Massengeschmack-TV Shop

Folge 18


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!


#2

Inwiefern erfüllt FamilyTV eigentlich Relevanzkriterien? Ich will nicht wie ein verstockter wikipedia-Admin klingen, aber das ist mir nicht klar geworden. Sind die Einschaltquoten so hoch, dass man dieses Aufgebot der Nichtigkeiten wahrnehmen muss? Mir ist bewusst, dass die ein Jubiläum feierten, aber viel Mehrwert habe ich nicht gewonnen.

Wahrscheinlich ist es wirklich eine Generationenfrage, aber wer schaut sich solche Youtuber an, die sich lediglich auf andere Youtuber beziehen? Ich kann verstehen, wenn jemand Videospiele unterhaltsam/pointiert/oder auf sonst eine Art und Weise kreativ ausgestaltet oder wenn jemand kreativen Kontent erstellt und damit Zuschauer generiert oder wenn jemand Anleitungsvideos/Tutorials für alle möglichen Zwecke erstellt (und damit meine ich wirklich nur Tutorials und keine minutenlangen Schleichwerbevideos, wobei der Unterschied ja nicht immer ersichtlich wird), aber worin liegt die Faszination, einem Mitte/Ende 20-jährigen beim Sabbeln über Alltägliches zuzuhören? Verstehen Jugendliche wirklich nicht, dass sie dort keine Vorbilder sehen, sondern nur Ikonen der Werbeindustrie?

Der Kanal wissenswert macht das insofern geschickt, dass er nicht das Wissen an und für sich propagiert, sondern Wissenswertes teilt. Ein kleiner, aber feiner semantischer Unterschied, der es dem Kanal also gestattet, auch mit abenteuerlichem Halbwissen zu glänzen. Dass das trotzdem Humbug ist und keinen Mehrwert hat, sehe ich genau wie Holger.

Es ist müßig, antike Philosophen zu bemühen und zu sagen, dass früher alles besser gewesen sei. Aber das Internet ermöglicht es leider doch einer Vielzahl an notorischen Selbstdarstellern, sich einem möglichst großen Publikum anzubiedern und anzudienen und wie so oft bedeutet Quantität nicht Qualität. Ich hoffe, dass Holger den Kanal der Woche weiterhin eher dafür verwendet, die wenigen Perlen des Netzes zu betrachten, denn mit Trash und Trivialitäten werden wir ohnehin schon überflutet.

Im Übrigen bin ich mir der Ironie bewusst, diesen Beitrag als potentielle Selbstdarstellung genutzt zu haben. Ich hoffe dennoch, die nötige Objektivität und Sachlichkeit bewahrt zu haben. :slight_smile:


#3

Gibt bereits erste Reaktionen von Storost:


#4

Tagelang hat das halbe Forum kein wichtigeres Thema als Family TV gekannt. Jetzt meldet sich die andere Hälfte, oder was? :smiley:


#5

Würde es Massengeschmack nicht geben, hätte ich noch nie im Leben von “family tv” gehört… jetzt kenne ich es… und es ist keinesfalls in irgendweiner Weiese relevant!
Mehrfach hätte ich diese Ausgabe der Mediatheke fast ausgeschaltet, weil diesen debilen Mist wie diesen Klonblödsinn und diese dümmlichen YouTuber nicht mehr ertrage. Herrje, wer guckt sich so was an? Schlimm! Schlimm! Schlimm!


#6

Also ich kannte FamilyTV vorher auch nicht, aber schaue mir die Beiträge dazu trotzdem sehr gerne an. Es geht dabei ja nicht unbedingt um die Relevanz, sondern es ist einfach interessant, was auf diesem Sender schon alles für Sachen passiert sind…


#7

Natürlich ist tm3 absolut irrelevant. Genausowie jegliche Unterhaltungsindustrie für das eigene Überleben irrelevant ist. Relevant sind nur Essen, Schlafen, Scheißen.

Na und?

Die Chose rund um tm3 unterhält und darauf kommt es an, alles andere ist doch wohl scheißegal.


#8

Über die Umbenennung von Family TV zu tm3 haben berichtet:

und jetzt halt Massengeschmack. Timo C. Storost sollte sich freuen, dass überhaupt noch über ihn berichtet wird.

Kleiner Rückblick:
https://web.archive.org/web/20160429194001/http://massengeschmack.tv/blog/2012/02/gesendete-spreu/
https://web.archive.org/web/20160604065140/https://massengeschmack.tv/blog/2012/03/kurzer-prozess/


#9

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die Aussage von Pro7Sat1 richtig interpretiert wurde. Aus dem Zitat geht nicht hervor dass Pro7Sat1 die Rechte noch für sich reklamiert, auch dass man sich “irritiert” zeigt, geht zumindest aus dem Zitat nicht hervor. Es kann auch einfach bedeuten: wir haben nix damit zu tun (weil wir die Rechte nicht mehr haben und nicht mehr beanspruchen).

Dass das neue Logo so ähnlich wie das alte Logo ist, könnte problematisch werden, denn irgendwer hat dieses Logo ja entwickelt, und das Urheberrecht an so einem Werk dürfte ja wohl dauerhaft erhalten bleiben denke ich.


#10

Da ProSiebenSat.1 über rechtliche Schritte nachdenkt scheinen sie wohl durchaus noch irgendwelche Rechte zu haben. Ich bin auch erst auf Umwegen auf die gestoßen, weil ich von selbst darauf gar nicht gekommen wäre.

Ansonsten zum Thema Relevanz: tm3 war mal ein nennenswerter Sender. Wenn sich also jetzt jemand frech so nennt ist das durchaus ein Thema.

Andererseits: Man beachte die Masse an Likes und Retweets bei den tm3-Tweets :laughing:


#11

Wenn das so ist, dann gebe ich dir Recht (ich habe bislang nur den Youtube-Ausschnitt gesehen, und aus dem Zitat geht das nicht hervor).


#12

Ich denke auch, das gerade an dieser Stelle der Knackpunkt ist. Ich kann zwar eine Marke Tm3 Eintragen, aber das Design bleibt dennoch beim Urheber und der gibt einem die Lizenz für die Nutzung.


#13

Ich schmeiss mich wech so eine Drama Queen.Ihm scheint das Kalkofe Urteil nicht geläufig zu sein.All dieses Verhalten ,ein Soziophat der in Lehrbüchern nicht besser beschrieben werden könnte. Aber das nur meine Meinung ,ich hoffe ich werde nicht gleich mundtot gemacht von ihm *:rofl:


#14

Ist schon ein merkwürdiges Gefühl, wenn der eigene Name (wenn auch durch Georg sowieso vorgelesen worden) in “Die Mediatheke” erwähnt wird :rofl: Dann noch passend dazu Holgers Einblendungen bezüglich seines Facebook-Postings am selben Tag vor dem Livestream - Herrlich! Ist doch klar, dass man dann fragt, wer denn nun lügt :wink:


#15

Wenn ich mir die Sendung so anschaue habe ich den Eindruck das TV-Programm ist ein Panoptikum des Grauens…


#16

Das war eine schöne Folge FKTV. Hatte nostalgische Gefühle, zumindest bis das nervige Blondchen und der Berliner Drachenlord kamen. “Kanal der Woche” hat dann wieder gepasst, also 4 von 5 Punkten.


#17

Warum ist Holger eigentlich so verwundert, dass ihm das Hotel keine Auskünfte geben will und an Herrn Storost verweist? Bei Hotels - insbesondere dieser Kategorie - wird nunmal großer Wert auf Diskretion gelegt. Stattdessen sieht Holger darin etwas Verschwörerisches und nimmt das gleich zum Anlass den Inhalt der E-Mail für eine Fälschung zu halten. Es gibt für diese Vermutung keinen sinnvollen Beleg.

Bei Storost hast du, nehme ich an, keine Anfragen zu deinem Beitrag gestellt, weil du ja eh weißt, was er schreiben würde :roll_eyes:.


#18

Seltsam ist das schon. Es geht ja nicht um eine email von Storost, sondern um eine angebliche email vom Hotel, deren Echtheit bestätigt werden soll. Das Hotel müsste ja selbst ein Interesse daran haben, dies klar zu stellen.


#19

„Gedächtnisprotokoll“


#20

Danke für diesen konstruktiven Beitrag… :roll_eyes: