Massengeschmack-TV Shop

Folge 149: Edgar Wallace

#1

Hier kann darüber diskutiert werden!

1 Like

#2

Für mich jetzt die beste Folge von Pantoffelkino. Ohne Bullshit-Filme.
Es ist immer toll Oliver Kalkofe zuzuhören. :point_up:

5 Likes

#3

Alles dran, alles drin, alles gesagt. Hervorragende Sendung! Die Akte Wallace kann für mich persönlich nun geschlossen werden :wink: Ich werde mir definitiv keine dieser Filme mehr ansehen, ich belasse es bei meinen Kindheitserinnerungen. Diese Pantoffelkino-Folge hat mir Spaß gemacht, aber für mich reicht es dann auch. Heute würde ich mich eher an den letzten Filmen erfreuen… und dort auch nur an der Musik von Ennio Morricone, Riz Ortolani und Peter Thomas.

2 Likes

#4

Was Oliver Kalkofe an “Im Banne des Unheimlichen” gefällt, wird mir wohl verschlossen bleiben. Für mich einer der langweiligsten Wallace-Krimis mit einem lächerlichen Mörder. Habe ihn allerdings auch sehr lange nicht mehr gesehen. Von den rein deutschen Wallace-Krimis in Farbe gefallen mir “Der Bucklige von Soho” und “Die blaue Hand” am besten (von den schwarzweißen u. a. “Der Frosch mit der Maske”, “Die toten Augen von London” und “Die seltsame Gräfin”). Der “Bucklige” und die “blaue Hand” kommen natürlich auch sehr kauzig rüber, punkten aber durch tolle Besetzung und werden nie langweilig.

Besonders schätze ich als großer Giallo-Fan jedoch “Das Gesicht im Dunkeln”, “Das Geheimnis der grünen Stecknadel” und “Das Geheimnis des silbernen Halbmonds”. Nicht nur wegen der härteren Gangart, sondern auch weil es hier kein ständiges albernes Comic Relief gibt, dafür teilweise eine angenehm melancholische Atmosphäre. Es hat mich auch sehr gefreut, dass es für diese Filme (vor allem von Volker) auch einigen Zuspruch in der Runde gab. Dass diese Filme nur noch wenig mit den traditionellen Wallace-Markenzeichen zu tun haben, ist unbestreitbar, sehe ich jedoch nicht als negativ an.

Gar nicht erwähnt wurden die “Bryan-Edgar-Wallace”-Filme, bei denen mir unter anderem der überdurchschnittlich gruselige “Der Würger von Schloss Blackmoor” recht gut gefallen hat. Unter diesem Etikett wurde jedoch auch Dario Argentos meisterhafter Debütfilm “Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe” veröffentlicht. Falls man diesen als Wallace-Krimi zählen will (er basiert nicht auf einer Wallace-Literaturvorlage), m. E. der beste von allen!

0 Likes

#5

Lustig, dass 2 der 3 Filme aus der Beschreibung gar nicht besprochen wurden :smile:

Der Hexer, der Zinker, der Hund von Blackwood Castle und vieles mehr: Die “Edgar Wallace”-Reihe ist legendär!

0 Likes

#6

Erwähnt werden sie alle :wink:

0 Likes

#7

Das, was Oliver Kalkofe beim indischen Tuch sagte mit der Unfähigkeit von Heinz Draches Rolle ist mir auch immer bei den Filmen aufgefallen. Ich hab jedes Mal gedacht, mein Gott, ist Scotland Yard unfähig.
Bei der Bande des Schreckens werden die Morde an ungefähr 10 Leuten angekündigt, und mit der einzigen Ausnahme des Inspektors werden alle anderen umgebracht. Die Polizei ist total unfähig diese zu schützen.
Und (wenn ich mich recht erinnere) wird der Mörder im Gasthaus an der Themse dadurch überführt, dass durch Zufall sein Koffer gefunden wird.
Aber die Fähigkeit des logischen Denkens, wie sie Miss Marple oder Hercule Poirot haben, besitzt da irgendwie keiner.

0 Likes

#8

Aber eine klasse Folge, ich hab mich gut unterhalten gefühlt.
Ich muss auch mal wieder in die Filme reinschauen, ist lange her.

1 Like

#9

Klasse Folge! Ihr habt mich da echt heiß gemacht, wollte mir schon länger mal die Edgar Wallace Filme angucken, aber wusste halt nie wo man da am besten ansetzen soll. Hab aber durch euch jetzt ein paar schöne Empfehlungen bekommen. Danke! :slight_smile:

2 Likes

#10

Ich habe schon lange auf dieses Thema in Pantoffelkino gehofft und war seit der Ankündigung in Vorfreude. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Großartige Folge!

1 Like

#11

Ich fand es auch echt nett. Oliver Kalkofe war ein toller Gast und es ist immer schön, wenn einer der Teilnehmer der Runde so richtig für ein Thema “brennt”. Oder natürlich auch mehrere.

3 Likes

#12

Sehr unterhaltsame Sendung. Es ist immer ganz schön, wenn man in den monothematischen Sendungen einen Experten und/oder wie hier einen Spezialgast da hat. Kalkofe war ja auch schon im Avengers-Special vom Serienkiller sehr passend.

Ich glaube, mein erster Wallace-Film war Gasthaus an der Themse; in den 80ern im Fernsehen gesehen. Sehr gruselig für mich damals als Kind. Das heißt, als Kind fand ich die Filme eigentlich alle unheimlich. Der Hexer und Der Gorilla von Soho hatten mich damals auch beeindruckt.

Kalkofe erwähnt ein Hörspiel, das direkt auf dem Roman basiert. Ich denke, er meint Das Indische Tuch und Die Blaue Hand aus der Krimi-Klassiker-Reihe von Titania Medien. Die sind in der Tat alle ziemlich gut.

Der von Volker erwähnte miese Spezialeffekt mit dem Modellauto in Das Gesicht im Dunkeln ist mir auch aufgefallen. Und, kaum zu glauben, die Szene ist sogar ein Motiv auf einem offiziellen Aushangfoto gewesen:

2 Likes

#13

Da kann ich nur beipflichten…die sind hervorragend
was ich auch schon mal im Zusammenhang mit Monty Arnold hier im Forum erwähnt habe, ist das großartige satirische Hörspiel “Edgar Allan Wallace”, das es leider nur zu einer Folge gebracht hat. (“Das indische Tuch”)

Tolles Thema, tolle Folge, und Kalkofe ist immer allein schon das Zuschauen wert. Ich glaube, er könnte über Tanzmusicals der 50er Jahre sprechen und ich würde an seinen Lippen hängen.

2 Likes

#14

Ist schon einige Jahre her, aber ich glaub, ich fand das gar nicht so gut :thinking:
Mal wieder reinhören…

0 Likes

#15

Teilweise fast zu albern…aber ich mag es sehr

0 Likes

#16

War das nicht auch aus dem Hause Rohling (Hörplanet)?

0 Likes

#17

Ja Hörplanet

0 Likes

#18

Der ist generell ganz lustig^^

0 Likes

#19

Fand Edgar Wallace als Thema immer sehr reizvoll (allein schon diese Trailer, meine Güte hat das Atmosphäre), aber ich habe es NIE geschafft irgendetwas davon voll zu konsumieren. Kein Film ganz angeschaut, habe 2 EW Hörspiele auf CD, bei beidem den Faden verloren (waren auch verwirrend produziert) und habe auch 2 Bücher, aber nie angefangen. Fand diese Episode sehr schön und nehme es als angenehmen Arschtritt endlich mal mit dem Thema anzufangen. War eine sehr unterhaltsame Ausgabe, selbst für Wallace Analfabeten.

Wäre übrigens mal ne Idee für ne Studio Folge so eine völlig überdrehte Wallace Ausgabe zu drehen in Schwarz-Weiss und einem Verbrechen (wie mit dem Clown damals).

2 Likes

#20

Jetzt habe ich richtig Bock, mir die Edgar-Wallace-DVD-Box bei Amazon mit 33 Filmen für 110 EUR zu holen! Aber wann soll ich das alles gucken? Ich hab doch keine Zeit… :weary:

1 Like