Massengeschmack.TV Shop

Folge 163: Ideologie im Kika - Profiler sauer auf Böhmi - Neues von 123-TV

Die Mediatheke Folge 163. Hier kann darüber diskutiert werden!

Im Kinderkanal läuft eine ideologische, fast schon gefährliche Serie für Kinder, in der weiße Menschen quasi per sé als böse dargestellt werden. Außerdem gibt es Neuigkeiten zu Nemi El-Hassan, einem frustrierten SWR-Mitarbeiter und einem Profiler, der sauer auf Jan Böhmermann ist. Schließlich gibt’s weitere Ungeheuerlichkeiten von 123-TV.

2 „Gefällt mir“

Interessant wär noch gewesen den Materialpreis bei manchen 1-2-3 Angeboten zu recherchieren. Die 20 x 0.5 g Platinbarren sind bei einem aktuellen Platinpreis von nicht mal 24 Euro pro Gramm wohl nicht ganz den 1-2-3 Preis von über 1200€ wert :joy:

2 „Gefällt mir“

Niemals hatte ich mir vorstellen können, dass der Kinderkanal von der Maus und Löwenzahn solche Gehirnwäsche produziert. Ich bin bestürzt dass das öffentlich rechtliche sich so politisch einseitig auf kinder stürzt. Ich find die ständigen Vergleiche mit dem dritten Reich nicht passend, aber politisch einseitige propaganda gegen bestimmte Bevölkerungsgruppen an Kinder gerichtet ist nicht mehr demokratisch.

Danke an Holger wie immer gut den furchtlosen Qualitätsjournalismus. Nach links und nach rechts schiessen, über Korruption berichten… das bringt die richtigen Leute gegen dich auf, aber ist unbequem und nicht ungefährlich. Ich weiß es zu schätzen.

8 „Gefällt mir“

den swr verstehe ich. ich kann nicht für die swisscom arbeiten und dann bullshit über 5G und internas verbreiten. dann hätte ich schnell eine fristlose kündigung.

zur kindersendung finde ich keine worte.

crime time / der fall:
der weisse scheint nix mehr zu sagen haben. stellt vor, böhmi hätte gegen benecke geschossen. job hätte er gehabt.

anette dietert: irgendwie sympathisch

1 „Gefällt mir“

Schlimm, was im Kinderfernsehen passiert und wie hier einseitig-ideologisch die Wertmaßstäbe der Woke-Filterblase auf Kinder projiziert werden. Das Brisante ist ja: einseitige Maßstäbe werden zu „der Wahrheit“ stilisiert - konsumiert von Hernwachsenden, die mutmaßlich noch kein umfassendes politisches Verständnis haben. Statt ihnen die Vielfalt politischer und gesellschaftlicher Positionen zu vermitteln, gibt es Einheitsbrei aus der woken Küche - sehr schlecht.

Kurios übrigens die Verbindung mit Thema 2. Beim Kinderfernsehen wird wieder das Narrativ übermittelt, dass man natürlich auch mit nicht klassischem „typisch deutschem“ Äußeren Deutscher sein kann - was zweifellos stimmt. Alleine die Frage danach, wo man „den herkommt“, wird anschließend wieder in die rechte Ecke gerückt.

Wie reagiert die in Brandenburg geborene Frau El-Hassan darauf: Ich bin keine Deutsche, sondern gefälligst Palästinenserin. Wie man es macht, irgendwer jammert halt immer…

3 „Gefällt mir“

dachte ich auch. als kind anfangs 90er gab es so gute kindersendungen. sachlich, lustig, traurig, ohne ideologie. oh mann. so schlimm heute. als ob man keinen witz machen darf. meine fresse.

4 „Gefällt mir“

Manchmal koche ich echt über, bei diesem Scheiss den die „Woken“ People so machen, wirklich schlimm. Der „Kampf“ gegen die „Weißen“ ist wohl voll im Gange, ziemlich Rassitstisch, ah ja, geht ja gar nicht, wir sind ja Weiß, also Diener des Teufels, die zurück in die Hölle gehören.

Ich freue mich schon wenn Nemi die Tagesschau moderieren wird, mit Kopftuch und statt „Guten Tag meine Damen und Herren“ wird eins „Selam Aleykum meine Geschwister“

3 „Gefällt mir“

finde ich kurios. aber da kommts auf den kontext drauf an. ich frage mich eher nach dem sinn des handschuhs bei 1-2-3 tv.

oh, hehe stell dir vor wenn weisse kids mit einem spray auf afros losgingen…

1 „Gefällt mir“

Hier im Clip wird der weiße Arzt auf der Basis der Hautfarbe zum Ungeziefer gemacht, das zu bekämpfen ist. Natürlich mit den Rechtfertigungen, die man der anderen Seite nie verzeihen würde: „Hey, ist doch voll funny“, „Ist doch nicht böse gemeint“ und „jeder weiß doch, wie es zu verstehen ist“.

4 „Gefällt mir“

die wird nie mit kopftuch tagesschau moderieren.

eben. dasselbe gab es bereits in deutschland. göbbels wäre stolz.

1 „Gefällt mir“

Ich hatte die Schalte nach Glasgow zufällig live in der ‚tagesschau‘ gesehen und geahnt, dass Holger das samstags zeigen wird. Ist zwar kurios, aber Frau Dittert hat aus meiner Sicht sehr souverän reagiert und ihre Moderation da nach professionell fortgesetzt.

2 „Gefällt mir“
  1. Kinder kennen keine Unterschiede bei Hautfarben und Ethnien: Ist diese Behauptung irgendwie wissenschaftlich belegt? Ich wusste schon als Kind, dass Sadullah (Grüße gehen raus) Türke ist. Schwarze gab es an meiner Dorfschule nicht. Zu meiner Schulzeit waren die Kinder anscheinend noch anders. Man mobbte, schlug und beleidigte sich. Ralf rannte auf dem Schulhof rum und beschimpfte alle als homosexuell (ich musste erstmal meine Mutter fragen, was das ist) und Ingo schlug mich regelmäßig. Heutzutage sind die Kinder woke, tolerant, helfen sich gegenseitig und jede Behinderung und Andersartigkeit wird inkludiert. Bei den Kindern von heute muss es sich um das Modell Mensch 2.0 handeln. Ich bin raus, weil noch Vorgängermodell.

  2. Sarah Lee Heinrich kann sprechen: Man kann es im Gespräch mit Thilo Jung auf Youtube sehen.

  3. Wann werden Vorurteile eigentlich Urteile? Müssen sie erst durch ein Gericht bestätigt werden?

  4. Du darfst Ausländer nicht bitten, über ihre Erfahrungen und Traditionen zu sprechen, sondern musst hoffen, dass sie freiwillig erzählen. Ich frage mich manchmal wie deutsche Richter Urteile über die Mitgliedschaft in ausländischen Terrororganisationen (§ 129b StGB) sprechen können. Solche Urteile dürfen nach der heutigen Logik nur von afrikanischen Voodoo-Gerichten gesprochen werden.

  5. Namibia war früher deutsche Kolonie. Auch heute leben da viele Weiße, die auch meist reicher als die Schwarzen sind. Wenn du Bauer sucht Frau (Bauer Gerald aus Namibia) gesehen hättest, wüsstest du das.

  6. Nemi hat sich entschieden in den Untergrund zu gehen. Immerhin konsequent. Ihr Opfergehabe ist aber lächerlich. Die Bundeszentrale für politische Generation ist links-grün versifft. Die sind keine Entschuldigung.

Das „Wir sind alle Brüder“-Denken von Muslimen ist häufig ein Problem. Da geschieht irgendeinem Palästinenser in Gaza ein Unrecht durch Israel und schon wird das Problem nach Deutschland importiert, obwohl die deutschen Juden damit nichts zu tun haben. Nemi steht in dieser Tradition, obwohl sogar in Deutschland geboren. Aber sie hat jetzt entschieden wo ihre Wurzeln sind. Sie hatte die Wahl zwischen Deutschland und Palästina.

  1. Yasmin Ayhan: Das Existenzrecht Israels basiert darauf, dass Israel von der Uno als Staat anerkannt wurde wie 192 andere Staaten auch (Existenzrecht Israels – Wikipedia). Ob jemand die Gründung Israels für illegal hält, ist also kein Beweis dafür, dass das Existenzrecht Israels angezweifelt wird.

Antisemitismus kannst du so auch nicht begründen, weil die Aussage, dass eine Staatsgründung illegal geschah, nicht dazu führen muss, dass man die Juden dieses Staates hasst. Ich glaube auch, dass sie Antisemitin ist, aber deine Begründung belegt das nicht zweifelsfrei.

Außerdem gibt Ayhan nur eine Aussage der UNO zur Staatsgründung Israels wieder. Wenn die UNO dieses so gesagt hat, ist ihre Aussage korrekt.

Mark T. Hofmann: Jemand, der 2018 etwas aus seinem Lebenslauf streicht und die USA mit Kalifornien verwechselt, wirkt nur begrenzt seriös. Seriös ist das Verhalten Böhmermanns aber auch nicht.

Annette Dittert: Sie hatte einen Krach auf dem Ohr. Ist das eine Ausrede oder hat das was mit der Realität zu tun?

1 „Gefällt mir“

die brille. das war köstlich. souverän. super beitrag.

Ich würde sagen, dass man 2 Dinge unterscheiden muss: man kann den Türken in der Klasse als unterschiedlich wahrnehmen (Sprache, Religion…), daraus folgt aber nicht zwingend, dass man ihn als ungleichwertig erachtet. Dies meine Holger möglicherweise. Unterschiede gelassen hinnehmen, ohne abzuwerten.

1 „Gefällt mir“

Sie wurde übrigens nicht angerufen, sondern hat einfach vergessen was sie sagen wollte :grin:

6 „Gefällt mir“

:+1::grin: super gelöst

1 „Gefällt mir“

Bin ich der Einzige, der erwartet hat, dass Oliver Kalkofe ins Bild springt?

1 „Gefällt mir“

ihre wurzeln sind in palästina, ganz richtig. meine wurzeln sind in brasilien, dennoch bin ich eine schweizerin. ich denke sie spricht hier die ethnischen wurzeln an. und da hat sie recht. den rest kann ich mir eh nicht mehr geben.

1 „Gefällt mir“

Und auf der anderen Seite kommt bei den angesprochenen z. B. türkischen Wurzeln: mimimi, du Rassist. Ich bin genau so Deutscher wie du.

Und wieder andere, die die Türkei nur aus dem Urlaub kennen, sind plötzlich „stolze Osmanen“.

4 „Gefällt mir“