Folge 177 - Dauerwerbung im Werbefernsehen

Hier kann darüber diskutiert werden!

Diese ganzen “Stars” wurden doch bestimmt nicht nur wegen der IKEA-[-]Dokumentation [/-] Werbung eingeladen? War das denn der einzige Satz, den man von Gysi da gehört hat? Vllt wurde er ja, wie bestimmt andere auch, wegen was anderes interviewt und man hat dann sowas gleich mitgenommen? Ala “können Sie noch zwei Sätze zu Ikea sagen, die würden wir gerne In eine investigative Doku reinschneiden, an der wir gerade arbeiten” -“Ja, machen se”…

Edit: eigentlich klingt seine Antwort auch garnicht so, als habe man explizit nach Ikea gefragt. Vllt hatten se da auch einfach noch im Archiv… würd mich echt mal interessieren, wie diese Statements entstehen…

Das war purer “Trash”!

Die einzige sinnvolle Doku der letzten Jahre über einen “Markt-Riesen” war die Doku über “Burger King”. Aber solch eine hohe Qualität einer Reportage ist leider so selten wie der 29. Februar…! :ugly

Dem Beitrag stimme ich zu. Werbung³.
Zu Gysi’s Aussage kann ich jetzt aber nichts Verwerfliches erkennen. (Ich erwähne hier gleich einmal, dass ich keine Ahnung davon habe, was damals in der DDR war.) Warum sollte man nicht arbeiten dürfen wenn man im Gefängnis ist? Bei freiwilliger Arbeit gibt es so oder so nichts dagegen zu sagen. Bei Zwangsarbeit sollte man abwägen. Soll heißen, 20 Stunden am Tag Steine kloppen, mit der Peitsche im Hintergrund geht natürlich auf keinen Fall! Arbeit erfüllt auch ein gewisses Grundbedürfnis (man wird gebraucht, das was ich mache hat einen Sinn, …).

Zu den ganzen “Promis” die da immer wieder ihre Kommentare abgeben kann man auch nichts weiter sagen. Es dämlich wie eh und je und eigentlich müsste doch jeder erkennen, dass deren Aussagen (wahrscheinlich) vorgesagt werden, anders ist es noicht zu erklären, dass immer Jeder alles genau kennt und weiß.

Der Satz der Folge war für mich aber “Worin der Sinn liegt? Ist doch egal!”. :lol:

[SPOILER]
Zu IKEA: Ich war bisher ein einziges mal dort und bin nach 3 Minuten umgekehrt und da rausgegangen wo ich reingekommen bin.
[/SPOILER]

Dieser Artikel könnte helfen: http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/zwangsarbeit-fuer-ikea-portraet-eines-betroffenen-a-831437.html

Spätestens wenn Schläge und Misshandlungen im Spiel sind, sollte das wohl nichts mehr mit Freiwilligkeit zu tun haben…

Es ist ja gerade das Zynische, wenn politische Gefangene durch ihre Arbeit dem Staat Devisen einbringen. Das ist der Kritikpunkt:
Die DDR sperrte Menschen ein, die sie kritsierten, flüchten wollten. Diese Menschen wurden eingesperrt in einen unmenschlichen Strafvollzug (fahr mal nach Bautzen oder Berlin-Hochenschönhausen) und durften dem geliebten System dann noch Zwangsweise dienen.

Mit dem Argument, dass die Gefangenen ja wenigstens Arbeit haben, hätte sich auch Albert Speer verteidigen können.

@Fernsehkritiker Danke für den Link, jetzt weiß ich wenigstens etwas über das was dort damals vorgefallen ist.
Die Gründe, für die Gefangenschaft, sind schon sehr willkürlich.

Wie ich im Ansatz schrieb meinte ich Arbeit im Gefängnis mehr im Allgemeinen, so verstand ich Gysi’s Aussagen auch. Zustände wie es sie damals gab, darf es natürlich nicht geben!

@Chris93 leider genossen nicht nur Gefägniswärter ihre Machtposition… es gab schonviele Schlimme Dinge damals… ich kann mir nur nicht vorstellen, dass das Gysi wirklich verleugnet hat… da wurde bestimmt der wichtige Teil weggeschnitten. Wenn man sich sonstige Reden von ihm anhört, klingt er eigentlich nie ignorant zur DDR Fehlern.

Deshalb würden mich auch die Bedingungen interessieren, unter denen das Interview stattfand.

Mal wieder einer dieser Beiträge wo ich mich frage “Was? Sat 1 gibt’s noch???”, dies bedauerlicherweise bejahen muss und mich dann wiederum frage “Warum eigentlich?”.

Läuft auf diesem Sender eigentlich noch irgendetwas relevantes? Früher mal ja, aber heute? :roll:

[QUOTE=Miraculum;442609]@Chris93 leider genossen nicht nur Gefägniswärter ihre Machtposition… es gab schonviele Schlimme Dinge damals…[/QUOTE]
Ich glaube ich muss es wohl richtig betonen: Ich distanziere mich von allen Fällen von Gewalt, Misshandlung, etc. die in der DDR oder sonst wo stattgefunden haben oder stattfinden!

Meine Aussagen bzgl. Arbeit im Gefängnis verbinde ich ausschließlich mitr menschenwürdigen Umständen.

ich kann mir nur nicht vorstellen, dass das Gysi wirklich verleugnet hat… da wurde bestimmt der wichtige Teil weggeschnitten. Wenn man sich sonstige Reden von ihm anhört, klingt er eigentlich nie ignorant zur DDR Fehlern.

Deshalb würden mich auch die Bedingungen interessieren, unter denen das Interview stattfand.

Es ist grundsätzlich möglich, dass etwas geschnitten wurde. Die Wahrheit (im Falle der Verzerrung) wird Sat1 bestimmt nicht zugeben. Könnte man Gysi nicht zu dieser Sache befragen?
Falls er sagen würde dass es nicht so war, dann müsste Sat1 darauf reagieren (wenn auch nur mit Schweigen).

Ich hab jetzt mal einen kleinen Fragenkatalog an das Büro von Gysi geschickt und werde die Antworten veröffentlichen, sobald sie vorliegen. Irgendwie ist das alles recht merkwürdig…

Cool ^^ lieben Dank… bin gespannt…

Bei genauerer Betrachtung ist eine Folge Fernsehkritik-TV seit dem Umbau letztlich ja auch eine Art Dauerwerbesendung für IKEA :twisted:

[QUOTE=Fernsehkritiker;442619]Ich hab jetzt mal einen kleinen Fragenkatalog an das Büro von Gysi geschickt und werde die Antworten veröffentlichen, sobald sie vorliegen. Irgendwie ist das alles recht merkwürdig…[/QUOTE]

Ich habe da eine große Vermutung. Denke die Szenen wurden für Ulrich Meyers Ranking “Du bist Deutschland” aus dem Sommer 2015 gedreht. Denke von einer Ikea-Doku wird er nichts gewusst haben. Notier dir schon mal den Mittwoch, da gibt es eine weitere Sat1 Doku

Gysi ist nett, mit dem kann man sogar privat auf Facebook diskutieren - mich hat die Aussage auch ein bisschen iritiert. Okay auch Neckermann hat für seinen Katalog bzw. die Produkte, damals aus der DDR bezogen, dass die die im Gefängnis haben fertigen lassen … naja es war halt günstig ^^

Der aktuelle gesellschaftliche Schaden den IKEA uns angetan hat ist viel gravierender. Die nutzen und verschleißen die von uns bezahlte Infrastrucktur und zahlen Null Steuern.
Gesellschaft und Gemeinwohl leersaugen.

Firmen wie IKEA finden bei uns die Infrastrucktur vor die es ihnen ermöglicht Geld zu verdienen aber diese hat uns als Gesellschaft Geld gekostet. Die Beamten die IKEA Dinge bewilligen vom Bauamt über hunderte andere Ämter deren Mitarbeiter von uns bezahlt werden, die Straßen auf denen die LKW fahren und die gebaut gewartet und geplant werden musst, Strom zu und Abwasserleitungen die wir ebenfalls als Gesellschaft bezahlt haben, Menschen die schulisch ausgebildet wurden damit sie für IKEA arbeiten können, Feuerwehr und Polizei die kommt wenn so ein Laden brennt oder jemand was klaut usw.

Wir als Gemeinschaft brauchen Steuern damit, das System funktioniert und es ist ein veritabler Schaden wenn große Firmen wie Amazone oder IKEA keine Zahlen.

IKEA ist nachdem sie nicht mehr günstig aus der DDR beziehen konnten weiter gezogen in den Osten wo die Arbeiter noch günstiger waren. Die inovative Leistung also das Design wird in den gut bezahlten Regionen gemacht…

Ich wills mal so formulieren du wirst nicht der zweit reichste Mann der Welt indem du dich korrekt verhälst.
Sagt dir jemand er sei durch Arbeit reich geworden: frag ihn durch wessen Arbeit.

Das ist aber nicht IKEA oder den sonstigen Konzernen anzulasten sondern der egoistischen Gesetzgebung in unserer gescheiterten EU. Ganz so dramatisch wie von dir geschildert ist es aber auch nicht, immerhin schaffen diese Konzerne auch in Deutschland Arbeitsplätze mit Lohnsteuer und Sozialversicherung und die Kunden drücken eine Menge Mehrwertsteuer ab!

[QUOTE=Dosenstolz;442670]egoistischen Gesetzgebung in unserer gescheiterten EU. [/QUOTE]

magst du das näher ausführen?

Lücken nutzen ist nicht verboten. Keiner zahlt freiwillig mehr als er müsste, außer evtl. hier bei MG :wink:

Bei unserer tollen europäischen “Union” ist es bis heute nicht möglich, eine Steuergesetzgebung zu installieren, bei der die weiter oben geschilderten Auswüchse der Steuerersparnis ins Leere laufen. Jeder ist in erster Linie auf seinen eigenen Vorteil bedacht - die Interessen der Nachbarländer sind ziemlich egal. Ist ja auch nicht zuletzt bei der Flüchtlingspolitik festzustellen.

[QUOTE=Naked Snake;442675]Lücken nutzen ist nicht verboten. Keiner zahlt freiwillig mehr als er müsste, außer evtl. hier bei MG ;)[/QUOTE]

Sehr gut erläutert! :mrgreen:

[QUOTE=partizipator;442668]
Ich wills mal so formulieren du wirst nicht der zweit reichste Mann der Welt indem du dich korrekt verhälst.
[/QUOTE]
IKEA hält sich an die geltenen Gesetzte, also erkläre mir wo er sich nicht korrekt verhält.