Massengeschmack-TV Shop

Folge 122: Faszination Super 8


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!


#2

Herzlichen Dank für dieses Thema. Durch eine glückliche Fügung bin ich seit einiger Zeit Besitzer einer Braun Nizo Super-8-Kamera und überlege noch, ob und wie ich das Thema Super 8 für mich weiterführen könnte. Bin gespannt auf den zweiten Teil.
MfG Mandrax


#3

Freue mich schon aufs Ansehen, schaut gut aus :wink: Kurze Frage “zwischendurch”: Wolfgang M. Schmitt kommt dann nächste Woche? Oder habe ich den Hinweis in Folge 121 falsch verstanden?


#4

Nein, der kommt erst im Oktober! Ich hatte nur schon mal aufs Charles-Bronson-Special hingewiesen, das wir demnächst mit ihm drehen.


#5

Danke das ihr das Thema Super 8 behandelt! Fasziniert mich sehr.

Vielleicht eine tolle Idee für weitere Folgen. Es gibt ja sicher noch viel mehr Kino und Heimkino Technik der Vergangenheit zu beleuchten.


#6

Mit dieser Folge habt ihr mir mal wieder eine große Freude gemacht. Mein Vater, der leider schon längst verstorben ist, war ein totaler Super8 Fan. Dadurch bin ich damit groß geworden. Mensch, wenn ich nur das Rattern des Projektors höre bin ich plötzlich wieder 10 Jahre alt.


#7

Tolle Folge! Bin gespannt auf Teil 2. Habe im Anschluss direkt mal bei ebay geschaut, wo man da preislich liegt. Da ist ja von 10 EUR bis mehrere Hundert EUR alles dabei.
Gut, selbst sammeln würde ich die jetzt nicht. Aber ich kann gut verstehen, wenn man damit Spaß hat.

Gerne mehr sowas! Ich hab ja immer Interesse an “Altem”!

Gleich kommt wieder einer mit Anfang 20 und fragt: “Was soll denn dieser alte Sch…? Dafür zahl ich nicht!”.
Nö, aber ich! :wink:


#8

Farbstiche, Beschädigungen usw. spielen ja überhaupt keine negative Rolle, im Gegenteil. Das macht doch die besondere Ästhetik aus (die ich liebend gern für Instagram und Co. simuliere). Wenn es nicht um Fassungen und Szenen geht, die so nirgendwo anders zu sehen sind, dann ist das wie antike Bügeleisen sammeln. Es ist ja nicht einmal wie Vinyl und Plattenspieler, was ja in der Tat Vorteile bieten kann. Rational spricht nichts dafür… aber es ist die Ästhetik, die Haptik, die Technik, die Sentimentalität. Ich habe bislang kein Super8-Äquipment, für mich ist das völlig neu, überlege aber nach dieser Folge, mein Heimkino damit ergänzend auszustatten.


#9

Super tolles Special! :heart:
Hat mir viel Freude gemacht. :blush:
Dennoch haben mich 2 Sachen gestört.

  1. Als Volker neben dem Sammler (Name leider schon wieder vergessen) stand und in die Kamera erzählte, nebenbei aber immer mal ihn ansprach und fragte: Das empfand ich ein wenig merkwürdig. Kann aber auch täuschen, weil er Volker die ganze Zeit anschaute. Volker hat ja auch schon einiges an Interviews und Erfahrung hinter sich, im Gegensatz zu mir aber ich konnte bei dieser Szene nur schwer hinschauen. ^^ Das war immer so: “Nun guck ihn doch mal an. :see_no_evil::smile:
  2. Als ihr (Mario & Holger) Filmrollen sehen wolltet, fingt ihr an Sachen vom Regal zu räumen und wo anders hinzustellen. Das empfand ich, vielleicht auch weil ich es über alles hasse, wenn jemand mein Zeug anfasst, als ziemlich unverschämt. Nächste mal vielleicht lieber dem jenigen den es gehört fragen, ob man es mal weg nehmen darf. Vielleicht ist es ja auch geschehen und war nicht in der Sendung. Dann habe ich nichts gesagt!

Ansonsten Tippi-Toppi. Freu mich wahnsinnig auf den 2. Teil! :angel:


#10

Genau diese beiden Punkte sind mir auch in den Sinn gekommen, @HerrKarger.

Das Thema Super 8 ist aber wirklich ein faszinierendes und ich habe dieses Special sehr genossen.


#11

Opa erzählt vom Krieg :wink:

Aber man sieht, das ihr mit Feuereifer dabei seid (insbesondere Volker) und deshalb macht es Freude euch dabei zuzusehen. Auch die Produktion überhaupt ist sehr hochwertig, gerne mehr Ausgaben “on the road”.


#12

geil, schon 3 mal angeschaut. ich steh auf solchem nerdkram !!


#13

Bin 1973 geboren und mir war das überhaupt nicht klar, dass es einen solchen Heimkinomarkt gab. Habe niemals je irgendwo einen Film zum Kaufen gesehen.

Allerdings hätte ich mir gerne in der Jugend eine Kamera zum Filmen gekauft. Es fehlte einfach das Geld. Heute ist sowas „einfach“ in Handys verbaut. Immer wieder krass, wenn ich mir das vor Augen führe.

VHS ist jetzt hier nicht das Thema. Aber kurz erwähnen möchte ich, dass hier „Kaufkassetten“, wie man zu bespielten Kassetten sagte, auch richtig teuer waren. Mir kommt jetzt nach dieser Folge so der Gedanke, dass sie blöde gewesen wären, hätten sie es billiger angeboten. Es gab ja ein grundsätzliches bereits vorhandenes Interesse an Heimkino, welches sich offensichtlich lukrativ vermarkten ließ.

Und im Vergleich zur nachfolgenden DVD verbrauchten die vorherigen Systeme viel mehr Zeit bei der Herstellung. Soweit ich weiß konnte anfangs nur in Echtzeit, aber auch später nicht annähernd so schnell wie bei der Herstellung einer DVD produziert werden.


#14

Folge geguckt, sau spannend und hoch interessant!


#15

Huhu. Jo, war sehr interessant. Gehöre selbst zu den Mitte '70er, ein paar Filme auf Super 8 mit Vati geschaut :slight_smile:

Kritik: könnte man bitte die Kamera zum abfilmen der Leinwand etwas höher ansetzen, man sah zu viel von Volker seinem Hinterkopf. Nichts gegen seinem Hinterkopf und dem gut sichtbar lichten Haar #HaHaHaar, hat etwas gestört beim Schauen.


#16

Solche nerdigen Themen finde ich immer interessant. Gerne öfter solche Specials. Ich selbst könnte mich wohl nicht dazu bringen, Super 8 zu sammeln, zumal ich das Sammeln von physischen Filmmedien schon lange aufgegeben habe.

Vielleicht hätte man hier noch eine kleine technische Einführung geben können. Was ist Super 8 überhaupt, Unterschiede zu normalen 8mm, mögliche Bild- und Tonformate etc. Völlig neu für mich war beispielsweise, dass es Widescreen-Filme, bzw. echte Scope-Filme auf Super 8 gab. Um diese wiederzugeben braucht man dann doch auch eine entsprechende Scope-Linse am Projektor. Wikipedia gibt wenig dazu her. Dort steht zwar was von Widescreen-Experimenten, aber die haben offensichtlich nichts mit den Super-8-Scope-Filmen zu tun, wie sie von Derann in den 80ern veröffentlicht wurden.

Erwähnenswert ist übrigens, dass Super 8 nicht unwichtig für den Pornomarkt war. Könnte es sogar sein, dass mehr Pornofilme auf Super 8 veröffentlicht wurden als Mainstream-Spielfilme? In dem Zusammenhang finde ich es etwas seltsam, dass der Profisammler in der Sendung zwar Schulmädchenreport und Vergewaltigt und Vergewaltigt II für sammelnswert hält, aber die Zombieklassiker nicht. :grinning:


#17

Ich habe noch bis Mitte der 90er ein Heidengeld für VHS ausgegeben. Für nagelneue Videothekenreleases und Import-Tapes aus aller Herren Länder konnte man da auch schon mal 100 bis 300 DM pro Film loswerden. Aus heutiger Sicht mit Netflix- und Amazon-Flatrates ist das völlig irrwitzig.


#18

Völlig wahnsinnig und dekadent.
Es grüßt, Ihr Lebemann-LZA.


#20

Mal eine etwas andere Folge. Sehr schön gemacht. Freu mich schon auf den 2 Teil.

mfg


#21

Was ist den da passiert? Habe eine Seite aus einem andern Forum direkt hier rein kopiert. Wollte ich doch garnicht und macht überhaupt keinen Sinn!

Also noch einmal:

Gab es nicht auch Projektore für zwei Rollen gleichzeitig? Wenn Rolle eins zu ende ist, startet automatisch Rolle zwei und man kann schon Rolle drei montieren? Dann hätte man ja einen mehrteiligen Film ohne große Pausen gucken können.

Der Sammler “verfälscht” doch seine tollen Sammlerstücke. Er kopiert eine andere Tonspur auf seine Sammlerstücke. Weiss nicht ob ich es auch so machen würde. Kann man nicht eine komplette Kopie anfertigen oder anfertigen lassen und dort dann die deutsche Tonspur montieren? Dann wäre das wertvolle Original immer noch im Original zustand.