Massengeschmack-TV Shop

Folge 11: Atomkraft


#21

Das bedingt sich halt gegenseitig.


#22

Eigentlich haben sie gerade Aufwind. Aus Deutschland hÀtten sich der Verein Nuklearia oder die Partei der Humanisten angeboten.

Warum es ausgerechnet die LaRouche-Sekte sein muss, geht auch mir nicht ein. Es sei denn, Holger wollte einen möglichst dubiosen Gast auftreiben, aber zum Thema Astrologie hat er ja auch keinen Questico-“Berater” eingeladen.


#23

Ich habe diverse Leute und Organisationen angeschrieben, auch Nuklearia. Herr Hartmann war schließlich derjenige, der sich offen zeigte fĂŒr ein GesprĂ€ch.

Wenn du außer der wie gewohnt dubiosen Psiram-Seite nichts zu verlinken hast, muss ich mir ja keine Sorgen machen :wink:


#24

Ich finde die Reputation von BĂŒSo muss nicht anhand von Quellen gezeigt werden, dazu reichen schon deren eigene Videos und das Auftreten im Wahlkampf.


#25

Nicht nur das, auch die verklappten verrosteten BehĂ€lter in der Asse + im Ärmelkanal + der Nordsee etc. und noch so Orte/PlĂ€tze wie “Majak” und Dinge wie die “Kursk”.


#26

die aber auf menschliches Versagen zurĂŒckzufĂŒhren und nicht immanent fĂŒr Atomkraft sind.


#27

Das mag sein, aber all das kann nicht der Maßstab sein, an dem man Atomkraft misst. 1. Man muss bedenken, wo und unter welchen Bedingungen diese ZwischenfĂ€lle passiert ist und 2. Wie sieht eigentlich das Ideal aus? Und wie weit sind wir oder die knapp 450 aktiven Atomkraftwerke weltweit von diesem Ideal entfernt?

Ganz abgesehen davon möchte ich noch mal auf diese “positiven Auswirkungen von Strahlung” zurĂŒck. Die Aussage des Gastes war mit Blick auf statistische Aussagen nicht ohne Ironie gemeint. In diesem Sinne möchte ich darauf hinweisen, dass in Frankreich knapp 60 Atomkraftwerke aktiv sind. Franzosen haben eine deutlich höhere Lebenserwartung als Deutsche :wink:


#28

Welcher denn sonst?
Wenn ein Kraftwerk MĂŒll produziert, der Jahrtausende lang höchstgefĂ€hrlich bleibt,
wÀhrend es keine dementsprechend lÀngerfristige Lösung gibt, den Kram loszuwerden oder zu lagern,
wenn schon jetzt langsam die alten Lagertonnen wegoxidieren und wenn bei so einem Kraftwerk jeder Fehler global fatal sein kann - an welchem Maßstab soll man die AK denn stattdessen messen?


#29

Die Asse rĂŒttelt aber schon sehr am Vertrauen auf sichere EndlagerstĂ€tten. Wenn der Salzstock nicht Millionen von Jahre sicher hĂ€lt, sondern nicht mal ein paar Jahrzehnte. Und die Menschliche Komponente hast du bei Atomkraft immer, und die kann man auch nie als Gefahr ausschließen.


#30

Zumal wir in einem Land leben, wo man AtommĂŒll nicht transportieren kann, ohne dass VerrĂŒckte versuchen, die ZĂŒge zum Entgleisen zu bringen.


#31

Tun sie nicht.


#32

Schottern ist eher so ne Art Bauklötze stapeln zum Zeitvertreib?


#33

Und eine deutlich höhere Krebsrate.


#34

DAs sind die gleichen, die auch fĂŒr Vielfalt sind und mit SA Methoden gegen anders denkende vorgehen.

PS.
oder die mit Konzerte, bei dem eine Gruppe auftritt die Gewalt gegen Polizisten verherrlicht, gegen Hass und Gewalt demonstrieren will. Einfach nur noch geisteskrank!


#35

Und beides sind Korrelationen ohne Nachweis einer KausalitÀt.


#36

Nö, aber auch kein Versuch, das Ding zum Entgleisen zu bringen, sondern zum Anhalten.


#37

Nein, sie versuchen nur, die ZĂŒge mit Gewalt daran zu hindern, ans Ziel zu gelangen. Wenn der Staat sich nicht fĂŒgt und dann etwas passiert, ist er selber schuld. :roll_eyes:


#38

Achso. Klar. Zerstörung von Gemeineigentum zur Erzwingung eines Minderheitenwunsches auf Kosten aller. Und wenn der Zug entgleist, selbst schuld, sollte ja anhalten. Ich mag diese Leute so



#39

“Wenn der Staat sich nicht fĂŒgt” soll heissen, daß er aus Trotz den Zug ĂŒber das zugeschĂŒttete Gleis fahren lĂ€sst? :smile:
Klar, wenn er sich z.B. Sitzblockaden nicht fĂŒgt und mit Wasserwerfern einfach drĂŒberrollt, dann wĂ€re er auch selber schuld. :roll_eyes:
Was besseres fÀllt dir nicht ein?


#40

Wage ich zu bezweifeln. Hast ja selbst schon bemerkt, daß AK-BefĂŒrworter nur die Seltsamen sind und die stellen (noch) nicht die Mehrheit.

Alles bleibt heil.

Nie passiert, passiert auch nicht, das ist sicher.