Massengeschmack-TV Shop

Folge 141: Das Psycho-Universum


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!


#2

Mal wieder eine sehr schöne und interessante Sonderfolge! Psycho ist auch einer meiner liebsten drei Hitchcock-Filme. Die Fortsetzungen kenne ich aber noch gar nicht, da ich immer der Meinung war, das der Film eigentlich keiner Fortsetzung bedarf. Aber jetzt habe ich richtig Lust bekommen, mir diese doch noch anzusehen. Also danke dafür, das hole ich noch nach! :wink:

Turbine scheint auch wieder vorbildiche Arbeit abgeliefert zu haben. Aber rund 140 € die Box… ui ui ui!

Lohnt sich “Bates Motel” wenigstens zur unfreiwilligen Belustigung oder ist er sogar dafür zu schlecht?


#3

Aber mal ehrlich… wenn man alle anderen Psycho-Filme ausblendet und sich unwissend stellt, sich auch in jemanden hineinversetzt, der noch nie einen Film dieser Reihe gesehen hat. Dann ist Psycho '98 nicht soooooooo schlecht. Man kann dann mit Referenzen an Lynch kommen… und könnte Vince Vaughn auch attestieren, dass er ziemlich “psycho” aussieht und eigentlich nicht schlecht besetzt ist… Ich muss bei ihm an Private Pyle aus “Full Metal Jacket” denken, der für mich zu den Top 5 mit “irrem Blick” gehören. Im Übrigen wehre ich mich gegen die Aussage, dass NIEMAND Anne Heche unter der Dusche sehen möchte… :wink:


#4

Also nur mal so zu den Kommentaren über Zwanzigjährige: Ich habe Psycho vor ein paar Monaten zum ersten mal gesehen, da war ich tatsächlich noch 20 – und finde ihn großartig :point_up:


#5

Wenn man schnell genug war, dann konnte man die Box für 99€ vorbestellen, ansonsten gibt es die Box sogar ohne irgendwelche Gutscheine o.ä. für 115€. Mit Gutscheinen kommt man ebenfalls hier und da “günstig” weg.

Klar, für viele gibt es nur Amazon, die kennen nix anderes, aber 140€ muss man nun wirklich nicht zahlen.


#6

Natürlich gibt es zwanzig jährige, die Psycho mögen, aber der Großteil der jungen Generation schaut keine alten Filme mehr.
#truestory
#sosad


#7

Oder generell Filme die schwaz-weiß sind.
#sosad


#8

Ich bin 23 und hab mir vor kurzem Psycho ebenfalls angeschaut, war halt auf Netflix vefügbar :stuck_out_tongue: Und naja, ich weiß nicht wie ich den Film so recht bewerten soll.

Ich mein, ich bin halt schon andere, intensivere Horror Streifen gewöhnt. Psycho geht, bei mir persönlich, nicht richtig als Horror durch, Thriller vll. schon eher. Aber das ist natürlich auch die Zeit, ich versuch es immer so zu sehen: Damals war halt alles anders und Streifen wie Psycho waren einfach Bahnbrechend und ich stimme zu, das er deutlich seine Spuren im Genre hinterlassen hat.

Nur heutzutage sich einen alten Film wie Psycho anzugucken, also er kann, meiner Meinung nach, nicht wirklich mit modernen Thriller und Horror Erfahrungen mithalten. Aber wie gesagt, ist logisch, der Film ist ja auch fast 60 Jahre alt. Wer den Film zum 1. mal sieht heutzutage wird vermutlich früher oder später abschalten bzw. die meisten “20 Jährigen”, da stimm ich dir zu. Man muss wirklich gewillt sein, sich so alte Filme zum ersten mal anzugucken.

Hab ich gemacht und ich find Psycho “Okay” und ihr dürft mich jetzt steinigen :smiley:


#9

Würdet ihr verraten wollen, wieviele Leute so im Schnitt immer an dem Gewinnspiel teilnehmen? Nur für die Einschätzung der Chance :wink:


#10

Ich muss aber auch sagen, dass es mich überrascht, dass Du erst 20 bist. Ich habe einen Beitrag von Dir in Erinnerung und hätte schwören können, Du bist Ü50. Ich fürchte, Du bist nicht repräsentativ :wink:


#11

EDIT: jetzt bin ich übrigens 21 :point_up:


#12

Seit Psycho sind nun mal einige Jahre vergangen, da haben sich nicht nur die Sehgewohnheiten geändert, es kamen auch viele andere gute Filme raus.

Insofern finde ich es weder schlimm, noch verwunderlich, dass gewisse Filme bei der heutigen Generation nicht mehr geschaut werden (wollen).


#13

Da fallen mir doch auch gleich wieder die schönen Hitchcock-Anspielungen in der 1. Staffel meiner Lieblingsserie ALF ein.
In der 2. Folge saß die Nachbarin Raquel Ochmonek als Babysitter bei den Tanners im Wohnzimmer und schaute “Psycho”. Lustigerweise wurde dort der bekannte Violinen-Sound als durchgehende Filmmusik präsentiert :smiley:
Eine weitere Folge war eine komplette Anlehnung an “Das Fenster zum Hof”, ebenfalls mit dem Nachbarehepaar in den Hauptrollen


#14

Apropos Alf. Ich finde das ist eine der wenigen Serien, die gut gealtert sind. Als Kind der 80er kann man das wirklich nicht von vielen Serien dieser Zeit sagen… das meiste ist nach wiederholtem Ansehen dann doch eine Enttäuschung. Alf empfinde ich als zeitlos.


#15

Man darf Psycho aber auch nicht nur als Horror oder Thriller nach (heutigen) Genre-Konventionen bewerten - nach diesen Maßstäben kann ich verstehen, wenn man sagt, dass die heutigen Augen an Effekten usw. anderes gewöhnt sind.

Aber man muss diesen Film (wie eigentlich fast jeden Hitchcock-Film) als Gesamtkunstwerk sehen - Kamera, Schnittechnik, Musik usw. - er bietet aber auch sehr gute Interpretationsmöglichkeiten (z.B. in Bezug auf die Psychoanalyse etc.), die es eben von einem gut gemachten Horrorfilm abhebt.


#16

Hab die Folge noch nicht geschaut und habe auch nichts gegen alte Filme, aber irgendwie glaube ich, dass Psyho schon gefühlt gut 10x bei MG thematisiert wurde


#17

Psycho gehört zu den Filmen, die ich einfach nicht mehr sehen kann. Unbestritten ein guter Film und unbestritten ein Meilenstein in der Filmgeschichte. Aber der Film ist bis zum Exzess kopiert, zitiert, parodiert, homagiert, kritisiert, zerpflückt und analysiert worden. Das ist wie mit Abba oder den Beatles. Die mag ich auch nicht mehr hören. Dementsprechend ist Psycho auch nicht mein Lieblings-Hitchcock.

Die Fortsetzungen habe ich vor Ewigkeiten mal gesehen und als eher mau in Erinnerung. Bin überrascht, dass die hier so gut wegkommen. Die Serie Bates Motel hingegen hat mir phasenweise sehr gut gefallen. Gerade weil sie dem abgestandenen Thema neuen Drive gibt und Vera Farmiga und Freddie Highmore sind hier außerdem überragend. Allerdings muss ich Holger Recht geben, die Serie ist eigentlich zwei Staffeln zu lang geraten.


#18

Also bei Glass scheinen sich wirklich die Geister zu scheiden. Ich fand ja Split schon nicht so pralle und bin der Meinung, dass der nur vom Twist am Ende lebt. Glass hingegen ist ein absoluter Langweiler. Offensichtlich war kein Geld mehr da, nachdem man die Gagen gezahlt hatte und deswegen spielt der Film fast ausschließlich in der Klappse und das ist einfach zum Kopfschütteln. Das Finale und die eher halbherzige Wendung am Ende waren schlicht uninspiriert und dahingeschludert.


#19

Das Gewinnspiel aus der Folge müsste ja jetzt zu Ende sein. Wie lautet denn die Lösung?


#20

Die Antwort lautet: Es gab KEINEN Schwarzweiß-Film mehr.

Die Gewinner sind ermittelt und benachrichtigt.