Massengeschmack.TV Shop

Folge 141: Der WDR und China - Funk liebt die Grünen - Nackheit in sozialen Medien

Die Mediatheke Folge 141. Hier kann darüber diskutiert werden!

Die ARD fällt erneut durch allzu china-freundliche Berichterstattung auf. Diesmal ist es gleich der Massenmörder Mao Tse-Tung, der verharmlost wird. Außerdem macht ein Funk-Kanal ziemlich unverhohlen Wahlwerbung für die Grünen. Und Dean schaut, wie viel Nacktheit es bei Twitch & Co sein darf.

1 Like

Wann kommen die beiden Fotos von Dean als Merch in den MG-Shop? Ich frage für einen Freundin.

1 Like

FUNK insgesamt ist einfach nur einseitige Meinungsmache für das links-grüne Lager. Immer wenn ich mal auf Insta oder YouTube nachschaue, wofür mein Gebührengeld so verschleudert wird, stoße ich auf das stets gleiche Wording und Framing, das man so bei jedem veganen Stammtisch der Grünen hören könnte:
-Frauenquoten sind toll
-Migrantenquoten eigendlich auch
-wir alle wollen mehr Gendersprache
-lasst uns mehr Geld umverteilen
-diese „Urdeutschen“ sind doch eh verkappte Rassisten
-„Seenotretter“ sind Helden
-wir haben Platz für Flüchtlinge
-es gibt zu wenig bezahlbaren Wohnraum

Äh, Moment…wir haben doch angeblich Platz…

Die Abbildung des politischen Spektrums ist explizit nicht gewollt. Ich würde mir wünschen, dass die unterschiedlichen Sichtweisen zum Thema Migration, Wohnpolitik usw. deutlich werden und am Ende der nun besser informierte Zuschauer selber entscheidet, welcher Richtung er nun folgen will. Wer das wünscht, ist bei FUNK aber gehörig falsch.

Es ist die gleiche Idee, wie bei den 68ern: Damals wollte man explizit ins Lehramt gehen, um die Kinder einseitig auf Kurs zu bringen. Nun geht es gebührenfinanziert über social media.

6 Like

Was @DeanStag da zu Twitter sagt ist ziemlich sicher falsch. Auf Twitter gibt es viele Porno Darstellerinnen, die Twitter als Werbeplattform nutzen und dort entsprechende Bilder und Videos hochladen. Twitter war in dieser Hinsicht schon immer sehr liberal.

Du darfst Darstellungen drastischer Gewalt und einvernehmlich produzierte, nicht jugendfreie Inhalte in deinen Tweets unter der Voraussetzung teilen, dass du die entsprechenden Medien als sensibel markierst. Unter Umständen lassen wir in einem begrenzten Rahmen auch das Teilen Hass schürender Bilder zu. Dabei setzen wir voraus, dass die Bilder nicht dazu verwendet werden, eine terroristische oder gewalttätige Extremistengruppe zu fördern, dass du den entsprechenden Inhalt als sensibel markierst und dass du ihn nicht mit bestimmten Personen in Verbindung bringst (z. B. durch das Erwähnen einer Person oder durch die Darstellung identifizierbarer Person in solchen Bildern).

Nicht jugendfreie Inhalte
Bei nicht jugendfreien Inhalten handelt es sich um einvernehmlich produzierte und verbreitete Medien, die pornografischer Natur sind oder sexuelle Erregung hervorrufen sollen. Einige Beispiele sind u. a.:

  • vollständige oder teilweise Nacktheit, einschließlich Nahaufnahmen von Genitalien, Gesäß oder Brüsten (Bilder von stillenden Müttern sind hiervon ausgenommen)
  • Simulationen sexueller Handlungen
  • Geschlechtsverkehr oder andere sexuelle Handlungen – dies gilt auch für Cartoons, Hentai oder Anime, in denen Menschen oder Tiere mit menschlichen Merkmalen dargestellt sind

Btw. das bekannteste bzw. erfolgreichste YouTube Video mit viel Nacktheit duerfte wohl die unrated Version von Blurred Lines sein:

2 Like

@DeanStag Ja, es gibt mehrere „Badeszenen“ in der ersten Star Wars Trilogie. So schwimmen / tauchen Qui Gon und Obi Wan zur Unterwasserstadt der Gungans in Episode I und in Episode III stürzt Obi Wan, als die Order 66 ausgerufen wurde, ebenfalls in einen See. Nur der Hot Tube hat in allen Szenen gefehlt. :wink:

2 Like

Oh mein Gott, angebliche benachteiligung der AfD und ihrer Wähler (längst widerlegt in jeder Talkshow sitzt so ein Hansel und alle konservativen Zeitungen von FAZ über Welt und Bild schreiben genau deren Meinung nieder). Linke werden hingegen verunglimpft wenn sie betonen das auch Superreiche mal wieder etwas für die Gesellschaft tun sollten, wenn Rechte betonen das Hartz4-Empfänger und Flüchtlinge der Gesellschaft etwas zurückgeben ist das ganz normal und hat mit Menschenverachtung nichts zu tun. Weiter links als SPD ist für euch alles linksextrem. Auch Linke und Grüne sollten gehört werden aber das wird weder bei euch noch bei Öffentlich-rechtlichen nicht passieren. Sehr schade!

2 Like

Im letzten Beitrag wurde noch Chaturbate oder so ähnlich vergessen :face_with_hand_over_mouth:

Also das Abtreibungsgesetzt ist wirklich über, da geht es nicht nur um das Werbeverbot sondern auch darum das Abtreibung in bestimmten Rahmen gar nicht erlaubt ist. Sehe das hier ebenfalls einseitig kritisiert

Da ist mir in der Off-Text Formulierung tatsächlich ein Fehler unterlaufen.

Was ich sage ist: „…und auch auf Twitter findet man schneller als gedacht pornografischen Content jeglicher Art, obwohl dieser laut Richtlinien nicht vorhanden sein sollte.“
Was ich sagen wollte: „“…und auch auf Twitter findet man schneller als gedacht pornografischen Content jeglicher Art, wobei dieser laut Richtlinien sogar vorhanden sein darf."

Habe den Off-Text sogar korrekt formuliert, nur leider falsch eingesprochen. :sweat_smile: In der großen Auflistung kurze Zeit später sieht man ja auch, dass Twitter zusammen mit Reddit (und jetzt eben auch Twitch) zu den drei Plattformen zählt, bei denen Nacktheit nun durchaus vorkommt, auch wenn das nicht (wie bei OnlyFans) deren hauptsächlicher Sinn und Zweck ist.

Großes sorry dafür und danke @STaRDoGG, dass dir das so schnell aufgefallen ist. :v:

5 Like

Musikalische Untermalung für Deans Anmoderation :grin:

Der Beitrag an sich hat mir gut gefallen :slight_smile:

Man hätte vielleicht noch anfügen können, dass Tumblr eine enorme Bandbreite an Nacktheit/Sexualität hatte, nun aber seit Längerem versucht, explizite Inhalte möglichst zu unterbinden - nicht zur Freude der BDSM- und anderer Communities.

1 Like

Es wurde die „originale“ Trilogie der Episoden 4,5 und 6 gestreamt. Und da gab es die Unterwasserstadt doch nicht, oder doch? Hab da ewig nicht reingeschaut. :sweat_smile:

Du willst meinen nicht mal vollständig abgebildeten Oberköper samt Hand in der Hose auf einem T-Shirt haben? Darf ich fragen, welche Kleidung du sonst so gerne trägst? :thinking:

Hatte ich auch kurz drüber nachgedacht, da das nun aber schon wirklich länger her ist und Tumblr seitdem auch stark an Nutzerzahlen verloren hat, habe ich die Plattform außen vor gelassen.

„Hausrecht_inne“. Jetzt Gendert MG auch schon (29:14).

Mir fallen zur aktuellen Mediatheke nur 2 Kommentare ein.

  1. Das Magazin „markt“ ist ein Wirtschafts- und Verbrauchermagazin. KEIN Politikmagazin.
    Und den Vergleich mit Hitler fand ich schon arg daneben.

  2. Man kann die „Weihnachtsgelder“ der Grünen bzw. Annalena Baerbock nicht mit den Einkommen anderer Politiker (anderer Parteien) durch richtige „Nebentätigkeiten“ vergleichen. Denn es sind nun einmel KEINE Nebentätigkeiten sondern offizielle Gratifikationen der eigenen Partei.
    Diese Aussage von Holger ist faktisch falsch !

@Holger Noch 18 Tage !

2 Like

Nein, aber da könnte man die Müllpresseszene in Episode IV als Badeszene interpretieren. :wink:

1 Like

Richtig. Und was bei einer ausbleibenden Gratifikation passieren kann, wissen wir ja.

1 Like

Zum Thema Twitch:

Dürften Amouranth oder Lana Rhoades eigentlich oben ohne streamen, wenn sie sich offiziell als Mann deklarierten?

Allgemein finde ich es sehr erfreulich, wie viele Useranregungen aus dem Themenvorschläge-Thread in der Sendung berücksichtigt werden! D. h. ich weiß natürlich nicht, ob die Themen nicht auch ohne die entsprechenden Vorschläge drangekommen wären. Habe das jedenfalls als sehr positiv wahrgenommen.

2 Like

Interessante Folge wieder und scheinbar brandaktuell, denn das mit Domian war erst gestern Nacht. Ich hätte auch nicht gedacht, dass man doch scheinbar so stark selektiert (um nicht „zensiert“ zu sagen). In den Öffentlichen täte man aber auch da gut daran selbst den Eindruck zu verhindern da würde Meinungsmache betrieben.

Finde auch super, dass wir die Impffortschritte bei den Impfgegnern so verfolgen, denn die waren ja teils schon militant drauf - und nun müssten sie ja bei ihrer Familie genauso vorgehen… Beim Hildmann vermute ich mal, dass er dem Shitstorm zuvor kommen wollte und direkt klarmachen, dass das nicht seine Denke ist.

Beim Beitrag „Die Grünen da oben“ muss ich an einer Stelle widersprechen: Ich mag die zwar auch nicht und halte es für Meinungsmache, jedoch kann man ihnen nicht vorwerfen, dass sie nur die Themen herausgreifen bei denen die Grünen gut dastehen. Wenn man so herangeht, dann müsste man auch das letzte(?) Sommerinterview vom ZDF mit AFD kritisieren, wo man konsequent zu Themen fragte, die bei der Partei nicht im Fokus stehen. Das fand ich clever und gut, denn alle Parteien die „groß“ sein wollen, müssen auch zu allen großen Themen überzeugende Antworten liefern können.

Der Beitrag zur Nacktheit brachte noch einen anderen interessanten Aspekt hervor: Jugendsünden. Die Generationen nach uns können sich schon in jungen Jahren ihre mediale Zukunft versauen, indem sie sich Strikes bei youtube etc. sammeln. Ansonsten merkt man an den Richtlinien nur wieder, wie jeder in der Debatte mitreden und sich auf die ein oder andere Seite schlagen will. Die Folge ist Symbolpolitik, die alles nur komplizierter macht aber nichts verbessert, wie man an den Planschbecken-Streams sieht. In 20 Jahren werden die ein Richtlinien-Buch drucken können, weil sich dann soviel angesammelt hat wie in Großkonzernen. Man muss dabei allerdings auch das Dilemma beachten, wenn ein Konzern multinational aktiv ist (gibt ja Länder, wo man das mit nackter Haut nicht so mag…).
Edit: Eines noch: Nacktheit zu u.a. wissenschaftlichen Zwecken ist ja erlaubt bei yt. Ich überlege mir die ganze Zeit, wann das wissenschaftlich werden könnte.

Nee, klar! 45 Millionen Menschen elendig verhungern zu lassen ist ja dann nicht sooo schlimm. Danke, dass ich nun weiß, wo du politisch stehst.

Schön und gut. Aber dann soll das trotzdem auch so offen diskutiert werden.

Allgemein sei nochmal erklärt (damit nicht wieder die Behauptung in den Raum gestellt wird, ich betreibe „Grünen-Bashing“): Würden die Grünen massiv in den Medien benachteiligt und die AfD oder andere Parteien hofiert, würde ich das genauso kritisch berichten. Ich bin hier nur der Berichterstatter. In Ungarn würde ich vermutlich als Linksideologe gelten, weil ich gegen den rechten Staatsfunk angehen würde :man_shrugging: :thinking:

2 Like

@Fernsehkritiker Du hast doch Domian schonmal interviewt, kennst ihn also. Hast Du ihn Mal angeschrieben zu der Sache?

2 Like

@Fernsehkritiker Du wirst unsachlich , wirst persönlich und unterstellst mir dass ich das nicht schlimm finde. Das ist schlimm und sollte auch thematisiert werden, aber nicht in einem Wirtschaftsmagazin dass sich (grob umrissen) dem Wohl UNSERER Wirtschaft widmet.
Oder erwartest Du in einer Heftausgabe der Stiftung Warentest über die Zuverlässigkeit von Kaffeemaschinen auch einen Bericht über die sicherlich schlimmen Produktionsbedingungen in Fernost? (Vergleiche hinken immer, aber es dürfte klar sein wie es gemeint ist)
Mir ist solch ein Verhalten von Dir schon öfter aufgefallen, auch ein Grund für meine Kündigung.

4 Like