Massengeschmack-TV Shop

Folge 13: Tine Wittler


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!


#2

Ich weiss schon warum ich die Dame noch nie mochte. Eigene Stylistin und bloß nicht bewegen beim sprechen. Und sorry, wenn man solch einen Trash gemacht hat, muß man sich auch Fragen dazu gefallen lassen.


#3

Frage: könnte man die Einspieler auf dem Screen im Hintergrund zeigen, man würde dann auch die Reaktion des Gastes sehen. Vielleicht nicht wichtig aber sicher durchaus interessant bzw. amüsant :slight_smile: Ansonsten, schöne Folge, tolle Fragen von Julian. Die “Outtakes” habe ich nicht ganz verstanden, worum es ging… .

      • Aktualisiert - - -

[QUOTE=Janina;498000]Ich weiss schon warum ich die Dame noch nie mochte. Eigene Stylistin und bloß nicht bewegen beim sprechen. Und sorry, wenn man solch einen Trash gemacht hat, muß man sich auch Fragen dazu gefallen lassen.[/QUOTE]

Kritik gut und schön, Fr. Wittler ist eben so, ihre Art, ihr Charakter, muss nicht jedem gefallen :wink:


#4

Ja das mit der Stylistin, die ständig (gefühlte fünf mal!!!?) an ihr rumpfuschen mußte fand ich extrem seltsam. Ist für sie denn MG aus Sicht der Tine so groß, dass sie so perfekt sein muß :shock:

Nun kommt aber das große Aber. Ich hatte vorher nie von ihr sehr viel gehalten und ich kannte sie eben nur aus dem Trash TV.

Aber ich bin beeindruckt von ihr was sie so macht und so viel parallel. Und irgendwie kommt sie auch noch ganz nett rüber. Gut sie ist jetzt keine Kati Witt, aber muß sie auch nicht. Auf ihre eigene Weise wirkt sie sympthatisch.

Am Ende des Interviews hat sie Holger (unbewußt) einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl gegeben. Ja der Jürgen von der Lippe auf YT und die Tine vielleicht mit nem Kulturformat bei MG. Das wäre ja mal echt ein Knaller. Wäre fast so gut, wie wenn die H. Fürst oder Vera Int-Ven bei MG anheuern würden :lol:

Nur fraglich, ob Holger die Stylistin mit bezahlen müßte 8)

Aja: Julian hat mal wieder sehr gut das Interview geführt!


#5

Als ihre Maskenbildnerin ihr beim vorletzten Mal die Haare wegstrich, schien sie das selbst ein bisschen zu nerven. Naja.

Dass die Frau kreativ tätig ist und viel macht, wusste ich tatsächlich nicht. Das Singen könnte sie aber auch sein lassen xD

In der Tat kam das Thema Fernsehen etwas zu kurz, aber doch nicht so kurz wie vorab befürchtet.

Ansonsten war es eine gute Folge - dass sie “nur” gut war lag eher an dem Gast. Frau Wittler war aber auch nicht schlimm, sie hat halt ihre Art, ist so ein bisschen eine Diva, aber ich glaube schon dass sie eigentlich ein netter Mensch ist. Wird Holger sicher bestätigen können :mrgreen:

Wird das rechtlich keine Probleme geben, die Ausschnitte drinzulassen? Vor allem das “wenn dann würde ich das jetzt auch nicht sagen”

      • Aktualisiert - - -

[QUOTE=KevinTH;498003] H. Fürst […] bei MG [/QUOTE]

Also ich würde dafür bezahlen! Allein schon wegen des Unterhaltungsfaktors xD


#6

Wird das rechtlich keine Probleme geben, die Ausschnitte drinzulassen? Vor allem das “wenn dann würde ich das jetzt auch nicht sagen”

Sie bestätigt ja nur hinter den Kulissen noch einmal, dass es KEINEN Fake gab. Daher halte ich das für vertretbar.


#7

Ja, das Sie am Ende genervt war denke ich auch und dennoch: wenn es einem zuviel wird, sollte man das vielleicht vorher anders absprechen.

Aber nun gut, eine Folge, die allein durch Julian wieder sehenswert war Frau Wittler mag sicher nett sein, und das was Sie alles schafft ohne in negativen Stress zu verfallen ist wirklich toll, aber ihre Art im Fernsehen (auch ohne Outtakes) ist einfach nicht meins.


#8

[QUOTE=KevinTH;498003]
Am Ende des Interviews hat sie Holger (unbewußt) einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl gegeben. Ja der Jürgen von der Lippe auf YT und die Tine vielleicht mit nem Kulturformat bei MG. Das wäre ja mal echt ein Knaller. [/QUOTE]

Das dürfte nach Veröffentlichung dieser Folge wohl eher nicht passieren. Eine faszinierende Ausgabe, die schön viel Raum für Spekulationen & Interpretationen bietet. Dann leg ich mal los :slight_smile:

  • das es sich beim Gast um Tine Wittler handelt wird ungewöhnlicherweise nicht bekanntgeben bevor die Folge veröffentlicht ist. Auch auf You Tube findet sich bisher kein Ausschnitt daraus. Beides ist doch sehr ungewöhnlich.

Folgerung: Man ist sich bewusst, das Frau Wittler wohl nicht sehr begeistert davon sein wird, in welcher Form dieses Gespräch nun von MG veröffentlicht wurde, wo man einfach mal die Auftritte der Stylistin sowie die Pausengespräche drin gelassen hat. Damit hat sie sicher nicht gerechnet und könnte eventuell protestieren, wozu man ihr aber zumindest im Vorwege durch die Nichtankündigung wenig Gelegenheit gibt.

Bleibt die Frage warum man sich entschieden hat diese Szenen, die ja durchaus einen gewissen Vorführeffekt haben, mit in die finale Sendung* zu nehmen.

Folgerung: Offenbar war man bei MG ein wenig genervt von den Allüren und Eitelkeiten der Frau Wittler, sowohl was die ständigen Unterbrechungen durch das übertriebene Nach-Styling angeht, als auch ihre erkennbare Unlust über die Sendung zu sprechen, der sie ja letztlich überhaupt ihre Bekanntheit verdankt und vermutlich auch die Tatsache, das sie überhaupt zu solchen Formaten eingeladen wird. Diese kleine Bloßstellung ist also eine Art Retourkutsche. Auch der Text in der Folgenbeschreibung (“will davon aber nicht mehr viel wissen”) deutet in diese Richtung.

Meine Meinung dazu: Finde ich gut!
Wer sich wie eine Diva aufführt, muss auch damit rechnen, das die Zuschauer das dann doch irgendwie mitkriegen. Und Tine Wittler muss doch eigentlich auch klar sein, das sie sonst wohl nirgendwo die Gelegenheit bekommt so ausführlich über ihre Kneipen- und Schauspielaktivitäten zu sprechen, weil sich da im Grunde kaum jemand für interessiert. Da wäre es nur fair gewesen dann zumindest sowas wie 50/50 zu akzeptieren, also jeweils eine halbe Stunde über die TV-Karriere mit Schwerpunkt “Einsatz in vier Wänden” und dann genauso lang über den ganzen unbekannten Rest. Aber nicht nach weniger als 10 Minuten schon zu machen. Ein Interviewgast, der eine Gage einstreicht sollte grundsätzlich nicht bestimmen dürfen worüber geredet wird.

Bleibt die Frage wie denn Julian diese Aktion findet, denn der bemüht sich ja bisher schon immer auch seinen Gästen eine gewisse Wohlfühloase zu bieten inklusive der Gewissheit, das sie eben nicht vorgeführt werden. Das ist hier mit den “Off”-Szenen aber ja schon irgendwie der Fall.

Ich erwarte jetzt nicht, das sich Holger oder Julian nun detailliert zu den Einzelheiten äußern, stelle aber einfach mal die Frage, zu viel Prozent ich denn mit meiner Analyse richtig liege?* :wink:


#9

Vielleicht schwitzt sie einfach viel. Ist ja auch egal, wenn es abgesprochen war dass die Stylistin zwischendurch unterbrechen darf, ist es doch okay. Wenn nicht hätten die Leute von MG vielleicht nach dem ersten mal sagen müssen, dass das so in einer Live-On-Tape-Aufnahme nicht vorgesehen ist.

Ich finde es allerdings so als Aushängeschild für potentielle Gäste in MG - speziell Sprechplanet - problematisch. Wenn ich die Szene sehen würde, würde ich mir sicher zweimal überlegen ob ich zu MG komme, um ein Interview aufzunehmen.


#10

Ich bin mir noch unschlüssig, wie ich die Sendung finden soll. Einerseits hatte ich gehofft, mehr über die Sendung zu erfahren, für die sie schließlich heute noch bekannt ist. Andererseits wäre da auch mit mehr Nachdruck nicht wirklich mehr von ihrer Seite aus gekommen und es hatte ja durchaus einen entlarvenden Unterhaltungsfaktor. Ich fühlte mich an Loriots Sketch mit dem Maskenbildner erinnert:


#11

Mein lieber Scholli … Noch mal ‘ne ordentliche Schüppe ‘draufgelegt’ seit “Einsatz in vier Wänden”, gell, Frau Wittler? :wink: Machen Sie sich nix draus, das kann jedem passieren. Hab’ auch schon wieder 'nen Sixpack Almased bestellt. :slight_smile:
[Ogottogott - Schleichwerbung …?]


#12

Na die Folge hat es in sich :smiley:

Ich verstehe auch nicht wirklich, was die Frau dort zu suchen hatte. Sie machte eine (sagen wir mal ehrlich) bescheidene Sendung, wo die Wohnung nachher öfters schlimmer aussah, als davor. Nun gut, über TRash kann man ja trotzdem reden, das wollte die dann aber wohl nur 10 Minuten lang.

Glaubt sie wirklich, dass dann 45 Minuten lang irgendeine Kneipe für genug Gesprächsstoff sorgt? DAs war eine reine Werbeveranstaltung. Für das dieses Format einfach zu schade ist.

Und dann die Stylisting… Meine Güte. Wenn Stylingpausen abgesprochen waren, ist ja gut, aber einfach so unverschämt mitten im Satz einfach rumfummeln, ist doch dem Interviewer gegenüber respektlos.

An sich war die Frau aber ganz angenehm, umso merkwürdiger, dass sie all das hier so veranlasst hat


#13

Wenn der Blick alles aussagt…


Was soll das? Sowas von Starallüren, Möchtegern-Diva. Au-Weia.
Das Gepinsel hat eh nix gebracht. Die sah aus wie vorher.
Dann möchte ich nicht beim Dreh von “Einmarsch in vier Wänden” dabei gewesen sein, wenn Beauty-Assi ständig alles ansprühen und visagenmäßig nachbessern muss nach jedem Take.
Aber schön das sie zugibt nur zum Dekoartikel-Drehen und Kissenknickmachen am Set war.


#14

Hmm, ich war nicht so begeistert, dass sie der Gast ist. Ich hab es trotzdem geschaut, weil ich ganz den Anfang von “Einsatz in 4 Wänden” auch geschaut habe.
Ich schäme mich so sehr in Ostwesftfalen-Lippe großgeworden zu sein, seit sie gesagt hat, dass sie da wech kommt.

Sie ist bestimmt nett und Kneipe ist bestimmt auch schön. Alles nicht so mein Geschmack, weil ich das als zu aufgesetzt empfinde. Ich find auch nicht, dass man im Feierabend immer einen trinken muss. Gibt bessere Hobbies als in einer Kneipe zu sitzen. Der Gesang ist auch nichts für mich.

Ich war richtig erschrocken als da jemand ins Bild gerannt kam. Das war ja wirklich mitten im Gespräch, ohne Vorwarnung. Ich bin auch fest der Meinung die Haare und das Make-Up hätten das komplette Gespräch ausgehalten, ohne dass ja jemand nachpudert und die Strähnen zurecht zupft. So kann man doch kein Gespräch führen, oder wie war das für Julian? Haben seine anderen Gäste auch solche plötzlichen Pausen gehabt?
Ich find es gut, dass die Pausen auch drin gelassen wurden. Das war echt unvorteilhaft, also sie meinte, dass sie das ganz sicher nicht sagen würde, falls in der Sendung gefaked wurde.

[post=498026]@Unterwegs mit Odysseus[/post] Ist doch nicht dein Bier, ob sie ne Schüppe draufgelegt hat oder nicht. Sie wird sich hier wohl kaum anmelden, um mir dir drüber zu diskutieren.


#15

[QUOTE=Stachelbeere;498035] Sie wird sich hier wohl kaum anmelden, um mir dir drüber zu diskutieren.[/QUOTE]

oh, da wäre ich mir nicht so sicher. Sie ist sehr auf ihre Aussendarstellung bedacht - und ich meine nicht das perfekte Makeup, ständig nachrestauriert durch eigenes Personal.
Sie hat anwaltlich einen Artikel in der Satire-Wikipedia “Stupidedia” entfernen lassen. http://www.stupidedia.org/stupi/Tine_Wittler
Heino übrigens auch.

Man hat sich mit dem Artikel http://www.stupidedia.org/stupi/Tine_Hitler revanchiert. Aber anderes Thema.

Ich denke, die Schminkszenen hätten als FK_TV_Plus bessere Verwendung gehabt, oder bei FK-TV in “Kurz kommentiert”. Mögliche neue Gäste könnten abgeschreckt sein, weil sie befürchten müssen, vorgeführt zu werden…


#16

Der Artikel zu Tine Hitler ist noch online.

Edit: Die Folge erinnert mich irgendwie daran (Nichts für Nils)


#17

Kommentare zum Gewicht sind hier völlig unnötig, spielt doch überhaupt keine Rolle, was sie wiegt.


#18

[QUOTE=Baru;498066]Kommentare zum Gewicht sind hier völlig unnötig, spielt doch überhaupt keine Rolle, was sie wiegt.[/QUOTE]

Stimmt. Es war auch schon überflüssig wie sie zu Beginn des Gespräches damit kokettiert.


#19

Nö, da nicht, da antwortet sie direkt auf eine Frage, ob sie überall erkannt wird.


#20

Sie erwähnte 10 Teenagermädchen, die in ihrer Bar den Poisel anhimmelten. Wie sieht es bei ihr eigentlich mit dem Jugendschutz aus? :stuck_out_tongue: