Folge 101 - 10 bemerkenswerte TV-Momente während

Hier kann darüber diskutiert werden!

Makaber, dass die Macher vom Supertalent den derart lächerlichen Unfall von Michelle so hochkochen, nachdem sie und Gottschalk selbst hautnah dabei sein durften als Samuel Koch bei “Wetten dass…?” so schwer verunglückte.
Überhaupt ist Gottschalk ein Heuchler sondergleichen - hört unter dem Vorwand dieses Unfalls beim ZDF auf und wechselt dann zu einem Format, wo ähnlich gefährliche Stunts stattfinden…

Mich wundert, dass das Busengate von Joko und Klaas auf ZDF neo nicht darunter war, da es doch ziemliche Wellen geschlagen hat. Da wäre doch “Dafür zahle ich nicht” mal passend gewesen^^

Busengate war nicht bemerkenswert.
Das war ein blöder Gag der niemanden interessiert hat, bis er ne Woche später von den üblichen Stellen als Skandal aufgeblasen und von der üblichen Empörtheitsgemeinde dankbar angenommen wurde.

Mal ehrlich. Als ob Winterscheidt nem fremden Mädel an die Brust fassen geschweige denn das ZDF das hinterher ohne Rücksprache mit dieser ausstrahlen würde…

Ich fand es persönlich auch nicht so empörend wie an manchen Stellen geäussert aber trotzdem wurde gezeigt wie eine fremde Person angetatscht wurde (bzw so getan wurde als ob) und hinterher wirklich etwas bescheuerte Witze darüber gerissen wurden, wie sie sich jetzt stundenlang duschen wird. Das hat m.E. einfach nicht den Vorbildharakter, der ja von den Öffentlich-Rechtlichen so gerne gefordert wird. Was suggeriert das denn? “Es ist OK fremde Leute zu begrabschen wenn man es im Rahmen einer (Fernseh)Wette tut?”

Da dachte man, Katy karrenbauer könnte nachm Junglecamp nciht mehr tiefer fallen :frowning: . Sowas ist doch wirklich traurig, warum machst du sowa Katy ?? :smt009

Edit:
„Gleich bedeutet nach RTL-Definition also: nächste Woche. Wie sehr darf uns dieser Sender eigentlich noch verarschen? Mach doch mal jemand ein T-Shirt dagegen!“
Klasse :smt005

Da dachte man, Katy karrenbauer könnte nachm Junglecamp nciht mehr tiefer fallen :frowning: . Sowas ist doch wirklich traurig, warum machst du sowa Katy ?? :smt009

Wegen Geld natürlich! Sie hat auch ein Insolvenzverfahren durch. Ich finde es bemerkenswert, wie sie das durchgezogen hat. Und wenn sie hiermit ihr täglich Brot bezahlt kriegt - ja mein Gott - warum nicht.* Dass solche Sendungen Mist sind, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Aber wenn man in der Öffentlichkeit erstmal mit Geldsorgen und Insolvenz bekannt ist, dann kriegt man komischerweise keine qualitativ guten Aufträge mehr. Da müssen die Produzenten endlich mal umdenken.

  • Ob es klug ist, solche Angebote anzunehmen, muss jeder selbst entscheiden. Klar steckt einen auch das wieder in eine Schublade. Ich verstehe Holgers Kritik da sehr wohl - dennoch ziehe ich vor ihr den Hut.

ich könnte schwören, das rtl (fk101 -59:50min )ein musiktrack von fallout new vegas verwendet hat , bestimmt illegal :mrgreen:
habe vor folge 101 noch new vegas gespielt, sonst wär mir das wohl nicht aufgefallen, kann das jemand bestätigen?
das galileo sich gerne bei videospielen bedient ist ja schon länger bekannt und noch vetretbar aber das sich rtl bei den spielen von unrasierten, stinkenden, im keller-wohnenden freaks von einem anderen planeten bedient kopfschüttel
und dann noch musik aus dem postapokalyptischen ödland verwenden, wenn man “arme” leute zeigt…

http://www.youtube.com/watch?v=KlUkvrYt … re=related
sehr ähnlich aber noch nicht das stück …oder, ist schon zu spät :smt015

Meine Güte ist dieser Hartwich ein unsympath. Schlimm Genug dass RTL bei diesen Supertalent-Sendungen faked bis zum Umfallen, aber anscheinend macht man sich nicht mal mehr die Mühe es zu verschleiern, sondern gibt es ganz offen zur Belustigung zu. Bei sowas könnte ich echt kotzen.

Und der “verarschte” Kandidat kam mir irgendwie auch nicht ganz helle rüber, so nach dem Motto:“Da haben wir nicht viel Wiederstand zu erwarten”!
Mann, der tat mir irgendwie leid, das ist doch so weit entfernt von Empathie… und wie der Hartwich mit der Kamera feixt, während er den noch sehr verärgerten und perplexen armen Mann vorführt!!
0 von 10 Punkten! 6 setzen :smt009

Ich bin mir nicht mehr ganz Sicher, ob mein Thema in dieser Rubrik war, aber egal.

@Holger, das mit den Kühen und dem Methan ist ein ernst zunehmendes Problem, welches du nicht so
leichtfertig polemisierend abtun solltest. Durch die Massenhaltung von Rindern hat sich diese Problematik in den letzten Jahren verschlimmert, und du tust so, als ob das alles eine reine Panikmache der Medien wäre. :roll:

Naja, aber ansonsten fand ich die 101ste Folge gut.

Ich bin sowas von erleichtert daß deine Abwesenheit beendet ist und habe die neue Folge sowas von verschlungen :smt007

Durch die Massenhaltung von Rindern hat sich diese Problematik in den letzten Jahren verschlimmert,

Nee, der Fleisch Konsum hat sich verschlimmert und kaum einer kann verzichten, dadurch gibts immer mehr Massenhaltung weil das Fleich so billig sein soll, das ist die bittere Wahrheit.

Nee, der Fleisch Konsum hat sich verschlimmert und kaum einer kann verzichten, dadurch gibts immer mehr Massenhaltung weil das Fleich so billig sein soll, das ist die bittere Wahrheit.

Das ist genau das, was ich gesagt habe. Massentierhaltung ? Mehr furzende Kühe :lol:

@Holger, das mit den Kühen und dem Methan ist ein ernst zunehmendes Problem, welches du nicht so leichtfertig polemisierend abtun solltest. Durch die Massenhaltung von Rindern hat sich diese Problematik in den letzten Jahren verschlimmert, und du tust so, als ob das alles eine reine Panikmache der Medien wäre.

Welches Problem denn genau? Welche Problematik? Willst du ernsthaft behaupten, dass Tierfurze zum Klimawandel beitragen? Und was ist mit dem menschlichen Furz? Komisch, dass der nie zum Thema gemacht wird, denn auch wir drücken ja täglich Methan und CO2 ab. Nur dann hätte die Wissenschaft ein Problem: Wie bringt man den Menschen bei, dass sie nicht mehr furzen dürfen? Hierbei sind übrigens Vollkornprodukte besonders blähungsfördernd - also die Art von Ernährung, die uns hier so dringend gegen den Klimawandel empfohlen wird.

Das ist hier übrigens auch der falsche Thread für das Thema :roll:

Willst du ernsthaft behaupten, dass Tierfurze zum Klimawandel beitragen?

Ja.

Festgehalten ist das etwa im Millenium Ecosystem Assessment der UN von 2005: “Methane: Natural processes in wetland ecosystems account for about 25–30% of current methane emissions, and about 30% of emissions are due to agriculture (ruminant animals and rice paddies).” oder etwas detaillierter in den FAQ auf den Webseiten der US-Umweltbehörde EPA: “Globally, ruminant livestock produce about 80 million metric tons of methane annually, accounting for about 28% of global methane emissions from human-related activities. An adult cow may be a very small source by itself, emitting only 80-110 kgs of methane, but with about 100 million cattle in the U.S. and 1.2 billion large ruminants in the world, ruminants are one of the largest methane sources. In the U.S., cattle emit about 5.5 million metric tons of methane per year into the atmosphere, accounting for 20% of U.S. methane emissions.”

Es spricht aber auch nicht gerade für dich, wenn du dir aus Holgers Argument EINEN Satz rauspickst un den Rest schlichtweg ignorierst.

Für mein Dafürhalten steckt in dem ganzen Post aber nur ein Gedanke, nämlich: “Das klingt so albern, das kann nicht wahr sein.” Ist es aber!

Aber gerne auch im Detail… Der Post fängt bei Nachfragen an, die durch einen Minimalaufwand an Recherche (soll heißen: googlen!) unnötig gemacht wären:

Welches Problem denn genau? Welche Problematik?

Dann die benannte Fassungslosigkeit – so als Frage formuliert, dass man merkt wie wenig Holger hier in Betracht zieht, dass er falsch (bzw. nicht) informiert sein könnte:

Willst du ernsthaft behaupten, dass Tierfurze zum Klimawandel beitragen?

Dann folgt ironische Überspitzung (die übrigens deshalb Quatsch ist, da Wiederkäuer einfach einen anderen Stoffwechsel haben, bei dem deutlich mehr Methan anfällt):

Und was ist mit dem menschlichen Furz? Komisch, dass der nie zum Thema gemacht wird, denn auch wir drücken ja täglich Methan und CO2 ab. Nur dann hätte die Wissenschaft ein Problem: Wie bringt man den Menschen bei, dass sie nicht mehr furzen dürfen?

Und dann wird’s völlig lächerlich, weil “Vollkornprodukte” – für deren Konsum es ja ein paar gesundheits- und ernährungsbedingte Gründe und vielleicht deshalb auch eine Überschneidung zwischen deren Konsumenten und Umweltschützern gibt – angeblich “dringend gegen den Klimawandel empfohlen” werden (was ich so noch nie gehört habe). Da schreit jetzt bestimmt wieder jemand “Ist doch Satire!”, aber so ein zusammenhangsloser Krempel geht bei mir nicht als solche durch.

Am Ende wird nochmal ein ablenkender Haken geschlagen (anstatt dass der Post einfach verschoben wird) der den Einwand von javajim aber in keiner Weise entkräftet:

Das ist hier übrigens auch der falsche Thread für das Thema :roll:

Ich bin kein Couch-Nutzer und kann daher nicht einschätzen, ob der Beitrag in “Kurz Kommentiert” vielleicht doch irgendeinen Unterhaltungswert hat. Aber wenn es nur darum geht, dass Methan aus der Landwirtschaft von furzenden (und übrigens auch rülpsenden) Kühen kommt, ist es schlichtweg beschämend, wie wenig (nämlich scheinbar gar keine) Recherche da reingesteckt wurde. Ganz ganz schwach!

Erstmal abwarten, bis ich es selbst gesehen hab. Soweit spricht vertov aber einen wichtigen Punkt an.

Holger,

bevor wir uns hier weiter streiten, empfehle ich dir die allwissende Suchmaschine nach folgenden drei Stichwörtern zu durchsuchen:

Kühe + Methan + Klimawandel

Nachdem du einige Artikel durchgelesen hast, reden wir weiter. :smt023

Und auf ein Neues: Könnte ein Moderator vielleicht mal diesen Klimawandel-Talk in den dafür vorgesehenen Thread (“kurz kommentiert”) schieben?