Massengeschmack.TV Shop

Folge 161: Medien und Fakes - Reformen bei den Öffis - ZDF Info bejubelt China

Die Mediatheke Folge 161. Hier kann darüber diskutiert werden!

Gerade in jüngster Zeit sind auch professionelle Journalisten auf Fakes hereingefallen, die teilweise nicht mal gut gemacht waren - eine bedenkliche Entwicklung. Dazu gibt es ein paar Updates zu Gil Ofarim und Nemi El-Hassan. Außerdem bejubelt ZDF Info mal wieder China, und die ARD beschert uns eine recht einfallslose Programmreform.

3 „Gefällt mir“

Zum Thema Reform versucht wohl jetzt zdf_neo mit neuen Formaten den Sinn des Senders festigen zu wollen, nachdem der Sender jahrelang ja nur noch Wiederholungsstation war, spätestens seit der Abwanderung des Neo-Magazins zum ZDF, holt man jetzt sogar funk-Formate ins linaere TV zurück.

Nach dem GameTwo jetzt einen gloreichen Sendeplatz um 0:30 Uhr Freitags bekommen hat, folgt demnächst noch mailab.

Hat natürlich ein Geschmäckle, wenn man für Funk zwei lineaere TV-Sender eingestellt hat, die bereits zwei Gamemagazine um 20.15 Uhr hatten (reload auf einsplus und Pixelmacher auf zdf.kultur) . Auch andere Formate bei Funk, wie Walulis, coldmirror, stammten ja aus den lineaeren öffentlich rechtlichen TV.

Jetzt also die Rolle rückwärts ins lineare TV.

3 „Gefällt mir“

Geil fand ich auch das Strohmann-Argument, weshalb sich der ARD sich nicht dem Boykott der Olympischen Winterspiele anschließt. Man würde, damit nur die Sportler bestrafen würde, die nur alle 4 Jahre die Möglichkeit bekommen, sich vor einem großen Publikum zu zeigen. Hmmm, okay…
Ich meine, die Öffis zeigen seit Jahren im Winter am Wochenende gefühlt 8 Stunden Wintersport und wenn ich mir die Liste der Olympischen Wintersportarten anschaue, werden sie auch ziemlich gut abgedeckt.

2 „Gefällt mir“

Tja, der Ideologie-Moloch bei Funk, der auch immer stärker ins Regelprogramm übergeht. Wenn man trotz fehlender Einigkeit der Länder trotzdem mehr Geld bekommt, koppelt man sich von den Beitragszahlern immer mehr ab. Ob man aus linkem Selbsthass heraus Probleme hat, Geld der „ekelig weißen Mehrheitsgesellschaft“ anzunehmen? Wohl kaum. Besagtes Zitat wurde auch in einem ÖR Format über den Sender geschickt. Natürlich ohne jede Kritik. So eine Portion Antisemitismus ist bei den ÖR gerade auch en vogue, wenn der dunkle Teint und die ethnische Zugehörigkeit der Sprecherin nur vorhanden sind.

Eines spielt leider keine Rolle im ÖR: Fortkommen durch eigene Leistung. Ständig wird den Leuten ja auch eingeredet, dass es es nur an Hautfarbe, Religion, sexueller Orientierung oder Geschlecht liegt, dass man mit dem Master in Gender Studies nicht im Vorstand einen Dax 30-Konzerns gelandet ist. Das waren sicher wieder konspirative Männerbündnisse, die diese Mimimi-Kompetenz einfach nicht zu schätzen wussten.

Im Diskriminierungsquartett, in man man sich gerne übertrumpft und noch mehr Quoten für die eigene Filterblase einfordert, bleiben Emporkommen durch Bildung und Anstrengung auf der Strecke. Warum anstrengen, wenn man eine Beförderung auch rein moralisch einklagen kann? Im Zweifelsfall kommt dann noch der Shitstorm aus der eigenen Filterblase zu Hilfe. Den gab es bei der möglichen Quarks-Moderatorin ja auch geparrt mit geschwurbelter Relativierung ihrer Taten.

Schöne ideologische ÖR Welt. Dieses obskure Schaubild ist da nur die Spitze des Eisbergs.

Edit: mache Facebook auf. Was meldet der WDR? Grünen-gerecht: Hunde kann man auch vegan ernähren. Die ideologische Berieselung auf allen Kanälen geht ununterbrochen weiter. Natürlich nur dann, wenn sie ins linke Framing passt. Oder hat jemand was Anderes erwartet?

4 „Gefällt mir“

Was ich super finde ist bei ca 24:30 Holgers Werbe-Targeting:

Ansonsten fand ich diese Folge mal wieder sehr informativ. Der Running Gag mit den 770€ hat mir auch gefallen, um die Situation etwas aufzulockern. Die Themen waren ja meist doch eher ernsterer Natur. Weiter so!

3 „Gefällt mir“
  1. Unabhängigkeit heißt bei der KEF, dass sie nicht weisungsabhängig ist. Die Mitglieder werden vorher genauso von der Politik bestimmt wie Richter und Bundesbankpräsidenten. Erst nach der Auswahl durch die Politik dürfen sie unabhängig handeln so lange bis die Politik sie wieder abberuft.
  2. Selbst bei Massengeschmack haben reiche Lebemänner mehr Rechte als arme Standard-Abonnenten. Pfui Bäh!
  3. China-Schrott: Kasper sollte sich noch mal bei Funk bewerben. Er wäre das ideale Gegengewicht zu den Links-Grünen. Leider haben die Öffentlich-rechtlichen hier kein Interesse an Diversität.

Und nichtmal hochschlafen kannste dich :tipping_hand_man:

China vs USA: Nunja Ich hab die Doku nicht gesehen aber es ist in der Tat so dass es in den USA immer mehr Menschen gibt die Obdachlos sind obwohl sie Vollzeit arbeiten. Das ist ein echtes Problem. Und dass China, die Mittel mag man zweifelhaft finden, in den letzten Jahrzehnten eine Hyperentwicklung hingelegt hat ist auch nicht von der Hand zu weisen. Wenn man das Thema Menschenrechte ausklammert wurde hier meiner Meinung nach kein Verzerrtes Bild der beiden Länder gezeigt. Der Fokus lag ja in der Doku nicht auf den Menschenrechten sondern auf der Wirtschaft. Ich find das ja auch schlimm was da in Sachen Menschenrechten in China passiert aber warum hätte man das hier thematisieren sollen? Wenn Ich eine Doku über, keine Ahnung, wilde Bären in Russland mache zeige Ich doch auch keine Bilder davon wie die Bären im Zoo eingesperrt sind, Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Das sind doch zwei vollkommen unterschiedliche Themen. Du sprachst das dritte Reich dann selber an: Meine Idee: Man ne Doku über Hitlers Hunde, wobei die gibts bestimmt schon auf N24 :smiley:

Es freut mich ja, Holger, dass du selbstkritisch einsteigst, aber du hättest auch deinen eigenen Fall vor zwei Wochen zeigen können, wo du die Fake-News der Westin-Mitarbeiter sei Iraner gewesen verbreitet hast, obwohl die Quelle ein Random-Twitteraccount mit höchstens 64 Followern war, dessen Timeline außerdem aus Trollposts besteht, in denen er sich konträr zu seinem Antifa-Avatar unter anderem an Grünen-Vorsitzenden abarbeitet, dessen Motivation also selbst Einsteigern im Internet-Troll-Game relativ schnell hätte klar werden müssen.

Warum ich das hier nochmal schreibe? Weil der Beitrag trotz meines Kommentars leider auf Youtube hochgeladen wurde, und somit bislang weiteren 35.000 Zuschauern diese Fake-News präsentiert wurde, womit das ganze irgendwie leider sehr gut zum Thema der heutigen Mediatheke passt.

(„Lektion 1 bei der Internet-Nutzung: glaube grundsätzlich gar nichts, auch wenn es noch so authentisch daherkommt“)

// Ansonsten hat mir diese heutige Mediatheke allerdings sehr gut gefallen, das möchte ich an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen! :slight_smile:

8 „Gefällt mir“

^müßte es bei 00:30 nicht heißen "Trollen war noch nie so einfach wie heute? :stuck_out_tongue_winking_eye:

und 14:28 ergänzung: Reichelt hat den Vorstand auch Döpfner belogen, wo dann keine Basis mehr für eine Zusammenarbeit war Videobotschaft von Mathias Döpfner, 20. Oktober 2021 - YouTube

Ippenchef: „wir wollten keinem Konkurrenten schaden“…ja das wäre ja der Tod für alle Hintergrundrecherchen mit diesem Argument…
hier der Beitrag der New York Times zum Nachlesen: At Axel Springer, Allegations of Sex, Lies and a Secret Payment - The New York Times
ansonsten super Folge :+1:

Mach Holger doch mal ein eindeutiges Angebot!

Meinst du ernsthaft, es gibt in China weniger Armut als in den USA? Wie wärs z.B. mit einer Doku über die Uiguren, über die Evergrande-Geschädigten oder die Armut in irgendwelchen abgelegenen chinesischen Dörfern?

1 „Gefällt mir“

Oder die hunderten Millionen Wanderarbeiter

1 „Gefällt mir“

Klar, wenns in China Obdachlose gäbe, würde man dort bestimmt auch total transparent drüber berichten. :sweat_smile: Sag mal, du bist nicht wirklich so naiv, oder? Dass allein die Bild- und Musikauswahl in der Doku sehr suggestiv und manipulativ gewesen ist, fiel dir als jahrelanger Gucker eines medienkritischen Magazins tatsächlich nicht auf? Wow. Das ZDF hat diese Kritik letztlich sogar selbst bestätigt.

1 „Gefällt mir“

Interessanter Vergleich USA versus China

1 „Gefällt mir“

Ich glaube du überschätzt deine Bedeutung und Wirkung innerhalb des MG-Kosmos ganz gewaltigt.

2 „Gefällt mir“

Inwiefern hat Holger Fake-News verbreitet? Das Ding mit dem Iraner wurde im Mediatheken-Beitrag lediglich der Vollständigkeit halber mit erwähnt, aber nicht als Fakt präsentiert. Zum Zeitpunkt des Beitrags bestand fast alles rund um diesen Fall aus vagen Vermutungen und Spekulationen. Gesicherte Fakten gab es kaum. Nach jetzigen Erkenntnissen scheint der Herr W. ja nicht mal ein Herr gewesen zu sein. Genau genommen, haben zu Beginn also alle darüber berichtenden Medien lediglich Halbwissen verbreitet. Oder um es mit deinen Worten zu sagen: Fake-News.

Du könntest deine Kritik genauso gut an deine woken Gesinnungsgenossen richten, die das Leipziger Hotel schon vorverurteilt und belästigt haben, noch bevor auch nur der Hauch eines Ermittlungsergebnisses vorlag. Damit wurde wahrscheinlich weitaus größerer Schaden angerichtet als mit einem kurzen Youtube-Video, in welchem am Rande eine Vermutung geäußert wird, die auch klar als Vermutung erkennbar ist.

4 „Gefällt mir“

Ui, ich bin reich! Uiiiiiiiiiiii! :money_mouth_face: :moneybag: :moneybag: :moneybag: :face_with_monocle: Muss ich mich jetzt schämen?

Ne, ernsthaft! Was soll dieser Kommentar?

1 „Gefällt mir“

Ich hab nicht gesagt dass es in China weniger Armut als in den USA gibt sondern dass es da sehr viel weniger sehr schlimme Armut gibt als von 20, 30 Jahren. Das geht zurück auf Reformanfänge unter Deng Xiaoping und verbessert sich stetig während in den USA unter den Regierungen nach 1990 die Armut immer weiter wächst. Sicher gibt es da weiterhin noch viel zu tun aber während es dort (ja, auch unter dem Einsatz fragwürdiger Mittel, das kritisiere Ich auch) bergaufgeht geht es in den USA eben in der breiten Mittelschicht eher nach unten. Es ging mir nicht um Menschenrechte sondern nur um diesen Vergleich.

1 „Gefällt mir“