Massengeschmack-TV Shop

Folge 11: Psychopathen


#21

Woher soll man das wissen, denn es steht ja nicht auf der Stirn “Hey ich bin Psychopath” und oft weiß der Betroffene selber nichtmal, dass er so eine Störung hat. Stichwort Anteil der weiblichen Psychopathen: Solange keine häufigen bzw. schweren Straftaten begangen werden leben sie quasi unerkannt unter uns (meist weiblich - Genaue Dunkelziffer unbekannt). Nein wir Laien haben keine Chance das zu erkennen…

Sie hatte aber gesagt das sie den Test mit Bekannten gemacht hat. Und diese Personen teilweise hohe Werte hatten. Sind diese Personen Z.B in Führungspositionen?
Und wieso soll man diesen Test nicht auch bei Führungspersönlichkeiten durchführen?
Vielleicht gibt es da ja sogar schon Umfragen oder Test zu?

Ich denke schon das es mehr als nur ein Gerücht ist, dass vermehrt Psychopathen in hohen Positionen sitzen…

(Oder ist das doch nur eine Verschwörunstheorie?)


#22

Sehr gute Folge, weiter so, Alle Formate von Massengeschmack waren mein Lifetime-Abo wert.


#23

Hab bisher ja jede Folge mit einem gewissen Interesse verfolgt, aber das ist die erste, von der ich richtig begeistert bin. Super Folge, die Stunde war viel zu schnell vorbei. Das Gespräch hätte auch 3 Stunden lang sein können und ich hätte mich wohl nicht gelangweilt. Werde mir definitiv das Buch zulegen.


#24

Ich hatte mir früher Psychopathen mir immer so vorgestellt, wie es ein Schauspieler in seiner Rolle “Der echte Gangster” realisiert hat:

//youtu.be/vir0ExFxRl0

//youtu.be/K46rfBh-Pow


#25

ICH bin ein echter Gangster, denn ich halte den obigen Videos stand, und schmeisse mein PC nicht aus dem Fenster.
Obwohl der “Gangster” da über mir wohl mit Turbo Drops und Red Bull herumcheckt ist er nur nervig, wie ein Gangster.
HAt der Junge schlicht die Pubertät gemixt mit jugendlichen Übermut?.
Deer Psychogamer stellt so gemeinhin den Typ “Dr. Frankenstein” Psycho dar, obwohl er nicht mal im Stande zu sein scheint ein Spiel ohne Nervenzusammenbruch zu starten.


#26

[QUOTE=ValiconSilly;392360]Auf mich wirken Alexa und Alex unglaublich arrogant…[/QUOTE]
…oder haben sie nur an Deiner Weltanschauung gekrazt und wirken deshalb so? - Ich mein das nicht herablassend - aber so was kann durchaus arrogant [U]wirken[/U].

[QUOTE=ValiconSilly;392360]Sicherlich ist es gut skeptisch zu sein, aber warum sollte ich dann die Arbeit der beiden nicht auch skeptisch betrachten?[/QUOTE]
M. E. ist es überlebensnotwendig skeptisch zu sein - auch den beiden gegenüber. (@A & A. : Nix für ungut. ;))
Und wenn Dir ein Punkt auffällt, der hinterfragt werden müsste - nun hier ist der Ort dafür.
Nur eine Bitte: Bleib bei Hoxialla-[B]TV[/B]. Ich zum Beispiel werde jetzt nicht anfangen den Postcast zu hören, nur um Deiner Argumentation folgen zu können.

Abgesehen davon ist es schlechter Stil die beiden persönlich Anzugreifen. Einen konkreten Kritikpunkt bezüglich des Themas habe ich bei Dir nicht heraus gelesen. Damit ist Deine Aussage vielleicht eine Meinung - aber thematisch eine Nullnummer. Sorry.

[QUOTE=Micki;392374]Bitte behaltet das genauso bei! Es ist schön quasi erst den Gast kennenzulernen (was er mit dem Thema zu tun hat etc.) bevor man ans Eingemachte geht. Wem das zu lang ist der kann doch vorspulen. Das ist perfekt so wie es ist![/QUOTE]
Dem stimme ich zu - zumal wir hier im Internet uns nicht an Sendezeiten halten müssen - und wenn es zu lang wird beherrscht mein Player durchaus das Pausieren des Videos. :wink:

[U]Generell zu dieser Folge:[/U]
Hat mir sehr gut gefallen - hätte sehr gut noch länger zuhören können.


#27

Ich stimme dir da vollinhaltlich zu, mchawk.

Mir hat die Folge sehr gut gefallen und als (neu gewonnener) Podcasthörer finde ich es immer lustig, Gesichter zu den Gaststars zu sehen, da man ja sonst nur die Stimmen kennt (und ich mir nicht die Mühe mache, Bilder zu googlen). Es stimmt zwar, dass die Gäste sich irgendwann im Podcast häufiger wiederholen, das stört mich aber gar nicht, solange sie was zum Thema beizutragen haben. Und für Hoaxilla-TV kann dieser Vorwurf ja gar nicht gelten, da hat sich noch nichts wiederholt. Aber auch wenn das so wäre, fände ich das nicht schlimm - bei PantoffelTV kommen auch öfters Olaf Brill und Co. zum Wiederbesuch, haben aber immer was zum Thema zu sagen.

Schön fände ich für dieses Format übrigens Jumpcuts: “Story der Woche”, “Thema der Woche”, “Auflösung”, “Bundeslade”.


#28

Es war auf alle Fälle eine interessante Folge, die ruhig auch länger hätte sein können. Mehr davon!


#29

[QUOTE=DeBe;392375]
Im Sinne. Kann man das Buch denn im normalen Buchhandel erwerben oder fällt das Buch unter Fachbuch?
Denn dann wäre es meines Ermessens nach teurer.[/QUOTE]

Gibt es im normalen Buchhandel. Amazon sagt, es kostet 14,95 Euro. Kann man aber auch gut wo anders bestellen.
Und ist sehr zu empfehlen! Ich habe es an 3 Abenden quasi verschlungen. Sehr spannend geschrieben!

Daher habe ich mich auch sehr über Lydia gefreut, auch wenn das meiste, was sie dort erzählt hat, auch schon in ihrem Buch stand. (Andersherum gilt das nicht, das Interview gibt nur einen Bruchteil des Buches wider). Gerne wieder so einen Gast!

PS: Habe bei meiner “Recherche” nach dem Buch festgestellt, dass die liebe Frau Benecke demnächst ein neues Buch heraus bringt. Dass sie dafür in Hoaxilla keine Werbung gemacht hat (wenn ich mich recht erinnere kam die Erwähnung des alten Buchs von Alexander oder Alexa), macht sie gleich noch ein bisschen mehr sympathisch!


#30

Eigentlich hatte ich ja bereits mit Hoaxilla-TV abgeschlossen und mein Abo nicht weiter verlängert, aber da mich das aktuelle Thema dann doch interessiert hat, habe ich die 1,90 € für die Einzelfolge investiert und wurde nicht enttäuscht.

Diesmal muss ich ein großes Lob für die Folge aussprechen, sehr interessantes Interview !

Lydia Benecke ist wirklich ein sehr sympathischer Gast und hat viel Interessantes zu berichten, ich hätte ihr jedenfalls stundenlang zuhören können.

Gerade die Interview-Ausgaben haben mir bisher an Hoaxilla am besten gefallen.
Wie ihr allerdings mit “Verschwörungstheorien” umgeht, gefällt mir leider weniger (Material und Moderation).

Ich werde wohl dabei bleiben, mir die Einzelfolge zu kaufen, sofern mich das Thema interessiert.

Dennoch diesmal eine sehr gute Folge ! Weiter [U]so[/U] :wink:


#31

Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt mich hier anzumelden - das habe ich jetzt getan, um euch nichts weniger als ein großes Lob für die Folge auszusprechen. Da kann ich die Meinung einiger Vorredner hier nur spiegeln: Das Gespräch war sehr kurzweilig, die eine Stunde war leider viel zu schnell vorbei. Generell habe ich den Eindruck, dass die Interviewfolgen zu den stärksten eures Formats gehören.

Nun aber zu einigen (wenn auch kleinen) Verbesserungsvorschlägen bzw. Fragen meinerseits:

Mark Benecke ist als Kriminalbiologe durch das Fernsehen ja einigermaßen bekannt. Insofern stolperte ich über den Nachnamen: Ist Lydia Benecke mit ihm verwandt / verschwägert / verheiratet oder nichts von alledem? Das hätte man durchaus kurz erwähnen können. Ansonsten fand ich die Vorstellung ihrer Person sehr gelungen.

Das Gespräch thematisierte einige interessante Punkte, andere wiederum haben mir gänzlich gefehlt:

  1. Wie steht es um die gesellschaftliche Prävalenz von Psychopathen? Ihr hattet zwar die genderspezifische Prävalenz angesprochen, aber nicht die gesamtgesellschaftliche.

  2. Wo liegen die Ursachen für Psychopathie? Gibt es verifizierte biologisch-neurophysiologische Ursachen oder lassen sich sogar Rückschlüsse auf eine (“falsche”) Erziehung bei Psychopathen ziehen?

  3. Meines Laienwissens nach gibt es bestimmte Muster bei Psychopathen, die teilweise bereits in der Kindheit zu beobachten waren. So habe ich schon oft gehört, dass spätere Kriminelle, die Psychopathiemerkmale aufweisen, auch in ihrer Kindheit teilweise schon ohne Schuld- bzw. Mitgefühle Tiere töteten und sich dann gewissermaßen “hochschaukelten”, um einen neuen, immer größeren Kick zu suchen. Lässt sich dieses Muster bestätigen oder gehört das in den Reich der Urban Legends?

  4. Unter der Annahme, dass Punkt 3. nicht zu den Urban Legends zählt: Welche Inter- bzw. Präventionsmöglichkeiten habe ich, wenn ich dieses Verhalten bei einem Kind beobachte? (Na gut, Frau Benecke ist keine Pädagogin…)

Auf jeden Fall bietet dieses Thema wohl mehr als genügend Stoff für ein zweites Interview. Ich hoffe, ihr ladet Frau Benecke recht zeitnah wieder ein :slight_smile:


#32

Wieder mal eine gelungene Folge nach 2 eher schwächeren.
Hier zeigt sich wieder mal das Hoaxilla-TV dann am meisten glänzt wenn die beiden einen Gast im Studio haben.

Auch ich hätte der Lydia Benecke, und der Gruppe im Allgemeinen, noch stundenlang zuhören können. Man merkte richtig wie viel spaß es der Lydia macht über ihren Beruf und das Thema im Allgemeinen zu sprechen. Das sorgte für eine lockere Atmosphäre und machte spaß zu gucken.
Das Thema war sehr interessant und brachte, zumindest mir, viele neue Einblicke und Erkenntnisse was Psychopathen angeht. Jedoch musste ich feststellen dass einige der Punkte die für einen Psychopathen sprechen ich auch an mir selbst wiedererkannte XD, aber wohl eher im Toleranzbereich.

Auch die zwei Geschichten die Lydia erzählte fand ich sehr interessant und erschreckend zugleich.

Von mir aus kann die Lydia gerne noch mal in die Sendung kommen. Gerne mehr davon.


#33

Jetzt kam ich auch endlich mal dazu - das ist das Problem, wenn einen etwas wirklich interessiert: man will es dann nicht wie zB Kevin “nebenbei” schauen, während man was völlig anderes tut, sondern sich dafür wirklich Zeit nehmen.
Und das hat sich gelohnt: dieser Gast macht Lust auf mehr, und was die angedachte Folge über Serienkiller angeht: [B]bitte unbedingt machen![/B]

@Barhocker hat das ja auch schon angesprochen, und Studien des FBI zu den Alarmsignalen in der Kindheit, vor allem Tierquälerei, wären in dem Zusammenhang hochinteressant - bisher kenne ich das meist nur aus Fernsehserien wie “Criminal Minds”, bzw. auch Dokus aus den USA, aber hier könnten wir exklusiv den neuesten Stand erfahren.
Ladet daher bitte auch mal Ihren Ex ein: Dr. Mark Benecke ist Kult und sie haben ja auch einige Bücher zusammen geschrieben, und er hat sogar schon für das FBI gearbeitet.
Falls sie nicht mehr zusammen auftreten wollen, macht halt zwei Sendungen daraus :wink:

Aber auch eine Vertiefung dieser Folge wäre sehr schön, sie hat mich sehr überzeugt - und leider kann ich einiges auch aus eigener Erfahrung bestätigen: ich hatte das Missvergnügen, selbst so jemand mal kennenzulernen, und man erkennt tatsächlich erst durch widersprüchliches Verhalten, oder sogar Straftaten (in dem Fall waren die schon begangen, ich bekam es nachträglich raus), wen man vor sich hat, denn solche Menschen lernen von Kindesbeinen an das Schauspielern, um ihre Ziele erreichen zu können. Vorgetäuschte Emotionen sehen für unsereins genauso aus wie echte, das ist wirklich gruselig.

Also, wieder einmal super, diesmal aber ganz besonders, mehr als 1+ kann ich nicht vergeben.

Nur einer Sache kann ich nicht zustimmen: das Kaninchen ist zwar süss und toll und alles, aber das perfekte Haustier ist und bleibt unsere kleine Hundelady :voegsm:


#34

[post=393260]@Corbeau[/post]

Nur einer Sache kann ich nicht zustimmen: das Kaninchen ist zwar süss und toll und alles, aber das perfekte Haustier ist und bleibt unsere kleine Hundelady

Nein. Kaninchen definieren den maximal erreichbaren Wert auf der Niedlichkeitsskala.


#35

Stimmt.
[SPOILER]
Irgendwas stimmt mit Hasi nicht! :shock:[/SPOILER]


#36

Kernspintomographisch durchgeführte bildgebende Verfahren liefern Bilder um zu vergleichen welche Hirnareale beim Psychopathen aktiv werden. Dieses Muster wurde verglichen und bei Extremsportlern wiederentdeckt, so kann ich die Sendung erinnern, daß bei Extremsportlern (Fallschirmspringer, BaseJumpern etc…) ähnlich Areale aktiv werden um die Extremsituation zu meistern.

Daran zu denken wie z.b BaseJumper, was weiß ich für Jumper, auch Jolly Jumper in die Tiefe aus dem Flieger springe erzeugen in mir einen Adrenalinaustoß, sodaß ich mein Herz schlagen hören kann. Ich tät mich sowas ehrlich gesagt nicht trauen. Weil Angst :shock:


#37

Naja, ganz nett, das Format, aber einfach zu plump und die Infos sind auch nichts Besonderes.

Wenn man nicht ganz “verblödet” bzw. uninformiert ist, lernt man hier wenig …

My 2 Cents …


#38

10 Minuten in (YouTube Upload) und übelst gelangweilt. Was hat’s mit dem Thema zu tun, dass die schwarz gekleidet rumläuft? zZZZzz

Gut dass ich dafür nix zahl, schon kein Bock mehr


#39

[post=396696]@Zankyou[/post]

Dann bist du vermutlich bei LeFloid und Ytitty besser aufgehoben.


#40

[QUOTE=Pummeluff;396698][post=396696]@Zankyou[/post]

Dann bist du vermutlich bei LeFloid und Ytitty besser aufgehoben.[/QUOTE]

Bin Mensa Mitglied, darf ich stattdessen auch Videos der Khan Academy schauen?

Ich mag so sachfremdes Gelaber halt nicht, my bad