/Daniele_Ganser

Dem Internetpranger psiram halte ich Pluspedia entgegen:
http://de.pluspedia.org/wiki/Daniele_Ganser

https://de.wikipedia.org/wiki/Daniele_Ganser#11._September_2001

Ganser bezweifelt die ermittelten Ursachen der Terroranschläge am 11. September 2001 und stellt Verschwörungstheorien dazu als gleichrangige, von Wissenschaftlern noch zu prüfende Erklärungsansätze dar. Er bezeichnet die Ermittlungsergebnisse der US-Behörden und der 9/11-Kommission als „Surprise-Theorie“ und stellt ihnen Theorien gegenüber, wonach Unbekannte in der US-Regierung die Anschläge absichtlich zugelassen (LIHOP: Let it happen on purpose) oder geplant und durchgeführt (MIHOP: Make it happen on purpose) hätten, um Kriege der USA zu legitimieren. Alle drei Erklärungen seien Verschwörungstheorien, weil sie eine geheime Verschwörung mehrerer Personen voraussetzen. Dies vertrat Ganser in der Schweiz seit 2005 öffentlich.

Wie kann man den Mann nicht als Verschwoerungstheoretiker sehen? :ugly

Das Mimi von Ganser bei KenFM (2014 im Gespräch ab Minute 58 ) war schon mehr als lächerlich wo er quasi zum Edit-War seiner Fans aufgerufen hat mit: haltet mir meinen Eintrag sauber, jenes führte auch dann als Beispiel in der Ken-FM Doku “Die dunkle Seite der Wikipedia” eine Rolle.

Ganser spielt halt mit im VT Geschäft, sei es bei seiner Lieblingsbehauptung zu WTC 7 wo er einen Satz eines emittierten ETH Professor (Jörg Schneider) zitiert (WTC 7 wurde gesprengt) für dessen es aber keine Quelle gibt außer Ganser selbst.

Daniele Ganser (42) ist ein Liebling der Schweizer Medien. Sein Name erscheint beinahe im Wochentakt. […]

Ganser ist auf einen guten Ruf angewiesen. Er leitet ein Forschungsinstitut in Münchenstein, das hauptsächlich aus ihm selbst besteht und das er über seine Vorträge finanziert.
Sein Standardansatz beträgt rund 5000 Franken pro Referat. Ganser nimmt grundsätzlich alle Einladungen an. So referierte er an einem Kongress des umstrittenen Sektenpredigers Ivo Sasek, der auch Holocaust-Leugnern eine Plattform gibt, ebenso wie an Veranstaltungen von Postfinance, der Volkshochschule oder der IG Passivhaus Schweiz.

Im Gegensatz zur Medienpräsenz in der Schweiz hat Ganser in Deutschland inzwischen Mühe, in etablierten Medien zu Wort zu kommen. In Deutschland hat Ganser dafür ein neues Publikum in alternativen Online-Medien gefunden. Mit der Ukraine-Krise haben diese an Bedeutung gewonnen. Auf Youtube-Kanälen wie «KenFM» erklären Experten in langen Interviews, dass die Realität anders sei,[…]

Alles Lüge!
Verschwörungstheorien erklären immer mehr Menschen die Welt. Für den Rest der Gesellschaft bedeutet das nichts Gutes.
[…] azu gehören der Schweizer Historiker Daniele Ganser oder der deutsche Altlinke Mathias Bröckers. Beide greifen in ihren aktuellen politischen Analysen auf realistisch-geopolitische Argumentationsweisen zurück, die inhärent schlüssige Erklärungen der neuen internationalen Anarchie liefern.

Dann sein Auftritt bei der anthroposophischen Einrichtung der Privat Uni Witten-Herdecke, wo es auch einen offenen Brief dagegen gab:

Daniele Ganser stellt Verschwörungstheorien insbesondere zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 als in der Wissenschaft zu diskutierende Erklärungsansätze dar. In seinen Vorträgen unterschlägt er längst geklärte Sachverhalte und stellt Fragen als offen dar, die eine plausible und nahliegende Erklärung haben.

Vertreter der ETH Zürich und der Universität Zürich, an denen Daniele Ganser beschäftigt war, lehnen seine Ideen als „völlig absurd“ ab und legen Wert auf die Feststellung, dass Ganser sie nicht während seiner Arbeit als Wissenschaftler an den Universitäten, sondern in seiner Freizeit entwickelt.“

http://blog.gwup.net/2015/11/03/verschworungstheorien-neue-bucher-artikel-broschuren-und-die-auftritte-von-daniele-ganser/

Sein Hauptwerk das Gladio Buch ist jedoch auch keine historische Arbeit, es ist eine zeitgenössische Presseschau zu jenem Thema, da er nur öffentlich zugängliche Archive (Zeitungsartikel, div. Parlamentsprotokolle) zusammengetragen hat, ohne irgendwas zu analysieren. War halt eine typ. “kompilatorische Semesterarbeit”, das es Gladio gab war schon lange bekannt.

In den USA gibt es mehrere von Ganser oft zitierte Bewegungen, hauptsächlich bestehend aus Architekten und Ingenieuren (also Leuten, die den Unterschied zwischen Verschwörungstheorie und Wissenschaft verstehen), die den Einsturz von WTC7 erforschen.

https://en.wikipedia.org/wiki/Architects_%26_Engineers_for_9/11_Truth

Ich finde es schade, dass in FKTV nun plötzlich die gleichen Mittel verwendet werden, wie bei den Öffis, nämlich unkonventionelle Standpunkte direkt mit dem Begriff “Verschwörungstheorie” zu diffamieren. Sind jetzt alle Gäste von jeglichen KenFm Formaten direkt Verschwörungstheoretiker? Willy Wimmer auch? Rita Süssmuth? Yanis Varoufakis auch? Mausfeld?

      • Aktualisiert - - -

Außerdem verstehe ich nicht, warum Holger K. nichts weiter zum total peinlichen Auftritt des Arena Moderators gesagt hat. Der kam am Ende viel zu gut weg! Der hat sich total lächerlich in seiner Reaktion verhalten "… ich breche gleich das Gespräch ab " oder “Liebe Zuschauer, der Daniele Ganser verzählt bla bla bla” … was für ein Moderationsschnösel!! Da muss man doch etwas zu sagen!! Egal was man von Ganser jetzt hält aber Ganser hat dies zu Recht ausgenutzt und hat ihn inklusive der komischen Komission gegenüber total alt aussehen lassen.

[B]Improvisierter Krimi[/B]
Gut das ich das nicht gesehen habe. Die Ausschnitte daraus reichen mir :lol: Schrecklich und dann diese Dialoge.

[B]Dicke beim Sport[/B]
Schön das auch hierüber kurz was berichtet wurde. Ja was soll man da groß dazu sagen. Der typische Vorführungs und Bloßstellungsquatsch. Also was der Sohn da sagt verstehe ich fast nicht. Das meine Eltern bitte?

[B]Die Zwillinge sprechen[/B]
Das hatte schon was von Kirchensekte nicht das Schlussbild aber dieses Gerede.

[B]Was wirklich Lustiges
[/B]Ja, das war lustig. Geht zum Arzt und schaut dann Pornos :lol:

Hallo alle zusammen!

Es währ toll wenn jemand, Lars Golenia oder jemand anderen, den Beitrag mit Daniele Ganser “untertiteln” könnte.
Zum Beispiel so wie den Beitrag mit der Mann der nen Karpfen fängt.
Von links geschossen : Wäck geschnitten !! he he.
Am besten auf Hochdeutsch geschrieben…

Als Daniele Ganser das weggeschnittene Zitat in der ARENA-Sendung thematisierte und dann später herauskam, welches
Zitat genau weggeschnitten wurde, hat sich Ganser selbst entlarvt. Denn Ganser kritisiert laufend, dass er als Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt wird und deshalb wollte er nicht, dass seine WTC7-Recherchen zu “9/11” mit der angeblichen Verschwörungstheorie der “Klimalüge” in Verbindung gebracht (“gemixt”) wird. Das legte das weggeschnittene Zitat, was später dann doch bekannt wurde, offen.

Dieser weggeschnittene Satz zeigt vielmehr deutlich, wie Ganser in Wahrheit “tickt”:
Er fühlt sich selbst als Verschwörungstheoriker “gebrandmarkt” und er will nicht mit den angeblichen Verschwörungstheoritikern der Klimalüge in einen Topf geworfen werden. Ganser brandmarkt also selbst die Recherchen rund um die “Klimalüge” als angebliche Verschwörungstheorie.

Jeder wird sich womöglich fragen: [B]Und warum macht Ganser das?[/B]

Weil Ganser ein [B]Lobbyist der Ökoenergiebranche[/B] ist. Ganser profitiert also als [B]Ökoenergie-Lobbyist[/B] vom "Schreckgespenst “Klimawandel”. Ganser braucht als Ökoenergie-Lobbyist das “Schreckgespenst Klimawandel” um den Verkauf von Ökoenergie weiter zu pushen. Auch sein - zugegeben - mit einer gehörigen Portion faktischer Wahrheit recherchierter “Krieg um Öl” verfolgt aber auch diesen “Hintergedanken”, die Ökoenergien weiter zu pushen, um damit langfristig weitere “Kriege um Öl” in Zukunft (angeblich) zu verhindern.

Ich habe mit Ganser einen sehr intensiven Mailverkehr geführt und ihn auf eklatante Missstände in der Ökoenergiebranche hingewiesen und ihm auch Beweise vorgelegt. Ergebnis: Es interessierte Ganser nicht. Seit dem [B]obigen Presseartikel in “Schweiz-am-Sonntag” am 01.05.2016[/B] war mir klar, warum sich Ganser für Kritik an den Ökoenergien nicht interessiert.

Ganser darf sich nicht mehr beschweren als Verschwörungstheoriker beschimpft zu werden, wenn er kritische Recherchen, die sch gegen seinen “eigenen Mainstream” wenden, ebenfalls als angebliche Verschwörungstheorie brandmarkt. Spätestens durch dieses Verhalten, was sich durch das weggeschnittene Zitat in der ARENA-Sendung erst so richtig offenbart hatte, ist Ganser unglaubwürdig geworden.

Ganser will nicht als Verschwörungstheoretiker beschimpft werden, brandmarkt aber andere Recherchen aus Eigennutz ebenso als Verschwörungstheorie, ohne sich die Recherchen im Detail mal angeschaut zu haben. Das ist unsauber, Herr Ganser, und deshalb sind Sie unglaubwürdig, Herr Ganser.

Übrigens, Herr Ganser:
Sogar ein aktuelles [B]deutsches Schulbuch (!) [/B]dokumentiert den angeblich gefährlichen Klimawandel als Schwindel und Täuschung !!
Wer es nicht glaubt, kann sich [B]hier[/B] selbst überzeugen.

Letzendlich beweisen dein Schulbuch-Video und deine Äußerungen nur das es leider immernoch jedemenge “Deppen” gibt…

“angeblich gefährliche globale Erwärmung…”

Man ich könnte schreien!

Globale Erwärmung IST gefährlich (für uns), selbst wenn(!) man in abrede stellt das der Mensch schuld ist und egal welche Ursachen sie hat. Das spielt überhaupt keine Rolle!

Boah, haltet mich zurück…

Ach ja und wer bestreitet das es sie überhaupt gibt, mit dem red ich dann in 30-50 Jahren nochmal, mal schauen wies dann so aussieht, wir werden es erleben…

Ach, reg dir doch net uff. :cool:
Soweit ich weiss, glaubt der Ganser auch nicht an Echsenmenschen, Chemtrails oder die Hohlerde und ist somit wohl ein Verschwörungstheoretiker-Nestbeschmutzer! :lol:

Hehe Scum, ich war auch kurz davor ein paar Alpha Centauri, oder Frag den Lesch Folgen zu verlinken.

Lesch ist eigentlich eine der besten Waffen die man so hat gegen solche Leute.

Ausserdem reg isch misch net uff, er regt misch uff! :smiley:

[QUOTE=Solarkritiker_im_Exil;485654]
Übrigens, Herr Ganser:
Sogar ein aktuelles [B]deutsches Schulbuch (!) [/B]dokumentiert den angeblich gefährlichen Klimawandel als Schwindel und Täuschung !!
Wer es nicht glaubt, kann sich [B]hier[/B] selbst überzeugen.[/QUOTE]

Oh, das ändert natürlich alles. Mal ehrlich, wie hobbylos muss man sein, um über ein “Schulbuch” ein 60-Minuten-Video zu machen? Da schau ich ja lieber Farbe beim trocknen zu.

Normalerweise erreicht mich Holger mit seinem Humor nicht wirklich. Aber diese endgeile Szene aus der Dokusoap mit diesem Bürgermeister, der seine Freunin zur Sau macht da ihm das Essen nicht schmeckt, unterlegt mit der Comedy Musik… da habe ich mich weggeschmissen. :mrgreen::mrgreen:

[QUOTE=Polarstorm;485663]Lesch ist eigentlich eine der besten Waffen die man so hat gegen solche Leute.[/QUOTE]
Jau, der Kanal hier ist auch super geeignet, setzt allerdings Englischkenntnisse voraus.

Interessant, hab mal ein wenig reingeschaut.

Das Problem ist das auch er davon ausgeht das die jeweilige Gegenseite für “vernünftige” Argumente zugänglich ist und dies ist ja leider nicht unbedingt gegeben.

Um mal Lesch bzw. die Inquisitoren zu zitieren: “Kommen se mir nicht mit Fakten wir ham uns unsere Meinung längst gebildet.”

Das alte Problem.

Aber mich persönlich freut es immer wenn Leute wie er sich die Zeit nehmen sowas zu machen.

Da erwiedert das Känguruh gegen diese Video vom Solarkritiker diese dieser Politpropaganda des Harald Lesch.:roll:

Na da ist ja alles geklärt. Da kann man ja nicht mehr anders, an den Klimawandel glauben.
Fehlt nur noch, das er auf die wissenschaftlichen Grundlagen seiner Thesen eingeht.

Weiß eigentlich jemand die Quelle für die Grafik bei Minute 6:10 in dem Lesch-Video? Vor allem die Grafik rechts kommt mir irgendwie “zurechtgeboben” vor. Außerdem fehlt die Beschriftung der Zeitachse.

Wer die wissenschaftlichen Grundlagen für die Klimaerwärmung vollständig nachvollziehen will, sollte halt auch an der richtigen Stelle nachschauen. Hier fasst Lesch einfach Erkenntnisse der Wissenschaft in einem (deutlich erkennbaren) politischen Rahmen innerhalb von 20 Minuten rein populärwissenschaftlich und etwas flapsig zusammen. Das Video trägt einen politischen Titel, eine Forderung. Geht dort nicht darum, den Klimawandel zweifelsfrei zu belegen, das haben an ganz anderer Stelle schon ganz andere Leute getan. Das kann man nur dann als Laie auch kaum bis gar nicht nachvollziehen. Nun kann man entweder doch dem Lesch dann trauen, oder man wählt einfach ein krudes Internetvideo einer unbekannten Person ohne jede wissenschaftliche Reputation.