Massengeschmack-TV Shop

Folge 145: Autismus in Filmen

#1

Hier kann darüber diskutiert werden!

2 Likes

#2

Ein Herzchen gibt es schonmal für das sehr spannende / interessante Thema! :slight_smile:

5 Likes

#3

Schade, dass “Die Brücke” wohl nicht zum Thema gmacht wurde. Sofia Helin spielt die Asperger-Kommissarin richtig gut. Wie sie “Nein” sagt habe ich in bestimmten Situationen in meinen Sprachgebrauch übernommen. Wer die Serie noch nicht kennt: Unbeding schauen gibt 4 Staffeln, alle toll. Die ersten 3 Staffeln sind in der ZDF-Mediathek zu finden.

3 Likes

#4

Ich kann leider nur den youtube Ausschnitt sehen. Finde den sehr lustig. @marioperez007 und @nbfilm haben sich gern.
Die beiden funktionieren richtig gut in dem Format! :hugs:

2 Likes

#5

Hm, vom neuen Tonmischpult merke ich nicht viel. Die Mikros sind wieder dermaßen übersteuert. Gerade das von Christian Jürs.

2 Likes

#6

Vielleicht sollte er nicht immer so herumbrüllen :grin:

2 Likes

#7

Vielleicht sollte man Mario dann ein Verbot aussprechen, Filme auszusuchen :smiley:
So hab ich ja keine Wahl.

2 Likes

#8

Ich muss ja ehrlich sagen, dass dieses Thema der Gefahr unterliegt, mich als Zuschauer ziemlich zu nerven. Das liegt an den Darstellungen, an den Manierismen, an den Ticks, an emotionalen, filmischen Tricks. Übrigens trifft das auch auf Filme zu, in denen geistig Behinderte dargestellt werden („Gilbert Grape“ lässt grüßen). So finde ich den Film „Das Mercury Puzzle“ furchtbar, weil auch noch etwas anderes hinzukommt… Hektik. Ich hasse es. Das liegt nun auch an diesen Actionfilmen, die in erster Linie auf Verfolgungsjagden beruhen. Das ist wohl meine psychische Störung, für die ich nicht den Fachbegriff kenne. Da ich aber meinen Zivildienst mit behinderten Menschen verbracht habe (auch mit Autisten, die zumindest damals nicht unbedingt eine Sonderbehandlung erfahren haben und in einer Gruppe mit geistig Behinderten untergebracht wurden), kann ich ausschließen, dass mich generell solche Menschen nerven – das Gegenteil ist der Fall. Es muss also an der Darstellung in Filmen liegen…

Aber… die Serien „The Good Doctor“ und „Atypical“ liebe ich. Eine Folge gesehen…und sofort hängen geblieben und gebinged. Gerade bei „Good Doctor“ hatte ich im Vorfeld Schlimmstes befürchtet… aber ich wurde durch den Witz, auch die Situationskomik, die Hintergrundgeschichte und die Rückblenden in seine Kindheit, wie auch seine fachliche Überlegenheit, die zu sehr witzigen, auch rührenden Momenten führt, positiv überrascht. Ob das nun realistisch ist oder nicht… interessiert mich eigentlich gar nicht. Deshalb finde ich „The Accountant“ auch sehr unterhaltsam, spannend und originell. Das leidige Thema „Realismus“. Das ist für mich immer nur ein Alibi-Argument, wenn mir ein Film auch aus anderen Gründen nicht gefällt. Ich erwarte doch keinen Schulungsfilm für Krankenpfleger!? Und nur nebenbei gefragt… was ist eigentlich an James Bond realistisch? Gut finde ich auch, dass man die Folgen von „Good Doctor“ nicht unbedingt chronologisch sehen muss – wie in guten alten Serienzeiten :wink: Klar… das mit dem sich „Wiederholen“ kann man auch Dr. House vorwerfen, oder Colt Seavers. Das liegt einfach an der Erzählweise. Finde ich alles stimmig. “Atypical” ist eine wirklich schön und mal wirklich anders erzählte Coming-of-Age-Geschichte.

1 Like

#9

Ich habe ehrlich gesagt auch keine große Lust mir noch Filme auszusuchen.
Allmählich finde ich es nur noch anstrengend für mich.

2 Likes

#10

Ne komm… Du bist ein perfektes Gegengewicht und ich habe hier glaube ich mehr als einmal deinen Bewertungen zugestimmt, wenn Du in der Sendung mal wieder ziemlich allein da standest (Pretty Woman, Independence Day, Over the Top… usw., ich glaube ich habe seiner Zeit sogar an “Honig im Kopf” ein positives Argument gefunden). Lass dich nicht entmutigen… it’s lonely at the top, aber alleine stehst Du trotzdem nicht da :wink:

4 Likes

#11

Dafür haste zu Recht ne Hülle gegen die Stirn bekommen :smile:

1 Like

#12

Du bist ein reiner Guter Mario. Lass dir von Christian keinen Bären aufbinden. Das ist eben ein Knilch mit einer ausgeprägten Vorliebe für Trashfilme. :smile: @nbfilm

5 Likes

#13

Mist. Ertappt. :slight_smile:
Mal im Ernst, die Schlagabtäusche mit Mario sind der größte Spaß für mich.
und natürlich unsere Hörspielecke😎

2 Likes

#14

Ja eben, diese Diskussionen sollen ja sein - ich freu mich immer, wenn die Bande sich in den Haaren liegt :smiley:

1 Like

#15

Das liest sich bei Mario aber nicht so spaßig. Hoffe, der Spaß ist nicht nur einseitig bei @nbfilm. Man kann den Bogen nämlich auch überspannen… und das ist dann der Fall, wenn jemand wie Mario in seiner filmischen Meinung diskreditiert wird und IMMER an der Wand steht. In der vorletzten Folge gab es ja auch so einen Moment… da dachte ich “oh… jetzt ist Schluss mit lustig”.

2 Likes

#16

Sag das nächste Mal einfach, dass das Forum und die Fans hinter dir stehen :smile:

5 Likes

#17

Ja, absolut richtig. @marioperez007 hat eine große Fanbase. Da muss sich @nbfilm noch etwas anstrengen. :hugs:

1 Like

#18

Ich scheiß Euch zu mit meinem Geld…
Und dann gehört Ihr mir.:smiling_imp::smiling_imp::smiling_imp::smiling_imp::smiling_imp::smiling_imp::smiling_imp:

3 Likes

#19

Deine Filme laufen was Boxoffice angeht wohl doch besser als wir alle glauben. Wahrscheinlich weil Porno- und Special-Interest-Kinos nicht in die offizielle Statistik einfließen… :wink:

1 Like

#20

Schön wärs.
Hab nur gerolltes Geld😅

1 Like