Massengeschmack-TV Shop

Folge 122: Faszination Super 8


#62

Na hoffentlich hast du recht. Ich hätte noch weitere 30 Minuten vertragen.


#63

Es macht einen Unterschied ob man in einer normalen Folge damit gelangweilt wird oder ob man sich bewusst hinsetzt und sich die Dinger der Schatzkammer anguckt. Die Erwartungshaltung ist jeweils eine ganz andere.


#64

Die Folge ging 40min, war also wohl die kürzeste PTV-Folge bisher. Oder gabs mal eine kürzere? Naja, dass man das Special als Zweiteiler released find ich btw. auch nicht schlimm, da Teil 1 auf mich rund wirkte und nicht wie mitten drin abgebrochen.

Allerdings hat Volker vor dem Special gesagt, dass er gerne einen Super8-Film komplett zeigen würde. Dachte mir dann. dass das aus rechtlichen Gründen bestimmt nicht ging. Umso verwunderter war ich, dass das Dschungelbuch dann in der Schatzkiste gelandet ist.

Ob das jemand als zu lang/langatmig kritisiert hätte, ist auch reine Spekulation, zumal das vor Release der Folge eindeutig in Aussicht gestellt wurde.

Aber schon gut, dass war auch eher als Scherz gedacht, weil das auch wieder so eine endlose DIskussion werden würde und man da nie auf Nenner kommt. Deswegen will ich das jetzt auch wirklich nicht weiter auswalzen.


#65

Schönes Thema, interessant aufbereitet. - Super-8 besteht aber nicht nur aus den Filmrollen. Insofern hätten mich auch einige Infos zu Projektor und Leinwand etc. interessiert. Wie sieht es da auf dem Markt aus? Ist das alles überhaupt noch erhältlich? usw … Geht Ihr darauf eventuell im zweiten Teil näher ein?


#66

Das Special hat mir sehr gefallen, obgleich ich die Faszination für Super 8 nur begrenzt nachvollziehen kann. Mit Nostalgie-Brille ist das sicherlich noch anders und verständlich.

Ich selbst bin großer Filmfreak und verfüge über ein umfangreiches Archiv an Medien (u. a. über 2000 Blu-rays, etc.) und genieße den Umstand, dass es heute problemlos möglich ist, unzählige Filme in brillanter Qualität im eigenen Heimkino genießen zu können. Ich bin seinerzeit mit VHS aufgewachsen und bin heute dankbar, dass falsche BIldformate, zahlreiche gekürzte Fassungen, fehlender O-Ton (obgleich ich immer noch großer Synchro-Fan bin!) und viele weitere Makel weitgehend der Vergangenheit angehören. Zudem ist mittels Internet, der damit einhergehenden schnellen Vernetzung von Filmfans und dank moderner technischer Möglichkeiten ein ganz neues Bewusstsein in Bezug auf Qualität und Filmgenuss erzeugt worden.
Auch wenn jüngste Generationen möglicherweise nur noch begrenzt die Faszination eines Filmes wahrnehmen werden und eher dem “Fast-Food-Watching” erliegen bzw. das immense Überangebot und die dauerhafte Erreichbarkeit dessen das Sehverhalten eben auch gänzlich anders prägen als die Knappheit, mit der meine Generation und die zuvor aufgewachsen sind. Mit Knappheit meine ich im Wesentlichen, dass es bis zum Start des DVD-Zeitalters nicht selbstverständlich war, derart problemlos wie heute in aller Schnelle an Filme heranzukommen; da musste man durchaus mal auf eine TV-Ausstrahlung warten oder ins Ausland schielen.

Insofern kann ich gut nachvollziehen, dass seinerzeit Super 8 durchaus ein Knaller war; endlich Heimkino! Aber heute kommt es doch einer filmischen Vergewaltigung gleich, wenn das Dschungelbuch auf 10 Minuten runtergekürzt wird. Ich meine, hinter den einzelnen Arbeitsschritten bei einem Spielfilm stecken doch zahlreiche Denkprozesse und geziel erreichte Ergebnisse (u. a. eben auch im Schnitt) im Hinblick auf ein rundes Gesamtbild. Super 8 scheint diese in der Regel nur stark begrenzt transportieren zu können.

Ich könnte meine Ablehnung und Verwunderung jetzt noch weiter ausführen, ich denke aber, dass vollkommen klar ist, woher diese stammt. Insofern wünsche ich allen Sammlern von Super 8 viel Freude damit, aber für mich ist es ein Kuriosum. Insbesondere wenn ich sehe, aus welcher Generation euer Interviewpartner stammt.

Edit: Ach und ich muss endlich mal ausdrücklich loben und DANKE sagen, dass Pantoffelkino wieder am Freitag veröffentlicht wird. Gefällt mir sehr!


#67

Wie Lallbuster, dieser Jungspunt, mit seiner großen Sammlung angibt. Bin auch noch mit VHS groß geworden. Hab letztens sogar nen riesigen blauen Sack voll Kasetten weggeschmissen. Da waren Titel dabei, wo ich damals “günstige” 50DM für gezahlt habe :frowning:


#68

Ach, da schaut man nach dem Sonntag hier rein, sieht erfreut 60 neue Beiträge und dann tragen in zwei Drittel davon nur einige weiter ihre persönlichen Animositäten aus - so sad :sleepy:

Aber freut mich natürlich, dass das Thema und die Folge an sich auf Interesse stoßen, war mir da vorher nicht so sicher…

Mich persönlich reizen übrigens die Komplettfassungen bisher überhaupt nicht, ich hab die meisten Filme ja eh in guter Qualität auf DVD oder BluRay. Neben dem persönlichen Nostalgiefaktor interessiert mich tatsächlich wie man damals da ran gegangen ist und den Schnitt vorgnommen hast. Und oft bin ich schon beeindruct, wie gut das gelungen ist und das man bei 35 - 50 Minuten langen Fassungen wirklich das Gefühl hat den ganzen Film gesehen zu haben (bei den Einteilern mit 10-20 min. ist das natürlich nicht so). Als Beispiel seien mal die Super 8-Fassungen von “Bonnie und Clyde”, “Brubaker” oder auch “Sie nannten ihn Mücke” genannt, bei denen ich hinterher tatsächlich überlegen musste was denn jetzt eigentlich gefehlt hat, obwohl ich die “Originale” ganz gut kenne.

Zu den Anmerkungen/Fragen:

  • es war von vornherein nie geplant die “wir schauen und reagieren auf einen Film”-Segmente komplett in der Folge zu veröffentlichen, da hätte ich viel zu viel Angst das wir das Publikum verlieren. Sowas ist dann wirklich genau das Richtige für die “wer es unbedingt komplett sehen will”-Kiste, ähem “Schatzkammer”. :slightly_smiling_face:

  • das Thema pornografische Filme wird im zweiten Teil aufgegriffen werden. Ebenso die Entwicklung der Hardware/Projektoren.

Der Aufwand für diese Doppelfolge war übrigens nicht gering, wir sind dafür rund 1.000 km durchs Land gefahren.


#69

Das wäre der richtige Moment für eine FSK18-Schatzkammer. :smile:

Nur so als kleinen Hinweis von Premium-Kunde zu Dienstleister (ICH BIN PREMIUM, BEACHTET MICH!1!!1einsEfl!!)


#70

Beim Schatzkammer-Clip “Auch die Engel essen Bohnen” gab es einen Fehler, er war nicht vollständig - er ist nun ausgetauscht. Wir bitten um Verzeihung.


#71

Ausnahmsweise.