Massengeschmack-TV Shop

Folge 117: Gast: Gabriele Krone-Schmalz

Die Mediatheke Folge 117. Hier kann darüber diskutiert werden!

Gabriele Krone-Schmalz war jahrelang ARD-Korrespondentin in Moskau. Weil sie sich mit Russland intensiv beschäftigt hat und auch mehrere Bücher darüber schrieb, wird sie oft als „Russlandversteherin“ verspottet. In ihrem neuen Buch geht es auch deshalb um Respekt für andere Sichtweiten und ein Plädoyer für eine andere Debattenkultur.

2 Like

Lieber Holger,

Cottbus = Coburg :slight_smile:

Aber auch das nahe Strullendorf darf sich bald warm anziehen, wenn nicht die Antifa „Unser Dorf soll schöner werden“ spielen soll…
grafik

Aber an sich ein sehr tolles Interview!

1 Like

Wohl eher, weil Frau Krone-Schmalz russische Staatsmedien in der Ukraine-Krise als vertrauenswürdige Quellen anführte und mit nur wenigen Vorbehalten den Aussagen der russischen Regierung Glauben schenkt. Als Russlandversteher werden ja nicht per se Menschen betitelt, die russophil sind oder sich mit Russland und den Russen auseinandersetzen, sondern die dem Regime in Moskau und dessen aggressiver Außenpolitik sehr unkritisch gegenüberstehen.

2 Like

Dieses Interview war wie ein köstliches Essen, bei dem man mit einem Stück Brot noch den allerletzten Rest Soße aufnimmt.

7 Like

hm. also ich stimme auch mit vielen ihrer Positionen überein. Daher habe ich leider nicht viel neues aus dem Interview rausgehört. Vieleicht nächstes mal etwas kritischere Fragen stellen wie du es auch von dem Rubikon-typen gefordert hast. Weiß nicht wie ich das als Kritik an einer Idee formulieren soll. Sorry.

wie kommt es zu mohren bzw. neger im wappen? mich stört es nicht.

Lange Geschichte.

Kurzantwort: Mittelalter, Monarchie und Christentum

1 Like

:roll_eyes:

Was gibts da oben zu sehen? Ich seh nix. ^^

Dabei ist es doch noch gar nicht editiert

Ich mein, wie demonstrativ man das noch nachschieben musste, als hätte man „Mohr“ noch nicht verstanden

1 Like

Also was ich mich sofort frage: Wo habt ihr eigentlich diese wirklich hässliche Location für das Interview aufgetrieben? Die braunen Fliesen, der Schnitt der Fenster, die Gardinen, das ist ja eine Beleidigung jeglicher Ästhetik am Bau und was Inneneinrichtung angeht.

Was sind denn verlässliche Quellen? Die öffentlichen Medien in Deutschland sind nicht besser. Oder anders gesagt:
Vertrauenswürdige Quellen sind nur die deutschen Staatsmedien, welche die USA Ansicht verbreitet. Vielleicht etwas übertrieben da gestellt, aber die Berichte sind sehr einseitig auch hier in Europa.
Ist klar, dass kein Verständnis entstehen kann, mit solcher Sichtweise.

Hier ist doch schon eine Sichtweise eingepflanzt. Welche aggressiven Aktivitäten siehst du von Russland?
Ich sehe die NATO, welche immer näher an Russland heran rückt und vor den Grenzen zu Russland Manöver abhält und Militär stationiert. Wird hier aber immer anders dagestellt in den Medien.
Immer mal überlegen was die andere Seite denkt, z.B.: Wenn vor deiner Haustür, Personen mit Waffen mit aggressiver Stimmung aufkreuzen, wie würdest du reagieren?

Exakt so ist es! Die NATO (WIR!) ist der Agressor, aber Russland darf sich nicht bedrängt fühlen weil die Nato sich ja „friedlich“ ausbreitet.

Zum Glück nicht immer (Anstalt) aber viel zu oft.

Oha, erst Schramm, jetzt wird Die Anstalt positiv rezipiert.

Aber sicher doch. Schramm, eh „Legende“ und Wagner/Uthoff werden Legenden und sind mit extrem weitem Abstand das beste was das deutsche Fernsehen in dem Bereich zu bieten hat und jemals hatte.
Jaja ich weiß, Sakrileg…, nein, ich hab den Scheibenwischer nicht vergessen, dennoch.

2 Like

Welcher der Staaten die neu zur NATO beigetreten sind wurde denn unter Androhung von Waffengewalt oder durch Waffengewalt dazu gezwungen?

Liste der Militäroperationen Russlands und der Sowjetunion – Wikipedia

Souveräne Staaten haben Bündnisfreiheit.

Warum sollte man das auch nicht tun?

Danke für dieses Interview!
Hatte die Dame vorher nicht so auf dem Schirm, kannte sie nur aus Talkshows und war zunächst auch wenig begeistert sie hier zu sehen, weil ich einen öden Polittalk befürchtete. Sie spricht mir aber wirklich aus dem Herzen und drückt viele Aspekte aus die ich hier im Forum gelegentlich versuchte zu thematisieren.

Eine Auflistung von Militär-Operationen ist noch keine Aggressivität verbunden, bei der Krim z.b. gibt es die Meinung einer „Sezession“. Daher sollte diese Sichtweise auch berücksichtigt werden in den Diskussionen. Übrigens die erste Annexion war die Inselgruppe Hawaii welche von den USA im Jahr 1898 annektiert wurde.

[quote=„StephanRehfeld, post:17, topic:83107“]
Souveräne Staaten haben Bündnisfreiheit.
[/quote] Wenn die Staaten souverän agieren könnten, was meiner Meinung nach nicht immer der Fall ist. Das Imperium ist die USA und nicht Russland.

Um Partnerschaftlich und Völkerverständigung zwischen Europas Nachbarn inkl. Russlands zu fördern und den Frieden zu erhalten. Aktuell wird in Europa Feindschaft und Krieg gesät. Wenn die USA einen Krieg in Europa anstiften, leidet Europa und Russland aber nicht die USA. Es ist doch ersichtlich, dass die Nato mit Militärbudget 1.000 MRD gegenüber Russland mit 66 MRD weit überlegen ist. Russland kann nur Partnerschaftlich weiter kommen, aber das wollen die Transatlantiker nicht, weil wenn Russland und Europa wirtschaftlich einig sind, haben die USA weniger zu melden.
Ich empfehle mal zwei Bücher „Die einzige Weltmacht“ von Brzezinski wo die Geschichte der Ukraine schon vorgezeichnet wurde und „Europas offene Wunde: Wie die EU beim Krieg in der Ukraine versagte“ von Wladimir Wladimirowitsch Sergijenko.

Eigentlich wollte ich auf dieses Thema nicht eingehen, sondern Aufzeigen, das durch Medien Arbeit und Nachrichten Beeinflussung die gewünschten Sichtweise unterstützt wird. Hier in der Mediatheke gibt es ja diverse Beiträge von Holger, welche diese schön aufzeigen. Mit Schwarz/Weiss denken Russland Böse und USA gut kommen wir nicht weiter in Europa.

1 Like

Hier hätte es schon das Outfit der Mediatheke sein können statt des Kopfschuß-T-Shirt…
GK-S ist eine Lady. :wink:
Tolles Interview!

1 Like