Folge 174: Wie umgehen mit Querdenkern? - Schrottbücher im Netz

Die Mediatheke Folge 174. Hier kann darüber diskutiert werden!

Das Thema Coronalaugner bildet heute mal wieder einen Schwerpunkt - dazu eine Analyse einer umstrittenen „Stern -TV“-Sendung und ein Interview mit derm Querdenker-Kritiker Michael Mayr. Außerdem geht es um große Reformen bei der britischen BBC. Dean hat zudem einmal geschaut, was für ein unfassbar dreistes Geschäft mit Schrottbüchern im Internet so getrieben wird.

3 „Gefällt mir“

Tolle Folge,

Was mich wundert (ich meine nicht dieses Forum), dass bei Diskussionen in Deutschland noch niemand auf die bis 1976 bestehende Impfpflicht gegen Pocken hingewiesen hat.
Jene wurde auch aktzepiert
Es gab lediglich Diskussionen, dass bestimmte Jahrgänge noch geritzt werden mussten. (Pockenimpfnarbe).

5 „Gefällt mir“

Ach Holger, ich ertrage dein Geschwurbel einfach nicht mehr. Nach 12 Jahren bin ich nun raus. Mir gefällt deine Art und Weise wie du „über die“ redest nicht mehr. …Alles Gute für euch

12 „Gefällt mir“

Ich werde das Gefühl nicht los dass „Michael Meyers“ nicht in der Verfassung für ein Interview war.

16 „Gefällt mir“

Das Interview mit Michael Mayr ist ja grausam…

15 „Gefällt mir“

Sorry aber Interview Qualität war unterirdisch, dass hab ich nach 2 Minuten übersprungen. Das grenzte ja an Körperverletzung.

11 „Gefällt mir“

Das Interview finde ich kaum ertragbar. Die Audioqualität war schlecht, den Interviewten finde ich völlig unstrukturiert und neben der Spur.

14 „Gefällt mir“

Ist so… Heiraten nur mit Impfausweis, man stelle sich das heute vor.

1 „Gefällt mir“

Ich finde gerade Holgers Corona Diskussion recht einseitig. Ich habe kein Problem mit Impfungen, aber dass diese nicht das Allheilmittel gegen Covid sind, sollte doch jeder so langsam begriffen haben. Zumal eine dauerhafte Immunisierung nicht möglich ist, insofern ist das auch mit Pocken nicht vergleichbar.

16 „Gefällt mir“

Lasst euch vom mäßigen Interview nicht ablenken und haltet bitte bis zum letzten Beitrag von @DeanStag durch - der ist tatsächlich sehr interessant und beleuchtet mal wieder eine Unsitte der Untiefen auf Amazon (wobei ich das mit den Subkategorien jetzt nicht so wild finde).

Nach bald 2 Jahren kann ich das Thema Corona kaum noch hören und bin dann auch schnell mal zu skippen geneigt.

Schade finde ich, dass MG hier den Fehler der ÖR macht und jede Kritik an den Maßnahmen der Regierung zu schnell auf „die Querdenker“ runterbricht und damit Kritik an Corona-Entscheidungen fast per se in ein schlechtes Licht gerückt werden. Ich erinnere mal ganz aktuell an die Nacht- und Nebel-Aktion, mit J&J-Geimpfte sowie seit mehr als 3 Monaten Genesene zu Ungeimpften zu erklären. Bei J&J hieß es bis vor Kurzem auch immer noch gebetsmühlenartig „Alle in der EU zugelassenen Impfstoffe sind getestet, wirksam und sicher“.

Mich irritiert, dass skurrile Ereignisse des Lokaljournalismus‘ es sogar schon in den Tagesschau-Newsfeed schaffen nach dem Motto „in Pussemuckelhausen wurde ein Bahnkontrolleur angepöbelt, da er jemanden ermahnt hat, die Maske ordentlich hochzuziehen“.

Viele Menschen finden in der öffentlichen Debatte garnicht statt, z. B. Millionen Ungeimpfte, die aus Angst, Skepsis oder sonstigen Gründen nicht mit den aktuellen MRNA-Impfstoffen geimpft werden wollen. Nicht wenige sagen sogar: Sobald Novavax oder Valneva da sind, lasse ich mich gerne impfen.

Es ist offenbar viel leichter, Absurditäten und Kleinkonflikte aus der Provinz zu berichten, da diese Meldungen ein schnelles und emotionales „diese scheiß Leerdenker wieder!!11!!1!“ erzeugen und bei den ÖR für viel Traffic sorgen.

Dieses „also eigentlich wollen wir ‚so welchen‘ ja keine Bühne geben“ erscheint mir als sehr verlogen, da die ÖR mit ‚so welchen‘ ordentlich Klicks und Shares erzeugen.

Da frage ich doch mal eher: warum bekommen ängstliche Omis und saure J&J-Geimpfte bei den ÖR keine Bühne? Vielleicht einfach, weil sie nicht ins Framing passen und für nicht genug Traffic sorgen? Sowas könnte man in MG auch mal ansprechen.

20 „Gefällt mir“

Ging mir auch so. Was sollte das? Hab ich das richtig verstanden das ist einfach irgendein Twitter user der angefeinded wird? Wenn das die Hürde ist, werden euch die Gäste nicht so schnell ausgehen. Ich meine Themen waren ja genug da, man hätte das einfach weglassen können auch wenns schon gedreht wurde.

Ich hätte mir den österreichischen Journalisten gewünscht, der Typ gefällt mir. „Dann sagen sie doch mal wie viele Selbstmorde es gab?“ ich brech weg

7 „Gefällt mir“

Also ich habe es noch nicht begriffen?
Meinst du, dass neben der Impfungen auch noch weitere Maßnahmen wie Abstandsregeln etc. einzuhalten sind?

1 „Gefällt mir“

Das Interview mit Michael Mayr ist so ziemlich das Schlimmste was ich jemals auf Massengeschmack sehen musste. Der Typ und das Interview verursachen bei mir eine Form des Fremdschams, der in koerperliche Schmerzen muendet. Dann doch lieber 123tv Beitraege.

33 „Gefällt mir“

Ich glaube mittlerweile müsste jedem klar sein, dass die Impfungen (insb. die nur seeeeeeehr schleppenden Anpassungen an neue Varianten) nicht der versprochene „Game Changer“ sind, der politisch lanciert wurde. Für Hochbetagte und multipel Vorerkrankte können sie schwere Verläufe sicherlich in einigen Fällen verhindern.

Die faktische Durchseuchung mit Omikron wird uns der „alten Realität“ vermutlich näher bringen, als die Achtimpfung irgendwann mit dem Uralt-Impfstoff auf der Basis einer frühen Variante.

Nehme persönlich ich (ja, anekdotische Evidenz, ich weiß) wahr, dass bei Vielen nach fast 2 Jahren eine Ernüchterung einkehrt im Sinne von „Wir können so nicht ewig weitermachen. Wenn ich Corona bekomme, dann bekomme ich es eben“.

10 „Gefällt mir“

Danke, kann ich so nur unterschreiben.

2 „Gefällt mir“

SternTV: Falsche Experten, kann weg.
Snickers: Endlich habe ich deinen Tweet auf Twitter verstanden.
Michael Mayr: Sein Niveau passt sich nahtlos dem seiner Gegner an.

Seine Bemerkung, dass die Querdenker in der Minderheit sind, ist irrelevant. Frage ist, ob sie Recht haben. Ich schätze mal, dass 1989 die Demonstranten in der DDR auch eine, wenngleich starke, Minderheit waren. Macht das die DDR zu einem Vorzeige-Staat? Die Gehälter bei der Stasi waren nur besser als das was die Demonstranten üblicherweise bekommen haben (nämlich einen Schlagstock zwischen die Beine).

Der Beitrag zeigt mir die große Lücke von Massengeschmack. Behandelt werden in der Mediatheke Äußerungen von Medien. Würde z.B. die Bundesregierung großen Schrott machen und die Medien würden einwandfrei davon berichten, wäre das eigentlich keinen Beitrag wert, denn die Medien haben ihren Job makellos gemacht. Presseschlau könnte da in die Bresche springen, macht es aber bestenfalls bei der BILD.

Es fehlt also hier das Politmagazin, dass kritisch über Politik berichtet unabhängig von der Darstellung in den Medien. Ich kann natürlich auch andere Portale nutzen und das mache ich auch: Readly, Youtube und Telegram und das auf das Telegram verlinkt. Spiegel, Cicero und Focus im regelmäßigen Wechsel. Die ganzen Portale und Medien haben eine sehr unterschiedliche links-rechts Ausrichtung, aber auch die Weltwoche auf Readly macht interessante Beiträge.

Deshalb ist es fast logisch, dass Querdenker bei Holger sehr schlecht wegkommen und der Regierungswahnsinn keine Meldung bekommt. Die Regierung lässt berichten und die Presse berichtet brav über sie. Die Querdenker berichten selber, sind also Medium oder es wird negativ über sie berichtet.

Andy Borg: Lustig. Kurz und gut.

Schrottbücher: Bester Beitrag heute. Hab mir danach noch Plusminus reingezogen zum gleichen Thema.

4 „Gefällt mir“

Kam Frauke Ludowig mit ihrer Hochwasserhose gerade frisch aus dem Flutgebiet? :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Ich fand es interessant wie sie den Pullover in der Hose eingedengelt hatte.

2 „Gefällt mir“

Abgesehen vom miesen Ton: mein Eindruck war, dass Michael Mayr die intellektuellen Fähigkeiten für ein vernünftiges Interview fehlen. Nur mein Eindruck.
Was ich aus der Ferne mitbekommen habe: Michael geht scheinbar auf die Querdenkerdemos, fotografiert und vergrößert die Teilnehmer, stellt die dann ins Netz und fordert die Arbeitgeber auf, die Abgebildeten zu entlassen.
Diese Art „Öl-ins-Feuer-gießen“, diese Blockwartmentalität hat Holger viel zu wenig kritisiert, das meine ich als Dreimalgeimpfter und strikter Gegner der sogenannten „Querdenker“.

16 „Gefällt mir“

Ach und übrigens, die besten Covid-Experten Deutschlands sind natürlich:

  1. Joachim Llambi
  2. Frauke Ludowig
  3. Elena Uhlig

Die nächste Expertenrunde besteht aus:

  1. Lucas Cordalis
  2. Verona Pooth
  3. Robert Geiss
5 „Gefällt mir“