Massengeschmack-TV Shop

Folge 18


#21

Bitte! Ich hatte auch nicht so schnell mit einer Reaktion gerechnet. Dafür aber mit einer, aus der klar wird, dass man mich verstanden hat.


#22

Übrigens gibt es eine einfache Erklärung für die zwei unterschiedlichen Schriftarten in der E-Mail vom Hotel: Grußformel und Blabla à la “Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie mich” sind in der Regel Teil der Signatur, damit diese nicht jedes mal neu getippt werden müssen. Wenn diese Signatur, warum auch immer, irgendwann unter Verwendung einer anderen Schriftart erstellt wurde, dann passieren solche Schriftart-Unterschiede schnell. Wenn ich E-Mails von meiner Krankenkasse bekomme, dann ist das auch immer so.


#23

Was das betrifft gebe ich dir recht (das kenne ich bei uns im Betrieb auch nicht anders), allerdings erklärt das nicht, aus welchem Grund das Hotel die Echtheit der E-Mail nicht bestätigt.

Ich meine, welchen Schaden könnte der Hotelbetreiber davon tragen?


#24

Holger hat die E-Mail als “etwas merkwürdig” bezeichnet, das ist sprachlich ein ganzes Stück weg von “Fälschung”. Die Erfahrung mit den Gerichten dürfte mittlerweile groß genug sein, sich da ohne stichfeste Beweise nicht auf juristisch dünnes Eis zu begeben. Dass Einige Storost unlautere Methoden zutrauen, ist er selbst schuld. Schließlich hat er sich u.a. schon als Anwalt einer existierenden Kanzlei ausgegeben, was diese natürlich nicht lustig fand und entsprechend von ihm eine Unterlassungserklärung unterschreiben ließ.

Keinen, das Hotel hat hier nichts öffentlich gemacht. Vermutlich ist das dem Betreiber nicht bewusst oder er möchte in die Sache nicht involviert werden.


#25

Schöne FKTV-Sendung, Holger ist auf dem richtigen Weg. Spaß beiseite, war eine echt gute Folge der Mediatheke.


#26

Er ist verwundert, weil der Manager des Hotels ihn eingeladen hat er könne diesbezüglich gerne anrufen. Beim Telefonat selber hat der wiederum dann an Storost verwiesen. Wozu also dann die Einladung zum Telefongespräch, wenn die doch sowieso nichtmal beantworten, ob besagte Mail echt ist?! Um mehr ging es doch gar nicht und das hat nichts mit Diskretion zu tun, denn Storost hat den Mailverkehr ja selber veröffentlicht. Ansonsten hat Holger nie behauptet, dass die Mail an sich eine Fälschung ist (Muss schwer sein zuzuhören seufz)!

Es gibt also keinen Beleg für diese Vermutung?! Doch, denn erstens haben die Trovatos die Sache mit dem Hotelzimmer veröffentlicht, anschließend dieser Georg (auch wenn der das später komplett revidiert und entsprechende Beiträge auf Facebook gelöscht hat), daraufhin hat Benz ja diese angeblich vom Hotel stammende Mail veröffentlicht (wo ich auch heute noch sage, dass das niemals eine authentische Mail ist, denn erstens war die Formulierung mehr als unprofessionell, zweitens ist da noch die Sache mit den verschiedenen Schriftarten mittendrin und drittens kennen wir Benz).


#27

Wie kommst du eigentlich dazu, permanent irgendwelchen Leuten wegen Nichtigkeiten irgendwelche Stoerungen anzudichten oder sie direkt in die Psychiatrie schicken zu wollen?


#28

Kalkofe greift hier nicht. Dazu müsste Holger derart viel gequasselt haben, das ein eigenes Werk entstanden ist. Ich habe diesen Livekommentar nicht gesehen, aber wenn Holger wie durchaus mal üblich das ganze für einige Minuten laufen lässt und sagt “Was soll man dazu sagen?”, dann reicht das nicht aus. MMn sind Holgers Live-Kommentare durch die Bank weg illegal, aber kümmert halt auf einer kleinen Seite hinter der Paywall kaum einen.


#29

Naja, bei diesen Dingen wie den ganzen Reaction-Videos auf YouTube, die ja nichts anderes sind, ist es eben so, dass du es erst mal machen kannst, solange dir niemand ans Bein pisst. Siehe Nintendo, die da ja eine harte Politik fahren. Den meisten anderen Firmen ist es egal, weil es indirekte Werbung ist. Wenn Storost da wirklich rechtlich vorgehen sollte, müsste Holger es wohl tatsächlich runternehmen.

Der Vorteil am eigenen Portal ist eben, dass es etwas mehr Aufwand ist als ein Claim bei YT.


#31

Sag ich doch auch im letzten Satz :wink:


#32

ich habe dir beigepflichtet :wink:


#33

Achso. Klang erst wie eine Relativierung :smiley:


#34

Bevor Holger sich meldet und uns darauf hinweist, dass wir allesamt Langeweile und keine Ahnung haben, habe ich noch eine Laienfrage:

Ist das Problem die Paywall? Die Jubiläumssendung war ja frei zugänglich, also sollte es kein Problem sein, sie auf diese Weise gemeinsam anzusehen. Wenn etwas kritisch ist, dann doch wohl, dass man für den Livekommentar zahlen muss.


#35

Nein, aber das bloße Ausstrahlen einer fremden Sendung ist ein Urheberrechtsverstoß. Genauso wie Storost, wenn er eine ZDF Doku gecropped sendet ohne Lizenz. Auch wenn es in einem Bild-im-Bild mit Holger davor geschieht bräuchte er eine Lizenz dafür.


#36

Bei dem kleinen Fernseher und mit so wenig Ton kommt mir das absurd vor, aber gut, es geht nicht um die Vernunft, sondern um die Rechtslage.


#37

Mit einer gezoomten ZDF-Doku hat man aber noch lang kein neues Werk erschaffen, beim Live-Kommentar allerdings schon. Finde es grad etwas beängstigend sowas gleichzusetzen.


#38

Naja, das zu klären obliegt im Zweifel einem Richter, das ist ist sicher ein Grenzfall. Eigenes Werk wird idR sehr eng ausgelegt (siehe Scheiß-RTL)


#39

du hast nicht oft Schriftverkehr mit Unternehmen, oder?


#40

Es wird allgemein immer schwieriger, Menschen zu finden, die sich schriftlich sauber ausdrücken können. Die Mail, um die es hier geht, war sogar überdurchschnittlich professionell formuliert, denn es kam kein einziges Ausrufezeichen darin vor. Wenn ich mich recht entsinne, gab es nicht einmal einen Satz, der mit drei Punkten endete.


#41

Doch und kein Unternehmen der Welt ändert wie hier geschehen mittendrin die Schriftart :wink:
(Am Ende die Grußformel und Kontaktdaten etc. ok, aber nicht mitten im Text!) - Unprofessioneller geht es doch fast gar nicht mehr…