Massengeschmack.TV Shop

Folge 134: Missglückte Impfkampagne - Homophobes bei "Promis unter Palmen" - Farbkorrekturen in der "Tagesschau"

Die Mediatheke Folge 134. Hier kann darüber diskutiert werden!

So langsam kommt das Impfen in die Gänge - aber ansonsten läuft irgendwie alles schief. Eine Kampagne jedenfalls ging - nicht zuletzt dank Günther Jauch - mächtig nach hinten los. Außerdem: Homophobie bei „Promis unter Palmen“, merkwürdige farbliche Veränderungen in der „Tagesschau“ und ein YouTuber, den selbst eine saftige Geldstrafe nicht beeindruckt.

https://www.youtube.com/watch?v=rL_k2EvRyV8

3 Like

„Willi Herren - die Stimme der Vernunft“
Das Level haben wir mittlerweile erreicht.

10 Like

So, was hätten wir denn hier:

Impfkampagnen und Influencer
Jo - isso - ich hätte nichts anzumerken, hinzuzufügen o. ä… außer vielleicht, dass mich die Art der Berichterstattung und de Politik einfach nur so stimmt:
grafik

Es bleibt absurd
s. „Impfkampagnen und Influencer“ - Gleiches in grün

Peinlich unter Palmen
Sorry, aber den Beitrag konnte ich nicht ohne pausieren und ein wenig vorspulen anschauen.

Ich mache jetzt nicht das Fass auf, dass „Homophobie“ ein viel zu verharmlosendes Wort für das ist, was man damit heutzutage ausdrücken will, wenn man bedenkt, dass „Phobie“ = „Angst“ bedeutet - bzw. in direkter Übersetzung: „Flucht; Furcht, Schrecken“. OOPS! Jetzt habe ich es doch gemacht. :ugly:
Was ist sehe ist viel mehr „Intoleranz“ bis „Hass“. Da von Phobien zu sprechen… :roll_eyes:

Der Yottahunter
Streng genommen „unwichtige Person“. So what? :man_shrugging:
Wäre vielleicht ein Beitrag für youtube wert - hier hinter der Paywall alleine dürfte man an der Zielgruppe des Beitrags vorbeischießen. :wink:

Düstere Farben
Moment - sehe ich das richtig, dass die ARD zwischen „Tagesschau“ und „Tagesschau“ differenzieren will? :ugly:
Das erinnert mich irgendwie an die Geschichte, wo ein Mediamarkt mir in einem Servicefall (den er verbockt hat!*) erklären wollte, dass er ja nicht Mediamarkt.de sei und demnach auch an die Reservierungen nicht gebunden sei… 3 x dürft ihr raten, welche Firma ich seit dem nicht mehr mit Einkäufen beglücke und lieber der Konkurrenz und „richtigen Internetshops“ eine Chance gebe. :crazy_face:

*) Fußnote

Letztendlich ging es darum, dass die einen Monitor, der als Ausstellungsgerät genutzt wurde im normalen Lagerbestand zum Verkauf aufgeführt und über das Internet zur Abholung reserviert wurde. Das die Servicekraft meinen Unmut nach ca. 50 km Anfahrt nicht verstand und die Situation auch nicht nutzte mir etwas Gleichwertiges anbieten zu können… nun das kleine 1x1 des Verkaufs beherrschte die nicht.

Manspreading ist kein Problem
…aus der Rubrik: „Wir haben kein richtiges Thema, wollen uns kaum Arbeit machen und drehen halt irgendeinen Scheiß, stehen im Anschluss als Idioten da und wollen es nicht wahr haben.“

Eins, zwei, Freddy kommt vorbei
Bitte nicht vorbeikommen - ich bin nicht zu Hause und verrate nicht wo ich bin.
(An alle Einbrecher: Ich bin zwar nicht zu hause. Dafür aber mein Schmusegrizzly, meine zwei Lieblingsalligatoren und mein ausgehungertes Wolfsrudel! Ihr seid willkommen!)

Anmerkung zu „Promis“ unter Palmen

Wenn ich mir ne FKTV-Folge von vor 10 Jahren anschaue, dann sehe ich keinen großen Unterschied zu heute. Es ist eher schockierend, dass dieses Krawallfernsehen noch immer funktioniert.

Das wirft doch geradezu die Frage auf, ob die Querdenker & Co. zuviel davon konsumiert haben?

Anmerkung zur Tagesschau:

Das Hinzufügen einer weiteren Farbnuance halte ich für legitim, das ermöglicht eine bessere Differenzierung. Aber hier wurde echt eher Volksverdummung betrieben.
Die ganzen Grenzwerte wurden runtergesetzt. War die höchste Kategorie vorher noch über 500, ist sie nun über 200. Kein Wunder, dass die Karte auf einmal so dunkel wird.

Die Sache mit der Tagesschau ist doch eindeutig: mit der Signalfarbe (dunkel)rot wird ein bewusst bedrohlicher Eindruck der gegegwärtigen Situation dargestellt. Ein Bild sagt bekanntlich mehr als 1000 Worte.

Aber auch bei den Worten fällt mir das Missverhältnis zwischen Regierungsbefürwortung und -kritik gerade auf. So kommen aktuell sehr viele Befürworter der Ausgangssperre gerade zu Wort, die die Maßnahme gerne als unvermeidbar oder alternativlos preisen…und gaaaanz am Ende folgt die verschwindende Fußnote, dass die Wirksamkeit der Maßnahme umstritten und diese ggf. nichtmal verfassungskonform ist.

Noch eine Ergänzung zur schlecht gemanagten Impfluencer-Kampagne: Bei Uschi Glas hat man direkt mal viel unfreiwillige Kreativität bei der Auswahl des geimpften Arms bewiesen. Welcher war es denn nochmal? Links? Rechts? Eigentlich egal. Bei Serien und Film wird auf Continuity (Folgelogik) deutlich mehr geachtet.

Welcher Arm isses denn nun bei der Uschi?

1 Like

Bin gerade am gucken… Ich glaube, nach dem „Promis unter Palmen“-Ausschnitt muss ich erstmal kotzen gehen. Was für ne extrem ekelhafte Scheiße. Inhaltlich und auch was die ganze Inszenierung betrifft. Da bekommt man echt Kopfschmerzen von. Man muss bei der ganzen Grütze ja auch bedenken, dass vieles davon sehr wahrscheinlich durch ein Script oder durch Regie-Anweisungen vorgegeben ist. Wäre spannend zu wissen, wieviel von dieser Szene vorher abgesprochen wurde.

Dass solche Sendungen hierzulande immer noch Quotenhits sind… Gruselig. :face_vomiting: :rage: :fearful:

4 Like

Meines Wissens nach wurde Astra-Zeneca zuerst nicht für über 65-jöhrige empfohlen, weil es für die Altersgruppe zu wenig Daten gab aus den bisherigen Studien. Das änderte sich mit der Zeit und ebenso die Neubewertung. Das Problem ist meiner Meinung nach, dass in der Presse zu wenig die grundsätzlichen Aspekte im Sachzusammenhang wiederholt werden, sodass den sachlich richtigen logischen Entscheidungsgang bzw. Entwicklungsgang sieht. Bei so komplexen und vielfältigen Dingen sollte man sich dafür Zeit nehmen.

Nachtrag zu dem zweiten Beitrag zu Corona: Ich finde den Kommentar zu der Beschreibung von der Tagesschau zu einfach. Kann es nicht sein, dass durch das RKI oder die Wissenschaftler oder sonst wie in der Zeit eine Neueinteilung der Gefahrenstufen vorgenommen wurde? Also aus neueren Erkenntnissen heraus? Dann wäre die Änderung der Grafik begründbar. Da komme ich wieder zu meinem ersten Aspekt - sowas muss dann eben auch immer wieder seitens der Medien erwähnt werden, um den Sachzusammenhang zu erkennen.

3 Like

Da ziehen also echt RBB-Redakteurinnen durch Straßenbahnen und fotografieren Männerbeine? :ugly: Redakteurinnen, die offenbar in Biologie nie aufgepasst haben und nicht wissen, wie männliche Geschlechtsteile gebaut sind? Redakteurinnen, deren Qualifikation aus Copy&Paste von Buzzfeed-Videos besteht? Redakteurinnen, die sehr bemüht sind, jedes Quotenfrau-Klischee zu erfüllen?

Was für ne peinliche Nummer. :roll_eyes: Die Rundfunkgebühr wird anscheinend immer mehr zur Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für schwere Bildungsversager. Dafür zahl ich nicht.

5 Like

Hätte nie gedacht, dass ich das mal sage:
Willi Herren hat tatsächlich vorbildlich gehandelt und entschieden Position bezogen.

4 Like

Die Unklarheiten in Teilen der Bevölkerung bzgl. der Empfehlungen der Altersgruppen für AstraZeneca-Vacc resultierten, wie hoffentlich den meisten klar ist, auf Grund der wohl nicht ausreichend einfach dargestellten Begründungen. So funktioniert eben Wissenschaft. Man macht das, was aktuell der Wissensstand ist. Anfangs hatte man nicht genügend Daten von Älteren, nun weiß man, dass bei zumindest Frauen mittleren Altern eine SVT, wenn auch sehr selten, auftreten kann. Auch wenn der Nutzen im Durchschnitt der Bevölkerung deutlich über dem Risiko einer SVT liegt, wurde daher vorsichtshalber auch für „jüngeren“ Männer AstraZeneca-Vacc aus der Empfehlung genommen. Es gibt noch genug Ältere, die mit AstraZeneca geimpft werden können.
Und ja, auch diese aktuelle Empfehlung kann sich wieder ändern. Das ist nicht unlogisch, sondern konsequent. Dem RKI und der EMA würde ich hier keine Schuld zusprechen, dass Unsicherheiten durch die Empfehlungsänderungen offensichtlich auftraten und teils noch bestehen. Die Darstellung durch Medien war in Teilen jedoch gerade in Überschriften und Kurzzusammenfassungen schlecht komprimiert. Wer wichtige Details, gerade bei Begründungen weglässt, ob bewusst oder unbewusst, hat hier meiner Meinung nach eine Teilschuld.
Daher würde ich mich, um eine angepasste Darstellung in künftigen Mediatheken freuen.

4 Like

In dem Ausschnitt mit dem OE24-Typen, hat die Polizei da mit Wasser gespritzt, statt mit Pfefferspray? Der eine Heini ganz vorne bekommt es zweimal ab und ist ziemlich unbeeindruckt. Ja, es gibt Menschen die reagieren da kaum bis gar nicht drauf, aber das juckt dort ja absolut niemanden.

Das ist immer die sehr männliche Sichtweise, denn das ist nicht unbedingt der Grund fürs Manspreading. Liegt wohl eher daran, dass das Becken der Männer anders gebaut ist und es für Männer, die meist größer sind als Frauen, einfach bequemer ist breitbeinig zu sitzen, wenn die Sitzfläche an sich eher tiefer liegt. Oder liegst du auch breitbeinig auf einer Sonnenliege o.ä.?

Doch, das ist der Hauptgrund. Vielleicht kommt es einfach auf die Größe der Eier an. :innocent:

Dein Vergleich zwischen Liegen und Sitzen ist aber wieder so extrem sinnlos und krampfhaft an den Haaren herbei gezerrt, dass jegliche Lust auf eine weitere Diskussion verpufft ist.

Nein, ist er nicht. Also ich hab keine Schmerzen, wenn ich die Beide zusammen mache, aber es ist maximal unbequem an/in den Beinen. Zumal es auch Männer gibt, die ohne Probleme ihre Beine übereinander schlagen können, aber das sind laut deiner Definition dann wohl Eunuchen.

Dieses Impfkampagnen-Debakel hat mir gezeigt, dass man nicht auf Impfprioritäten zugunsten von Promi-Status und Werbung scheißt. Glaubhaftigkeit wurde also gesteigert dadurch.

Man könnte ja meinen, so eine Impfung ist für den Durchschnittsmenschen etwas, was ihn große Überwindung kostet, sodass Leute vllt auch mal spontan davor flüchten würden.

Ich erlaube mir mal, den Wikipediaartikel über Prinz Marcus zu zitieren.

„Neben seiner Ausbildung zum Metzger machte Marcus Eberhardt eine Ausbildung zum Koch. 2006 ließ sich Eberhardt als Sohn von Frédéric von Anhalt und Zsa Zsa Gabor eintragen.“

Zur Erinnerung: Frédéric von Anhalt wurde als Hans-Robert Lichtenberg geboren und hat sich den Namen über Erwachsenenadoption gekauft.

„Prinz von Anhalt ist ein Betreiber mehrerer Clubs und Bordelle, unter anderem auch eines Clubs der internationalen Tabledance-Club-Kette Pure Platinum.“

(wobei mir nicht klar ist, ob diese Information noch aktuell ist)

„Marcus Prinz von Anhalt hat nach eigenen Angaben vier Jahre im Gefängnis verbracht, unter anderem habe das Landgericht Karlsruhe ihn im Sommer 2003 wegen versuchter räuberischer Erpressung, gefährlicher Körperverletzung, Zuhälterei und Menschenhandels zu einer Freiheitsstrafe verurteilt.“

Sein Auftreten wundert mich daher nicht.

4 Like

Wie gesagt, es liegt höchstwahrscheinlich an der Größe der Eier. Ich verstehe, dass du dich davon nicht betroffen fühlst. Am Ende will aber jeder einfach nur bequem sitzen. Auch in öffentlichen Verkehrsmitteln, in denen man meist ziemlich viel Zeit sitzend verbringen muss.

Warum sollte ein Mann über einen längeren Zeitraum seine Beine permanent zusammenkneifen, wenn neben ihm kein Mensch sitzt (wie auf den Reportage-Bildern). Sobald ich sehe, dass sich jemand hinsetzen will, reagiere ich dementsprechend. Ist genauso wie mit dem Rucksack auf dem Sitzplatz: Wenn Platz ist, stellt man den Rucksack halt neben sich hin, weils einfach bequemer ist. Sobald sich jemand hinsetzen will, nimmt man den Rucksack wieder weg. Alles kein Problem in einer zivilisierten Gesellschaft. Die Assis, die sowas nicht tun und sich grundsätzlich rücksichtslos verhalten, wird man sicherlich auch durch peinlich nach Fake riechende RBB-Reportagen nicht umerziehen können.

4 Like

Wer es noch nicht kennt oder vergessen hat:
Holger hatte diesen komischen Möchtegern-Prinzen mal in einer Folge von FKTV-Plus zum Thema. Hilft, um den Kerl sympathisch zu finden…Nicht.

3 Like

Die Textwand mal kurz zusammengefasst: Du hast die Kritik nicht verstanden! Da kann man wohl nix machen. :man_shrugging:

1 Like

Also ich stehe dazu, dass ich 1. sehr gerne Promis unter Palmen gucke, weil da wenigstens wirklich Krawall stattfindet im Gegensatz zu Bachelor und Co., wo einfach gar nichts passiert und 2. könnt ihr mich gerne steinigen aber ich verstehe das Problem bei Marcus Aussagen nicht. Er findet Schwule eklig. Das ist doch sein gutes Recht und seine eigene Meinung. Er sagt, dass schwul sein nicht normal ist, sorry aber >normal< im klassisch biologischen Sinne ist es auch nicht, weil es ein Fehler der Natur ist. Damit will ich Homosexualität gar nicht verurteilen. Niemand kann was dafür wie er ist und soll so leben wie er oder sie es möchte. Aber Homophob wäre es für mich gewesen wenn er die Beseitigung oder das Verbot von Schwulsein gefordert hätte. So war es aber für mich nur der Vortrag einer persönlichen Meinung, wenn auch sehr assi vorgetragen, und der Hinweis, dass es nicht normal ist sondern eine kuriose Entwicklung der Natur.

2 Like

Guten Abend die Nachrichten : Alle Bekloppt geworden

5 Like