Massengeschmack-TV Shop

Folge 129: Wunschfilme November


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!


#2

Ja wo gibts denn sowas?


#3

Hab selten so gelacht, wie ich den Trailer zu 00 Schneider gesehen hab und daran denken musste, dass ihr euch komplett anschauen musstet.


#4

Was seid ihr denn für Spaßbremsen (ausgenommen Lars)? :grin: Ich finde Asterix Erobert Rom auch heute noch extrem lustig, unterhaltsam und stellenweise brillant. Die meisten anderen Asterix-Filme kann man vergessen, das stimmt, aber der ist eine Perle. :slight_smile:


#5

Sehe das so wie Faygris, Holger und Mario.

Asterix erobert Rom ist nicht nur Kult, der funktioniert auch heute noch und ist definitiv der Beste von allen und dies mit weitem Abstand. Ich weiß garnicht mehr wie oft ich den als Kind aus der Videothek ausgeliehen hab, bestimmt mehr als 10 mal. :smiley:

Was die Nasenfilme angeht stimme ich Holger zu, das ist (zumindest zum Teil, siehe weiter unten) einfach eine Zeitgeistgeschichte. Ich fand damals als Kind “Die Einsteiger” überaus genial und stimme dahingehend Mario zu das es der beste der Nasenfilme ist.

In dem Zusammenhang (des Zeitgeistes) würde mich interessieren inwiefern das tatsächlich bzw. wie sehr zutrifft (um das Phänomen zu erklären), denn wenn ich z.B. an die Spencer&Hill Filme denke, die funktionieren heute (zumindest für mich) immernoch sehr gut obwohl sie (zum Teil) aus der selben Epoche stammen und auch mit flapsigen Sprüchen und relativ simplen Gags zugepflastert sind. Vier Fäuste gegen Rio ist da der herausragendste wie ich finde. Ist es also tatsächlich so das es schlicht eine Zeitgeistsache ist, oder unterscheidet (abgesehen von den offensichtlichen Prügelszenen) die Nasenfilme von den Spencer&Hill Filmen etwas “elementares”, was dazu führt das die S&H auch heute noch funktionieren? Wie seht ihr das?


#6

Zeichenstil hin oder her… Asterix erobert Rom ist ein zeitloser Klassiker, den man sich auch heute noch ansehen kann. Neben Otto – der Film wohl der von mir am Häufigsten gesehene Film. Beide Filme habe ich als Kind so oft gesehen, bis die VHS-Kassetten an Materialermüdung gestorben sind.

Die Nasenfilme. Oje. Ich fand diesen Piratensender-Film als Kind toll, alle anderen bereits damals grausig. Aber man sollte nicht unterschätzen, wieviele Leute diese Filme feiern (und verklären). Es gibt einen Supernasen-Fanclub. Vor einigen Jahren hatte ich zufällig mal einen YouTube-Clip gesehen, wo die Fanclub-Mitglieder die original Drehorte abgefahren sind. Ich dachte, das alles wäre mit einer Portion Ironie gemeint und habe einen entsprechenden Kommentar geschrieben. Damit habe ich das Tor zur Hölle aufgestoßen. Ich habe bereits bei YouTube Holocaust-Leugner angegriffen, Chemtrails-Gläubige, Ufologen, Böhse-Onkelz-Fans… aber nirgendwo schlug mir so viel Hass entgegen wie dort. Ziemlich kranke Filme, ziemlich kranke und humorlose Fans. Unterboten wird der Supernasen-Film für mich nur noch durch Sunshine Reggae auf Ibiza.

00 Schneider… Ja mei. Helge hat für mich einen Sonderstatus. Ich ziehe mir ALLES von ihm rein und werde nie etwas Negatives über ihn sagen. Auch dieser Film ist klasse.


#7

Schön, dass mein Vorschlag Hot Fuzz von der Community gewählt wurde und bei euch so gut ankam. Einfach ein geiler Film.
Auch gut fand ich, dass ihr euch für Nicht Auflegen! als 5. Film entschieden habt. Sehr kurzweiliger und spannender Thriller.
Schöne Folge


#8

Hier das von Christian erwähnte Intro von Asterix und Kleopatra… auch ein Liebling von mir :slight_smile:


#9

Die Supernasen hab ich als Kind nicht geschaut. Ich bin 35. Letzens aber bei Youtube mal drüber gestolpert und mal gegeben. Fand den ziemlich lahm mit unlustigen Albernheiten.

Ich bin aber Fan von Piratensender Powerplay. Als Kind geliebt. Heute durchaus auch noch guckbar. Hab davon auch die DVD. Vor allem ist da der Soundtrack klasse wie ich finde. Der Schluss von dem Film fällt heute aber auch wieder ab weil sie da wieder sich als Frauen Verkleiden. Dieser Humor funktioniert bei mir heute nicht mehr.


#10

Bei dem Asterix-Film hätte es mich echt mal interessiert, was Volker dazu gesagt hätte. Ich kann mich noch gut an die Comictalk-Folge erinnern, in der er mit Hella von Sinnen über die schlechten filmischen Umsetzungen der Comics spricht. Hier bei Asterix erobert Rom ist es ja wie Holger gesagt hat so, dass es keine direkte Comicvorlage zu dem Film gab

Ansonsten: Schön, dass mein Vorschlag “Nicht auflegen” doch noch gewählt wurde. Hätte ich nach der Abstimmung nicht für möglich gehalten, weil er als Thriller ja völlig aus der Reihe tanzt :smile:


#11

Also soooo schlimm war die Auswahl doch gar nicht!
“Asterix erobert Rom” ist auch immer mein liebster Film aus der Reihe gewesen. Vor allem als Kind fand ich ihn sehr lustig, musste auch heute noch lächeln, als der Ausschnitt mit dem Passierschein lief. Aber da muss ich schon Christian zustimmen, heute muss ich mir die Filme nicht mehr ansehen. Heute sieht man sich die ja ganz anders an. Vor allem der schlechte Zeichenstil fiel mir direkt ins Auge. Aber in Europa wurden noch nie große (und vor allem: gut gemachte) Trickfilme produziert. Das können/konnten andere Länder (USA, Japan) besser.

Tja, die Supernasen. Ich muss gestehen: ich mag die Filme ja auch ganz gerne. Natürlich sind die schlecht! Das kann man ja gar nicht abstreiten. Dennoch sind sie schöne “Zeitkapseln” aus den 80ern. Flacher Humor, schlechte aber sympathische Hauptdarsteller und als Hauptzugabe: die 80er Jahre in Deutschland! Als Kind der 80er gefällt mir sowas. Ich kann aber sehr gut nachvollziehen, wenn man die Filme furchtbar findet.
“Die Einsteiger” finde ich allerdings mit weitem Abstand am schlechtesten! In keinem anderen Film haben die beiden so hölzern gespielt!

Anstatt “Die Supernasen” wäre mein Vorschlag mit “Ein Rabbi im Wilden Westen” besser gewesen! Aber ich befürchte den kriege ich nicht mehr durchgedrückt. Ich gebe hiermit auf! :sweat_smile:

“Hot Fuzz” natürlich großartig und “Nicht auflegen” habe ich mir besher nicht angeschaut, weil ich den frühen Collin Farrel nervig finde. Aber jetzt gebe ich ihm wohl doch noch eine Chance.

Einen Schneider-Film habe ich bisher noch nicht gesehen. 5-10 Minuten finde ich den Mann sehr lustig, aber das reicht dann aber auch!


#12

Bei Asterix erobert Rom hätten 2 Dinge erwähnt werden müssen:
1.Dass sich dieser Film an die 12 Aufgaben des Herakles anlehnen.
2.Dass Cäsar als Römer, als er eben diese Aufgaben zitiert, fälschlicherweise den Griechischen Namen Herakles nennt-und nicht den Lateinischen Hercules


#13

Mit Supernasen kann ich auch nix anfangen, aber Asterix ist toll bin damit gross geworden.Die Realfilme sind auch ned so meins bis auf den 2. der zu seiner Zeit als er rauskam zwar ziemlicher Klamauk war ,aber damlas im Kino funktoniert hat.

meine Favoriten sind auch erobert Rom und Cleopatra.Kultig für mich dies dieses Lied


#14

Es hat mich ehrlich überrascht, dass Holger mit Schneiders Filmen nichts anfangen kann. Habe mir vor Jahren alle auf einmal gekauft und die filmische Enttäuschung meines Lebens erlebt. Die relativ schlechte Bewertung des Asterix-Films nehme ich euch übel, bei “Hot Fuzz” und den “Supernasen” lagt ihr vollkommen richtig, wobei ich trotzdem den merkwürdig starken Wunsch verspüre, Christian Jürs alle Nasenfilme am Stück aufzubürden.


#15

Das verstößt gegen die Genfer Konvention.
:sweat_smile::sweat_smile::sweat_smile:
Ich habe damals Die Einsteiger und Zärtliche Chaoten 2 im Kino angesehen. Letzterer war sogar fast sowas wie ein Film😅
Und schlecht kam Asterix bei Lars und mir doch gar nicht weg.


#16

Ach komm… Praxis Dr. Hasenbein ist doch ein wahres Meisterwerk! :heart: :smile:
Der Rest okay, da kann ich deine Meinung verstehen aber über Hasenbein kommt KEINE deutsche Komödie! :heart: :smile:


#17

Danke für den Ohrwurm… :confounded::sweat_smile:


#18

Tut mir leid, ich kann auch damit nichts anfangen. Normalerweise mag ich Unsinn. Je mehr, desto besser. Aber Schneiders Unsinn riecht nach Staub und Mottenkugeln, freundlich ausgedrückt. Nach leblosem Kunsthandwerk. Vielleicht liegt es auch nur daran, dass ich Free Jazz nicht verstehe. Keine Ahnung,


#19

Ich hatte schon als Kind keinen Bock auf Asterix. Weder auf die Comics noch auf die Filme. Ich habe dann später noch mal versucht, mich einzulesen, da die Comics ja angeblich so viele literarische, künstlerische und historische Anspielungen besitzen, aber diese Art von offensichtlichem Banalhumor, der die Pointen mit dem Holzhammer einbläut, ist nicht meine Sache. Und die Filme scheinen in dieser Beziehung ja noch einen drauf zu setzen. Ich habe allerdings generell Schwierigkeiten mit dem Cartoonstil. Wenn Comics oder Trickfilm, dann für mich bitte realistisch.

Die Nasen-Filme fand ich als Kind dagegen fantastisch. Die gehörten zu den Highlights im Fernsehen (wir hatten ja nur drei Programme). Holger hat da schon Recht, diese ganzen deutschen Komödien der 80er Jahre waren ein zeitgenössisches Phänomen. Ich glaube, diese Filme waren schon zehn Jahre später hoffnungslos veraltet und aus heutiger Sicht ist der damalige Appeal der Filme kaum noch nachzuvollziehen.

Helge Schneider finde ich generell ziemlich gut, aber auch anstrengend. Gerade seine Spielfilme haben großartige Improvisationsmomente, aber auch extreme Längen. Ich habe mir dieses Jahr noch mal Texas - Doc Snyder hält die Welt in Atem, 00 Schneider - Jagd auf Nihil Baxter und Praxis Dr. Hasenbein angesehen, nachdem ich diese Filme nur einmal damals bei Veröffentlichung gesehen hatte. Ich habe keinen der Film ohne Pause durchschauen können. Das sind schon zähe Veranstaltungen.

Texas hat eine der besten Szenen.
Doc Snyder und sein Assistent (Körschgen) gehen ins Haus, das nur eine Fassade in Elspe ist.
Doc Snyder: “Hier kann man doch keinen Kuchen essen, wie soll man denn hier Kuchen essen?”
Körschgen: “In der Fantasie geht alles!”.
Ein Klassiker. Für die Ewigkeit.

Praxis Dr. Hasenbein ist für mich aber der insgesamt “bessere” Film. Alleine der Ort, Karges Loch, mit dem aufgemalten Tunnel.

hasenbein1
.
Als ich den Film noch mal gesehen habe, ist mir übrigens eine altbekannte Telefonabzockerin aufgefallen. Erkennt ihr sie?

hasenbein2


#20

Nun habt ihr es geschafft. :smile:
Bin dann mal 1 1/2 Stunden weg. :heart: