Massengeschmack-TV Shop

Folge 155: Wunschfilme Mai

#1

Hier kann darüber diskutiert werden!

0 Likes

#2

Ich glaube manchmal ist das Forum hier masositsich veranlagt ist, denn sonst würden hier nicht solche Drecksfilme wie Hey man wo ist mein Auto vorgeschlagen werden.
Der Film ist echt peinlich und überhaupt nicht lustig.

2 Likes

#3

Bevor es gleich losgeht…

Ich hab “Äschten Katscher” gesagt, dabei wird er doch Arsch-ton Kutscher ausgesprochen.
Schande über mein Haupt.

Und der Film ist genial.

0 Likes

#4

Und ich hab meinen vermeintlichen Fehler extra rausgeschnitten, weil ich dachte ICH hab es wieder falsch gesagt :laughing:

0 Likes

#5

Doch ist er, da sind sich der Kollege Jürs und ich (wie ja eigentlich immer) völlig einig.

1 Like

#6

Ist halt eine Frage des Humors und meiner ist es nicht und da bin ich auf Seiten von Holger und Lars :smiley:

3 Likes

#7

Ja, die Reise an den Rand des Verstands ist für so manchen ein kurzer Ausflug.

(Just kidding)
:laughing:

1 Like

#8

Ey man, wo ist mein Auto?
Ich guck den Film immer wieder mal und finde es immer wieder urkomisch. Der Film ist doof und man muss den Humor nicht mögen. Danke an Jürß, mit dem ich oft nicht übereinstimme, der den Film aber genau richtig einordnet. Volker hätte ich nicht so eingeschätzt, dass er den Film mag. Sehr schön.

Das nächste Mal dann vielleicht Loaded Weapon 1. :grin:

0 Likes

#9

Wie schön das ich endlich mal eine Filmabstimmung gewinnen konnte. Miss Marple sei Dank! Und ihr habt ja auch den aus der Reihe ausgewählt, der bei der vorherigen Abstimmung nur knapp an “Die 120 Tage von Sodom” gescheitert ist (warum auch immer…). Alles richtig gemacht! :grinning:
Was höchstens noch eine Erwähnung wert gewesen wäre: die kultige Titelmelodie

Didi auf vollen Touren ist tatsächlich mein liebster Hallervorden-Film. Hab ihn auch erst vor zwei Jahren das erste Mal gesehen, als ich mir die BR gekauft habe und war sofort begeistert. Bin da ganz bei Holger! Die älteren Didi-Filme sind zwar auch toll, aber die hätte ich wohl als Kind besser gefunden. Heute sind mir die teilweise etwas zu albern.
Man wird ja älter und der Geschmack wandelt sich mit :wink:

“Ey Mann…” - nein Danke! Bei dem gezeigten Ausschnitt habe ich vielleicht zwei Sekunden mal gelächelt. Außerdem kann ich Ashton Kutcher nicht leiden.

Gran Torino zweifelsfrei großartig! L. A. Crash habe ich leider noch nicht gesehen.

2 Likes

#10

Ich würde “Ey Mann, wo ist mein Auto” sogar als Vorbildfilm der “Hangover”-Reihe ansehen, auch wenn das offiziell nirgends bestätigt wurde…

Harold and Kumar ist auch noch so ein Film mit ähnlicher Humorschiene :smiley:

0 Likes

#11

Das hatte ich mir sogar extra notiert - aber dann vergessen, es zu erwähnen! :slight_smile: In der Tat legendär!

2 Likes

#12

Die Didi-Filme schaue ich mir nicht mehr an. Ich behalte sie lieber so in Erinnerung, wie ich sie als Kind abgespeichert habe. Ich bin aber davon überzeugt, dass er besser ist als der Supernasen-Film, der nächstes Mal besprochen werden muss :smiley: Ich halte Hallervorden für keinen guten politischen Kabarettisten und finde es immer schade, wie er sich von seinen alten Slapstick-Nummern distanziert (die noch vor diesem Film lagen… “Nonstop Nonsens” etc., auch Sachen wie “Der Untermieter”). Er war ein genialer Slapstick-Comedian mit einer Gesichts- und Sprachakrobatik, die ihresgleichen sucht. Er war mal in der NDR-Talk-Show zu Gast, in der auch Bürger Lars Dietrich saß, der den alten Didi perfekt nachgemacht hat (“öh öh öh… uiuiui… hö hö hö”)… Hallervorden hat gequält gelächelt, während alle anderen auf dem Boden lagen… fand er gar nicht lustig. Schade.

16:50 ab Paddington. Einer jener Filme meiner Kindheit, die auch für mich heute noch funktionieren. Margaret Rutherford ist einfach hinreißend.

L.A. Crash. Finde ich stark, aber nicht überragend. Interessant ist der Hinweis auf 11:14. Ich habe nämlich mal für einen DVD-Abend genau diese beiden Filme plus Magnolia und zusammengestellt, weil die doch sehr gut zusammenpassen.

1 Like

#13

Zu dem Ausschnitt aus “16:50 ab Paddington”. Wie kann es sein, dass zwei in entgegengesetze Richtung fahrende Züge solche langen Sichtverhältnisse zulassen? :smiley:

0 Likes

#14

Die fahren doch in die selbe Richtung!?

2 Likes

#15

Ist das so? :face_with_monocle: okay, ist aber ungewöhnlich

0 Likes

#16

wenn der überholende nur unwesentlich schneller fährt geht das

1 Like

#17

“Ey Mann, wo ist mein Auto” Einmal gesehen und das ist schon lange her. Kann mich kaum an was erinnern, aber ich fand ihn glaube ganz ok. Fand ihn nicht so unlustig wie Holger und Lars, aber totgelacht habe ich mich auch nicht.

"L.A. Crash" fand ich nicht so geil. Fand die Schauspieler nicht so überzeugend und mich hat der Film irgendwie nicht gepackt.

1 Like

#18

Die werden das doch bei den damaligen technischen Mitteln wahrscheinlich auch so gedreht haben mit zwei Zügen.

0 Likes

#19

Wenn man im Außenschuss genau hinschaut, ist noch ein freies Gleis dazwischen :smiley: Da hätte der Abstand eigentlich größer sein müssen. Aber ist auf jeden Fall gut gemacht!

0 Likes

#20

Bei den heutigen Schrottfilmen ,(außer Gran Torino) würde ich mir ja sogar eher einen James Bond Film freiwillig anschauen.

0 Likes