Massengeschmack.TV Shop

Folge 128: Rundfunkbeitrags-Gegner in Haft - Schamlosigkeiten am Samstagabend - Absurder Verschwörungs-Arzt

Die Mediatheke Folge 128. Hier kann darüber diskutiert werden!

Ein überzeugter Gegner der Rundfunkbeitrags muss für seine Zahlungsverweigerung nun büßen: Er sitzt seit 25. Februar in Haft, offenbar gesundheitlich sehr angeschlagen. Außerdem: Extreme Momente in Familienshows sorgen für Diskussionen, und ein durchgeknallter Arzt, der gegen Corona-Maßnahmen wettert, treibt sein Unwesen auf YouTube.

1 Like

Beim Uli Klose frage ich mich ja schon lange, ob der mal einen Schlaganfall hatte? In seinen Schalten steht er immer in der gleichen gebeugten Haltung, ohne Bewegung, nur minimal. Ganz komisch

1 Like

So so, der Verweigerer hat keine Empfangsgeräte, aber E-Mail schreiben kann er? Mal schauen wir lange er braucht um die EV abzugeben. 6 Monate können recht lang werden. Ist halt so, wenn Schuldner nichts unternehmen um ihre Schulden zu begleichen. Da hält sich mein Mittleid genau bei null.
Und den festgesetzen Kostenbeitrag trägt sehr wohl der Schuldner, der WDR geht in Vorlage.
Die Kosten der Haft ergeben sich aus § 50 StVollzG i. V. m. Nr. 9010 KV GKG. Maßgebend ist die Höhe des Haftkostenbeitrags, der nach Landesrecht von einem Gefangenen zu erheben ist. Der Gläubiger ist vorschusspflichtig (§ 4 GvKostG).

Quelle: Gottwald/Mock, Zwangsvollstreckung, ZPO § 802g Erzwingun ... / 6 Kosten – Gebühren | Deutsches Anwalt Office Premium | Recht | Haufe

Der reitet sich aus Trotz immer weiter in die Scheiße.

4 Like

Bei Uli Klose habe ich auch den Eindruck, das er langsam zu alt oder zu überfordert ist, als Reporter. Bestes Beispiel war ja damals, wo der Pontifix Johannes Paul II im sterben lag (da brachte Sat.1 oder ProSieben den Film „Stirb langsam“) und er bei einer Schalte auch nicht mehr wusste, wo er war… → Kalkofes Mattscheibe Vol. 3 (DVD Trailer) - YouTube

Damit er nicht allzu überfordert ist, muss er als zum Frisör. ^^)


Manchmal schreien die Medienanstalten und Co, wenn irgendwo was harmloses wie Schleichwerbung passierte. Aber wo waren die bei den 2 Beispielen? Haben die da gepennt?
Das ist der Grund warum ich am Samstag kaum oder nie die Privaten angucke (abgesehen von „Schlag den Star“) und lieber auf ARD/ZDF-Shows schalte, Die mögen zwar manchmal eintönig sein, aber ungefährlich für Kinder.

„ich komme von ganz unten und habe mir alles hart erarbeitet… Äh, so wie mein Vater schon mit dieser Praxis hier.“ :joy:

8 Like

Dr. Ulrich Krämer klingt von der Stimme her wie die Aggro Version von Arno Dübel. Ganz großes Tennis.

Danke für die schöne Sendung, ich sehe das als euer Flaggschiff.

Wenn man öffentliche Abgaben auf Gedeih und Verderb nicht bezahlt, kommt man halt in letzter Konsequenz auch in Haft. Was soll jetzt das Rumgeheule? Wenn ich meine Einkommensteuer nicht bezahle, passiert mir das gleiche.
Und dann kann der arme Mann in der Haft vor lauter Schreck nichts mehr essen? Ach Gottchen!

3 Like

Für mich eine einzige Jammer-Episode:

  • Erst ein Beitrag über die nichtssagenden Beiträge zum `Tag der Friseure´. :sob:
  • Dann ein Beitrag über das Gejammer über das Trash-TV, kombiniert mit einen Kannibalismus-Beitrag (wohlgemerkt, ohne daß das Wort Kannibalismus nur einmal verwendet wurde). :sob:
  • Danach ein merkwürdiger Mann (weil wohl so dermaßen naiv), der als Rundfunksbeitragszahl-Verweigerer inhaftiert wurde und nun sein Martyrium erlebt. :sob:
  • Und zum Abschluß noch mal ein (ebenfalls merkwürdiger) `Clown der Corona-Leugner´, über den man eigentlich schmunzeln müßte, wenn es ihn bedauerlicher weise nicht wirklich geben würde. :sob:

Es gab viele Episoden, die besser waren.

Das sieht mir eher stark nach Parkinson aus

So wie ich das verstehe ist das ja noch nicht mal der konkrete Haftgrund. Er sitzt nicht weil er nicht zahlt, sondern er sitzt, weil er die Vermögensauskunft verweigert. Ist es nicht so, dass er frei käme wenn er sich dazu bereit erklärt die VA abzugeben?

1 Like

Jo, nennt man Beugehaft

Haft, besonders zur Erzwingung einer verweigerten Eidesleistung oder Zeugenaussage

Was sollte es auch anderes sein, ohne Straftatbestand keine Strafhaft

Ja, denn das eine hatte ja wohl das andere zur Folge. Hätte er die 600 Gulden bezahlt (wovon ein großer Teil inzwischen Mahn- und Vollstreckungskosten sein dürften, die zu vermeiden gewesen wären), hätte er sich das ganze Drama erspart.
Kein Mitleid, wenn man so dumm agiert! Die Nichtzahlung von Abgaben hatte noch NIE die Auflösung einer Verpflichtung zur Zahlung dieser Abgaben zur Folge.

Bei Holger ist das was anderes. Da geht es ja eher ums Prinzip! :wink:

Tja, der Punkt ist halt, dass der Rundfunkbeitrag auch bei internetfähigen Endgeräten fällig wird.
Oder anders: „Hattu Computer/Smartphone/Tablet - muttu zahlen!“
Die gelten alle als „Rundfunkempfangsgeräte“.
In sofern ist „Isch 'abe gar kein Radio und Fernse’er“ recht dünnes Eis in der Argumentation.

2 Like
  • zu wenige und banale Themen
  • zu viel gezeigtes Material und zu wenig eigene Arbeit

mich hat die heutige Mediatheke leider enttäuscht:/

Der Wahnsinnige kommt aus Rödermark /Frankfurt , dieser Dialekt erinnerte mich an Aschaffenburger Mundart , da musste ich mal genauer nachsehen , wohin ich niemals gehen werde.

1 Like

ich kanns nicht mehr überhören , wie Urban priol , der einen Wut Bürger spielt. Dieser Dialekt!

Also diese Beiträge mit den Rundfunkbeitragsverweigerern gehen mir so langsam auf den Keks. Ich kann dieses Gejammer einfach nicht mehr hören. Ich verstehe nicht wo da die Aufregung ist das wenn jemand seine Abgaben die er per Gesetz verpflichtet ist zu zahlen nicht bezahlt dann in den Knast kommt. Wo ist das Problem? Wenn ich meine KFZ-Steuer nicht bezahle oder wenn ich meine Steuern für das Haus nicht bezahle oder was auch immer oder sonst irgendwelche Abgaben und mich immer weiter sträube und weigere und verweigere dann kommt eben irgendwann der Gerichtsvollzieher und ich muss eine Vermögensauskunft abgeben. Und wenn ich das nicht mache dann komme ich eben ins Gefängnis. Was ist daran bitte so spannend und so aufregend und so zur zum daran aufregen? Ich verstehe es einfach nicht. Wo ist da ein unterschied zwischen Rundfunkbeitrag und irgendwelchen anderen Steuern? Da wird dann immer mit irgendwelchen Spitzfindigkeiten argumentiert. Als ich im Interview mit diesem Futzi dann auch noch das Wort Grundgesetz gehört habe wäre ich am liebsten fast ausgerastet. Es gibt nun mal in Deutschland Regeln und Gesetze an die man sich zu halten hat. Ich zahle meinen Rundfunkbeitrag auch nicht gerne, und nutze auch keine öffentlich-rechtlichen Medien. Zahlen muss ich es eben trotzdem weil es im Gesetz steht. Punkt aus Ende!

Ansonsten mal wieder eine gute Sendung! So einen Anti Corona Doktor haben wir in meinem Heimatort wo ich herkomme auch. Der stellt sich auch in Berlin mit den Coronaleugnen auf eine Demo-Bühne und brüllt durch die Gegend. Trotzdem ist er im Ort immer noch ziemlich angesehen und das halbe Dorf geht zu ihm. „Corona-Sozialismus“ - au weia :weary:.

17 Like

Nicht dass ich wirklich an eine Böhmermann Verschwörung glaube …
Aber ich finde, der „nervöse Arzt“ hat irgendwie Ähnlichkeit mit Claus Theo „Matula“ Gärtner. :smiley:

In einer Demokratie ist auch Kritik an Gesetzen erlaubt.

Abgesehen davon geht es auch darum, dass der WDR offiziell behauptet, Erzwingungshaft wegen Gebührenverweigerung sei unverhältnismäßig, aber de facto genau das eben doch passiert. Die ÖR-Medien wehren sich gegen den Begriff Zwangsgebühren, obwohl genau das die Sachlage mit allen Konsequenzen ist. Zudem ist die Frage, ob es (wie im Beitrag von dem Gesprächspartner beanstandet) rechtens ist, dass der Gebührenverweigerer - wie hier dargestellt - in einer Haftanstalt zusammen mit Strafgefangenen landet. Das kann ich mangels juristischer Kenntnisse aber nicht beantworten.