Folge 139 - Kurz kommentiert

Hier kann darüber diskutiert werden!

[B]Schulweg durchs Asi-Viertel:[/B]

Yeah! Das ist mein Block, durch den der verwöhnte Knabe demnächst durchfahren muss. Die Schule selbst liegt nicht mehr in selbigen. Das Schulgebäude ist allerdings total verranzt, da wage ich zu bezweifeln, dass es rechtzeitig fertig sein wird. In Leipzig war man not amused über diesen Beitrag.

Ich frage mich, ob die Pianistin so erfolgreich ist oder einfach nur eine gute Partie gemacht hat, die ihr ihren inneren Adel gestattet. Ansonsten müsste sie wohl - wie ich und viele andere verarmte AkademikerInnen - ebenfalls im so called Asi-Viertel wohnen.

Ja ja. Sich keine Privatschule Leisten können, aber dann noch Ansprüche stellen.

Hochkultur bei Arte
Die Hochkultur bei Arte hat mich sehr amüsiert. Kunst muss man nicht verstehen :wink:

Google weiß alles
Laut Google schaut Holger RTL am liebsten :mrgreen:

Schulweg durchs Asi-Viertel
Ich frage mich auch, was das bitte für ein Problem sein soll? Leute haben Probleme bezahlbaren Wohnraum zu finden und da beschweren sich Leute, dass ihr Kind auf ein „Asi-Gymnasium“ (wie auch immer das aussehen soll) gehen „muss“ oder zumindest der Weg zu dem Gymnasium durch ein „Asi-Viertel“ führt… Wenn man sonst keine Probleme im Leben hat.

Schmuddel musikalisch
Dank dir habe ich jetzt einen Ohrwurm von dem Livestrip-Song…

Das mit Arte hat eine Nachricht, Bin noch nicht dahinter gekommen :slight_smile: Das ist Kunst :slight_smile:

Picasso sagte mal, Kunst muss man nicht verstehen, man muss es lieben :slight_smile:

trotzdem zahle ich für Arte gerne :slight_smile:

Mit dem verwöhnten Depp mit dem Goldlöffel im A… […]
kaum auszuhalten!

[QUOTE=Ampelfreund;367803]
Mit dem verwöhnten Depp mit dem Goldlöffel im A… […]
kaum auszuhalten![/QUOTE]

Wie ich schon sagte: wenn die Wirklich Geld hätten, und gleichzeitig die Schule als ernstes Problemen sehen würden, dann würden die den auf eine Privatschule schicken. Falls es keine in der Nähe von Leipzig gibt, muss der halt aufs Internat. Offenbar haben die aber nicht das Geld dafür. Deswegen ist es ja noch schlimmer. Das ist mehr Schein als sein. Die tun so als wären sie Reich und was besseres.

[QUOTE=Icetwo;367829]Offenbar haben die aber nicht das Geld dafür. Deswegen ist es ja noch schlimmer. Das ist mehr Schein als sein. Die tun so als wären sie Reich und was besseres.[/QUOTE]

Das typische Radfahrerprinzip eben. Nach oben buckeln, nach unten treten.

[QUOTE=Icetwo;367829]dann würden die den auf eine Privatschule schicken. Falls es keine in der Nähe von Leipzig gibt[/QUOTE]

Doch gibt es. Aber auch da muss er durch ein Asi-Viertel fahren. Die Welt ist so unfair! :mrgreen:

[QUOTE=iNaD;367768]Leute haben Probleme bezahlbaren Wohnraum zu finden und da beschweren sich Leute, dass ihr Kind auf ein “Asi-Gymnasium” (wie auch immer das aussehen soll) gehen “muss” oder zumindest der Weg zu dem Gymnasium durch ein “Asi-Viertel” führt… Wenn man sonst keine Probleme im Leben hat[/QUOTE]

Ich fühlte mich an eine Geschichte erinnert, die eine in der Lehrerausbildung tätige Dozentin erzählte. Es ging an die Verteilung von Praktikumsplätzen, es gab aber zu wenig an Gymnasien und da sollten einige Studenten an eine Realschule gehen. Einer hat meine Dozentin doch tatsächlich gefragt: “Können Sie dafür garantieren, dass ich mein Studium nicht abbreche, wenn ich da hingehe?”


[B]Nachschlag zu den Besten[/B]
Das, was der Sprecher da über Angela Merkel erzählt hat, war ja wirklich unerträglich.

[B]Merk dir mein Gesicht[/B]
Mein erster Gedanke war auch: Die meinte die Pressemenschen.

[B]WM-Splitter / Hochkultur bei Arte / Google weiß alles[/B]
:lol: (auch wenn ich bei letzterem Beitrag eher über Holgers Kommentar als über die Quelle gelacht hab)

[B]Schulweg durchs Asi-Viertel[/B]
Selten so was Versnobtes im Fernsehen gesehen.

[B]Schmuddel musikalisch[/B]
dafuq did I just watch

[B]Schulweg durchs Asi-Viertel:[/B]

Das hört sich zunächst versnobt an, macht aber durchaus Sinn.

Folgende Doku zeigt, was passiert, wenn Personen aus gebildeten Familien aus Vierteln in gehobener Lage auf Asi-Kinder zusammentreffen:

Teil 1: https://www.youtube.com/watch?v=svIxD4eWKcQ
Teil 2: https://www.youtube.com/watch?v=WHNMnRl6ctg

(Zur Info: Geneigte Hamburger und versierte Google-Benutzer können herausfinden, dass der Junge offenbar in Blankenese wohnt. Der Vater ist Arzt. Offenbar traf besagter Junge auf Schüler, die in Jenfeld oder vergleichbaren Vierteln wohnen.)

Das sehe ich genauso. Auf einer normalen Schule wird der Junge nur Probleme kriegen. Er wird dadurch nicht lernen, untere Schichten zu respektieren. Er wird sie eher hassen lernen. Und das aus Überzeugung, ganz abseits der Konditionierung.

Warum der “Asi-Viertel”-Beitrag von den TAGESTHEMEN in der Mediathek gelöscht wurde:

“[I]Der NDR hat sich bei Meedia.de gemeldet und die Löschung des Beitrages damit begründet, dass man die Adresse der Familie Fürnberg im Beitrag sähe.”[/I]

Quelle und weitere Infos hier: http://tinoseeber.de/offener-brief-an-die-tagesthemen/ (runterscrollen bis zum “Nachtrag” “vom 24.07.2014”)

Also tinoseeber.de ist total entsetzt über den Beitrag und beschwert sich, dass sowas überhaupt ausgestrahlt wird, nur um sich sogleich beim Youtubler Rauskucker zu bedanken, dafür dass der den kompletten gelöschten Beitrag nochmal auf YT hochgeladen hat. Lol.

Ich weiß wirklich nicht, was die Familie für ein Problem hat. In NRW z.B., ist jeder Schulweg ein Schulweg durch’s Asiviertel. :lol:

Ich lache gerade herzhaft über den Ausschnitt von arte - aber andererseits möchte ich gerne nochmal erwähnen, dass ich es klasse finde, das moderne Kunst (das sieht mir spontan nach postmodernem Theater aus?) dort mal eine Plattform bekommt. Gerade weil Kunst den Menschen ja auch verstören soll, ist es doch klasse, dass es nicht nur brave Opernübertragungen, sondern auch mal experimentelles, scheinbar unverständliches, eben postmodernes zu sehen gibt!

[QUOTE=Florian1401;368991]Ich lache gerade herzhaft über den Ausschnitt von arte - aber andererseits möchte ich gerne nochmal erwähnen, dass ich es klasse finde, das moderne Kunst (das sieht mir spontan nach postmodernem Theater aus?) dort mal eine Plattform bekommt. Gerade weil Kunst den Menschen ja auch verstören soll, ist es doch klasse, dass es nicht nur brave Opernübertragungen, sondern auch mal experimentelles, scheinbar unverständliches, eben postmodernes zu sehen gibt![/QUOTE]

Ich hab immer eher das Gefühl, die “Künstler” lachen sich hinterher kaputt, wenn sie mit billig produziertem Nonsens Kritiker begeistert und Förderungen abgegriffen haben. Für mich ist das alles “hurz”…

[B]Angelas bester Kumpel[/B]
Irgendwie tat mir der Herr leid. Da wollte er sie überraschen und die Kollegen lassen ihn doof da stehen…

[B]Merk dir mein Gesicht [/B]
Ich will ja nicht wissen, wie es im russischen Fernsehen gezeigt wurde, wenn man bei ihr nur den letzten Teil genommen hat, wo sie jemanden “umbringen” wollte. :shock:

[B]Hochkultur bei arte[/B]
Geile Kultur! Sowas würde ich gerne öfters sehen. Kultur-Comedy oder ist das Comedy-Kultur?
Ich musste gerade an Kultur mit Tiefsinn denken (in FKTV Folge 7 von 28.11.07) :mrgreen:

[B]Schmuddel musikalisch [/B]
Danke Holger! Jetzt habe ich wieder einen Ohrwurm.:ugly

Genau, separieren wir die unterschiedlichen sozialen Schichten noch weiter. Es reicht ja nicht, dass das deutsche Schulsystem ohnehin schon das rückständigste in Europa ist, weil es im Kern immer noch dem entspricht was vor über 100 Jahren in Preußen mal state of the art war. Es reicht ja nicht, dass der eingeschlagene Schulzweig nach der vierten Klasse ohnehin schon viel zu stark von dem sozialen Milieu vorgegeben wird, dem wir entstammen. Heute sind natürlich selbst die Gymnasien stadtteilabhängig nicht mehr homogen genug, Könnte ja passieren, dass es in einem wirklich mal ein “Assikind” gibt, dass in keinem prunkvollen Altbau wohnt und drei Mal die Woche Geigenunterricht nimmt.
Und Respekt ja, den wird es bei vollkommener sozialer Abschirmung natürlich mit Sicherheit entwickeln. Den Respekt merkt man ja jetzt schon mit jedem Wort. Steht in 20 Jahren vermutlich mit einem “Seperate but Equal”-Schild vor dem Lepziger Rathaus und fordert eingezäunte Stadtteile für die Elite… oder Metropolis-like das Bauen einer Unterstadt für das Fußvolk. Damit es endlich seinen rechtmäßigen Platz einnehmen kann und nicht mehr durch seine Anwesenheit stört. :roll:

Ich kenne Leipzig jetzt nicht so gut, habe aber doch den Eindruck, dass soziale Unterschiede im Osten noch immer nivellierter sind als im Westen des Landes. Es gibt in Leipzig ja nicht mal nennenswert Migranten. Was da jetzt also ein “Asi-Viertel” sein soll, das gar so furchtbar sein soll, dass man es nicht mal durchqueren mag, erschließt sich mir nicht.

Das Balg ist jetzt bloß in ein anderes Gymnasium geschickt worden. Da fragt man sich schon, was da das Problem sein soll.
In anderen Städten wünschte man sich solche “Probleme”.

Was habe ich gegrinst beim letzten Clip. :mrgreen:

Schon bei der Anmoderation wusste ich, dass gleich dieser irritierende Livestrip-Song kommen wird, den ich unlängst während einer Comedy Central-Werbepause sah. Beim ersten Mal konnte ich es kaum glauben, was da auf der Mattscheibe passierte und war verleitet, es zu filmen, damit ich es ein paar Freunden zeigen kann. Ich habe es dann doch gelassen und bin jetzt froh, dass Holger den Clip für die Ewigkeit festgehalten hat (auch wenn mir das jetzt wohl für einige Stunden im Kopf steckenbleiben wird).